Wenn Männer weinen .....

Benutzer35742  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde es gut wenn ein Mann in der Lage ist seine Gefühle zu zeigen, dazu gehört auch weinen. Und wenn ein Mann weint dann nehm ich ihn in den Arm, wie eine Frau auch, es sei denn er will das nicht.
 

Benutzer50230 

Verbringt hier viel Zeit
Hallöle....

ich finde es auch nur positiv, wenn Männer weinen, habe keine probleme damit...obwohl ich zugeben muss, habe meinen papa noch nie weinen gesehen *nachdenk* :zwinker:

Mein Freund hingegen weint ständig, er ist schon sone Heulsuse, das es mir quasi am arsch vorbei geht :schuechte --> das ist schon ziemlich nervig.....aber vorallem, wenn tränen gerechtfertigt sind, ist es gut sie freizulassen :smile:
 
D

Benutzer

Gast
Ich habe meinen Freund noch nie weinen sehen...
Aber es würde mich auf jeden Fall stark berühren und naja... ich würde ihn in die Arme schließen und seine Tränen nicht groß dokumentieren.
 

Benutzer47269 

Verbringt hier viel Zeit
also ich finde das ganz toll, wenn Männer ihre Gefühle zeigen können... dazu gehört auch das Weinen

Männer, die sagen, dass Weinen nur ne Zeitverschwendung und ne Schwäche ist, kann ich nicht verstehen... warum stehen sie nicht zu ihren Gefühlen??? Ist das so schwer? Das ist doch nur menschlich...
 

Benutzer33352  (35)

Verbringt hier viel Zeit
also es geht zwar jeder anders mit schmerz/enttäuschung um, aber leute, die nie weinen, sind mir suspekt. die kommen mir so unmenschlich vor.
kenne zum beispiel eine famile, die hat ihren sohn verloren und die eltern haben bei der beerdigung beide nur rumgestanden.... :eek:
aber wie gesagt, jeder ist anders...
 

Benutzer7907  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann weinen, ob nun aus Traurigkeit oder reine Freudentränen. :smile:

Allerdings weine ich nicht sehr häufig. Und es gibt Menschen, vor denen ich weniger Hemmungen habe mal eine Träne wegzudrücken und es gibt auch Menschen wo ich es vermeide und versuche meine Haltung zu waren.

Und "Heulsusen", ob Frau oder Mann, muß ich zugeben, finde ich ganz schrecklich.

Ich habe einen schwulen Freund, der ist generell sehr nahe am Wasser gebaut und fängt wegen jedem Fliegenschiss an zu heulen. Klappt was nicht in seinem Studium? Wird geheult. Mutti hat kritisiert, sei es wegen der Ordnung in der Wohnung oder der Haltung was das Lernen für das Studium angeht? Es wird geheult. Einer der Typen die er ständig anhimmelt knutscht mit einem anderen Typen rum? Es wird geheult... und er war mal in mich verknallt. Ihr könnt euch also denken wie oft ich ihn hab heulen sehen. Zum Glück hat sich das mit der Verknalltheit wenigstens erledigt... :kopfschue
 

Benutzer25329  (38)

Kurz vor Sperre
wegen einem auto oder einem fussballspiel weinen ? deine bekannten haben komische prioritaeten

was? ich habe geweint als mainz vor 3 jahren den aufstieg so knapp verpasst hat, weil frankfurt noch in der nachspielzeit 2 tore macht! wegen fussball weinen ist überhaupt nicht peinlich!!
 

Benutzer30080 

Verbringt hier viel Zeit
Auch Männer dürfen weinen. :smile: Wenn sie etwas besonders berührt. Wenn jemand nie weint, ist mir das sehr suspekt.
...Bei meinem Freund schätze ich es sogar irgendwie, wenn er weint, weil es so selten passiert und mir zeigt, dass ich ihn sehr berühren kann.
 

Benutzer37589  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Ich fänd's schade, wenn mein Freund nicht in der Lage wäre vor mir zu weinen. OK, wenn Bambi stirbt vielleicht nicht gerade :smile:p ), aber es gehört einfach dazu mal weinen zu können und so seine Gefühle zu zeigen.
 

Benutzer46493  (41)

Benutzer gesperrt
Es kommt nie vor dass ich wegen materiellen dingen weine..

..ebensowenig weine ich wegen dem handeln einer anderen person...

ABER: ich hab manchmal solche tage an denen rein gar nichts klappt (Beispiel: Letzen Montag: am morgen vom richter veralbert worden [anscheinend war meine Klage nichts wert], später verschiedene unangenehme anrufe, am nachmittag musste ich ein Restaurant wegen Zahlungsunfähigkeit schliessen [und glaubt mir sowas ist hart] und dann als ich endlich um 8 uhr zu hause war, hatte ich einen Platten mit meinem wagen.... verdammt da hab ich bei mir zuhause doch einige tränen der verbitterung vergossen....),
und jene bringen mich manchmal zum weinen..
:cry:
cheers
 

Benutzer1274 

Sehr bekannt hier
Ich finde es generell gesehen eher positiv, wenn ein Mann auch seine Gefühle zeigen kann, also möglicherweise auch durch Tränen.

Allerdings kann ich generell mit Tränen - bzw mit den entsprechenden Launen - nur schwer umgehen, daher stehe ich sowas, wenn es eintritt, recht hilflos gegenüber.

Ich habe im übrigen schon mehrere Männer erlebt, die ein paar Tränen vergossen haben.
 
D

Benutzer

Gast
Es ist nicht so, dass ich keine Gefühle zeigen kann. Aber Tränen sind bei mir sehr selten (wenn es hoch kommt, passiert sowas einmal in einer Beziehung und dann ging es bis jetzt nicht um die Beziehung selbst sondern um andere Sachen).

Wenn es soweit kommt, hab ich festgestellt, dass Frauen meistens damit sehr schwer umgehen können, weil es sie in dem Moment meistens überfordert und es sie selbst sehr beunruhigt.
 

Benutzer36810 

Verbringt hier viel Zeit
also ich finde das ganz toll, wenn Männer ihre Gefühle zeigen können... dazu gehört auch das Weinen

Männer, die sagen, dass Weinen nur ne Zeitverschwendung und ne Schwäche ist, kann ich nicht verstehen... warum stehen sie nicht zu ihren Gefühlen??? Ist das so schwer? Das ist doch nur menschlich...
Naja man kann doch zu seinen Gefühlen stehen,ohne sie gleich so offensichtlich nach aussen zu tragen.Sowas behalte ich lieber für mich.Ich sehe es zwar nicht als Schwäche an,wenn jemand öffentlich weint,aber für mich selber ist es halt nicht nutzbringend,weil sich danach dann trotzdem nix geändert hat.
Im übrigen gehen mir nur noch die allerwenigsten Sachen so nahe,dass ich heulen müsste.Mit der Zeit lernt man sich gegen vieles einigermassen abzuschotten.
 

Benutzer26627 

Meistens hier zu finden
Ich finde es auch sympathischer und offener, wenn Männer weinen, wenn ihnen danach ist...
Mein Schatz hatte anfangs z.B. Angst, mich zu verlieren (totaaal unbegründet) und das hat ihm dann auch so zu schaffen gemacht, dass er dann auch weinte, als wir drüber redeten. Ich fand es süß und ehrlich.
Ich würde nie über Menschen meckern, die öffentlich weinen.
 

Benutzer27369  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Also, es ist wohl schon ein, zwei Mal vorgekommen, dass ich im "fortgeschrittenen Alter" geheult habe. Ich weiß nicht warum, aber irgendwie ist es mir peinlich und ich versuch's dann auch so alleine und versteckt wie möglich zu tun. Dass ein Mann nicht heulen darf, ist klischeehaft, klar, aber irgendwie fühl ich mich dabei trotzdem scheiße, es passt einfach nicht.
 

Benutzer52685 

Benutzer gesperrt
Ist bei mir auch schon vorgekommen, daß ich mehrmals geheult habe, also jetzt nicht mehr als Kleinkind.
Das versuche ich aber so gut wie möglich zu verbergen, das heißt, ich mache es nur heimlich wenn es keiner mitkriegt. Ich empfinde das Weinen leider immer noch als ein Zeichen für Schwäche und dabei will ich doch so stark sein...
Die einzige Person, die mich weinen sehen dürfte, wäre meine feste Freundin...wenn ich denn eine hätte und es nicht immer nur für eine Nacht wäre
 

Benutzer49300 

Verbringt hier viel Zeit
Habe auch paa mal gweint, irgendwie ist man danach aufgeräumter. Ich weiß nicht wie man es beschreiben soll. Trauer ist halt auch ein Gefühl wie Freude gehört einfach dazu :zwinker: .
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
Mein Exfreund hat vor mir geweint und ich fand es gut so. Er hat ja auch gelacht, wenn er sich gefreut hat, also warum sollte er nicht weinen, wenn er todtraurig ist...

Und mein Freund weint auch, wenn er traurig ist. Er sagt zwar, ich sei die erste Frau, die ihn je "wegen sowas" (war wohl eine Beziehungssache) hat weinen sehen, aber dafür hab ich es mittlerweile schon öfters gesehen :zwinker: Ehrlich gesagt finde ich das gut so und ich sähe es sehr ungern, wenn er seine Gefühle vor mir verstecken würde. Ich hab ihn auch schon weinen gesehen wegen eines Freundes, der gestorben ist. Finde nicht, dass da irgendwas dabei ist. Wenn ich sehe, dass es ihm schlecht geht, dann versuche ich für ihn da zu sein, und wenn ich merke, dass er weint, dann merke ich das natürlich besonders deutlich und bin ganz besonders lieb :herz:

wir haben auch schon zusammen geweint. Ist doch irgendwie sogar was Schönes :grin:
 

Benutzer25573 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde es nicht toll in dem Sinne, wenn Männer weinen.
Aber ich muss sagen, dass ich einen höllischen Respekt vor Männern habe, die aus ehrlichen Gründen weinen können, und somit offen zu ihren Gefühlen stehen.
Wieso sollten sich Männer schämen? Ich denke wir sind soweit emanzipiert, dass Frauen und Mänenr sowohl die starke als auch die weiche Seite ausleben dürfen.
Jeder Mensch hat doch das Bedürfnis mal seinen Tränen freien Lauf zu lassen, wenn es ihm aus den verschiedensten Gründen schlecht geht. Mein Gott, ich hab eher eine abneigung gegen Menschen, die eben diese Emotionsausbrüche verschmähen und die ihr Selbstwertgefühl damit pushen müssen, indem sie Menschen in solchen Momenten fertig machen müssen.
Aber...nur weil ich diese Männer respektiere und achte, heißt dasd nicht, dass ich es gerne sehe, wenn sie weinen.
Im Gegenteil. Das Schlimmste für mich ist es, einen Mann (den ich liebe, der mir nahe steht) weinen sehen zu müssen.
Mir ist es schon ein paar Male passiert und ich konnte jedes Mal mitheulen... Egal ob es nun Freudentränen oder Tränen aus Trauer waren.
Ich schätze kleine Sensibelchen eben, weil ich es mindestens genauso bin:zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren