Wenn Liebe schmerzt...

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Hallo Zusammen,

Lange ist es her dass ich wieder ein Thema erstellt habe aber ich brauche einfach ein bisschen Aufmunterung von euch.

Kurz gesagt geht es um einen jungen Mann, den ich vor 2 Jahren kennen gelernt habe... Er hat mich damals kurz berührt und irgendwie war es um mich geschehen, klingt kitschig, war aber so...

Irgendwann kam es dazu dass wir uns immer häufiger getroffen haben, ich hatte Weihnachten 2 Wochen Urlaub und die erste Woche war er fast jeden Tag bei mir. Nachdem der Arbeitsalltag uns wieder eingeholt hat, wurden die Treffen weniger, was ich auch verstanden habe. Jedoch hatten wir immer Freitag festgehalten um uns zu Treffen, er blieb dann meistens auch bis Samstagnachmittag. Vor 4 Wochen hatte er mir dann immer wieder am Freitag abgesagt weil er entweder Verpflichtungen hatte oder verschiedene Geburtstage von Familienmitgliedern.

An Valentinstag ist er dann aber noch mit meiner Schwester, ihrem Freund und mir essen gegangen, war auch super schön. Danach gings abwärts. Er hatte nur noch Stress auf der Arbeit oder Privat und hatte weniger Zeit für mich, alles kein Thema, versteh ich auch. Ich konnte aber nicht wirklich damit umgehen und hab mich zurückgezogen, was ihm auch aufgefallen ist. Vielleicht ist noch wichtig dass wir keine offizielle Beziehung hatten, er hatte noch an seiner letzten Beziehung zu kämpfen, sie hätte ihm wohl sein gesamtes Selbstvertrauen genommen.

Ich habe immer Verständnis gezeigt, hab immer wieder mit ihm Gespräche geführt und gehofft dass es doch noch was wird. Er hat mir immer wieder gesagt wieviel ich ihm bedeute aber jetzt kommts:

Er wäre noch nicht bereit eine Beziehung einzugehen, müsste sein Leben ordnen und wieder Selbstvertrauen aufbauen. Tja, ich wusste das schon vorher aber hatte immer die Hoffnung dass es doch noch klappt.

Logisch warum ich hier schreibe: Ich konnte nicht mehr, hat sich einfach alles solange hingezogen dass ich letzte Woche Montag die Reissleine gezogen habe und ihm auch gesagt habe, dass ich das nicht mehr kann. Ich war immer für ihn da, hab viel für ihn gemacht, ihm gezeigt dass er ein wertvoller Mensch ist aber er wollte oder konnte sich nicht für eine Beziehung entscheiden.

Seit letzten Montag geht es mir schlecht, hab ihm sogar angeboten nochmals persönlich darüber zu reden aber er meinte, dass er nicht kann, es wäre momentan zu schmerzhaft für ihn mich zu sehen aber er könne mich auch verstehen weil er mich zu lange hingehalten hat. Ich bat ihn um völligen Kontaktabbruch was er zuerst nicht wollte, er wolle mich nicht verlieren, ich wäre ihm zu wichtig, hat dann aber doch noch verstanden dass es so keinen Sinn macht den Kontakt zu halten.

Tja, eine Woche ist um, hab ihn kurz 2 Mal gesehen und mir hat es den Boden weggezogen... Ich sass gestern in meinem Schlafzimmer hab geheult wie weiß Gott was und konnte nicht verstehen dass er keinen Schritt auf mich zu macht. Heute geht's mir etwas besser aber es schmerzt so sehr... Endlich war da wieder ein Mann, auf den ich mich einlassen wollte und dann sowas.

Wahrscheinlich werdet ihr jetzt sagen dass es so besser ist und ich abschließe soll, aber ich tu mir so verdammt schwer. Klar, Kontakt ist weg, er hält sich auch dran aber diese scheiss Gedanken, von wegen ob es ihm genauso weh tut, was er denkt usw. gehen nicht weg... Ich weiß dass es seine Zeit braucht, bis ich abgeschlossen habe, aber ich kann irgendwie nicht, ich hab einfach noch einen kleinen Funken Hoffnung, der nicht vergehen will...

Ich weiß nicht was ich von euch erwarte, ich wollte einfach mal alles los werden und zwar bei Leuten die ich nicht kenne....

Kann sein dass ich ziemlich wirr geschrieben habe, aber ich kann momentan keinen klaren Gedanken mehr fassen...

Danke euch, falls es jemand durchgelesen hat.
 

Benutzer83875 

Öfters im Forum
Ich kann dich gut verstehen. Gerade wenn jemand nicht vergeben ist, einen mag und nur "noch nicht bereit" ist, ist es schwer, mit ihm abzuschließen.

Trotzdem nochmal in aller Deutlichkeit (allerdings scheint dir das glücklicherweise schon klar zu sein, ich glaube, damit bist du vielen Verliebten voraus, auch ich will das in so einer Situation nie war haben):

Wenn jemand "noch nicht bereit ist, eine Beziehung einzugehen", dann meint er meistens: "Ich bin nicht bereit für eine Beziehung mit dir." Er drückt es nur netter aus, weil er dich mag und deine Zuneigung genießt. Er möchte dich nicht völlig verschrecken, dich nicht zu sehr verletzten, sich nicht dem Vorwurf aussetzen, dir was vorgemacht zu haben.
Jemand, der in dich verliebt ist, der dich wirklich will - dem wird es egal sein, dass er sich erst gestern von seiner Freundin getrennt hat, dem wird es auch egal sein, dass er in zwei Wochen für ein halbes Jahr ins Ausland geht. Wenn jemand das Gefühl hat, dass du diejenige bist, die er will, wird er alles dran setzen dir das zu zeigen - schon allein deshalb, weil du sonst in der Zwischenzeit mit einem anderen zusammen kommen könntest.

Früher war ich mir da nicht ganz so sicher, ob es nicht andere Situationen gibt. Eine Freundin von mir erzählte mir ihre Geschichte. Sie war sich sicher: Mit Martin (Name geändert) war es etwas besonderes. Zwischen ihnen war es etwas besonderes. Sie waren eine Zeit zusammen, dann bat er sie um Zeit. Er wolle nachdenken, sich selbst finden. Er müsse herausfinden, wohin er in seinem Leben will. Er hatte darüber nachgedacht, ins Kloster zu gehen. Und sie verstand. Es war ja eine schwere Entscheidung, die nichts mit ihr zu tun hatte, natürlich musste er allein herausfinden, was er selbst wollte. Und weil es zwischen ihnen etwas ganz besonderes war, wusste er ja, dass sie warten würde. Denn wenn man jemanden liebt, dann wartet man doch auf ihn.
Einen Monat später schrieb er ihr: Endlich wüsste er was er will. Er ist wieder mit seiner Exfreundin zusammen, das wäre das richtige. Sie sei die richtige für ihn. Und er bedankte sich dafür, dass er ihr die Zeit gegeben hatte.

Seit dem glaube nicht nicht mehr daran, dass jemand "noch nicht" bereit ist. Wenn jemand für eine Beziehung nicht bereit ist, dann hat das immer etwas mit der anderen Person zu tun. Denn wer die Frau oder den Mann seines Lebens vor sich sieht der zögert nicht. (Bis auf ganz wenige Ausnahmefälle, die es geben mag, wenn eine ganze Familie dranhängt, die man verlassen müsste o. ä., aber das ist wirklich ein anderer Fall).

Tut mir Leid, das ist vielleicht nicht sehr nett, was ich schriebe. Ich will dir nur sagen, dass du das richtige machst, so schwer es auch ist.
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Hallo Schattenflamme

Danke dass du mir geantwortet hast.

Ich bin inzwischen auch soweit dass ich mir sage, dass er mit MIR keine Beziehung will. Aber es ist so schwer das wirklich zu glauben nach allem was zwischen uns war... Mein Verstand ist das schon soweit aber mein Herz nicht. Mein Herz hofft immer noch dass er wirklich so "kaputt" ist und jetzt Zeit braucht um alles zu verarbeiten bzw. sein Leben zu ordnen. Ich weiß es ist blöd aber ich hoffe immer noch dass er mich vermisst, ihm klar wird, dass es eigentlich gar nicht so schwer wird aber auf der anderen Seite weiß ich dass es sinnlos ist...

Ich kann es einfach nicht verstehen und das ist was es mir so schwer macht abzuschließen. Vielleicht bin ich einfach zu naiv in der Hinsicht...
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich weiß dass es wahrscheinlich eh niemand lesen wird, weil ich ja im Prinzip sehe dass es keinen Sinn macht... Und trotzdem tut es mir gut wenn ich einfach alles los werden kann. Der Schmerz sitzt tief aber da muss ich wohl wieder mal durch. Nur Schade dass er nicht einfach ehrlich sein konnte aber wer sagt schon Nein, wenn er wenigstens Sex bekommt und keine Beziehung eingehen muss...
 

Benutzer37188 

Meistens hier zu finden
Fühl dich mal fest gedrückt, dein Thread berührt mich gerade sehr...

Ob es Sinn macht oder nicht, gegen die Gedanken kommt man anfangs trotzdem nicht an, egal, wie rational man vor sich herbetet, dass es besser so ist.
In solchen Threads werde ich dann immer "fremdwütend" und denk mir - Mensch, du hättest mal einfach JA oder NEIN sagen sollen und nix daherreden mit "Ich bin noch nicht bereit"! Es gibt Momente, in denen ich das auch einräume, dass man Zeit braucht, aber irgendwann endet diese Frist. Und er hat sie verstreichen lassen, obwohl du dich so bemüht hast, ihm Freiheit, Verständnis und Zuneigung gegeben hast.
Nun gut, wenn er dich nicht will - er weiß ja, weiß er verpasst und ich hoffe, es tut ihm weh genug, dass er darüber nachdenkt, ob er nicht endlich mal seine alte Beziehung verarbeiten und/oder in Zukunft aufrichtiger sein möchte. :mad:

Du kannst gerade vermutlich nicht viel machen, außer die altbewährte Medizin zu schlucken. Lenk dich ab, geh raus, unternimm was. Und wenn's dir mal den Boden wegzieht, dann heul und verbrauch haufenweise Taschentücher, das ist okay. :zwinker:
Ich habe riesengroßen Respekt vor dir, dass du es geschafft hast, da die Reißleine zu ziehen und dich aus dieser ungesunden Situation zu befreien!! Das ist ein echt starkes Stück Arbeit und das meine ich ernst und aufrichtig. Die ersten Schritte hast du gemacht - ich bin absolut überzeugt, dass du den Rest auch schaffst! Du tust genau das Richtige! :knuddel:
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Danke Loomis,

Tut echt gut dass du mich so verstehst....

Naja, wie du schon sagtest, im Prinzip bringt es nichts wenn ich mir selber immer wieder sage dass es keinen Sinn macht, denn tief in mir drin lebt trotzdem noch ein Funke Hoffnung, der nach der kurzen Zeit natürlich noch nicht weg ist.

Ich versteh's einfach nicht. Er hat mir immer wieder gesagt wie sehr er die Zeit mit mir genießt, was er mit mir alles erleben durfe, wie sehr er mich mag und trotzdem kämpft er nicht... Vielleicht war es schlecht dass ich ihm das Messer an die Brust angesetzt habe, aber ich bin keine Puppe, die man bei Bedarf herholen kann und wenns stressig wird, wieder weg schiebt.

Ob er nachdenkt, hoffe ich. Nicht wegen mir sondern dass er es das nächste Mal besser macht und klar sagen kann was er will. Diese Ungewissheit ist immer das Schlimmste und man hinterfragt zu viel. Ich hätte ihn einfach nicht so eingeschätzt obwohl ich gesehen habe, wie sehr in die letzte Beziehung mitgenommen hat und trotzdem konnte er sie sehr lange nicht beenden. Langsam glaub ich echt, er ist so ein Typ, steht auf sowas aber gut, das bringt mir jetzt auch nichts mehr. Der Schmerz ist da, mal mehr, mal weniger und es dauert sicher länger bis er weg ist... Ich bereue es teilweise echt dass ich mich so lange hinhalten habe lassen.
 

Benutzer37188 

Meistens hier zu finden
Es war das einzig Richtige, dass du ihm irgendwann die Pistole an die Brust gesetzt hast, finde ich. Irgendwann ist einfach mal genug "noch nicht bereit" und "ich muss noch nachdenken". Nämlich dann, wenn der anderen Partei die Warterei wehtut und klar ist, dass der Andere eben Hoffnungen auf mehr hat. Er hätte ja auch einfach sagen können, dass außer einer lockeren Affäre nichts drin ist. Stattdessen hat er aber das ganze Beziehungspaket von dir bereitwillig angenommen und dich mit "noch nicht bereit" und rührseligen Vergangenheitsstorys hingehalten.

Bereuen brauchst du nicht, dass es bei dir länger gedauert hat. Du hattest nunmal die Hoffnung und hast dich reingehängt. Versuch lieber, den Blick beizeiten wieder nach vorn zu lenken. :smile: Du wirst das schon schaffen.
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Je mehr du mir so schreibst, desto klarer wird mir, wie recht du hast. Den Blick habe ich bereits nach vorne gerichtet indem ich ihn aus Skype geworfen und seine Handynummer und alle SMS gelöscht habe, einfach damit ich nichts mehr von ihm habe, wo ich noch nachschauen könnte...
 

Benutzer37188 

Meistens hier zu finden
Das ist auch schonmal ein Schritt, den nicht jeder hinbekommt, weil die Versuchung dann doch zu groß ist. :zwinker: Finde ich prima!
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Schon ja, aber was bringt es mir wenn ich weiterhin seine Nummer oder SMS habe? Gar nichts, ausser Kummer weil ich sehe was er mir alles geschrieben hat oder sogar dass ich ihm schreibe.

Wenn er was von mir will, wird er sich schon melden, dafür brauch ich seine Kontaktdaten nicht aber damit rechne ich nicht, nicht weil ich es nicht will, sondern weil es mir eindeutig besser geht wenn ich nichts von ihm höre.

Ich hoffe nur dass mein Herz auch bald soweit ist wie mein Verstand.
 

Benutzer105906 

Benutzer gesperrt
Ich finde es etwas seltsam von ihm, dich so lange im Unklaren zu lassen. Und seine aktuelle Begründung, er könne im Moment keine Beziehung eingehen, weil er sein Selbstbewusstsein aufbauen müsse, ist auch sehr schwammig.

Du hast das schon genau richtig gemacht. Kontakt abbrechen, Nummern, SMS, Mails von ihm löschen und nach vorne schauen. Alles andere würde dich nur unnötig lange quälen. So hast du die richtigen ersten Schritte gemacht, auch wenn es gerade sehr wehtut. Der Schmerz verblasst langsam, wirst du sehen. Versuche positiv nach vorn zu schauen und lass dich von Freunden ablenken.

Alles Liebe :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren