Wenn Jungs verliebt sind ...

Benutzer107465  (27)

Sorgt für Gesprächsstoff
... sind sie dann auch so wie Mädchen?

Halten sie ihr Handy immer in der Nähe, tippen SMS-Vorlagen, schicken sie nicht ab, bis sie eine passende Version haben, warten dann nervös und pausenlos auf die Antwort, zucken zusammen, wenn das Handy klingelt, sind dann furchtbar enttäuscht über die SMS von der Mutter oder eines Kollegen, und so weiter?

Oder ist es normal, dass viele (ich sage nicht alle!!!!!! Manchmal gibt es ja Ausnahmen) Jungs verliebt sein können, ohne so total versessen auf 24/7-Kontakt zu sein?
Sind Jungs dann auch wirklich und ehrlich verliebt, wenn sie den halben Tag lang nicht aufs Handy und sonst nirgendwo auf eine Kontaktmöglichkeit schauen, sondern das Mädchen "vergessen"? Sicher denkt er an seine Freundin, aber er macht keine Anstalten, ihr auf jede SMS zu beantworten. Wenn er Playstation spielt, vergisst er sie, bzw. denkt er vielleicht ab und zu an sie, aber Telefonate, Mails, Dates können warten. Und wenn er mit seinen Freunden ist, springt er nicht wie elektrisiert und mit klopfendem Herzen mitten im Gespräch vom Tisch auf, entschuldigt sich fröhlich und rennt zum Ausgang, um mit dem Mädchen zu telefoniern, sondern lehnt ab, schreibt ihr, dass er kurz mal keine Zeit hat, oder meldet sich gar nicht und entschuldigt sich dann Stunden später, sodass sie nach diesen Stunden der Sorge und Ärgernis wieder weich wird und ihm alles verzeiht. Nächstes Mal ist es dann wieder so.

Können solche Jungs auch richtig verliebt sein? So, dass sie ihren Freundinnen treu bleiben, dass sie sie wirklich schätzen, stolz auf sie sind, lange oder immer mit ihr zusammen sein wollen, an sie denken, und so weiter? Oder ist das nur oberflächliche Verliebtheit (dafür spricht die Analogie bei Mädchen: Wenn Mädchen sich schon von Anfang an so verhalten, sind sie von Natur aus ziemlich kühl, haben einen enormen Stolz, oder sind nicht total/frisch verliebt)?

Darüber habe ich jetzt so oft nachgedacht. Bitte teilt mir eure Meinungen mit, sowohl Mädels als auch Jungs! Interessiert mich nämlich sehr, sowohl persönlich als auch so von der Psychologie her.

Liebe Grüße,
pocketfrog :herz:
 

Benutzer79820 

Meistens hier zu finden
Erstens sind Frauen und Männer auch nur eins und zwar Menschen!!
Deine Frage ist so wie wenn Du fragen würdest: Haben Frauen genauso Hunger wie Männer?
Oder brauchen Frauen auch genauso viel Luft wie Männer zu atmen?

Natürlich ist es bei Männern genauso! Warum auch nicht? Nur weil man sich das durch seinen Blickwinkel nicht vorstellen kann? :grin: Ist echt meist das selbe :smile:
 

Benutzer107327 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich bin mir ziemlich sicher, dass es das von dir beschriebene Verhalten auch bei Jungs gibt. Warum auch nicht.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass es Jungs gibt, die sich nicht so verhalten.

Kommt einfach auf den Mensch an. Du fragst wegen jemand bestimmen?

Vielleicht brauchen Männer es insgesamt weniger, dass in der Liebe alles mit magischem Fehenstaub überzogen ist.. Geht zumindest mir so, ich bin da eher Realist..
 

Benutzer82800 

Verbringt hier viel Zeit
Es ist aufjedenfall so! Wohl gerade schlimmer bei mir als bei ihr:frown:
 

Benutzer107243 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also wenn ich mit meiner freundin denken würde würde ich eher vergessen das ich ne ps3 hab statt meine freundin zu vergessen^^...

ich denke das viele jungs so sind aber es gibt ja auch die anderen die dann sagen wenn se ne sms von nem mädchen bekommen was willn die olle fotze etz schon wieder brauch doch nur noch 15 kills....
 

Benutzer72912  (34)

Meistens hier zu finden
Ich selbst fine mittlerweile Verliebtheit nichts mehr schönes. Scheint so, dass ein Mann nicht mehr verliebt sein darf, sonst gilt man gleich als abhängiges Weichei. Wenn er sich dauernd meldet, so schiesst sie ihn nach spätestens ein paar Monaten ab. Im Grunde ist diese Ignoranz nur ein Spielchen, damit sie auch Initative ergreift.

Wenn ich aber verliebt bin und das auch authentisch auslebe (was im Grunde schon seelischer Selbstmord ist) ja, dann freue ich mich über SMS, schireb ihr ehrlich, dass ich sie ermisse usw. Klar vergisst man sie hin und wieder, wenn man eins zockt. Ich brauch ja auch noch Luft zum atmen. Im im Grunde wäre ich da auch bisschen wie ein Mädchen. :grin:
 

Benutzer107466 

Sorgt für Gesprächsstoff
ich bin fast genau so ... ich schreib so gud wie jede halbe stunde mit meiner freundin, weil ich sie einfach ständig vermiss & wir sind immerhin schon 13 monate zusammen :smile: Aba des mit den textvorlagen find ich weng übertrieben, weil ich der meinung bin, dass man ne sms so abschicken sollte, wies einem grad einfällt & nich noch 20 mal dran rumschreibt. meine freundin findet des z.B total süß, wenn ich ne sms schreib & dann 2 minutn später noch eine, weil mia noch was eingfalln is xD (ich scheiß auf handykosten)
klar es gibt auch andere jungs, mein bester freund z.B. schreibt mit seiner freundin nur einmal am tag & is trotzdem glücklich mit ihr und sie mit ihm.
ich bin mir sicher, dass ich des thema so halbwegs getroffn hab :smile: wenn nich, dann tuts mia leid 'D
 

Benutzer107070 

Sorgt für Gesprächsstoff
mmh zu dieser frage würde google helfen. aber um kein spam anzurichten geh ich aufs verhalten ein: (in meinem Fall) Zurückhaltend, sucht berührungen, kann nicht mehr viel reden, höre ihr zu und sauge alles auf wie ein schwam und behalte es, will sie sehen, habe sehensüchte, kauf ihr hin und wieder ne kleinigkeit, und backe nen kuchen zusammen mit ihr :grin:

ich glaube das wäre das wesentliche...
 

Benutzer91609 

Sorgt für Gesprächsstoff
Na immerhin hatten die Frau laut Evolutionstheorie viel mehr Zeit Gefühle zu entwickeln, als wir Männer. Wir mussten schließlich auf die Jagd gehen. :-P

Spaß beiseite. Das Verhalten gibt es natürlich auch bei Jungs. Wie stark es sich äußert wird allerdings meist durch äußerliche, also gesellschaftliche Faktoren beeinflusst. Wenn der Junge nach Anerkennung in seiner Gruppe strebt, dann wird er höchst warscheinlich nicht wie ein Flummi in der Gegend herum springen und aller Welt zeigen, das es ihn erwischt hat.

Aber in der Regel freut sich jeder Junge über eine SMS von seiner Angebeteten oder Freundin. Der Hormomcocktail der da zusammen gemischt wird, wirkt bei beiden Geschlechtern in die gleiche Richtung. Mal mehr und mal weniger stark ausgeprägt.

Es hängt auch von der geistigen Reife ab, ob man nun 24/7 an der Spielekonsole sitzt und es einem wichtiger ist, virtuelle Menschen abzuschießen, als sich den zwischenmenschlichen Gefühlsduseleien hinzugeben. Jeder Mensch ist individuell (abgesehen von starken Ähnlichkeiten bei eineiigen Zwillingen für die Biologen dadraußen :-P) und setzt somit auch völlig verschiedene Prioritäten.

Und auch wenn dir ein Junge mal nicht zurückschreibt, und du eigentlich fühlst, das sich zwischen euch etwas anbahnt, kann es immer der Fall sein, das der Junge dich zappeln lassen will, nicht weiß, was er schreiben soll und minutenlang auf sein Handydisplay sieht, eine Nachricht tippt, nur um wieder zu dem Schluss zu gelangen, dass das Geschriebene total Mist ist.

Es gibt sowohl als auch. Aus psychologischer Sicht muss man den Ursprung dabei in den Phasen der Sozialisation finden. Diese ist unterteilt in Soziabilisierung, Enkulturation und Individuation. Die mit Abstand wichtigste ist die im ersten Lebensjahr ablaufende Soziabilisierung. Hier wird oftmals die erste Verbindung, die Mutter-Kind-Beziehung hergestellt. In dieser Zeit muss die Mutter dem Kind die Welt als "gut" näher bringen, da sie der "Lieferant von Welt" ist. Hier entscheidet sich, ob die Person später fähig ist, soziale Kontakte zu knüpfen.

Als Gegenbeispiel wird nicht selten das Hospitalismussyndrom (Deprivationssyndrom) genommen. Hier kommt es im ersten Jahr zu einem ständigen Wechsel der Dauerpflegeperson (z.B. im Heim).
Dauerpflegeperson 1: Du darfst den Holzklotz dem anderen Kind wegnehmen.
Dauerpflegeperson 2: Du darfst den Holzklotz dem anderen Kind NICHT wegnehmen.
Daraus resultiert natürlich Vewirrung und das Kind beginnt sich zu isolieren und leidet später an sowohl psychischen, als auch körperlichen Folgen. Das war die stark vereinfachte Version, da ich hier keine psychologie Diskussion eröffnen möchte.

Ich selber zähle mich zu dem ersten Typus, also der auch paranoiderweise auf sein Handy schaut, ob er eine SMS verpasst hat, obwohl der Vibrationsalarm für Benachrichtigungen noch nicht ausgelöst worden ist. :-P

Ich hoffe, dass ich dir ein wenig helfen konnte.

liebe Grüße
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
... sind sie dann auch so wie Mädchen?

Halten sie ihr Handy immer in der Nähe, tippen SMS-Vorlagen, schicken sie nicht ab, bis sie eine passende Version haben, warten dann nervös und pausenlos auf die Antwort, zucken zusammen, wenn das Handy klingelt, sind dann furchtbar enttäuscht über die SMS von der Mutter oder eines Kollegen, und so weiter?
Es wird sicherlich auch ein paar Exemplare der Gattung Mann geben, die sich so verhalten... genau wie es unzählige Männer und Frauen gibt, die sich eben nicht so verhalten.
Oder ist es normal, dass viele (ich sage nicht alle!!!!!! Manchmal gibt es ja Ausnahmen) Jungs verliebt sein können, ohne so total versessen auf 24/7-Kontakt zu sein?
Sind Jungs dann auch wirklich und ehrlich verliebt, wenn sie den halben Tag lang nicht aufs Handy und sonst nirgendwo auf eine Kontaktmöglichkeit schauen, sondern das Mädchen "vergessen"? Sicher denkt er an seine Freundin, aber er macht keine Anstalten, ihr auf jede SMS zu beantworten. Wenn er Playstation spielt, vergisst er sie, bzw. denkt er vielleicht ab und zu an sie, aber Telefonate, Mails, Dates können warten. Und wenn er mit seinen Freunden ist, springt er nicht wie elektrisiert und mit klopfendem Herzen mitten im Gespräch vom Tisch auf, entschuldigt sich fröhlich und rennt zum Ausgang, um mit dem Mädchen zu telefoniern, sondern lehnt ab, schreibt ihr, dass er kurz mal keine Zeit hat, oder meldet sich gar nicht und entschuldigt sich dann Stunden später, sodass sie nach diesen Stunden der Sorge und Ärgernis wieder weich wird und ihm alles verzeiht. Nächstes Mal ist es dann wieder so.
All das, was du hier beschreibst, ist einfach ein völlig normales Verhalten, dass zeigt, dass die jeweilige Person trotz Verliebtheit auch noch ein ganz normales Privatleben hat.
 

Benutzer107465  (27)

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke für eure zahlreichen Antworten!
Ich bin ja erleichtert, dass so weitreichende, aber auf jeden Fall klare Aussagen getroffen wurden!
Hmm, ich hoffe, er ist noch zu kindisch oder von Natur aus nicht so wie ich. Ansonsten muss ich ihn noch verliebt machen. Ich sehe ihn erst wieder in zwei Wochen, nach ein paar Monaten Fern-...Freundschaft :zwinker:

LG, pocketfrog
 

Benutzer10046 

Meistens hier zu finden
Also bei manchen Verhaltensweisen, die du beschreibst, würde ich nicht sagen: Der ist verliebt, sondern: Der ist unfreundlich seinen Freunden gegenüber. Wenn ich mit denen unterwegs bin und meine Freundin ruft an, dann lasse ich nicht alles stehen und liegen, um mit ihr zu telefonieren, sondern konzentriere mich auf meine Freunde. In einer ruhigen Minute kann ich doch immer noch anrufen oder schreiben, dass ich gerade unterwegs bin und mich später melde.

Ich schreibe nicht sofort auf jede SMS, selbst wenn ich verliebt bin, und erwarte das gleiche nicht von meiner Angebeteten. Ich möchte ja schließlich den Eindruck gewinnen, dass sie sich nicht nur auf mich fokussiert und ihr restliches Leben mehr oder weniger aufgibt, sondern ein selbstständiges und eigenständiges Wesen ist.
 

Benutzer62315  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Also, wenn ich frisch verliebt bin, ja dann würde ich dauernt auf Handy schauen ob "sie" mir geschrieben hat. Ja, ich wäre enttäuscht wenns klingelt und es nur die Ma ist. Ich würde mir aber keine SMS-Vorlagen schreiben. Wenn ich mit Freunden unterwegs bin, würde ich ihr sagen das ich unterwegs bin. Vielleicht würde ich auch Freunde vernachlässigen. Aber nicht bewusst. Man tut so viel wenn man verliebt ist. Könnte es wahrscheinlich nicht erwarten endlich mit ihr zu sprechen wenn ich sie mal wegen Freunden "abgewimmelt" habe. Ach mensch ist das schön verliebt zu sein. Ich bins zur Zeit nicht. Habe aber ganz klare Erinnerungen an meine letzte große Liebe, aus der leider nichts geworden ist. Nur damals gab es tragbare Telefone (in dem Kasten hätte ein paar Schuhe Platz gehabt). Ich habe mit ihr über ca. 2 Monate Briefe geschrieben. Ich legte den bei uns in den Briefkasten (abends), sie morgens beim Gassigehen raus und ihren rein. Man war das schön. Da komme ich gleich ins schwärmen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren