Wenn ihr ungläubig seid, würdet ihr euren Kindern nichtbiblische Namen geben?

Wenn ihr ungläubig seid, würdet ihr euren Kindern nichtbiblische Namen geben?

  • bin w: Ja, ich bin konsequent und verzichte auf biblische Namen.

    Stimmen: 2 5,7%
  • bin w: Ob der Name biblisch oder unbiblisch ist egal und ist unabhängig vom Glauben.

    Stimmen: 21 60,0%
  • bin w: Selbst wenn ich ungläubig bin, ist ein biblischer Name ein Muss.

    Stimmen: 0 0,0%
  • bin w: Ich habe eine andere Religion und deshalb kann mit biblischen Namen nix anfangen.

    Stimmen: 1 2,9%
  • bin m: Ja, ich bin konsequent und verzichte auf biblische Namen.

    Stimmen: 1 2,9%
  • bin m: Ob der Name biblisch oder unbiblisch ist egal und ist unabhängig vom Glauben.

    Stimmen: 8 22,9%
  • bin m: Selbst wenn ich ungläubig bin, ist ein biblischer Name ein Muss.

    Stimmen: 2 5,7%
  • bin m: Ich habe eine andere Religion und deshalb kann mit biblischen Namen nix anfangen.

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    35
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Viele bezeichnen sich heute als ungläubig, selbst wenn sie noch formell Kirchenmitglieder sind. Wenn ihr zu solchen Menschen gehört, würdet ihr euren Kindern nichtbiblische Namen geben? Oder habt ihr nichts dagegen, dass sie biblische Namen tragen, obwohl ihr mit der Kirche nix anfagen könnt?
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Hm... Auch als Nichtgläubiger finde ich, dass manche biblische Namen schon einen schönen Klang haben.

Allerdings würde ich meinem Kind keinen Namen geben, bei dem Jeder sofort an die Bibel denkt.
Ein "Allerweltsname" wie Eva, der zwar in der Bibel vor kommt, aber nicht immer und überall sofort als biblischer Name angesehen wird, wäre aber kein problem.
 

Benutzer32811  (34)

...!
Ich verzichte auf Namen, die für mich eindeutig biblisch sind.
Moses zum Bespiel oder Hosia oder Abraham.

Dennoch ist mein Favorit für ein Mädchen ein biblischer Name, die Geschichte ist aber nicht ganz so bekannt wie Adam&Eva oder die Arche Noah.
Ruth 1,20-21 falls jemand nachschlagen möchte :grin:
 

Benutzer16821 

Verbringt hier viel Zeit
Letztlich sind "biblische" Namen nunmal hebräische und griechische Namen, oder? Und gerade griechische Namen finde ich toll. Warum sollte ich meine Kinder nicht z.B. Markus nennen, nur weil das ein biblischer Name ist?
 
R

Benutzer

Gast
Solange mir der Name gefällt, würde ich ihn auch nehmen, nur weil sie in der Bibel stehen, haben sie meiner Meinung nicht unbedingt etwas Religiöses an sich.
 

Benutzer54698 

Verbringt hier viel Zeit
Ich gebe meinen Kindern die Namen die ich schön finde. Egal ob biblisch, arabisch, chinesisch oder sonst was :engel:
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Ich bin nicht ungläubig, aber das würde mich nicht kümmern. Biblische Namen sind meistens hebräische Namen, und die sind auch Namen aus einer bestimmten Kultur, wie alle Namen.
Für mich sind die hebräischen Namen eigentlich die schönsten. Aber wenn jemand gern germanische Namen gibt heisst das ja auch nicht, dass er an Wotan glaubt:grin:

Vielleicht müsste man fragen: würdet ihr auch Namen geben, die auf Gott hinweisen? Die gibt es auch in anderen Sprachen.
 
M

Benutzer

Gast
Mir wäre es schlicht weg egal. Solange der Name einen schönen Klang hat interessiert es mich nicht, ob er zufällig in der Bibel vorkommt.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Mir relativ egal, ob ihre Namen aus der Bibel stammen, ihr Drittname wird an die Hölle gebunden sein. :link:
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Mir gefallen viele biblische Namen, die jedoch so gebräuchlich sind, dass keiner sofort an die Bibel denkt. Bei eindeutigen Namen würde ich sicherlich Abstand davon nehmen, sie meinem Kind zu geben.
 

Benutzer79395 

Verbringt hier viel Zeit
mal abgesehen davon, dass ich niemals Kinder haben werde, waere mir das relativ egal. Da meine Mutter sehr glaeubig ist, haben wir 4 alle Biblische Namen. Hauptsache die Bedeutung passt. Was gar nicht geht, sind solche Modenamen. Meine beiden Schwestern "werfen"bald. Die Tochter von der aelteren soll Jordan heissen :wuerg: . Der Sohnemann von der juengeren bekommt meinen ersten Vornemen als 2. und soll Samuel mit Rufnamen heissen. Die Initialen dabei finde ich dann auch sehr lustig: S.D.S.
 

Benutzer63135  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaube ich werde meinen Kindern außergewöhnliche gewöhnliche Namen geben - und nein, ich bin nicht an die Bibel gebunden.
 

Benutzer9517  (31)

Benutzer gesperrt
Ich würde allein drauf achten:

1. ob der Name mit dem Familiennamen zusammen einen schönen Klang und einen angenehmen Rhythmus ergibt,

2. ob der Name eine akzeptable Bedeutung hat - und

3. ob über Namensträger, die den Namen beschmutzt haben, bereits genug Gras gewachsen ist.

Davon abgesehen ist mir die Herkunft des Namens egal.
 
M

Benutzer

Gast
Ja, ich werde meinen Kindern keine Namen biblischen Ursprungs geben.
Die Bedeutung der Namen sind mir sehr wichtig und ich fände es nicht richtig, biblische Namen zu wählen, da ich selber konfessionslos bin.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
ich würde meinen Kindern Namen geben, die mir gefallen. Ist mir doch wurscht, ob die einen biblischen Ursprung haben...

Die Familie einer Bekannten ist total gläubisch, sie heißt salome, ihre brüder jonathan, jordan und die schwester maria.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren