Wenn eure neue Partnerin wg früherer Vergewaltigung nie Sex will

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Wenn ihr eine neue Partnerin habt :herz: aber sie früher vergewaltigt geworden ist und wegen dieses Traumas "nie wieder" Sex haben will, könnt ihr damit leben?
 

Benutzer49007  (34)

Sehr bekannt hier
naja daran kann man arbeiten, aber daran würd es wohl miz der Zeit schon scheitern aber ging eine Weile
 

Benutzer20543 

Verbringt hier viel Zeit
Habe ich Verständnis für.
Auf Sex kann ich komplett verzichten.
 
2 Woche(n) später

Benutzer78241  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Eine Vergewaltigung ist eine starke seelische Belastung für einen Menschen.

Für sowas muss man einfach Verständnis haben, nur wegen dem Sex zu lieben finde ich etwas oberflächlich :zwinker:

Aber trotzdem sollte man durchaus versuchen ihr zu zeigen, dass Sex nicht nur was mit Gewalt zu tun hat. Wenn man ihr ständig Unterstützung und Verständnis gewährt und ihr auch das Gefühl gibt, dass sie bei einem sicher ist und auch geliebt wird... dann kommt der langsame Abbau der Angst von ganz allein.

Und wenn es Jahre dauert... dann dauert es eben Jahre. Sex ist nicht alles im Leben. Aber sie nur aufgrund dieser Tatsache zu verlassen... da würde ich mich doch in Grund und Boden schämen.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Das kommt stark auf die Umstände an. Wesentlich wichtiger als Sex sind Beispiel andere Zärtlichkeiten, Küssen, etc.

Wenn sie soweit einen Schaden weg hat, dass sie dabei schon Panik bekommt, wird das richtig schwierig - und um ehrlich zu sein könnte ich es auch nicht auf lange Sicht aushalten, ohne mit ihr zu schlafen. Ich sehe das als Problem an, was es zu lösen gilt.

Ich bin unglaublich geduldig und kann wirklich eine Menge Entbehrungen auf mich nehmen, wenn ich liebe. Allerdings würde ich das von ihr dann auch erwarten, höchstwahrscheinlich im Sinne einer Therapie...
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn sie wirklich nie wieder Sex haben will, würde wohl keine Beziehung zustande kommen oder eine bestehende Beziehung würde beendet werden...

Ich möchte nun mal nur Beziehungen mit Zukunftsperspektive und diese Fehlt dann, weil ich mein leben lang weder auf Sex, noch auf eigene Kinder verzichten will.

Wenn sie aber "nur" sehr viel Zeit und großes Vertrauen braucht, um wieder für Sex bereit zu sein, so wäre das völlig in Ordnung und kein Grund, der gegen eine Beziehung spricht.
 
F

Benutzer

Gast
Ich wollte es nicht, somit kam es nicht zu weiterer Annäherung in Richtung Beziehung - sie brauchte in der Situation eher einen guten Freund als einer Partner.
 

Benutzer88633 

Benutzer gesperrt
Natürlich würde ich Verständnis zeigen, aber sicher versuchen mit dem Partner und professioneller Hilfe daran zu arbeiten.

Ich bin ehrlich, mir ist Sex sehr wichtig (es ist nicht das wichtigste, das ist klar) und ich könnte mein Leben lang wohl nicht darauf verzichten. Das ist einfach so.
Die sexuellen Interessen/Vorlieben müssen in einer Partnerschaft schon einigermaßen passen. Sonst scheitert man irgendwann.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
käme für mich nicht in frage.
hauptsächlich deswegen, weil jemand, der damit NIE klarkommt, einen für mich zu schwachen charakter hat.

sicher kann das lange dauern, und auch immer wieder nachhängen.. aber niemals wieder sex? einfach so ganz strikt "ich will nicht mehr" weil da mal was war? nein, das ist mir zu simpel, zu schwach.
 

Benutzer85020  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Liebe überwindet alle Hindernisse, würde ich sagen. :smile:

Wenn sie wirklich NIE Lust auf Sex hätte, trotz eventueller Threapie oder ähnlichem würde ich Fragen, ob sie ein Problem damit haben würde, wenn ich ins Bordell gehen würde. Immerhin akzeptiere ich sie als Partnerin mit all ihren 'Macken', da muss sie es auch akzeptieren, das ich nicht ganz ohne Sex Leben kann.
 

Benutzer40821 

Meistens hier zu finden
Ich wollte es nicht, somit kam es nicht zu weiterer Annäherung in Richtung Beziehung - sie brauchte in der Situation eher einen guten Freund als einer Partner.
Ja, ich denke, das wird auch das Problem sein.
Wenn man mit einem Mann zusammenkommt, dann sollte doch wenigstens das Bedürfnis nach Küssen und Zärtlichkeiten bestehen. Ansonsten könnte man ja im Prinzip auch nur befreundet sein, und ich denke, eine gewisse sexuelle Attraktion geht mit Verliebtsein einher, sodass ich mir vorstellen kann, dass auch von ihrer Seite eine Bereitschaft, an dem Problem zu arbeiten, aufkommen sollte.
Wenn nicht, hat eine Partnerschaft wohl wenig Sinn, und sie braucht eher einen guten Freund.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren