Wenn Euch Euer Partner verlassen würde...

Benutzer10189  (59)

Verbringt hier viel Zeit
der bedeutsamste Mensch ist immer der, der uns gerade gegenüber steht
@S.V. sollte das die Antwort sein?
Für mich war Liebeskummer immer ein "freier Fall nach unten".
Das Grauen, die Apokalypse, das Armageddon, jetzt werd ich schon bibl.:zwinker:
Am besten sich gleich wieder unter die "Menschen mischen"
und ja nicht im Kummer verweilen.
beso
 

Benutzer60259 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab mal darüber nachgemacht (er trennt sich oder stirbt oder sonst was)...und da hab ich total angefangen zu heulen.

Bin da aber normalerweise recht untheatralisch veranlagt. Mein Leben wäre nicht vorbei, ich würd mich von keiner Klippe stürzen und vermutlich auch irgendwie drüber hinwegkommen und mich neu verlieben.

Wie kann ich mir allerdings nicht vorstellen. Ich kann mir auch nicht vorstellen wie mein Leben ohne ihn wär oder wie es werden würde. Und will es auch gar nicht.

Und solche Gedanken werden in Zukunft verdrängt!
 

Benutzer25356  (36)

Verbringt hier viel Zeit
So genau möcht ich mir das gar nicht vorstellen... :kopfschue
Klar würde das Leben dann noch weiter gehen, aber eben ohne ihn. Und ich würde bestimmt ne lange Zeit brauchen, um damit zurecht zu kommen.
Er gehört nun mal zu meinem Leben dazu und wenn er plötzlich weg wäre, würde auch mein Leben sich ändern müssen. Ob man nun will oder nicht.

Es wäre kein Weltuntergang aber eine schwere Zeit.
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Auch, wenn ich momentan keinen Freund habe, so grauenvoll würde ich es nicht finden. Es würde weh tun, natürlich. Aber ich habe ein viel zu eigenständiges Leben, als dass deswegen ne Welt zusammen brechen würde und ich nicht mehr leben wollen würde.
Er wäre ein Teil meines Lebens, und wenn es ihn nicht mehr gäbe, müssten sich die anderen eben ausweiten. Gäbe wesentlich Schlimmeres für mich.
 

Benutzer40680  (32)

kurz vor Sperre
Es wäre für mich schon ziemlich hart! wir sind nun auch schon 1.5 jahre zusammen! klar es ist nicht extrem lang aber man hat doch einiges erlebt zusammen! aber trotzdem würde das leben weitergehen!
 

Benutzer13139  (34)

Verbringt hier viel Zeit
also ich hänge sehr an meiner freundin und würde sie auch net kampflos hergeben, allerdings würde für mich das leben niemals vorbei sein!

klar wäre ich die ersten paar wochen traurig und hätte net viel lust irgendwas zu unternehmen bzw. irgendwen anderes kennen zu lernen, aber irgendwann würde sich das wieder geben!

ich hab mir immer geschworen niemals abhängig von jemandem zu sein!

genauso kotzen mich sprüche von irgendwelchen leuten an wie "ich bring mich um wenn du mich verlässt!"
das ist kalter kaffee und total übertrieben !
 

Benutzer19588 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde erst mal in ein verdammt tiefes Loch fallen, aus dem ich nur sehr langsam und schwer rauskommen würde.
Ich kann es mir einfach nicht vorstellen, ohne sie leben zu müssen, weil sie mir einfach jeden Tag meinen Tag versüßt und ich mich jeden Tag auf den Abend freue, wenn ich mit ihr telefonieren kann und ihre Stimme höre.
Am Wochenende, wenn sie kommt oder wenn ich zu ihr fahre, habe ich immer noch Herzklopfen, fast wie am ersten Tag, manchmal sogar noch stärker!
Klar irgendwann wäre ich denke ich drüber weg und wär auch für ne neue Beziehung offen, aber das würde verdammt lange dauern.
Ich hoffe nicht, dass es so weit je kommen wird!
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
Ich lasse nie jemanden so weit in mein Leben, dass ich ohne ihn nicht mehr klar käme und ein Teil von mir bleibt eben immer nur und ausschliesslich ein Teil von mir. Das war immer so und wird sich eher auch nicht ändern.

Ich wurde mehr als einmal verlassen und habe auch mehr als einmal verlassen und mein Leben war nie vorbei. Ich bin eine starke Kämpfernatur und bin nie gegangen, bevor ich nicht wusste, dass ich alles getan hatte, was ich tun konnte. Und ich habe teilweise sehr lange gelitten oder leide bis heute, aber nie so, dass mich das abschliessend beeinträchtigen oder in meinen anderen Lebensbereichen ernsthaft behindern würde. Ich lasse die Trauer, Wut, und was es halt noch gibt immer zu, und auch sehr bewusst, und wenn ich halt drei Jahre brauche, um zum Abschluss zu kommen, dann brauche ich eben drei Jahre. Mein Leben geht trotzdem weiter und zwar in weiten Teilen sehr wohl so, wie ich es geplant hatte. Ich bin ein extrem unabhängiger Mensch, emotional (nicht seit immer, aber mittlerweile seit Jahren) gleichermassen wie in vielen anderen Bereichen, und habe noch nie etwas nach einem Partner ausgerichtet, von Kleinigkeiten abgesehen, deshalb ist mir das nie passiert, denke ich. Ich bin mir ob der Vergänglichkeit vieler Dinge sehr wohl bewusst und wenngleich das auch andere negative Seiten haben kann, so habe ich immer und überall noch "mich" und das behalte ich auch.
 

Benutzer30831  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Au weia. :eek:
Du bist ja noch schlimmer dran als ich (zumindest falls dies passieren sollte bei dir).

Das freut mich aber sehr *g* Wieso ist es bei mir noch "schlimmer"?
Ich vermute, ich würde mich mit Alkohol und Drogen vollpumpen und mich nebenher aufschneiden, das habe ich oft genug auch ohne eine Trennung getan.
 

Benutzer64028 

Verbringt hier viel Zeit
hallo

also für mich wärs auch wahnsinnig schlimm... ich bin immer noch bei meinem ersten und jetz sind wir schon fast 1 jahr zam (ich weiß im vergleich ist das vielleicht nich sooo lang); ich bin übrigens auch seine erste freundin..

sagen wir mal so ich möcht meinen absolut nicht verlieren und kann mir meinen alltag auch gar nich mehr ohne ihn vorstellen, aber dass dann gleich das leben zu ende sein muss? na klar das is vielleicht der erste gedanke (im ersten schrecken) doch danach folgt die vernunft und die wird wohl denk ich/hoff ich anders aussehen


so jetzt hab ich da meinen senf auch noch dazu gegeben :zwinker:

Lg

P.S.:
Ich kann es mir einfach nicht vorstellen, ohne sie leben zu müssen, weil sie mir einfach jeden Tag meinen Tag versüßt und ich mich jeden Tag auf den Abend freue, wenn ich mit ihr telefonieren kann und ihre Stimme höre.
Am Wochenende, wenn sie kommt oder wenn ich zu ihr fahre, habe ich immer noch Herzklopfen, fast wie am ersten Tag, manchmal sogar noch stärker!
das is echt total lieb geschrieben! :zwinker: *lob*
 
1 Monat(e) später
M

Benutzer

Gast
endlos schlimm..hätte keine kraft mehr und schon gar kein wille geschweige denn hoffnung.

zudem stimme ich kuri ohne ergänzungen zu.
 

Benutzer34605  (35)

Sehr bekannt hier
Irgendwie weiß ich darauf keine rechte Antwort.

Ich bin mittlerweile bald 5 Jahre mit meinem Freund zusammen. Und dazu ist er mein erster richtiger Freund, ich wurde also noch nie richtig verlassen. (Alles was vor ihm mal war, zählt für mich nicht.)

Es wäre schon sehr hart für mich, wenn er mich verlassen würde. So eine lange Zeit bindet extrem. Klar hat er seine bescheuerten Macken, die mich manchmal auf die Palme bringen, aber dennoch liebe ich ihn und möchte keinen anderen. Er sagt von mir das Gleiche. Wir möchten ja auch mal heiraten. Deshalb wäre da wohl schon erstmal eine gewisse Leere, würden wir verschiedene Wege gehen. Aber das Leben wäre für uns nicht vorbei, so starke Persönlichkeiten sind wir dann wohl doch beide und das ist auch gut so. :smile:
Aber vielleicht denk ich auch so, weil ich es mir nicht so gut vorstellen kann, dass wir uns mal trennen.
 

Benutzer54734  (35)

Klein,aber fein!
Grausige Vorstellung. Möchte da am liebsten gar nicht drüber nachdenken. :kopfschue

Aber wenn das tatsächlich mal passieren sollte, schließlich gibt es im Leben keine Garantien, dann geht das Leben weiter, nicht so wie vorher, aber es wird so sein, ob ich will oder nicht.
*Zustimm*

Ich möchte aber garnich an sowas denken....!:cry:
 

Benutzer54735 

Verbringt hier viel Zeit
*Zustimm*

Ich möchte aber garnich an sowas denken....!:cry:


Musst du ja auch nicht, denn ich bin ja hier bei dir.... und ich habe beim besten Willen nicht die absicht, dich zu verlassen. Dazu liebe ich dich zu sehr.

Ich könnts mir net vorstellen wie es mir dann gehen würde, ich glaube ich würde den ganzen Tag :flennen: :cry: :kopfschue :kopf-wand
 

Benutzer58134 

Verbringt hier viel Zeit
Da er tief in meinem Herzen ist, würde es mich wohl völlig aus der Bahn werfen.

Klar geht das Leben danach weiter, aber was ist ein Leben ohne den Menschen, den man über alles liebt?

Ach ich weiß es nicht, bisher habe ich die Beziehungen beendet.
Da waren dann keine Gefühle mehr vorhanden und es war einfach nur eine Erleichterung.

Aber wenn man noch liebt, dann sieht das alles ganz anders aus.

Ich mag auch gar nicht wirklich drüber nachdenken, das macht nur Bauchweh.

lg Jana
 

Benutzer48246 

Sehr bekannt hier
Oh je... lieber nicht all zu genau drüber nachdenken....

Ich wär erstmal fertig mit der Welt und würde in ein sehr tiefes Loch fallen... ein sehr tiefes...
Klar geht das leben irgendwie weiter, aber ich wüsste nicht wie ich mich davon wieder erholen sollte...

Schließlich ist er der EINE für mich.... es ist die perfekte Beziehung..... und wenn das vorbei wär... ich wüsst echt nicht weiter....... :cry:
 
S

Benutzer

Gast
es is zwar am anfang sehr hart und man heult ihm nach, aber das vergeht und dann kommt man wieder ins gleichgewicht. zumindest war's bei mir immer so.

ich hatte zwar während der beziehung schon hin und wieder verlustängste, aber jetzt nicht so das ich gedacht habe das mein leben vorbei is, wenn es mit ihm vorbei is.

nur bei meinem ersten richtigen freund war es ganz heftig, da war ich wirklich verzweifelt und wusste anfangs nicht wie ich das aushalten soll. aber ich hab's überwunden. :tongue:
bei seinen nachfolgern war's zwar schlimm, aber irgendwie war's bei ihm wohl damals am schmerzhaftesten, zumindest hab ich's so in erinnerung.
 

Benutzer56700 

Meistens hier zu finden
Ich denke das kommt sehr darauf an wie die Trennung vonstatten geht... Ist es ein plötzliches unerwartetes Ende, oder hat man sich schon lange zuvor von der Beziehung "verabschiedet"...? Letzteres ist dann natürlich weniger schmerzhaft, im Gegenteil da ist man oft schon froh "frei" zu sein.

Bei mir war damals- genau vor einem Jahr- ersteres der Fall. Wir waren verlobt, hatte viele Zukunftspläne, sie sprach ständig über Kinder und Heiraten, bis ich entdeckte dass sie mich betrogen hatte... Wir haben noch versucht uns zusammenzuraufen, aber es ging nicht mehr, so dass ich dann schweren Herzens das alles beendet habe. Für mich brach damals die ganze Welt zusammen, im Nachhinein weiß ich auch nicht mehr wie ich das geschafft habe... Als ich damals von ihr nach Hause gefahren bin war ich so durcheinander dass ich an der Tankstelle vergessen habe zu bezahlen, und in falscher Richtung auf die Autobahn bin...:eek: :geknickt: Zum Glück ist zumindest das nochmal gut gegangen.

Mein Glück war vermutlich dass es nicht meine erste Trennung war, sonst hätte ich damit evtl. mit diesem "Schlag" überhaupt nicht umgehen können. Aber so hatte ich schon etwas Routine, und wusste dass das Leben weitergehen muss, und es keinen Sinn macht zurückzublicken...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren