Wenn ein Partner krank ist...

Benutzer84947 

Verbringt hier viel Zeit
...wie handhabt ihr getrennt wohnenden es dann? Gehen wir mal von einer Virusinfektion aus mit Folge Schnupfen, Grippe, Bronchitis, Fieber oder ähnlichem...auf jedenfall etwas ansteckendes.

Seht ihr euch in der Zeit nicht?
Seht ihr euch gerade in der Zeit?

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich der andere ansteckt ist ja sehr groß und folglich dann eventuell auch im Beruf ausfällt. Und bei manchen ist so ein Ausfall nicht so einfach....

Also ist man hin- und hergerissen zwischen sehen, weil man es gerade dann besonders nötig hätte, oder aber eben nicht sehen, weil es gefährlich ist.

Habe meine Freundin deswegen nun schon eine Woche nicht mehr gesehen.

Wie läuft es bei euch?
 
S

Benutzer

Gast
Man kann doch vorsorgen oder? Wenn meine Freundin krank wird, dann bin ich auch für sie da. Ich werde so selten Krank, dass es kaum bis gar nicht vorkommt dass ich mich anstecke.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
wenn man getrennt wohnt, und sich somit nicht sowieso schon angesteckt hat, dann bevorzuge ich es doch, sich währenddessen nicht zu sehen. meistens jedenfalls. es gibt ausnahmen.. *g*
 

Benutzer100960 

Sorgt für Gesprächsstoff
also wir sehen uns sowieso schon eher selten, dass wir wegen Krankheit (außer wir kommen nicht ausm Bett, weil wir so krank sind) unsere Treffen nicht ausfallen lassen. Und irgendwie haben wir auch immer das Glück unabhängig von einander zur selben Zeit krank zu sein. Dann ist es ja eh egal... :zwinker:
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Ich würde zu ihm kommen, solang ich die nächsten paar Tage keine Anwesenheitspflicht in der Uni habe, werde aber eigentlich nur einmal im Jahr krank. Auf der Arbeit darf ich mal fehlen. Also wenn erwünscht, bin ich da.
Ich hingegen würde seine Anwesenheit nur wünschen, wenn er Urlaub hat oder bald WE ist, auf seiner Arbeit kann er Ausfälle oder Schwächeln nicht gebrauchen. Wie er reagieren würde-ka, ich war noch nciht krank.
Er war krank. Aber so, dass er wirklich nur geshlafen und Brühe gegessen hat. War auch noch in seiner ersten Urlaubswoche und in meiner ersten Uniwoche und Fehlen ging da gar nicht, wir müssen in der ersten Wo anwesend sein, sonst bekommt Jmd anders den Platz.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also wir haben uns nie großartig gemieden, wenn einer krank war. Nur haben wir meist nicht beieinander geschlafen, weil man als Kranker ja doch meist unruhig schläft, niest, hustet usw. und wenn man dann früh zur Arbeit muss, dann ist das nicht so optimal.
 

Benutzer96994 

Öfter im Forum
Ich kümmere mich immer um meinen Freund wenn er krank ist und das gleiche würde er für mich tun (ich war in der Zeit die wir zusammen sind nicht krank, er einige Male)
Mein Ex hatte immer total Angst sich anzustecken und hat mich nicht einmal besucht als ich nur im Bett liegen konnte, alleine zuhause war und echt n bisschen Hilfe hätte gebrauchen können. Fand ich sehr traurig und ich halte es für eine Selbstverständlichkeit den Partner zu pflegen, man muss ja nicht Tag und Nacht am Bettsitzen.
 
G

Benutzer

Gast
Oh - die Situation gabs jetzt am WE bei uns. Haben uns trotzdem gesehen und nun kränkel ich auch so vor mich hin. War trotzdem ein schönes WE :jaa:
 

Benutzer24126  (34)

Meistens hier zu finden
Da wir zusammen leben, sehen wir uns zwangsläufig.

Früher fand ich es immer schön, wenn ich krank war und mein Partner kam am Tag einfach mal eine halbe Stunde vorbei. Das hat mir immer gereicht, weil ich eh die meiste Zeit schlafe wenn ich krank bin.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
meine bisherigen partner und ich haben uns nicht gesehen, wenn einer von uns krank war. beide und ich hatten immer extrem viel zu tun und konnten es uns nicht leisten krank zu werden. es reichte, wenn er krank war, da musste ich nicht auch noch eine ansteckung riskieren.
wenn es aber so schlimm war, dass er gar nicht aufstehen konnte und er jemanden brauchte, der ihm die suppe ans bett bringt, war ich aber natürlich da um ihn ein wenig zu pflegen. (sicherheitsabstand inklusive :zwinker:)
 
S

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Gibt es heute überhaupt noch Krankheiten wo man wirklich total flach liegt?
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Off-Topic:
Gibt es heute überhaupt noch Krankheiten wo man wirklich total flach liegt?
Ja natürlich, meine Mitbewohnerin lag gerade letzte Woche über 8 Tage mit ner eitrigen Mandelentzündung und gleichzeitig einer Mittelohrentzündung inkl. Fieber, wahnsinniger Schmerzen usw. im Bett. Während dieser Zeit ist sie zweimal an unterschiedlichen Tagen bei dem Versuch aufzustehen umgekippt. Achja, und beim Arzt hat sie zweimal jeweils ne Stunde Kochsalzlösungsinfusionen bekommen. Warst du etwa noch nie so richtig krank?:eek:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Fand ich sehr traurig und ich halte es für eine Selbstverständlichkeit den Partner zu pflegen, man muss ja nicht Tag und Nacht am Bettsitzen.
findest du? ich halte das bei kleinkindern für selbstverständlich, aber nicht bei erwachsenen menschen. entweder, man is wirklich totkrank, dann gehört man eh ins krankenhaus, oder man ists nicht, dann braucht man keine hilfe, und dann wärs auch nich sonderlich fair, den partner noch anzustecken... oder is das son fall von "geteiltes leid ist halbes leid"? :zwinker:
 
S

Benutzer

Gast
Off-Topic:

Ja natürlich, meine Mitbewohnerin lag gerade letzte Woche über 8 Tage mit ner eitrigen Mandelentzündung und gleichzeitig einer Mittelohrentzündung inkl. Fieber, wahnsinniger Schmerzen usw. im Bett. Während dieser Zeit ist sie zweimal an unterschiedlichen Tagen bei dem Versuch aufzustehen umgekippt. Achja, und beim Arzt hat sie zweimal jeweils ne Stunde Kochsalzlösungsinfusionen bekommen. Warst du etwa noch nie so richtig krank?:eek:

Ich muss ehrlich gestehen, nein. Als Kind evtl. mal aber da kann ich mich nicht mehr dran erinnern. :ashamed:
 
V

Benutzer

Gast
Wir treffen den Partner dann dennoch und stecken uns sogut wie immer selbst an :rolleyes: :zwinker:
Was soll's, bisher war es immer "nur" eine nervige Erkälung, die zwar auch echt elend sein kann, aber die uns nicht davon abhält, den Partner zu treffen.
 

Benutzer48617 

Meistens hier zu finden
Wenn ich krank bin, will ich meist sowieso meine Ruhe. Also freu ich mich, wenn er mal kurz vorbei kommt oder ich ihn zum Supermarkt schicken kann, ansonsten telefonieren wir vielleicht. Da wir aber quasi Nachbarn sind (er wohnt zwei Häuser weiter), ist es für ihn kein Problem, für eine halbe Stunde vorbei zu kommen und dann wieder zu gehen. Wenn wir weiter auseinander wohnen würde und es mit Anfahrt verbunden wäre, würde ich an den akuten Tagen wahrscheinlich eher allein bleiben, weil ich es so will.

Er war bisher eigentlich nie richtig krank, also kann ich es andersrum nicht sagen.
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Kommt drauf an, was der andere hat :zwinker:. Bei ner Magen-Darm-Grippe würd ich ihn garantiert solange nicht besuchen, bis er wieder vollständig genesen ist. Bei ner stinknormalen Erkältung hingegen würd ich zu ihm fahren und ihn pflegen: Tee kochen, Hühnerbrühe zubereiten, vorlesen :ashamed:, etc. Erkältungen krieg ich eh wenn's hochkommt 1x pro Jahr, vor ner Ansteckung hätt ich also nicht allzu viel Angst.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren