Wenn die Freundin angebaggert wird...

Benutzer30520 

Verbringt hier viel Zeit
Probier dich einfach mal in die andere Lage zu versetzen. Nicht unbedingt aus Frauensicht (Das ist sowieso unmoeglich als Kerl) sondern aus dem Blickwinkel von "King Kong".

Wenn ich Interesse an einer Frau habe und sie anspreche, dann lasse ich mich bestimmt nicht davon abhalten, dass du daneben sitzt. Im Gegenteil: Dich zu ignorieren halte ich fuer einen taktischen Fehler von "King Kong". Ich wuerde dich vermutlich mit einer beliebigen halbwegs lustigen Story abfertigen damit du dich eben nicht ignoriert fuehlst und Panik bekommst irgendwas tun zu muessen um mich loszuwerden.
Falls es aber doch soweit kommt und die Frau, als mein Zielobjekt, nicht selbst offensichtlich (und das ist schon eine abwehrende Koerperhaltung) etwas gegen meine Anwesenheit hat, ist es mir -sowas- von egal was du tust. Wirklich. Da kannst du sie betatschen oder versuchen mit Gehampel auf dich aufmerksam zu machen oder ihr nen Drink ausgeben oder versuchen sie zum Gehen zu ueberreden. Damit bekommst du mich nicht los. Ich geh erst, wenn ich das Gefuehl habe, dass mein "Opfer" keine Lust auf mich hat.

Zusammenfassend: Pech gehabt. Entweder du dominierst mit deiner Anwesenheit aktiv die Situation (Was du aber mit deinem Graue-Maus-Syndrom in den Voraussetzungen fuer das Szenario ausschliesst) oder du suchst dir Treffpunkte fuer deinen freundschaftlichen Abend/Date/Kennenlernen aus wo die Chance "King Kong" zu treffen sehr gering ist.
 

Benutzer38203 

Verbringt hier viel Zeit
Ich verstehs nicht so ganz.
Wenn ich mit einem Freund unterwegs bin, der nicht mein Partner ist und mich ein anderer anbaggert, wieso sollte sich mein Kumpel da einmischen und mich vielleicht noch küssen? So ein Schwachsinn. Er will doch nix von mir und demnach hat er ja auch keine Besitzansprüche. Wäre das mein Partner, wäre das was anderes. Aber auch da kann ich mich ja wohl selbst verteidigen bzw. den Anbaggerer in seine Schranken weisen.
Würde sich mein Kumpel da einmischen, würde ich wohl zu den beiden sagen "so, ihr zwei Platzhirsche, ich geh dann mal, viel Spaß noch".
 

Benutzer24228  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Schön.

Ich denke nur, dass es sofort bei dem Männlichen Teil eher negativ ankommt, wenn dich ein anderere Männlicher Teil anquatscht.

Vllt ist dein männlicher Partner (freundschaftlich oder zusammen, wie auch immer) in dem Moment gerade tierisch eifersüchtig, weil er gerne die großen Eier des anderen hätte, der dich gerade anspricht und je nach Reaktion vllt sogar mit Erfolg dich zum Lachen bringt etc.

Da könnte es sein, dass dein Kollege einfach die Situation falsch interpretiert und denkt, dich beschützen zu müssen.

So könnt ich mir das erklären.

Aber so ist das vllt auch nicht.

So, ich geh dann mal wieder..

Off-Topic:
(Geil, Michael Jackson - the way you make me feel zum wach werden... Herrlich... ich glaube, ich habe heute verdammt gute Laune!!! Wer möchte einen Kuss?)
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Ich verstehs nicht so ganz.
Wenn ich mit einem Freund unterwegs bin, der nicht mein Partner ist und mich ein anderer anbaggert, wieso sollte sich mein Kumpel da einmischen und mich vielleicht noch küssen? So ein Schwachsinn. Er will doch nix von mir und demnach hat er ja auch keine Besitzansprüche. Wäre das mein Partner, wäre das was anderes. Aber auch da kann ich mich ja wohl selbst verteidigen bzw. den Anbaggerer in seine Schranken weisen.
Würde sich mein Kumpel da einmischen, würde ich wohl zu den beiden sagen "so, ihr zwei Platzhirsche, ich geh dann mal, viel Spaß noch".

Klingt logisch. Im wesentlichen vertrittst du ja auch die Meinung, dass es eher schlecht ist, sich da in die Dinge einzumischen und das Frauen diese Situation selbst in die Hand nehmen sollten, wie viele der anderen Poster hier auch.

Soweit finde ich das auch in Ordnung, denn man befindet sich als Begleiter dann schon in einer denkbar ungünstigen Lage. Dennoch ist man ja weder als Wachhund noch als Platzhalter der Dame unterwegs, welche einen dann bei Gelegenheit sofort in den Wind schießen würde. Ich danke auf jeden Fall für die Meinungen :jaa:
 

Benutzer78241  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Nun, es wurde hier ja bereits gesagt, solange die "Bekannte" oder "Freundin" nicht meine Partnerin ist, habe ich mich da nicht einzumischen. Wenn es jedoch für mich ersichtlich ist, dass sie den Typen loswerden will und es alleine nicht schafft, kann man ja aushelfen. In der Regel sollte es ja schon reichen sie zu umarmen um ihm zu zeigen, dass sie vergeben ist. Und wenn nicht, dann muss man eben noch entsprechende Worte finden oder man geht dann gemeinsam ohne ein weiteres Wort in eine andere Bar :grin:

Anders sieht es für mich dagegen aus, wenn ich selber Interesse habe *g*. Da würde wohl etwas meine Eifersucht zuschlagen die mich in dem Fall wohl eher lähmt oder wo ich etwas gereizt reagiere :kopfschue

Und zum Schluss das Szenario wo es direkt um meine feste Partnerin geht. Da würde ich mir sowas vielleicht für ein paar Sekunden oder auch Minuten ansehen, bevor ich aus eigener Initiative zu ihr hingehen würde um ihr mal einen Knuddel und Kuss zu verpassen :zwinker:
 

Benutzer84124 

Verbringt hier viel Zeit
WEnn ich eine Freundin hätte, würd ich ihr komplett Vertrauen. Daher:

Wenn meine Freundin angebaggert werden würde, würd ichs erst mal lasse, zuhören, über den lachen, dann sie küssen und wenn er weiter nervt, würd ich wohl auch langsam kleine zuckungen kriegen.

Oder falls es meiner Freundin überhaupt nicht gefällt, würd ich ihn wegschicken und ggf. wird es weitere konzequenzen für ihn haben falls er nicht aufgibt, denn DA ist bei mir nicht zu spaße weil ich ja nur das beste für meine Freundin möchte :angryfire
 

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
Na es kommt ja drauf an ob es der Dame unangenehm ist, angemacht zu werden oder nicht.

Wenn sie dir den Anschein macht, sie braucht unterstützung, oder wenn sie dir sogar entsprechende Signale gibt, dann kannst du ja eingreifen.

Ansonsten würde ich ihr überlassen, was sie tut.


Mann im M :zwinker: nd
 

Benutzer24228  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Wenn meine Freundin angebaggert werden würde, würd ichs erst mal lasse, zuhören, über den lachen, dann sie küssen und wenn er weiter nervt, würd ich wohl auch langsam kleine zuckungen kriegen.


interessant, über ihn lachen.. hm...

Nehmen wir an, er ist so gut, dass er deine Freundin zum Lachen bringt, sie nicht nervt und ihr eine schöne Zeit macht, indem er einfach Spaß mit ihr hat.
Nehmen wir weiter an, dass er nicht nur sie zum Lachen bringt, sondern dich auch und du merkst "hey, der ist ja ok!".
Stell dir vor, du kommst gut mit ihm klar und genehmigst ihm sogar einen Tanz.
Und stell dir weiter vor, dass der Tanz enger wird und du dann deine Freunde suchst und ihr sagst, dass du kurz zu den anderen gehst.
Und stell dir vor, du kommst wieder und siehst die beiden rumknudschen.

Ich finds aber gut, dass du dann über ihn noch lachen kannst.

Und jetzt stell dir mal vor, dass das nicht nur eine erfundene Geschichte ist, sondern, dass das schon oft vorkommt.

Naja.. eine kleine Story zum nachdenken
 

Benutzer83360 

Verbringt hier viel Zeit
Verhaltet euch sozial.

Geht zu dem Typen hin, quatscht mit ihm, freundet euch mit ihm an.
Wenn er ein absoluter Trottel ist wird eure Freundin das selbst merken und ihr Desinteresse an einem weiteren Dialog mit ihm zeigen. Problem gelöst.

Nehmt irgendwelche Leute die im Club oder sonst wo eure Freundin angraben garnicht erst als Konkurrenten ernst. Wenn ihr in so einer Situation jedes mal gleich Angst habt, er könnte euch eure Liebste
Ausspannen, beweist ihr damit nur, dass ihr unsicher seit und diesem Typen einen, entschuldigt das Wort, höheren Wert zuweist als euch selbst.

Irgendwo logisch oder? Eine absolute Pfeife könnte ja nicht Dasselbe haben wie ihr.
 

Benutzer84611 

Benutzer gesperrt
interessant, über ihn lachen.. hm...

Und stell dir weiter vor, dass der Tanz enger wird und du dann deine Freunde suchst und ihr sagst, dass du kurz zu den anderen gehst.
Und stell dir vor, du kommst wieder und siehst die beiden rumknudschen.


Naja.. eine kleine Story zum nachdenken

Na, wenns meine Bekannte wäre, wäre es mir reichlich egal.

Wenns meine Freundin wäre, wäre es mir auch egal, was meine EX-FREUNDIN macht.
 
1 Woche(n) später

Benutzer73814  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde, dass kommt auf das Verhältnis zu der Freundin an.
Wenn man sich z.B. gerne neckt und ich bemerke, dass der Typ sie anwidert würde ich wahrscheinlich die Position des Freundes solange einnehmen, bis der Kerl sich verabschiedet hat.
Wenn ich aber nicht so ein starkes Verhältnis zu der Freundin habe, dass ich mir das erlauben möchte würde ich abwarten was passiert und falls sie wiederum abgeneigt scheint, er aber hartnäckig ist, sie einfach woanders hinlenken und dem Typen keine Beachtung schenken.

Falls sie den Herrn jedoch zu mögen scheint, würde ich mich möglichst unauffällig verdünnisieren, da sie ja nur eine Freundin ist und ich nichts von ihr will, so wie das Szenario doch gedacht war?
Denn man will doch das Freunde glücklich sind? :tongue:
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Über die Freundin oder Bekannte wurde auch fast nichts gesagt.

Ist sie ein toller "Traum-"Typ, offen, hübsch, intelligent, kommunikativ?

Dann wird sie das bestimmt alleine händeln können, und womöglich sogar Spaß daran haben.
Wenn sie selber etwas schüchtern ist, dann wird sie es womöglich eher schätzen, daß der Freund sich um KingKong kümmert.

Was bereits gesagt wurde, ich kann mir auch nicht denken, daß eine selbständige selbstbewußte Frau sich von einem Bekannten was reinreden lassen wird.

Ich denke eher noch, daß sie aus Spaß mit ihm flirten wird, und da der Freund ja nicht der Partner ist, ist es echt offen, ob sie selber mehr von KingKong will, oder ob sie den Typen dann doch wegschickt.

Folgende Möglichkeiten sind u.a. denkbar:
- Sie ignoriert den Typen und redet mit ihrer Begleitung weiter.
Das muss der Dümmste Typ doch checken, und wenn nicht, dann geht man halt selber, oder man bestellt dem Typen was und lässt ihn die Rechnung zahlen :zwinker:
- Sie geht auf den Typen ein, aber eher scherzhaft, versucht, ihn lächerlich zu machen, bis er angewidert aufgibt.
- Sie geht auf den Typen ein und läßt die Begleitung immer mehr außer Acht, aber lässt es dann auf sich beruhen.
- Sie geht auf den Typen ein und verläßt das Lokal mit ihm

Es hängt sicherlich sehr davon ab, wie gut sie selber mit anderen Menschen umgehen kann.

Zum Glück ist mir so etwas noch nicht passiert.
Aber es kommt auch bestimmt sehr von KingKong ab.
Ist es der "Typ" für sie, wird sie viel eher mit ihm reden... :engel:

:engel_alt:
 
2 Woche(n) später

Benutzer57618  (29)

Verbringt hier viel Zeit
ahh... stoppstoppstopp!

Zunächst einmal: Das ist nur ein Gedankenspiel - ich war noch nie in einer solchen Situation. Ich denk nur ein wenig drüber nach, denn ich wüßte nicht, wie ich reagieren würde (wahrscheinlich überhaupt nicht).

Zudem kanns ja auch eine gute Freundin sein, zu der man wirklich nur ein rein freundschaftliches Verhältnis hegt. Oder sie ist jemand, die man noch nicht lang genug kennt um ihr die Zunge in den Mund zu stecken.

Filmkuss? :rolleyes:
Ansonsten würd ich erstmal abwarten. Vielleicht gefällt es ihr ja? Du kannst ja früher oder später an ihrer Reaktion ablesen. Mag sie es nicht, wird sie schon "hilflos" zu dir schauen.
 
1 Woche(n) später

Benutzer82047  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Ich weiß genau welche Situation du meinst.
Ist ganz einfach, wenn der Typ sie anbaggert gehst du zu ihm und sagst "Hey du bist cool wie heißt du?" und dann "Wo ist denn deine Freundin?". Das bringt ihn dazu sich zu qualifizieren und er wird wahrscheinlich antworten "Ich hab keine" oder wenn er ganz cool ist "Alle diese Frauen sind meine Freundinnen". Dann sagst du "Uhh bist voll der Player, komm wir suchen dir jetzt eine raus". Geh dann mit ihm zu ieinem Mädel hin, und sag ihr "Hier der Typ will mit dir tanzen, viel Spaß ;-)".
Das müsste ihn eigentlich ausschalten und deine Freundin wird total begeistert sein, weil du diese Situation souverän angegangen bist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren