Wenig Vertrauen

Benutzer94742 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey,
ich bin mit meinem Freund jetzt 4 1/2 Monate zusammen und mein Problem bei ihm ist, dass ich ihm nicht so richtig vertrauen kann.
Er ist der erste feste Freund, den ich liebe. Ich habe davor keinen von meinen Ex-Freunden geliebt und konnte auch früher denen nicht richtig vertrauen. Mein jetziger Freund hat sehr lange Zeit um mich gekämpft, weil er Albaner ist und meine Eltern ihn erst nicht akzeptieren wollten. Mittlerweile sagen sie auch nichts mehr. Ja, und durch diesen Kampf habe ich ihn jedenfalls lieben gelernt nach einiger Zeit.
Da er eine Vergangenheit hat, in der er viel mit Mädls zu tun hatte, hier und da mal eine, so wie ich das mitgekriegt habe, stört diese mich ihm richtig zu vertrauen. Er liebt mich und ich glaube es ihm auch, weil ich ihm früher in dieser Zeit als meine Eltern gegen ihn waren, vieles an den Kopf geworfen habe, wo ich denke jeder Junge würde wegrennen aber er ist geblieben und hat gekämpft. Bei ihm weiß ich, wenn ich ihn frage er solle doch bitte etwas für mich erledigen, dann bin ich mir sicher er würde alles stehen und liegen lassen für mich.
Aber trotzdem, wenn es um andere Frauen geht, und mir jemand beispielsweise die Frage stellen würde ob er mich betrügen würde, wenn eine richtig heiße Frau ihn anbaggern würde, müsste ich echt überlegen.
Ich würde ihm gerne vertrauen aber das hindert mich einfach daran. Ich habe einfach Angst am Ende kaputt zu sein :frown:

Wäre froh um paar Antworten. Danke :smile:
 

Benutzer120535 

Öfters im Forum
Wenn er so um dich gekämpft hat, dann bist du ihm doch vielmehr wert, als andere Frauen. Warum sollte er dich dann noch betrügen?
 

Benutzer94742 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja ich sage es mir auch andauernd. Ich vertraue ihm bei allem aber nicht wenn's um Frauen geht. Ich denke mir, wenn er noch vor einem Jahr anders war, dann kann sich sein "gesamtes Gehirn nicht um 180° gedreht" haben.
Ich will ihm wirklich vertrauen aber dann hindert mich wieder etwas dran. Kompliziert.
 

Benutzer120535 

Öfters im Forum
Ist seine Vergangenheit der einzige Grund, dass du ihm nicht vertraust? Denn das ist sehr oberflächlich von dir! Es zählt doch wer man ist, was man macht, wo man ist. Nicht was gewesen ist, was man gemacht hat usw. Du wirst auch deine Erfahrunge gemacht haben und bestimmt nichtnur gute. Sol dich dein Freund also für schlechte Erfahrungen oder für deine Vergangenheit anders wahrnehmen?
Off-Topic:
Ganz banal: Siehst du auch die "Deutschen" als Nazis, weil sie es beim 2. Weltkrieg zum großteil waren?
 

Benutzer94742 

Sorgt für Gesprächsstoff
Nein, das tue ich natürlich nicht. :smile:
Hm, schau' mal, zum Beispiel hat er mal mit meiner Freundin geredet und mir danach gesagt, was für eine hammer Frau sie ist. Das war eine Enttäuschung für mich, weil ich dachte, warum man soetwas ausgerechnet zu der eigenen Freundin sagt? Er gab' mir dann sogesehen den Rest damit. Ich habe ihn darauf angesprochen, er meinte es war nicht so gemeint, er meinte, dass sie eine hammer Frau ist im Bezug auf sehr gute Freundin für mich. Aber so etwas tut man nicht, finde ich.
 

Benutzer120535 

Öfters im Forum
Du liebst ihn doch dafür, wie er ist. Wenn er so denkt und dir das sagt, dann musst du das akzeptieren. Und wenn du dann wegen so etwas eifersüchtig wirst, dann ist das irgendwie komplett unberechtigt. Du solltest aber mit ihm darüber reden.
Generell wenn du so ein Problem in einer Beziehung hast: Poste das nicht in ein Forum, sonder rede mit ihm. Friss sowas niemals in dich hinein, sonst zerstörst du zwangsläufig irgendwann eure Beziehung.
 

Benutzer94742 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich habe mit ihm so oft darüber geredet. Er sagt auch ständig er liebt mich und würde so etwas nie tun. Es verletzt ihn, weil er mir vieles gibt und versteht es nicht warum ich nicht meine Augen öffne.
Ich würde nur zu gern aber was stört mich denn? Ich verstehe mich nicht. Ich blick bei mir selbst nicht durch aber was soll ich tun? :-/
 

Benutzer120535 

Öfters im Forum
Du scheinst riesige Angst zu haben, ihn zu verlieren. Da hilft wohl nur reden, reden und nochmal reden und iregendwann wirst du es auch selbst einsehen. Sowas kann ja nicht von heute auf morgen gehen.
Eifersucht ist halt der größte Beziehungskiller, wenn er dich liebt dann wird er mitziehen. Aber du solltest ihn auch nicht für alles verurteilen, z. B. nur wenn er deine Freundin nett findet dann muss das nichts heißen :zwinker:
 

Benutzer120535 

Öfters im Forum
Noch eine Frage: Wie oft seid ihr denn in der Situation, dass er mit einer spricht wo du dabei bist und du dich eiferüschtig fühlst?
Off-Topic:
MsThreepwood ist cool :smile:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer94742 

Sorgt für Gesprächsstoff
Nicht sehr oft, aber eben bei hübschen Frauen.. Oder wenn hübsche Frauen vorbeilaufen habe ich so ein Gefühl seine Blicke wandern zu ihr.

Ich merks mir :smile2:
 

Benutzer120535 

Öfters im Forum
Was ist schon hübsch? Was ist daran, wenn er Models heiß findet?
Er liebt dich doch, und Liebe geht soviel weiter als das Aussehen. Du bist für ihn ja nicht ein hübsches Objekt, sondern die Partnerin, für die er gekämpft hat, für die er gelitten hat, für die er seine Vergangenheit zurückgelassen hat. Lass ihn doch Mädels hübsch, Schokolade süß und Chilli scharf finden. Liebe geht in sovielen Ebenen Soviel tiefer!
 

Benutzer94742 

Sorgt für Gesprächsstoff
Die Antwort hat mir eine Ohrfeige verpasst, auf eine positive Art und Weise.
Du hast recht, ich versuche es, so zu denken wie du geschrieben hast. :smile:
 

Benutzer120535 

Öfters im Forum
Ich und Mädels schlagen? Niemals! :grin:

Beschreib mir mal, was hast du dir denn vorgenommen?
 
M

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Off-Topic:
P. S. der Bedanken-Button ist nicht umsonst da :zwinker:

....so penetrant auf ihn hinzuweisen um ein Danke abzufassen ist allerdings auch nicht grade pralle :hmm:


Ich an deiner Stelle würde nicht alles auf die "mit ihm reden"-Karte setzen (obgleich dies ein wichtiger Faktor ist), sondern auch an den Ursachen des Problems arbeiten.
Offenbar legt er sich ja deutlich ins Zeug und gibt dir keinen Anlass, ihm dahingehend zu mistrauen. Da du mit deinen Exfreunden das gleiche Problem hattest, liegt der Schluss nahe, dass du dich selbst am Vertrauen hinderst.

Gab es in deiner Vergangenheit Zwischenfälle, bei denen dein Vertrauen misbraucht wurde? Wie steht es um dein Selbstbewusstsein?

Mit dem Partner über solche Probleme zu reden ist gut, aber man sollte aufpassen, dass man ihm dann nicht die Bürde auflastet, ständig die Vertrauenswürdigkeit unter Beweis zu stellen. Er hat für dich gekämpft - das ist sicherlich lieb von ihm. Schaut nur, dass eure Beziehung nicht in einem ständigen Kampf um dein Vertrauen endet.
 

Benutzer94742 

Sorgt für Gesprächsstoff
Nein, deine Worte haben mich geschlagen nicht du :grin:

Ich habe meine guten inneren Werte, ich weiß wofür er mich liebt, er hat es mir auch oft direkt gesagt. Das was ich habe, wie ich bin und wie ich mich gebe ihm gegenüber, das bin ICH und nicht jede Frau ist so. Und hässlich bin ich auch nicht!
Es gibt auch viele hübsche Männer, auch ich schaue, das ist denke ich normal. Aber ich weiß, wo ich hingehöre, wo ich mich wohlfühle, wem ich vertrauen kann und besonders, wen ich liebe. Und so geht's ihm bestimmt auch.
Ich denke nicht, dass ich sofort alles hinkriege, aber ich werde mich bemühen mich selbst zu beruhigen, wenn es wieder zu so einer Situation kommt. Er redet nicht nur, sondern zeigt mir auch seine Liebe also versuche ich ihm zu vertrauen.
Ich hoffe ich bekomme das hin!! :smile:[DOUBLEPOST=1344127339,1344126822][/DOUBLEPOST]@[nomember="60896"]MsThreepwood[/nomember]: Ich habe mich auch schon oft gefragt, ob es vllt nicht doch an mir liegt, weil er mir ja versucht meine Zweifel zu nehmen. Es gab mal einen Fall, bei meinem allerersten Freund. Ich habe mich sehr in ihn verliebt gehabt, aber er hat mich verlassen und hatte eine Woche später eine Freundin. Ich habe sehr lange getrauert um ihn, er hat mich so verletzt gehabt. Seitdem habe ich mir geschworen gehabt, dass mich keiner mehr auf so eine Weise zum Weinen bringt. Aber ich weiß nicht ob es daran liegt?!
Hm, ja ich bin eigentlich ein selbstbewusster Mensch, das kommt aber auch ganz auf die Situation an.

Ich weiß, es tut mir auch immer Leid, dass ich ihm manchmal was vorwerfe, was nicht so ist, aber ich habe so starke angst verletzt zu werden, dass ich mich dann plötzlich kalt verhalte und er sich rechtfertigen muss. Und es kam auch dazu, dass ich Schluss gemacht habe aber er hat um unsere Beziehung gekämpft und ich bin mir sicher er würde das immer tun. Ich bewundere es, aber diese Tatsache öffnet mir einfach nicht meine Augen und ich verstehe einfach nicht warum. :frown:
 

Benutzer120681  (29)

Öfters im Forum
Menschen können sich tatsächlich stark verändern, wenn sie den richtigen Partner gefunden haben.
Ich verstehe dich total und hoffe, dir etwas Mut machen zu können.
Mein Partner (wird 29) war früher ähnlich. Jedes Wochenende Party (Samstag + Sonntag), Alkohol bis zum Umfallen, etliche One Night Stands. Er hat Frauen wirklich sehr schlecht behandelt. Das war sein Leben.
Er hatte viele Frauen, allerdings war es nie was ernstes. Er erzählt mir immer, wie er amüsiert abgewunken hat, wenn man zu ihm sagte: "Pass auf, eines Tages findest du die Richtige und dann ist plötzlich alles anders!" ...daran konnte er nie glauben.
Und heute? Heute sind wir seit bald 2 Jahren glücklich, Partys sind überhaupt nicht mehr sein Ding, er hat gar keine Kontakte zu irgendwelchen Frauen, also auch keine Freundinnen, er schaut keiner anderen hinterher und wenn ihn mal eine anbaggert, weist er sie wirklich schroff zurück (Zitat: "Lass mich in Ruhe, ich bin vergeben!"). Er trinkt sogut wie keinen Alkohol mehr und hat sich vom Partyhengst in nen liebevollen Familienvater verwandelt (ich hab ein Kind mit in die Beziehung gebracht). Am 04.05. ist unsere Hochzeit und er ist mit seinem "neuen Leben" taaaausend Mal glücklicher als früher.
So eine Veränderung ist also durchaus möglich :smile:
 

Benutzer94742 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wow, das ist wirklich bewundernswert! Das freut mich für euch :smile2:

Aber hattest du auch früher solche Zweifel? Wenn ja, wie hast du sie besiegt?
 

Benutzer120681  (29)

Öfters im Forum
Wow, das ist wirklich bewundernswert! Das freut mich für euch :smile2:

Aber hattest du auch früher solche Zweifel? Wenn ja, wie hast du sie besiegt?

Hmm, Zweifel ist vielleicht das falsche Wort.
Sagen wir es mal so: Ich hab mich aus Selbstschutz immer mit meinen Gefühlen zurückgehalten und mir in der ersten Zeit nicht wirklich die große Liebe oder Treue von ihm erhofft. War allerdings unnötig :smile: Er hat vom ersten Tag an nur noch Augen für mich gehabt und alles für mich und den Kleinen getan.
Ich vertraue ihm heute zu 100%. Was mir sehr geholfen hat: Dass es zwischen uns keine Geheimnisse gibt und wir auch in unangenehmen Situationen immer ehrlich zueinander sind und offen über alles reden.
 

Benutzer94742 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hmm, ja das tun wir auch, also offen über alles reden. Aber bei mir kommen immer wieder Zweifel. Es ist so als würde ich immer nur die Fehler suchen wollen. Aber wirklich, das will ich gar nicht. Ich mache es unbewusst und ich hasse mich manchmal dafür. Aber wenn es um ihn geht, kann ich meine Gedanken einfach nicht steuern. Das ist so traurig, obwohl ich ihn so liebe, ihm vertrauen will und nicht verlieren will. Aber die Angst vor dem Verletztwerden ist einfach deutlich größer. Ich bin echt verzweifelt :-/
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren