Wenig Gefühl bei Lecken/Fingern

Benutzer31012 

Verbringt hier viel Zeit
Hey Leute,

ich bin jetzt schon seit knapp zwei Jahren mit meiner Freundin zusammen. Sie war davor noch Jungfrau und naja, redet jetzt nicht sooo offen über Sex. Ich hatte davor schon einige Erfahrungen.

Der "eigentliche" Sex ist auch gut. Sie lässt sich jedoch nicht lange lecken/fingern sondern will dann schnell zum Sex übergehen obwohl sie davon schon sehr feucht wird. Sie bricht das dann mehr oder weniger aktiv ab, schubst mich auf den Rücken und setzt sich auf mich - oder ähnlich.
Ich dachte, dass sie ein bisschen Zeit braucht und da der Sex auch gut ist und sie ihn nach eigener Aussage auch gut findet (auch Orgasmen hat) habe ich da nicht groß nachgebohrt
.
Aber im Laufe der Zeit bewegt es einen natürlich schon, was da ist. Ist sie zu geil und kann den Sex nicht erwarten? Aber immer? Traut sie sich nicht, loszulassen?
Vor kurzem habe ich dann doch mal ihre leichten zum-Sex-komme-Handbewegungen "ignoriert" und einfach weitergemacht, weil ich dachte, sie muss sich vielleicht einfach mal überwinden. Aber dann hat sie mir doch zu verstehen gegeben, dass ich bitte aufhören soll und wir endlich richtigen Sex haben.

Ich habe dann später nachgefragt und sie traute sich endlich und sagte mir (das fiel ihr echt schwer), dass sie recht wenig spürt. Es ist "ok und schön" und sie freut sich, weil es mir gefällt aber wirklich "zielführend" ist es nicht. Es baut sich nichts auf, es steigert sich nicht. Im Extremfall wird sie eben irgendwann überreizt. Mit "normalem" Sex ist das anscheinend nicht zu vergleichen, da baut sich die Spannung immer weiter auf. Ich habe generell (ich habe sie ja geleckt/gefindert - nur nie bis zum Orgasmus) auch schon einges ausprobiert und sie sagt, dass es ihr auch gefällt und wüsste nicht, was ich groß ändern soll. Wahrscheinlich hätte sie da eben "weniger Nerven" oder so. Es stört sie schon ein bisschen aber ist jetzt kein Weltuntergang - der Sex sei ja auch so schön.

Sie befriedigt sich nicht selber, da Sexualität bei ihr irgenwie mit Partner ist, hat da also noch nie was ausprobiert.

Deshalb wollte ich mir mal hier Erfahrungen holen. Gibt es Leuten, denen es ähnlich geht? Ich höre immer nur von Frauen, die nicht beim Sex kommen, sondern nur beim Lecken/Fingern.
Gibt es "zu wenig Nerven" oder liegt es dann doch eher an der Technik oder ihrem Kopf (obwohl sie da ja recht unverkrampft ran geht).

Klar ist es gut, dass sie sich da keinen Stress macht. Aber andereseits fände ich es natürlich auch schön, wenn ich sie so mal zum Orgasmus bringen könnte. Irgendwie zweifel ich natürlich auch ein bisschen an meiner Technik. Wahrscheinlich sollte ich mich da auch weniger in Frage stellen. Aber jedes mal wenn wir jetzt Sex haben, frage ich mich wie viel Fingern/Lecken "sich lohnt". Klar, es ist ihr ja nicht unangenehm und ich mache es gerne aber eine Technik nur mir zuliebe zu machen ist ja auch komisch. Oder muss ich da mein Denken umstellen?
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
ich will auch nicht ewig gefingert werden,wenn ich scharf bin.dann will ich ficken und nicht ewig befummelt werden.ich brauch auch generell kein vorspiel.und ich komme immer beim sex.
aber das ist eben bei jeder anders.
 

Benutzer151448  (34)

Benutzer gesperrt
Bei mir ist das auch so ich mag auch kein ewig fingern und sehr langes lecken....Ich brauch nicht so unbedingt n großes Vorspiel das "entschärft" mich eher wieder -da baut sich auch nicht viel auf wenn mich er mich fingert usw...
Ich glaub das ist von Frau zu Frau total verschieden, aber ich glaueb viele von uns brauchen kein 30 Minuten Vorspiel...
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich komme nicht vom nur lecken, bei mir muss gleichzeitig gefingert werden und selbst da komme ich nicht zuverlässig. :zwinker:

Ich bin auch eher Penetrationsfreund und möchte nicht lange geleckt/gefingert werden..

Natürlich könnt ihr mal andere Variationen ausprobieren, aber wenn es ihr nichts bringt, dann lasst es halt. Das ist doch auch nicht dramatisch, oder?

Viele Männer freuen sich den Arsch ab, wenn Frau nicht so ein langes Vorspiel haben möchte. Und erst recht, wenn sie vaginal/beim Sex kommen können.:grin:
 

Benutzer146423 

Meistens hier zu finden
Meh, ich kenne das auch, dass Frauen dann oft lieber bald ficken wollen...

Immer genau dann, wenns mir am meisten Spaß macht... :rolleyes::hmpf::grin:
 

Benutzer150774 

Verbringt hier viel Zeit
Die Vorlieben sind nun mal sehr unterschiedlich. Meine Frau bekommt beim Lecken und Fingern (fast) immer einen Orgasmus und am Ende beim GV auch noch mal.
 

Benutzer129302  (25)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich mag es auch nicht geleckt zu werden. Ich empfinde da jz nicht so viel bei. Hatte aber auch nie einen Orgasmus. Daher ist der Akt an sich für mich wertvoller und macht mehr spaß.
 

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
Ich bin auch kein Fan vom lecken und fingern. Aber ich mag Auflegevibratoren, vielleicht probiert ihr es damit mal? Damit lass ich meinen Freund mich ab und zu mal verwöhnen, wenn er mich schon vorher untenrum stimulieren will :zwinker:
 

Benutzer150774 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin auch kein Fan vom lecken und fingern. Aber ich mag Auflegevibratoren, vielleicht probiert ihr es damit mal? Damit lass ich meinen Freund mich ab und zu mal verwöhnen, wenn er mich schon vorher untenrum stimulieren will :zwinker:

Stimmt! Auflagevibratoren sind eine ganz nette Sache! Da steht meine Süße auch total drauf, da geht die richtig ab. Zusätzlich kann man die auch noch zur Stimulation des Mannes nutzen. Manchmal geht sie mir damit über die Hoden, wenn sie mir einen bläst. Toll! :thumbsup:
 

Benutzer31012 

Verbringt hier viel Zeit
Hey! Dann gibt es ja schon einige, denen es auch so geht. Korreliert das dann mit nichtvorhandener SB durch fingern? Oder ist das etwas anders vom Gefühl her?

Ich gehe mal noch auf ein paar Antworten ein.

ich will auch nicht ewig gefingert werden,wenn ich scharf bin.dann will ich ficken und nicht ewig befummelt werden.

Aber unabhängig davon, ob du lieber Sex haben willst - kannst du beim lecken/fingern kommen?

Ich mag es auch nicht geleckt zu werden. Ich empfinde da jz nicht so viel bei. Hatte aber auch nie einen Orgasmus. Daher ist der Akt an sich für mich wertvoller und macht mehr spaß.

Bezieht sich das auch auf Fingern? Also quasi halt nur der "richtige" Sex?

Ich glaub das ist von Frau zu Frau total verschieden, aber ich glaueb viele von uns brauchen kein 30 Minuten Vorspiel...

Klar, kein 30 min Vorspiel ok - aber man liest ja schon immer viel von Frauen (bzw. war bei Exfreundinnen so), dass sie eben beim Sex selber nicht kommen und man deshalb vorher oder nachher oder stattdessen mit der Hand bzw. dem Mund nachhilft. Das ist bei euch dann ja nicht wirklich der Fall.
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Korreliert das dann mit nichtvorhandener SB durch fingern?
Wer sagt denn, dass Frauen bei der SB sich zwangsläufig fingern müssen?:zwinker: Ich fingere mich nie, da ich davon nicht komme.
Es gibt Vibratoren und ich habe z.B. eine völig eigene Technik, um zum Orgasmus zu kommen - ohne irgendetwas in mir.
Das ist bei euch dann ja nicht wirklich der Fall.
Bei euch doch aber auch nicht?
Warum ist es denn so wichtig, dass sie beim fingern/lecken kommen muss?

Ich werde auch lieber gefickt, als diese anderen Spielereien.

Edit: Ich glaub ich hab dich mit der SB und fingern falsch verstanden. Was genau meinst du damit?
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Meine erster Gedanke beim Lesen: sie mag die Technik nicht. Von mir kenne ich es so, dass ich auch eher dazu tendiere, dem Kerl zu sagen, er soll mit dem Lecken aufhören, wenn es sich nicht gut anfühlt. Und dabei mag ich es. :zwinker:

Andere Frage: wird sie beim Lecken feucht? Oder leckst du sie schon, wenn sie sehr feucht ist? Dann könnte es auch daran liegen, dass sie kaum etwas spürt.
 

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
Korreliert das dann mit nichtvorhandener SB durch fingern? Oder ist das etwas anders vom Gefühl her?
Doch, ich fingere mich durchaus bei der SB, SB ist für mich aber tatsächlich vom Gefühl her etwas anderes als Sex. Beim Sex finde ich das fingern irgendwie zu anstrengend. Durch die Bewegungen des Penis fällt es mir da irgendwie viel schwerer zu kommen. Da ich aber auch nicht vaginal komme, ist bei mir der Klit-Vibrator die Lösung, wenn ich kommen will :zwinker:
Bei der SB wechsle ich zwischen Duschstrahl, Klitvibrator und meinen Fingern :zwinker: Um beim Fingern zu kommen brauche ich jedoch nen Porno oder ne erotische Geschichte. Von der Stimuation allein bräuchte ich sonst bestimmt ne halbe Stunde und das ist mir zu anstrengend :grin:
 

Benutzer129302  (25)

Sorgt für Gesprächsstoff
Bezieht sich das auch auf Fingern? Also quasi halt nur der "richtige" Sex?

Ja auch Fingern mag ich jz nicht so sehr, aber das ist nochmal was anderes weil man sich dabei wenigstens angucken oder küssen kann. Ist mir weniger unangenehm.
Und ja nur der richtige Sex.
 

Benutzer149318 

Verbringt hier viel Zeit
Auch eine Ex-Freundin von mir wollte - vor allem abends - nach kurzem Aufwärmen meistens schnell, dass wir zur Sache kommen. Wenn ich sie sonst verwöhnt habe, hatte sie nie etwas dagegen und ist auch quasi jedes Mal gekommen. Passt wohl für manche einfach nicht zusammen. :smile:
 

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
Ich finde übrigens nicht, dass das ich lecken und fingern nicht so gern mag bedeutet, dass ich kein Vorspiel will. Für mich ist ein Vorspiel schon sehr wichtig und das kann für mich gar nicht lang genug gehn :zwinker: Dazu gehört für mich vor allem Streicheln am ganzen Körper, Küssen auf Nacken, Hals, Brüste..., Zungenküsse, manchmal ein wenig Spanking oder Nippel-ziehen...
 

Benutzer138371  (41)

Beiträge füllen Bücher
Für mich ist das beim Vorspiel kurz ok. Aber im Endlosmodus mag ich das auch nicht.
Mir gibt es nicht viel, und ich spüre da auch nicht viel. Und irgendwann läuft man echt trocken. Auf das habe ich dann auch keine Lust.
Daher kurz und knackig, und dann lieber richtigen GV.
Ist mir ehrlich gesagt auch lieber.

Daher kann ich deine Freundin verstehen. :zwinker:
 

Benutzer31012 

Verbringt hier viel Zeit
Wer sagt denn, dass Frauen bei der SB sich zwangsläufig fingern müssen?:zwinker: Ich fingere mich nie, da ich davon nicht komme.
Es gibt Vibratoren und ich habe z.B. eine völig eigene Technik, um zum Orgasmus zu kommen - ohne irgendetwas in mir.

Edit: Ich glaub ich hab dich mit der SB und fingern falsch verstanden. Was genau meinst du damit?

Ich meinte jetzt generell das typische fingern ohne Hilfsmittel, ja. Klitoris streicheln usw. Ohne Vibrator oder sonstige Hilfsmittel.

Meine erster Gedanke beim Lesen: sie mag die Technik nicht. Von mir kenne ich es so, dass ich auch eher dazu tendiere, dem Kerl zu sagen, er soll mit dem Lecken aufhören, wenn es sich nicht gut anfühlt. Und dabei mag ich es. :zwinker:

Mmmh, wenn es aber wirklich an der Technik liegt, dann sollte sie es mir ja schon sagen, sonst ändert sich ja nie was. Aber das hat sie ja auch total abgestritten und das glaube ich ihr auch.

Andere Frage: wird sie beim Lecken feucht? Oder leckst du sie schon, wenn sie sehr feucht ist? Dann könnte es auch daran liegen, dass sie kaum etwas spürt.

Öhm, naja...mmmh. Ich glaube trocken geleckt habe ich sie noch nie, was einfach daran liegt, dass sie feucht wird, wenn es zur Sache geht.

Für mich ist das beim Vorspiel kurz ok. Aber im Endlosmodus mag ich das auch nicht.
Mir gibt es nicht viel, und ich spüre da auch nicht viel. Und irgendwann läuft man echt trocken. Auf das habe ich dann auch keine Lust.
Daher kurz und knackig, und dann lieber richtigen GV.
Ist mir ehrlich gesagt auch lieber.

Daher kann ich deine Freundin verstehen. :zwinker:

Mmmmh, das hört sich ganz nach ihr an, ja. Scheint also doch verbreiteter zu sein, als ich dachte.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren