Weltweites Massentiersterben: Vorbote des Weltuntergangs?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
In den letzten Tagen gibt es weltweit unerklärliche Nachrichten über Massensterben von Tieren. In den USA fallen Tausende von Vögeln aus dem Himmel, 40 000 tote Krabben lagen an einem Strand in Südengland, ganze Flüsse in Kanada werden grün, und und und.
Rätselhafte Fälle rund um die Erde: Die Weltkarte der sterbenden Tiere - News - Bild.de

Glaubt ihr an übernatürliche Kräfte oder sind es menschenverursachte Katastrophen? Eine Folge des Klimawandels? Was denkt ihr?
 

Benutzer99916 

Meistens hier zu finden
Ich denke, dass es Auswirkungen auf das teils zerstörerische Handeln der Menschen ist. Die Erde wird doch ausgebäutet und für Naturschutz bleibt da meistens kein Platz.
 

Benutzer101890 

Sorgt für Gesprächsstoff
Na endlich! Hab schon gedacht, der Weltuntergang ist erst da, wenn ich schon tot bin. Wär schade drum.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ganz klar ja! Die Apokalypse ist sehr nah! Jetzt rächt sich der Herr am Menschen! :eek::eek::eek:
 

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Die Zeugen Jehovas haben doch schon immer davon gewusst. Vielleicht haben sie recht behalten? :ratlos: Und sie überleben?
 

Benutzer99782 

Sorgt für Gesprächsstoff
Zeugen Jehovas erzählen viel wenn der Morgen noch früh ist :grin:

es gibt 2 andere Anzeichen wann der Weltuntergang zu erwarten ist, das 2 meiner Lehrer mal als krank ausfallen, eine davon ist schon Donnerstag ausgefallen,fehlt nur noch mein Mathelehrer der nie krank ist,er muss alle Antikörper der Welt ,wenn nicht des Universums besitzen :grin:
 
D

Benutzer

Gast
oh bitte ... das hatte wir hunderpro auch schon in den letzten jahren, nur hats keinen gejuckt und jetzt , typisch medien, wird es ausgeschlachtet ....
 
D

Benutzer

Gast
....fehlt nur noch mein Mathelehrer der nie krank ist,er muss alle Antikörper der Welt ,wenn nicht des Universums besitzen :grin:

Off-Topic:
:grin: Lehrer sind und waren schon immer ein einziger "Antikörper".....


Nun will ich auch mal meine Thesen zum Thema zum Besten geben...
Oder doch nicht? Das ist jetzt mal Brainstorming...Gedankenhochwasser......Satire? Weiss nicht...

Ich meine, so ernst das Thema auch ist - die Evolution und die Mutationen von Mutter Erde hat schon immer einen gewissen Schwund mit einberechnet.....

Wenn Vögel nicht mehr fliegen wollen, sondern versuchen in der Luft zu gehen, weil die zu dick geworden ist....das haut nicht sofort hin....wenn Fische an Land "gehen" wollen, weils ihnen zu stickig und laut im Meer oder den Flüssen geworden ist....hmmm, können sich Lungen nicht sofort umstellen....

Was mich noch mehr beunruhigt ist die Frage:
WER bezahlt das Alles? Ich meine, die Tiere sind Sondermüll oder gehören "wiederverwertet". Uas ihnen können seltene und dutzende Schmermetalle wieder gewonnen werden. Wie mit der Ölhaltigen Erde, können sie gepresst werden und es lassen sich sicher noch ein paar Liter kostbaren Öls wiedergewinnen. Das kann man ja zur Tierfutterherstellung gebrauchen.

UNd während die Tiere Altöle und Fette zu fressen bekommen, 2 Milliarden Menschen fast garnichts mehr, fressen wir "Glacierte Halbkugeln von der Creme Brulee mit Blattgold verfeinert" .......

Na ja, Hauptsache ist doch, dass mir das auf "FB gefällt", die Wirtschaft wächst, wir nachhaltig mit Angela und Guido umgehen, erneuerbareEnergieenSteuern zahlen, 3 Meter Flachbilddinger im 2 Meter Wohnzimmer haben, Glühbirnen bald neben ausgestorbenen Tierarten im Museum besichtigen werden, und das "schielende Opossumweibschen HEIDI" aus dem LEipziger Zoo schon 50.000 Freunde auf FB hat......

Die Krone der Schöpfung wundert sich, dass Tiere sterben - macht sich darüber lustig und erklärt "natürliche Phänome", das Wetter, Sonnenstrahlung....kurzum DIE NATUR dafür verantwortlich, dass die Tiere sterben.....wo es ihm sonst am Arsch vorbeigeht, die NAtur warnt seit Jahrzehnten.....cool....eine Schuldige haben sie
gefunden - bleibt zu hoffen, dass wir nun einen Volksgerichthof finden, der sie verurteilt und die Strafe zur Bewährung aussetzt.

Sollte sie sich nicht bessern, droht die Krone der Schöpfung mit weiteren Sanktionen.......kippt noch mehr Öl ins "immer Mehr" Meer (da bekommt die Bedeutung "Ölsardine" ganz andere Dimensionen...he ihr Ökonomen....da kann man doch sparen ohne Ende....der Fisch braucht doch gar nicht mehr in die Dose.....(Jetzt sagt nicht, dass das Öl ja nicht genießbar wäre.....wir gebens doch den Hühnern auch.....).....und wird irgendwie doch die Natur für ihre Straftaten an dem Menschen "büßen" lassen.....

So, bevor ich mich getz in Rage schreibe.....höre ich mal auf....:grin:....
UNd während ich noch nachdenke....aus dem Fenster sehe, schweben ein paar Regenwürmer an meinem Fenster vorbei....
Was bloß los in / mit unserer Welt?

Sicher ist nur, dass die Zukunft immer Unsicherer wird.
 

Benutzer96961 

Meistens hier zu finden
Es gibt auch ein Massenschwansterben in der Ostsee. Jahrhundertelang und niemanden kümmerts. Erst als die Vogelgrippe aufgebauscht wurde, zeigte man die toten Tiere.

Vermutlich wird das mit den momentanen Phänomenen genauso sein.
Ich mein, natürlich wird die Erde ausgebeutet und natürlich wirkt sich das auch dementsprechend aus. Nur gab es solche Sachen schon lange vor dem zerstörischen Menschen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren