Welches Notebook?

Benutzer23663 

Verbringt hier viel Zeit
vielleicht solltest du dir auch mal die Frage stellen, ob du wirklich unbedingt Windows brauchst. Es gibt sehr sehr gute kostenlose freie Alternativen, die eignetlich alles beherrschen, was man für den Hausgebrauch braucht. Bei einigen Spezalanwendungen könnte man höchstens einige Probleme bekommen.
guck dir doch einfach Linux mal an, da kannst du ne Live-CD runterladen, die ins Laufwerk legen und alles ausprobieren. Schaden tut es auf keinen Fall und du kannst wenigstens die Zeit überbrücken, die du keine Alternative hast.


ich emphel dir einfach mal Ubuntu oder Kubuntu. Diese beiden Systeme unterscheiden sich nur in ihrem Aussehen. Guck dir diese Seite mal an: http://wiki.ubuntuusers.de/Einsteiger Dort gibts auch nen Download-Link. Wie gesagt, alles ist kostenlos und kaputt machen kannst du auch nix. :grin: Von der CD kannst du dann auch Installieren udn hast wenigstens für die Zwischenzeit erstmal ein funktionierendes System. :jaa:

Das klingt ja mal gar net schlecht :smile:
jetzt muss ich nur mal schauen wie das geht^^bin technisch ja net so bewandert
 

Benutzer24257 

Verbringt hier viel Zeit
Das klingt ja mal gar net schlecht :smile:
jetzt muss ich nur mal schauen wie das geht^^bin technisch ja net so bewandert

Deshalb hab ich da den Link gegeben, da wird wirklich viel erklärt und zwar auch so, daß man es als Anfänger sehr gut versteht. Es gibt da auch ein Wiki, wo praktisch alle auftretenden Fragen beantwortet werden.

Wichtig ist erstmal folgendes:
passende Version aussuchen: Hier gibts Screenshots, die den Unterschied vielleicht etwas verdeutlichen:
Ubuntu
Kubuntu
CD-Image brennen
CD booten
sich umschauen (Ein System von CD ist etwas langsam, aber ansonsten normal benutzbar)
ggf. "Installieren" drücken
den Anweisungen folgen

Das ist nicht schwerer als eine Windows-Installation. Stellenweise aber natürlich etwas anders. Aber wenn man den Anwesungen folgt, sollte eigentlich alles klar werden. Wenn nicht, wird vermutlich hier alles klar: http://wiki.ubuntuusers.de/Installation
oder einfach hier nachfragen, hier gibts auch User, die sich auskennen.
 

Benutzer23663 

Verbringt hier viel Zeit
Das ist nicht schwerer als eine Windows-Installation.

*g* hab ich nur auch noch nie gemacht...aber wird schon klappen.ist ja sehr gut erklärt,denk ich doch mal auf den ersten Blick.

Werd jetzt heute nacht mal Desktoversion von Ubuntu runterladen. Solange sich des Internet auf Papas Laptop mal nicht zwischendurch s leben nimmt^^

Und morgen abend versuch ich dann das mal auf meinen PC aufzuspielen.
Muss ich da was beachten?weil Windows ist ja schon drauf...also bevor windows startet irgend ne taste drücken oder so?
 

Benutzer24257 

Verbringt hier viel Zeit
Und morgen abend versuch ich dann das mal auf meinen PC aufzuspielen.
Muss ich da was beachten?weil Windows ist ja schon drauf...also bevor windows startet irgend ne taste drücken oder so?

Es könnte sein, daß du die boot-Reihenfolge ändern mußt, je nachdem wie es bei dir eingestellt ist.
Das geht im Bios, kurz nachdem du den Anschaltknopf gedrückt hast, bevor Windoiws startet. Normalerweise steht da was von "press [Taste] to enter Setup" Gängige Tasten sind "entf" oder "f2". DA müßtest du dann irgendwo auswählen, daß die CD das "1st boot device" oder so sein soll. (Das gleiche hättest du auch bei einer Windows-Neuinstallation machen müssen.)
 

Benutzer23663 

Verbringt hier viel Zeit
Nächstes Problem: Laptop nimmt keine CDs an..schiebt sie immer wieder raus. So kann ich das Programm nicht brennen.

Muss ich eigentlich die rar. datei brennen oder muss ich die erst entpacken?

Hab versucht, das über meinen PC zu brennen,aber der Virus hat die Programmdatei von Nero verändert...also geht das auch nicht.

:geknickt:
 

Benutzer24257 

Verbringt hier viel Zeit
Nächstes Problem: Laptop nimmt keine CDs an..schiebt sie immer wieder raus. So kann ich das Programm nicht brennen.

Muss ich eigentlich die rar. datei brennen oder muss ich die erst entpacken?

Hab versucht, das über meinen PC zu brennen,aber der Virus hat die Programmdatei von Nero verändert...also geht das auch nicht.

:geknickt:

ok..das ist merkwürdig.

Wo hast du eine .rar-Datei her? Eigentlich solltest du eine Datei mit der Endung .iso runtergeladen haben. Dies ist ein CD-Image, also ein genaues Abbild einer CD.
_________

Ahh....Winrar zeigt das .iso als rar an:

Viele Benutzer fragen sich, warum die ISO-Datei plötzlich als rar-Datei angezeigt wird und sie die nicht brennen können. Die Antwort ist einfach, dass sie das Programm Winrar installiert haben, welches iso-Dateien öffnen kann und die Endung iso eben mit Winrar verknüpft. Dies ändert aber nichts an der iso-Datei selbst, diese kann normal gebrannt werden, wie unten zu lesen ist.

Hier ist auch erklärt, wie man das .iso-Image brennt: http://wiki.ubuntuusers.de/Ubuntu-CD#head-e9a3be6f9a1910f8fbeba59da3cd6e5f37d66753

Da ist auch eine Erklärung für ein anderes Brennprogramm. Eigentlich kann fast jedes Brennprogramm diese Images brennen. Meistens über eine Option "Cd-Abbild öffnen" oder "Projekt öffnen"
 

Benutzer23663 

Verbringt hier viel Zeit
edit: ich habs jetzt doch geschafft....hab kurz mim alten PC burnatonce runtergeladen,cd gebrannt und dann Ubuntu installiert.

Sind die viren jetzt auch wirklich runter?
 

Benutzer24257 

Verbringt hier viel Zeit
edit: ich habs jetzt doch geschafft....hab kurz mim alten PC burnatonce runtergeladen,cd gebrannt und dann Ubuntu installiert.

Sind die viren jetzt auch wirklich runter?

hast du die ganze Platte dafür genutzt? Dann ist von deiner Windows-Installation inkl aller Daten udn Viren nichts mehr über. :zwinker:

Und um Viren brauchst du dir unter Linux keine Sorgen machen. In freier Wildbahn gibt es praktisch keine, die ein Desktop-System befallen. Und um ne Firewall brauchst du keine Gedanken machen. Ubuntu ist von Haus aus so "eingestellt", daß Angriffe von Außen sehr schwer sind.
Als nächstes solltest du gucken, ob die Hardware, die du brauchst, funktioniert. Stichwort: WLAN! Das ist sozusagen die Achillisferse von Linux, aber in den letzten Versionen ist es merklich besser geworden.
Außerdem solltest du dir das Paketmanagement angucken. Jegliche Software, die auf deinem System installiert ist, wird zentral verwaltet. Das hat den Vorteil, daß du, wenn du ein Programm brauchst, es nicht erst über 10000 Download-Seiten üpber Google suchen mußt, sondern in der Regel in dem Paketmanagement-Programm, "Synaptic", heißt es, einfach auswählen kannst und "installieren" drücken kannst. Außerdem wird das ganze System über das Programm zentral aktualisiert, d.h. nicht jedes Programm muß selbst nach Updates suchen. Das macht die Systemverwaltung um einiges einfacher. :smile:
Hier gibts ne schöne Erklärung dazu: http://wiki.ubuntuusers.de/Synaptic
 

Benutzer23663 

Verbringt hier viel Zeit
so weit funktionierts eigentlich.
Nur macht mir die Software bissle probleme:
- hab nach nem Linuxfähig instantmessenger gesucht, aber irgendwie...ich kriegs zwar gedownloaded,aber net installiert...

- wenn ich in OpenOffice mein Berichtsheft schreibe, und das per email meiner Ausbildungsleiterin schicke,dann kann die das ja mit dem normalen Word nicht öffnen oder?
 

Benutzer24257 

Verbringt hier viel Zeit
so weit funktionierts eigentlich.
Nur macht mir die Software bissle probleme:
- hab nach nem Linuxfähig instantmessenger gesucht, aber irgendwie...ich kriegs zwar gedownloaded,aber net installiert...

- wenn ich in OpenOffice mein Berichtsheft schreibe, und das per email meiner Ausbildungsleiterin schicke,dann kann die das ja mit dem normalen Word nicht öffnen oder?

1) ein Instant-Mesernger müßte eigentich dabei sein. "Pidgin" ist sein Name. http://wiki.ubuntuusers.de/Pidgin
Der unterstützt so ziemlich jedes Protokoll :zwinker:

Generell: Wenn du Software suchst, such über Google nur den Namen der Software. In Wikis und Foren findet sich da schon ne ganze Menge. Wenn du den Namen dann hast, mach das Programm "Synaptic" auf und such nach dieser Software darin. Da kannst du dann einfach "Installieren" klicken und alles geht automatisch. :smile:
Wenn du Programme aus dem Internet runterlädst, such eine DAtei mit der Endung ".deb". Das sind Pakete, die Ubuntu standardmäßig nutzt (ähnlich einer setup.exe in Windows).

2) DAs Format, in dem Openoffice standardmäßig speichert, ist, trotz der Tatsache, daß es ISO-Standard ist, nicht nicht zu Word kompatibel. Du hast 2 Möglichkeiten:
1) Ein PDF erstellen (müßte ein Button neben dem Druck-Button in Openoffice sein)
2) unter "Datei" -> "Speichern unter" das Format ".doc" auswählen. Hier kann es aber Probleme mit komplexen Formatierungen, Tabellen, und so geben, die von Word dann nicht richtig dargestellt werden.

PDF ist in meinen Augen eigentlich der saubere Weg. :jaa:
 

Benutzer23663 

Verbringt hier viel Zeit
1) ein Instant-Mesernger müßte eigentich dabei sein. "Pidgin" ist sein Name. http://wiki.ubuntuusers.de/Pidgin
Der unterstützt so ziemlich jedes Protokoll :zwinker:

Generell: Wenn du Software suchst, such über Google nur den Namen der Software. In Wikis und Foren findet sich da schon ne ganze Menge. Wenn du den Namen dann hast, mach das Programm "Synaptic" auf und such nach dieser Software darin. Da kannst du dann einfach "Installieren" klicken und alles geht automatisch. :smile:
Wenn du Programme aus dem Internet runterlädst, such eine DAtei mit der Endung ".deb". Das sind Pakete, die Ubuntu standardmäßig nutzt (ähnlich einer setup.exe in Windows).

2) DAs Format, in dem Openoffice standardmäßig speichert, ist, trotz der Tatsache, daß es ISO-Standard ist, nicht nicht zu Word kompatibel. Du hast 2 Möglichkeiten:
1) Ein PDF erstellen (müßte ein Button neben dem Druck-Button in Openoffice sein)
2) unter "Datei" -> "Speichern unter" das Format ".doc" auswählen. Hier kann es aber Probleme mit komplexen Formatierungen, Tabellen, und so geben, die von Word dann nicht richtig dargestellt werden.

PDF ist in meinen Augen eigentlich der saubere Weg. :jaa:

Dankeschön :smile:

Gibts n trick, wie ich es schaffe, dass Ubuntu meine externe Festplatte liest bzw erkennt?
 
1 Monat(e) später

Benutzer23663 

Verbringt hier viel Zeit
Update:

Bin inzwischen "stolze" Besitzerin eines Acer Aspire 5720Z inkl. Rundumgarantie (versichert auch schäden,wenn ich zu dumm zum bedienen oder tragen bin^^).
Stolz deshalb,weil ich bisher sehr zufrieden mit dem Notebook bin *auf Holz klopf- toi toi toi*

Es hat komplett die ausstattung die ich wollte: große Festplatte, schnellen Prozessor/gr.Arbeitssp., Kartenleser und Webcam
für 669,-...da konnt ich einfach nicht nein sagen. Zumal der verkäufer nach 1-stündiger Beratung fast mit mir verzweifelt ist:grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren