Welcher Politiker nervt euch in Talkshows am meisten?

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Der Titel erklärt sich selber. Wer ist es und warum?

Gerade habe ich Markus Söder (CSU) und Claudia Roth (Bündnis 90/Grüne) im Fernsehen gesehen, und hatte sofort den Drang, diese Umfrage zu starten :-D Bei den beiden würde mir die Entscheidung schwer fallen, wer mich noch mehr nervt :zwinker:
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
lafontaine

alles was der erzählt ist in meinen augen spinnerei und spiegelt seinen penetranten egoismus wider, überall seine spitze nase in die kamera zu halten.
mediengeil eben.
 
P

Benutzer

Gast
Ronald Pofalla :geknickt_alt:. Für mich ein Unsympath der seinesgleichen sucht. :zwinker:
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Ich gucke kein TV. Und wenn, dann würde ich keine Talkshows gucken. :ratlos:
 

Benutzer24257 

Verbringt hier viel Zeit
Der Titel erklärt sich selber. Wer ist es und warum?

Gerade habe ich Markus Söder (CSU) und Claudia Roth (Bündnis 90/Grüne) im Fernsehen gesehen, und hatte sofort den Drang, diese Umfrage zu starten :-D Bei den beiden würde mir die Entscheidung schwer fallen, wer mich noch mehr nervt :zwinker:

oh ja...die beiden sind schon hart. :jaa:

Lafontaine und Gysi find ich igendwie cool, die können so schon aufmischen. :grin:

Westerwelle muß auch nicht unbedingt sein, aber kein Vergleich mit Söder. Immerhin sind seine Aussagen manchmal ganz brauchbar :ratlos:

Mir würden nochmehr einfallen, aber das würde hier die Liste sprengen....Ulla Schmidt und Brigitte Zypries hätten sicher auch ne Nominierung verdient, sind aber ja nicht so oft dabei.
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
beckstein und dieser kaschber... wie hieß er noch... achja, stoiber.
 
G

Benutzer

Gast
Lafontaine und Gysi. Macht- und mediengeil, und erzählen unvorstellbare Märchen. Das Schlimme ist nur, dass sie damit tatsächlich Sympathisanten finden. :ratlos:
 

Benutzer76962 

Verbringt hier viel Zeit
Pofalla, Söder, Westerwelle, Claudia Roth, Lafontaine und Johannes Kahrs. Damit jede große Partei was abbekommt. :angryfire

Gibt aber auch rhetorische und inhaltliche Glanzlichter, z. B. Münte, Trittin, Gysi (er weniger inhaltlich, aber mit großem Unterhaltungswert und guter Rhetorik), Max Stadler von der FDP ist inhaltlich auch wirklich gut, wenn es um Rechts- oder Innenpolitik geht. Von der Union fällt mir leider keiner ein, da brauch ich noch viel Zeit, um jemanden zu finden.

Die Diskussion habe ich auf Phoenix auch gesehen. Schlimmster Teilnehmer war aus meiner Sicht der Moderator. Bei Söder und Roth war eigentlich klar, wofür und wogegen sie sich beim Thema Kernenergie aussprechen. Unterhaltungswert ist so groß, wie bei einer Wurzelbehandlung. Inhaltlich finde ich Frau Roth in diesem Falle aber vernünftig.
 

Benutzer52196  (53)

Verbringt hier viel Zeit
Westerwelle! Der hält nämlich wie Olivia Jones seine Hackfresse in jede Kamera, die er in zehn Meilen gegen den Wind riecht. Lafontaine ist auch so'n Nervtöter und den Rest des Treppchens teilt sich die gesamte CDU-Führungsriege.
Wie gut, dass ich eh keine Polit-Talkshows gucke:grin:
 

Benutzer472 

Verbringt hier viel Zeit
Ich gucke kein TV. Und wenn, dann würde ich keine Talkshows gucken. :ratlos:
Ich habe auch keinen Fernseher, aber wenn doch, würde ich nur Talkshows gucken. Früher habe ich bei meinen Eltern immer die Guido-Westerwelle-Show im Ersten (so. 21.45-22.45) geschaut und war begeistert. Von niemandem sonst (außer vll. noch Oskar, Gysi, Pofalla...) kann man da so gut lernen wie mans machen muss. -> Ohne sein Privattraining würde ich niemals diese ganzen Debatten im Debattierklub gewinnen, denn da muss auch inhaltslos diskutieren können.
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Definitiv Söder....Gott sei Dank hat der Beckstein den etwas "abgeschoben". Außerdem natürlich noch dieser mediengeile, "smarte" Guido! ...

...und in meinem österreichischen Exil ist das eh klar: Strache und Haider. Hier wird ja bald gewählt und letzte Woche gabs so eine Art "Fernsehduell" zwischen den beiden....UNFASSBAR, das reinste Fascho-Schleimscheißer-Narzissten-Gruselkabinett.:wuerg:
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Talkshows und Politiker nerven inhärent. Kann jetzt nicht ausmachen, was da am schlimmsten sein sollte.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich gucke sowas kaum noch außer manchmal Hart aber Fair, da regt man sich einfach zuviel über die ganzen Spastis auf. Besonders schlimm sind Pofalla, Kläden und so ziemlich alle aus der CSU bis auf Seehofer. Lafontaine ist wenigstens noch unterhaltsam und sorgt zumindest dafür, das die anderen vernünftig argumentieren müssen, um seinen Schwachsinn auszuhebeln, bei den ganzen Konservativen bekommen ich nur das kalte Grausen.
 

Benutzer18636  (37)

Verbringt hier viel Zeit
schäuble , junge reiher und beckstein

das grauen hat 3 namen
 

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Lafontaine und Gysi find ich igendwie cool, die können so schon aufmischen. :grin:

Gysi ist als Mensch wohl recht beliebt, da er ein guter Redner ist...also ich habe schon öfter gehört, dass manche ihn gerne mal treffen würden, da es mit ihm bestimmt so schnell nicht langweilig wird. Aber das heißt ja nicht, dass man politisch seiner Meinung ist...
 
T

Benutzer

Gast
Michael Glos......der redet so langweilig und monoton dass es schon bei mir in einen Pawlow'schen Reflex ausartet und ich den nur sehen muss um müde zu werden :tongue:

Köhler ist auch schrecklich, sein Gelaber erinnert mich immer an Seifenblasen.

Gysi höre ich mir gerne an, der ist eloquent und allen seinen Konkurrenten wohl im Bezug auf Intelligenz meilenweit überlegen...
 

Benutzer85275  (32)

Benutzer gesperrt
Da gibt es sicher sehr viele, die mir total auf den Zünder gehen würden, Westerwelle ist da ganz weit vorn. Lafontaine und Gysi kann ich auch überhaupt nicht ausstehen, total mediengeile Phrasendrescher. Und Sigmar Gabriel finde ich auch absolut unsympatisch :mad:
 

Benutzer66580 

Meistens hier zu finden
Schau schon lange keine Polit-Talkshows mehr an, das muss ich mir echt nicht mehr geben. Früher hab ich aber beinahe regelmäßig Christiansen und Hart aber Fair gesehen. Ich bin wohl das ideale Beispiel einer "politikverdrossenen Jugendlichen" ... wohl gemerkt, nicht von Anfang an desinteressiert, sondern mit der Zeit de-idealisiert und verdrossen geworden.

Politiker ... unerträglich sind sie fast alle, meine persönlichen "Highlights" waren aber immer:


- alle von der PDS / Linke, insbesondere der Oskar

- Schröder !! ... unerreicht ist sein Auftritt in der "Elefantenrunde" nach der Bundestagswahl 2005

- Ulla Schmidt + ihr Spezi Lauterbach

- Trittin und Fischer


... ich hör lieber auf, drüber nachzudenken. Bah.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren