Welche Pille?

Benutzer151332  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Welche Pille?Mehr Östrogen?


Guten Tag, habe 9 Monate die Pille "Maxim" genommen und jeden Monat ca. am 15. Tag der Pilleneinnahme eine Zwischenblutung von mind. 3 Tagen gehabt, die dann fast nahtlos in die Pillenpause überging. Auch durchnehmen hat nichts gebracht- es wurde eher schlimmer. Vor 5 Monaten habe ich die Pille "Belara" verschrieben bekommen, die ein anderes Gestagen aber die gleiche Östrogendosierung wie die Maxim (0,03) hat. Auch hiermit habe ich wieder "pünktlich" in der Zyklusmitte Zwischenblutungen-liegt das an der gleichen Östrogendosierung? Würde gerne weiterhin eine Einphasenpille nehmen (v.a. wegen der Möglichkeit des Durchnehmens). Welche Dosierung würdet ihr empfehlen? Mehr Östrogen (kann z.B. 0,035 schon einen Unterschied machen-wie Bella Hexal oder Cilest) oder eine nierdriger dosierte Pille mit 0,02 mg Östrogen? Oder muss zu einer hochdosierten Pille gegriffen werden, wobei ich allerdings Bedenken wegen Thrombose etc. hätte? LG
 

Benutzer124226 

Beiträge füllen Bücher
Lass dich da nochmal gründlich von deiner Frauenärztin beraten. Schilder ihr am besten nochmal ganz genau dein Problem. Ich denke die kann dir am besten helfen.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
das ist eindeutig eine frage für einen fachmann,sprich für den frauenarzt.
 

Benutzer138371  (41)

Beiträge füllen Bücher
Also da würde ich auch Rat beim FA suchen.

Der kennt sich da besser aus, und wird dir auch die richtigen Infos geben.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Bei häufig auftretenden Blutungen werden eben die Mehrphasenpillen empfohlen. Warum probierst du so eine nicht aus?
Halte ich für eine gute Möglichkeit, dein Problem zu lösen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren