Pille Welche Pille?

Benutzer118770 

Verbringt hier viel Zeit
valtette, belara, aida,....
mich würde interessieren welche pille ihr einnehmt und wie zufrieden ihr damit seid?

habt ihr zugenommen od gar durch eure pille abgenommen?
was habt ihr allg. für (neben-)wirkungen durch die einnahme an euch beobachten können?
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Hm, also ich habe schon genommen:

Monostep: Gewichtszunahme von guten 10 Kilo in 3 Monaten, unreine Haut (hatte vorher keine Pickel!), fettige Haare. Schlimme Stimmungsschwankungen, Panikattacken.

Danach habe ich die Yasmin (2-3 Jahre) genommen, die war jahrelang auch ganz gut. Meine Regelbeschwerden wurden irgendwann schlimmer, da habe ich dann die Valette bekommen.

Die Valette (ungefähr 1 Jahr) war für mich übel, wieder fettige Haare, unreine Haut, Panikattacken. Dazu äußerst üble Regelbeschwerden, schmerzende Brüste, dass ich nichts anziehen wollte und auch die gar nicht erst berühren konnte. Die Regelbeschwerden waren so übel, dass ich da manchmal 2-3 Tage nichts machen konnte, dazu kamen Kreislaufprobleme, dass mir schwarz vor Augen wurde.

Dann hatte ich die Cerazette (ungefähr 1 Jahr). Die war soweit ganz gut, da insofern meine Frauenärztin mal was ohne Östrogene probieren wollte. Leider habe ich mit der Cerazette 6 Monate durchgeblutet, was nun auch nicht so erhellend war.

Hatte dann vier Monate den Nuvaring, den ich leider nicht gut unterbringen konnte - habe ihn immer gespürt und er piekste beim Lachen und beim Sport. Hormontechnisch fand ich ihn aber gut.

Danach habe ich die Yaz bekommen. Habe ich wieder ganz gut vertragen, da sie ja ähnlich gebaut ist, wie die Yasmin. Ich wollte dann aber nicht mehr unbedingt Drospirenon einnehmen, da damals einige üble Nebenwirkungen dazu umgingen und selbst der WDR von diesem Hormon abriet.

Dann bin ich auf die Belara gegangen und habe diese noch ungefähr 2 Jahre genommen. War mit ihr zufrieden. Letztendlich waren meine Launen mit ihr immer noch etwas ausgeprägter, als mittlerweile ganz ohne Pille.

Insgesamt habe ich also ungefähr 7 Jahre die Pille genommen und so einiges damit durchgemacht. Wenn ich mir das im Nachhinein angucke, frage ich mich, ob ich eigentlich bescheuert war :zwinker: Habe seit Absetzen der Pille gut abgenommen und bin weniger emotional - und die Regelbeschwerden sind komischer weise auch weniger.

Letztendlich ist es aber auch völlig egal, was du hier fragst - bei jedem sind die Nebenwirkungen anders, bei jedem kann -plakativ gesagt - alles von keine Nebenwirkungen bis Tod dabei sein. Man sollte sich einfach überlegen, ob man das Risiko eingehen möchte - und wenn man wenige Nebenwirkungen hat, dann ist es eine super Verhütungsmethode.

Achte einfach auf dich und höre auf deinen Körper - und ggf. auch auf deinen Freund, wenn er Veränderungen bemerkt. Man sollte Erscheinungen wie emotionale Veränderungen, Libidoverlust und erhöhte Reizbarkeit im Auge behalten - gerade diese emotionalen Sachen vergisst man häufig, sie können aber gerne mal pillenbedingt sein. Ich habe einen Freund, der mir immer sagt, wenn sich was verändert - und das ist in meinen Augen sehr wichtig, wenn man die Pille nimmt. Wenn sich nichts verändert, umso besser. :smile:

Ich würde wohl rückblickend höchstens wieder mit der Belara anfangen, die habe ich gut vertragen. Und mit der waren Haut und Haare auch besser, als jetzt ganz ohne.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also meine erste Pille war die Valette, da war ich 17. Dadurch hab ich ziemliche Wassereinlagerungen bekommen, deswegen hab ich sie nach knapp 6 Monaten auch wieder abgesetzt.
Ungefähr 1 Jahr später hab ich dann mit der Petibelle angefangen. Null Probleme, hab sie auch fast 7 Jahre lang genommen.
Zur Aida bin ich nur gewechselt, weil die mit niedrigerer Dosierung neu auf den Markt kam. Auch mit ihr null Probleme.
Abgesetzt hab ich sie dann nur aus Kostengründen bzw. weil mir knappe 10 Jahre HOrmone einfach gereicht haben.
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
Ich nehme die Valette bzw jetzt Maxim. Sie hat mir nur angenmehme Nebenwirkungen beschert wie reinere Haut und geringere Schmerzen während der Blutung.
 

Benutzer118770 

Verbringt hier viel Zeit
das hört sich ja schlimm an hexe_13!!
genau aus den gründen bin ich eig auch gegen die pille. bisher hab ich sie jedoch auch noch nicht ausprobiert, weil ich meinem körper den hormoncocktail nicht antun wollte.
kondome sind meiner meinung nach ja ganz okay, aber auf dauer in einer beziehung umständlich.
eine meiner freundinnen ist jetzt zwei jahre seit dem sie die pille nimmt kaum wieder zuerkennen, so viel hat sie (dadurch) zugenommen- was auch eine meine hauptbefürchtungen ist.
von der belara und aida habe ich bisher die besten rückmeldungen bekommen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Alle Pillenberichte sind immer subjektiv und wenn deine Freundin mit der Pille XY nicht klar kommt, kannst du deswegen super mit ihr klar kommen.
Ich kam mit Petibelle und Aida super zurecht, aber ich muss keine 2 Minuten googeln und ich finde jede Menge Horrorberichte von anderen Frauen. Also das nützt wenig.
Letztlich hilft da wirklich nur ausprobieren.
Zur Belara oder Valette würde nur greifen, wenn ich auch starke Hautprobleme habe, ansonsten gibt es keinen Grund für eine antiandrogene Pille.
 

Benutzer116075 

Meistens hier zu finden
Ich nehme seit über 9 Jahren die Valette bzw. jetzt Maxim. Ich komme mit ihr prima zurecht, habe keine Nebenwirkungen. Bekam reinere Haut und die schmerzen während der Regel reduzierten sich auf fast Null.

Du merkst, das Zurechtkommen mit und das Gefühl unter der Pile ist subjektiv, von frau zu frau verschieden.
Jede Frau muss da "ihre" Pille finden :smile:
 
P

Benutzer

Gast
bellgyn von ratiopharm. speziell gegen akne. nehme sie seit 2 jahren und bin sehr zufrieden : )
nein im zusammenhang mit der pille hab ich nicht zugenommen.
nebenwirkungen: kopfschmerzen während der 7 tägigen pause, sonst keine beschwerden
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
das hört sich ja schlimm an hexe_13!!
genau aus den gründen bin ich eig auch gegen die pille. bisher hab ich sie jedoch auch noch nicht ausprobiert, weil ich meinem körper den hormoncocktail nicht antun wollte.
kondome sind meiner meinung nach ja ganz okay, aber auf dauer in einer beziehung umständlich.
eine meiner freundinnen ist jetzt zwei jahre seit dem sie die pille nimmt kaum wieder zuerkennen, so viel hat sie (dadurch) zugenommen- was auch eine meine hauptbefürchtungen ist.
von der belara und aida habe ich bisher die besten rückmeldungen bekommen.
Du musst einfach selbst wissen, ob du das Risiko eingehen möchtest, das kann dir niemand abnehmen. Ich möchte nicht abschrecken, kann aber auch sagen, dass es mir währenddessen eben "normal" vorkam, dass ich damit eben "leben" muss. Seit ich keine Pille mehr nehme, weiß ich, dass ich damit nicht "leben" muss.

Allerdings kann es auch locker sein, dass du sie super verträgst. Sei einfach aufmerksam und sei bereit, im Zweifel das Präparat zu wechseln oder auf nicht hormonelle Verhütung umzusteigen.

Wie alt bist du denn eigentlich?
 

Benutzer118770 

Verbringt hier viel Zeit
Seit ich keine Pille mehr nehme, weiß ich, dass ich damit nicht "leben" muss.
bisher bin ich auch ganz gut ohne klar gekommen. manche freundinnen von mir werden nur ab und zu leicht panisch wenn ich ihnen sage, dass ich keine pille nehme.

Wie alt bist du denn eigentlich?
19

ein exfreund von mir hat mal gemeint, dass manche ärzte sowas wie nen hormontest machen um die "perfekte pille" für einen zu finden. hat damit jdm erfahrung od. habt ihr einfach das genommen was man euch verschrieben hat?
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
ein exfreund von mir hat mal gemeint, dass manche ärzte sowas wie nen hormontest machen um die "perfekte pille" für einen zu finden. hat damit jdm erfahrung od. habt ihr einfach das genommen was man euch verschrieben hat?
Ich kenne zumindest jetzt niemanden aus meinem Umfeld, bei dem so ein Test gemacht worden wäre. Ich kenns nur so, dass der Blutdruck gemessen wird und nach Vorerkrankungen gefragt wird, die Hormone evtl. ausschließen wie Durchblutungsprobleme und ob man zusätzlich Hautprobleme hat, dann gibts ne Pille wie die Valette, die das positiv beeinflussen soll. mein Arzt nimmt bei der ersten Pille generell immer eine leichte Dosierung und nach rund 3 MNonaten wird dann Bilanz gezogen, ob man verändrungen, positiv wie negativ, bemerkt.
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
bisher bin ich auch ganz gut ohne klar gekommen. manche freundinnen von mir werden nur ab und zu leicht panisch wenn ich ihnen sage, dass ich keine pille nehme.

Wenn du ohne auch gut klarkommst, dann gibt es ja eigentlich keinen Grund, daran was zu ändern - never change a running system. :zwinker:

Und es gibt überhaupt keinen Grund, "panisch" zu reagieren, wenn eine Frau die Pille nicht nimmt; zuverlässige Verhütung erfordert keine Hormone, es gibt auch andere genauso gute Methoden. Leider ist es heutzutage viel zu normal geworden, dass jedes weibliche Wesen, das ins passende Alter für sexuelle Aktivitäten kommt, dann halt mit der Pille gefüttert wird; Jungs erwarten das, Ärzte greifen wie selbstverständlich zum Rezeptblock, anstatt Alternativen anzubieten, und Mädchen glauben, die Pille sei so eine Art Lifestyle-Bonbon, das zum Erwachsenwerden dazugehört.

Ich will dir nichts ausreden, wenn du die Pille möchtest, dann mach ruhig einen Versuch. Ich will nur sagen, lass dir nicht einreden, es wäre eine Notwendigkeit, Hormone zu nehmen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
bisher bin ich auch ganz gut ohne klar gekommen. manche freundinnen von mir werden nur ab und zu leicht panisch wenn ich ihnen sage, dass ich keine pille nehme.
Lass sie doch panisch werden.
Wir wurden auch schon schief angeschaut, weil wir in einer fast 13jährigen BEziehung mit Kondomen verhüten und weil mein Freund trotzdem einen hoch bekommt :grin:

ein exfreund von mir hat mal gemeint, dass manche ärzte sowas wie nen hormontest machen um die "perfekte pille" für einen zu finden. hat damit jdm erfahrung od. habt ihr einfach das genommen was man euch verschrieben hat?
Also mir wäre das neu und das wäre auch ein ziemlciher Aufwand, wenn man jede Frau, die hormonell verhüten möchte erstmal austesten müsste.
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Bei mir wurde auch nie ein Hormontest oder sowas gemacht, mein damaliger FA hat mir einfach die Valette verschrieben, weil er der Meinung war, die würde sich besonders gut für den Langzeitzyklus eignen.

Off-Topic:
Jetzt, 10 Jahre später und mit deutlich mehr Ahnung von der Pille, kann ich sagen: LZZ hätte ich mit zig anderen Pillen genauso gut machen können, und eine spezielle antiandrogene Pille wie die Valette habe ich sowieso eigentlich gar nicht gebraucht, da ich keinerlei Hautprobleme hatte.
 

Benutzer118770 

Verbringt hier viel Zeit
ich denke, dass ich vorerst bei kondomen bleiben werde.sollte ich je die pille nehmen, wird es wahrscheinlich die aida sein.

danke für alle antworten! :smile:
 

Benutzer122393 

Ist noch neu hier
Ich hatte zuerst die Belara. Ich habe nur wenig an Gewicht zugenommen und war zunächst auch sehr zufrieden, allerdings habe ich nach 8 Monaten auf einmal immer 2 Wochen statt 1 im Monat geblutet, also hab ich die Novial verschrieben bekommen. Die Novial ist eine Dreiphasenpille und an sich kam ich damit auch gut zurecht, allerdings hatte ich das Gefühl, dass mein Lustempfinden zurückgegangen ist und außerdem hat mich dieses Dreiphasensystem aufgeregt, da man die Pilleneinnahme nicht ohne weiteres verlängern konnte, was ich ziemlich ungünstig fand, vor allem in den Ferien. Also habe ich nun die Monostep und komme wunderbar damit klar. Allerdings muss man dazu sagen, dass jede Frau anders auf die verschiedenen Pillen reagiert, weshalb es keine "guten" und "schlechten" Pillen gibt. Jeden Frau braucht eine Pille die optimal auf ihren Körper abgestimmt ist.
 

Benutzer118770 

Verbringt hier viel Zeit
Darf man fragen wieso?

da ich von der pille bisher die besten rückmeldungen u.a. auch durch freundinnen bekommen habe. auch wenn ich jetzt natürl noch nicht weiß, wie mein körper auf diese reagiert.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Bist du noch unter 20?
Wenn nein und wenn du deine Pille selbst zahlen musst, dann entscheide dich lieber für die Yara Hexal. Das ist ein GEnerikum der Aida, was inzwischen auf dem Markt und preiswerter ist. :zwinker:
Die Aida selbst ist mit knappen 70 Euro für 6 Monate eine der teuersten Pillen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren