Welche Pille ?

Der Ersteller des Themas war schon sehr lange nicht mehr online.
F

Frank183

Gast
Hallo zusammen,

bin neu hier, aber vom Lesen der Beiträge her scheint mir dies hier ein sehr gutes Forum zu sein.

Ich habe eine Frage, die mir bis jetzt noch niemand beantworten konnte: Nach welchen Gesichtspunkten wählt ein Frauenarzt welche Pille für welche Frau aus ?
Ich vestehe, dass die Pillen sich darin unterscheiden wie hoch oder niedrig sie dosiert sind, ob es sich nur um einen Wirkstoff handelt oder mehrere, ob es ein- zwei- oder drei-Phasen hat, etc.
Ok, aber woher weiss denn der Frauenarzt welche die "Richtige" ist ? Soweit ich weiss ist die Untersuchung doch dafür da um zu schauen, dass sie gesund ist und es keine Gründe gibt, die Pille nicht zu verschreiben, wie z.B. Thrombosen, Übergewicht o.ä.
Aber wie wählt er denn nun die Pille aus ? Nach Alter ? Nach Gewicht ? Das würde mich echt mal interessieren. Sagt Euch der Frauenarzt so was wie "Ich verschreibe Ihnen die Marvelon/Lovelle/Triquilar/Cileste/..., weil ..." ?

Viele Grüsse
Frank
 
Y

Yvonne

Gast
Oh hm..das weiß ich auch nicht, würd mich aber mal interesieren, denn ich hab damals einfach gesagt, dass ich ne Mirkropille haben möchte und da gab er mir die Belara.
 
B

*BlackLady*

Gast
Nach dem Alter nicht, aber das Gewicht kann was damit zu tun haben, wenn die Frau z. B. (starkes) Übergwicht hat, sind nicht mehr alle Pillen so gut geeignet. Und dann wird noch nach Erkrankungen in der Familie gefragt oder ob sie raucht etc.
 

MooonLight  

Sehr bekannt hier
Ich denke, generell wird wohl meist mit einer einphasigen Mikropille angefangen, mehrphasige vielleicht dann, wenn irgendwelche bekannten Unverträglichkeiten da sind, da diese ja unterschiedlich dosiert sind (ich weiß jetzt nicht, wie genau).
Ansonsten geht der Arzt wohl auch nach seiner Erfahrung, vermute ich.

Bei mir war es damals so, dass er mir erst Belara andrehen wollte, die ich aber nicht haben wollte (man lässt sich mit 15 schonmal gerne von den Erfahrungen anderer beeinflussen :zwinker:). Bei der war es wohl so, dass die angeblich auch das Hautbild eher verbessert.
 

Yana  

Verbringt hier viel Zeit
Genau all diese Sachen.. und dann gibts z.B. noch den Fall mit der unreinen Haut, manche Pillen sind drauf ausgerichtet sie zu verbessern, andere hingegen weniger.
 

Pueppi  

Verbringt hier viel Zeit
Der Frauenarzt schaut neben Gewicht, Vorerkrankungen und Lebensgewohnheiten, auch noch auf den Haarwuchs (Stark = viele männliche Hormone) und den Hauttyp (fettig, picklig...).
Danach heißt es aber leider oft mehrere Präperate auszuprobieren, da die Wirkung leider nie zu 100% vom FA vorhergesehen werden kann.

:engel:
 
F

Frank183

Gast
Hallo,

ich kenne mehrere, die als allererste Pille mit 16 oder so eine 3-stufige verschrieben bekommen haben, z.B. Triquilar.

Aber wenn man mal annimmt, die Frau hat kein Übergewicht, keine Hautprobleme, keine Erbkrankheiten, raucht nicht, usw. wie entscheidet der Arzt das ? Von einer Ex-Freundin, deren ganze Freundinnen alle beim gleichen Arzt damals waren, weiss ich, dass jede eine andere hatte. Es kann wohl nicht daran liegen, dass ein Arzt eine "persönliche Vorliebe" hat oder sowas. Von denen war auch keine übergewichtig oder hatte Hautprobleme, die waren alle ungefähr im gleichen Alter. Der einzige Unterschied war, dass manche geraucht haben und andere nicht. Hmmm ...., ist irgendwie rätselhaft für mich ...

Gruss
Frank
 
F

Frank183

Gast
Pueppi,

aha, verstehe ! Ich wusste doch, dass es irgendwelche Kriterien geben muss.

Danke
Frank
 
M

Mörkilein

Gast
Der Frauenarzt hab bei mir gesehn, dass ich ne etwas unreine Haut hab und da passt die Belara ganz gut, also hat er mir die verschrieben!
 
Y

Yvonne

Gast
kann mich Mörkilein anschließen, bei mir wars auch so... und die Belara hat super geholfen! :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren