Weisheitszahn

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer152743 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,

ich kriege morgen einen Weisheitszahn (unten) rausoperiert, der schon länger immer wieder für Entzündungen sorgt.
Jetzt hab ich gehört, dass man bei mehreren Zähnen länger Probleme haben kann, aber wie ist es bei einem Zahn?
Ist man da auch krank hinterher? Einige meinen, das wäre ja gar nicht schlimm und ich habe jetzt ein schlechtes
Gewissen dabei, da ich meine Nebenjobs (Kinderkrippe und Wochenmarkt) für die 2 Folgetage abgesagt habe. Muss dort aber auch körperlich arbeiten. Ist das Absagen gerechtfertigt?
 

Benutzer18168 

Planet-Liebe Berühmtheit
normal wird man danach mindestens 1 woche krank geschrieben.. ich hab meine anfang dezember raus bekommen (alle 4) und war am nächsten morgen wieder arbeiten.. hatte überhaupt keine probleme..

du kannst dich ja krank schreiben lassen aber darfst deswegen trotzdem arbeiten wenn es dir danach ist
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Wie steckst du denn andere Zahnarztbesuche weg? Hast du danach starke Schmerzen?
Ich würde mit 2 Tagen Auszeit rechnen und mich auf Schmerzen einstellen. Gehts dir gut, dann freue dich!
 

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
ein paar tage hast dich sicher leichte schmerzen, solltest kühlen, kannst nicht alles essen..
ich würde mir schon 1-2 tage schonzeit gönnen..
hab auch einen "rausoperiert" bekommen.. kann mir schönere dinge vorstellen ;-)
 

Benutzer156836 

Öfters im Forum
Ich hab auch immer einen aufs Mal rausoperiert bekommen und war jeweils eine Woche krankgeschrieben. Ich war sehr froh darüber. Die ersten zwei Tage war ich komplett nicht zu gebrauchen, dann wurde es langsam besser.
 

Benutzer152937  (29)

Meistens hier zu finden
Meine Weisheitszähne waren in dieser Hinsicht tatsächlich weise, die haben nämlich ausgerechnet in meiner vorlesungsfreien Zeit angefangen zu mucken. Daher war das mit dem Krankschreiben bei mir nie ein Problem.
Ich habe mir gleich alle 4 in einem Rutsch extrahieren lassen, Probleme hatte ich zwar mit einem, aber früher oder später hätten die anderen ebenfalls Probleme bereitet, vor allem die beiden, die noch gar nicht durchgebrochen waren. Die lagen nämlich völlig schräg im Kieferknochen und wären wohl niemals auf normalem Wege ans Tageslicht gekommen.
Ob man sich danach krank fühlt? Na ja, kommt auf die Definition von krank an. Am ersten Tag hat es schon ziemlich geschmerzt und das Gesicht war ziemlich angeschwollen. Nach drei Tagen Ernährung mit Babygläschen habe ich dann wieder erste, feste Nahrung gekaut (für den Anfang waren es erst mal softe Sachen wie Banane und ein wenig Weißbrot). Nach einer Woche wurden die Fäden gezogen und alles war wieder in Ordnung.
 

Benutzer4030 

Meistens hier zu finden
Also 1-2 Tage würde ich mir mindestens gönnen. Ansonsten ist es ein persönliches Schmerzempfinden, bei den einen mehr bei den anderen weniger.

Ich hatte die ersten Tage Probleme beim Bücken und wieder hochkommen. Also mit den Kopf nach unten (wenn man ein Kind hochhebt). Das sollte man auch vermeiden. Und wenn du sagst du arbeitest in einer Krippe würde ich mich mindestens ein paar Tage krank schreiben.

Ich hatte mir immer eine Seite machen lassen mit Abstand von einen halben Jahr. War 2 Tage krank geschrieben, dann war Wochenende und montags ging es wieder.

Alles gute für die Op
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
das ist bei jedem total individuell.kommt drauf an,wie viele probleme der zahn macht,wie unproblematisch die entfernung selbst ist,die tagesform,die schmerzempfindlichkeit,kommt es später zu problemen wie entzündungen etc...

ich habe selbst vor nicht allzu langer zeit unter anderem einen weisheitszahn entfernt bekommen-beim selben 5-stündigen termin aber noch einen anderen,es wurden kronen vorbereitet etc etc.das ziehen der zähne war komplett harmlos (das sollte laut meinem zahnarzt auch so sein).allerdings bin ich sehr schmerzempfindlich und stundenlange zahnbehandlungen hinterlassen nun mal spuren (erschöpfung,schmerzen,totale überreizung...).
die wunde durchs entfernen des weisheitszahns verheilte bei mir superschnell und war nicht sehr schmerzhaft,insgesamt gings mir nach dem (und weiteren langen terminen) termin aber eine ganze woche schlecht,an arbeiten wäre nicht zu denken gewesen.außerdem muss man vor allem in den ersten tagen nach der entfernung einiges beachten,damit das abheilen gut verläuft.

ich hab allerdings direkt wieder ganz normal gegessen wie vorher auch (nur auf sehr harte nahrungsmittel wie zb auf nüsse zur sicherheit verzichtet;milchprodukte konsumiere ich als veganerin sowieso nicht).
 

Benutzer155480 

Sehr bekannt hier
Ich konnte am Tag nach meiner OP (Weisheitszahn oben rechts) wieder problemlos kauen und arbeiten. Aber ich bin auch Schreibtischtäterin mit gutem Heilfleisch.

Weisheitszähne unten liegen oftmals tiefer im Kiefer als die Zähne oben. Und da Du körperlich arbeitest, wage ich mal die vorsichtige Prognose, dass 1-2 Tage Ruhe definitiv eine gute Idee sind.
 

Benutzer152743 

Verbringt hier viel Zeit
Ok danke :smile:. Man hört immer so viele Geschichten, dass die Leute sofort wieder arbeiten waren und da dachte ich, ich wäre zu empfindlich.
Aber ich hab ja auch Verantwortung auf der Arbeit, v.a. mit den Kindern.
Heute könnte ich jedenfalls den ganzen Tag schlafen und es tut auch weh. Bin bis Samstag krank und fange Montag wieder an
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ok danke :smile:. Man hört immer so viele Geschichten, dass die Leute sofort wieder arbeiten waren und da dachte ich, ich wäre zu empfindlich.
lass dir von sowas nichts einreden.sensibilität und schmerzempfindungen sind absolut individuell-und daher ist es völlig ok und auch normal,wenns dem einen am nächsten tag wieder super geht und ein anderer eine woche oder länger braucht,um wieder auf die beine zu kommen.
ach ja:gute besserung!
 

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
Je früher Du mit dem Kühlen anfängst (und regelmäßig Pausen dazwischen einlegst), um so besser.
Gute Ärzte geben gleich ein einweg-Kühlpaket mit auf den Weg.

Ich hab zwei Weisheitszähne schon raus (jeweils einzeln)
Der eine im Oberkiefer war gar kein Problem...halbe Stunde Arbeit, halben Tag regelmäßig gekühlt....problemlos arbeiten können.

der im Unterkiefer saß völlig schräg im Kiefer....anderthalb Stunden OP...superdicke Backe....allerdings nur geringe Schmerzen.....hätte 3 Tage Arbeitsunfähigkeit bekommen (bis Wochenende) bin aber trotzdem arbeiten gegangen.
Meine Klienten haben zwar etwas amüsiert geschaut...und ich redete ein wenig komisch....aber es ging.
Halt ne Riesenklappe...aber nen zu kleinen Unterkiefer dafür :-(

Mach Dir keinen Kopf, wenn Du lieber deswegen zu Hause bleibst.
Es ist trotz allem ein medizinischer Eingriff an einer nicht unkomplizierten Stelle.
Manche stecken das ohne Probleme Weg, andere weniger gut.
Daher lass deinem Körper die Zeit, die er braucht.
Jeder Arbeitgeber versteht das.
 
Zuletzt bearbeitet:
4 Jahr(e) später

Benutzer94422 

Meistens hier zu finden
Da es mich seit heute auch betrifft... ich mache mir extrem Sorgen, was das essen betrifft. Haben mir links & rechts entfernt. Hatte zwei Scheiben Toast zum Frühstück und überlege mir: Wie soll ich Zähne putzen? Nächste Woche Mittwoch sollen die Fäden gezogen werden.

Ggfs. bis dahin nichts essen? Nur trinken?
 

Benutzer144187 

Sehr bekannt hier
Wie soll ich Zähne putzen?
Ganz, ganz vorsichtig - aber das geht schon :smile:
Ggfs. bis dahin nichts essen? Nur trinken?
Hat dein Zahnarzt dazu nichts gesagt?
Meiner hat gemeint, dass ich normal essen darf, wenn ich keine Schmerzen habe. Vielleicht nichts suuuuper, super zähes, aber grundsätzlich gab es keine Verbote. So Sachen wie kühler Smoothie, Joghurt, Gazpacho waren aber die ersten drei Tage meine Favoriten :grin:
 

Benutzer94422 

Meistens hier zu finden
Ganz, ganz vorsichtig - aber das geht schon :smile:

Hat dein Zahnarzt dazu nichts gesagt?
Meiner hat gemeint, dass ich normal essen darf, wenn ich keine Schmerzen habe. Vielleicht nichts suuuuper, super zähes, aber grundsätzlich gab es keine Verbote. So Sachen wie kühler Smoothie, Joghurt, Gazpacho waren aber die ersten drei Tage meine Favoriten :grin:

Was Zähne betrifft, bin ich absoluter Angstpatient. Als ich Kind war / Grundschule / hatte ich sowohl inks- und rechts ein Loch. Der Zahnarzt meinte, er könne nur eine Seite betäuben, für die andere sollten wir nochmal einen Termin vereinbaren. Meine Mutter meinte nur: "Nein, heute alles! Dann merkt er auch, was es bedeutet nicht zu putzen!"

Ja, der Zahnarzt hat gesagt, ich könne Suppen oder breiige Nahrung essen. Bleibt aber an den übrigen Zähnen kleben. Vor dem Putzen habe ich jetzt panische Angst, wenn ich ehrlich bin. Dann schon fast lieber fasten :depri:
 

Benutzer144187 

Sehr bekannt hier
Was Zähne betrifft, bin ich absoluter Angstpatient.
Oh, das wusste ich nicht :geknickt:
Vor dem Putzen habe ich jetzt panische Angst, wenn ich ehrlich bin.
Hast du nach dem Essen Wasser getrunken/vorsichtig damit gespült? Das nimmt schon mal viel mit. Und wenn das Gefühl im Mund wieder vollständig zurück ist, dann kannst du auch sanft Zähne putzen, du machst da wirklich nichts kaputt wenn du einfach ein bisschen vorsichtig bis und nicht ganz so weit hinten putzt :smile:
Hast du eine desinfizierende/antibakterielle Mundspülung bekommen?
 

Benutzer94422 

Meistens hier zu finden
Hast du nach dem Essen Wasser getrunken/vorsichtig damit gespült? Das nimmt schon mal viel mit. Und wenn das Gefühl im Mund wieder vollständig zurück ist, dann kannst du auch sanft Zähne putzen, du machst da wirklich nichts kaputt wenn du einfach ein bisschen vorsichtig bis und nicht ganz so weit hinten putzt :smile:
Hast du eine desinfizierende/antibakterielle Mundspülung bekommen?

Vor der OP habe ich eine Mundspülung erhalten. Und nach der OP habe ich nichts mehr gegessen. Nur Wasser mit Ibu 800
 

Benutzer144187 

Sehr bekannt hier
Vor der OP habe ich eine Mundspülung erhalten.
Nein, ich meinte eine Mundspüllösung, die dir der Zahnarzt mitgegeben hat. Aber das hat er dann wohl nicht. Ich habe Curasept mitbekommen, wichtig darin ist das Chlorhexidin. Vielleicht bekommst du etwas ähnliches in der Apotheke?
Und nach der OP habe ich nichts mehr gegessen. Nur Wasser mit Ibu 800
Wenn du normalgewichtig bist und schon mal gefastet hast spricht nichts dagegen, auch bis Mittwoch zu fasten.
Edit: Gerade gesehen, dass es nächste Woche Mittwoch ist. Dann eher nicht, ist doch sehr lange.
Aber wenn du noch nie gefastet hast und nicht weisst, wie dein Körper reagiert, dann rate ich dir davon ausdrücklich ab. Es mag zwar ein eher kleiner Eingriff sein, trotzdem bist du nach der OP geschwächt.
Mach dir doch eine sehr dünnflüssige Gemüsesuppe oder einen dünnflüssigen Smoothie und trink gleich Wasser nach.
Glaub mir, da passiert deinen Zähnen nichts :smile:
 

Benutzer94422 

Meistens hier zu finden
Klingt nach Chlorhexamed. Davon habe ich noch etwas in meiner Hausapotheke... aber das ist so ein scharfes Zeug... lieber nicht.

Wenn du normalgewichtig bist

Mit mehr als 107 kg auf 1,88 m bin ich etwas mehr als normalgewichtig :ashamed: Daran arbeite ich aber unabhängig der Weisheitszähne

Mach dir doch eine sehr dünnflüssige Gemüsesuppe oder einen dünnflüssigen Smoothie und trink gleich Wasser nach.
Glaub mir, da passiert deinen Zähnen nichts

Werde das wohl machen. Ich glaube, etwas anderes käme auch nicht in Frage.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren