Mobbing Weis nicht wie ich damit umgehen soll

Benutzer24188  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Hi ihr Lieben,

also meine leibliche Mutter ist am 6.10. gestorben. Wir wissen alle nicht warum und wann genau. Sie war erst 49 Jahre alt. Was wir wissen ist dass sie angefangen hat sich zu übergeben und sie vom Pflegeheim aus in die Klinik geschoben werden sollte, aber auf dem Weg dahin gestorben ist. Das geht mir doch sehr nahe, obwch ich mit ihr seit 2 oder 3 Jahren keinen Kontakt mehr hatte. Ich weis einfach nicht wie ich damit umgehen soll. Wir können auch keine Bestattung zahlen daher wird zwar eine Bestattung vom Standesamt angeordnet aber es wird nur eine Gedenkstätte und keine Grabstätte geben. Das ist alles ein Schock für mich und ich denke auch seit ich es weis wieder oft daran mich selbst zu verletzten oder gar um zu bringen. Wisst ihr wie ich damit umgehen kann?
 

Benutzer11811 

Verbringt hier viel Zeit
Mein Beileid. Wenn ein naher Verwandter stirbt, ist das ein sehr harter Schlag.
Sich selbst zu verletzten wird Dir zwar Schmerzen zur Ablenkung zufügen, aber Du wirst den Verlust so oder so verarbeiten müssen -früher oder später.

Rede mit Deinem Partner und mit Freunden darüber; geteiltes Leid ist halbes Leid. Und hier ins Forum zu schreiben ist ja schon genau der richtige Weg.
Existiert denn noch ein Vater, zu dem Du Kontakt hast? Oder andere Familienangehörige?
 

Benutzer24188  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Nein mein Vater ist schon 1992 verstorben. Und zu meinen anderen Familienangehörigen habe ich leider eher schlechten Kontakt. Nur mit meiner ältesten Schwester sit noch Kontakt da aber diese ist selbst leider selbst damit überfordert.
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Mein Beileid...

So erging es mir als mein Vater starb, ich hatte auch eine zeitlang keinen Kontakt mehr zu ihm und denoch hat mich sein Tod sehr erschüttert, auch weil niemand wusste warum er starb.

Mir hat es geholfen meinen Schmerz mal so richtig zuzulassen, einfach losheulen bis nichts mehr geht...

Vielleicht würde es dir gut tun einen Psychologen aufzusuchen, gerade auch weil du Selbstmordgedanken hast... Bedenke aber, den Schmerz den der Tod deiner Mutter dir zugefügt hat, wirst du deinen Freunden und Verwandten zufügen und das möchtest du sicher nicht :smile:
 

Benutzer24188  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Danke.

ja das schlimme ist eben wirklich dass ihr Tot ungeklärt ist und es keine richtige grabstätte geben wird zu der man hin gehen könnte. Mir tut das alles so weh und vor allem dass wir so lange keinen Kontakt hatten setzt mir im Nachhinein ziemlich zu.

Werde mich heute abend mal in mein Zimmer setzten und Musik hören und einfach mal den Tränen freien Lauf lassen.

In Psychotherapie bin ich ja schon aber nur im 2 wöchentlichen Rythmus und gerade jetzt wird mir alles zu viel-
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren