Weibliche Kommunikations"logik" ist seltsam...

Benutzer81364 

Verbringt hier viel Zeit
Vielleicht ein Test, wie scheiße man aussieht...

nein.
ein shit test ist von Frauen, um zu sehen ob ein Mann ihnen was vorspielt, oder kongruent in seinem Verhalten ist.

Z.B. wenn ein Mann voll auf Macho macht, überpüft sie, ob das echtes oder gespieltes Verhalten ist, indem sie ihn z.B. rumkommandiert.

meist passiert dies unbewußt. manchmal aber auch bewußt.
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Also wenn ich schon mal nen Mann hübsch und interessant finde, dann wird das schon ein richtiger Hotshot sein. Da wäre ich doch blöde, wenn ich seine Avancen probeweise zurückweise, um zu gucken ob er es ernst meint. Erstens erkennt man sowieso erst mit der Zeit, ob es jemand ernst meint und zweitens wär mir das Risiko viel zu gross dass er dann denkt. "Ok schade, dann nicht" und eine andere ihn kriegt. :grin:

Also, wenn ich einen Mann interessant finde, dann gebe ich ihm schon ganz klar und deutlich zu verstehen, dass er bei mir auif freundliches Wohlwollen stößt. *gg*

"Kämpfende" Männer ohne Aussichten finde ich öde. Ich hab da zur Zeit auch so einen Kandidaten am Start, der ewinfach nicht einsehen will, dass ich meinen Freund liebe und er keine Chancen hat und wenn er dreimal um die Ecke wohnt und mein Herz 600 Kilometer weit weg.

Was ich am allermeisten erfahre, sind jedoch eingeschnappte Männer, die vollkommen angepisst sind wenn sie ne Abfuhr kriegen. Es gibt doch nichts Lächerlicheres als einen Mann der erst wochenlang total nett und freundlich und lustig ist, sich dann an einem besonders lustigen Abend erklärt, eine Abfuhr kassiert (und ich mach das IMMER nett!!) und dann von Dr. Jekyll zu einem griesgrämigen, unfreundlichen Mr. Hyde mutiert. :ratlos:

Mein Tipp für die Männer wäre also (und jetzt wird die PU Fraktion sicher wieder einstimmig aufschreien): Seid doch bitte einfach ganz normal nett und freundlich. In der Liebe kommt es nicht nur darauf an was man tut sondern auch wie man ist, und Frauen sind keine formlose Masse die immer nur reagiert, und, wenn man die richtigen Knöpfchen drückt, das gewünschte Ergebnis ausspuckt.

Vorsichtiges Rantasten an eine Frau ist wichtig und wenn man seine Sinne schärft und selbstkritzisch versucht, iohre Reaktionen und Handlungen zu deuten, kommt man ganz schnell drauf, ob eine Frau ein Kribbeln im Bauch hat oder nicht. Ich hab da mal ne Liste für mich zusammengestellt, weiss nicht, ob die anderen Frauen mir da zustimmen oder das auch kennen:

Wenn mir ein Mann RICHTIG gut gefällt dann:

-versuche ich, in seiner Nähe zu sein
-versuche ich, ihn wiederzusehen. Angenommen er schlägt ein Treffen vor und ich kamnn da nicht, schlage ich einen anderen Tag vor
-strahle ich ihn an wie ein Honigkuchenpferd wenn ich ihn sehe und unterhalte mich angeregt mit ihm
-gebe ich ihm meine Handynummer und hole seine ein
-schreibe ich ihm sms
-mache ich im Gespräch mit meinen Haaren rum und kichere immer ziemlich rum und schäkere rum
-habe ich generell einen euphorischen Gesprächton und platze vor Energie
-stelle Fragen etc.

Wenn ich einen Mann ganz nett finde aber er von vornherein keine Chance bei mir hat bin ich zwar auch nett aber wesentlich nüchterner und gedämpfter und meine natürliche Energie ist nicht so sprudelnd sondern ich benehme mich vollkommen normal. ;-)
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Deine Ausführungen sind sehr treffend und ich würde die auch zu 100% unterschreiben.

Die Beurteilung der Reaktion einer Frau erfordert aber trotzdem noch einiges an Nachdenken und man muss das schon in Beziehung zur Persönlichkeit und dem Gesamtverhalten einer Frau sehen.

Wenn ich einen Mann ganz nett finde aber er von vornherein keine Chance bei mir hat bin ich zwar auch nett aber wesentlich nüchterner und gedämpfter und meine natürliche Energie ist nicht so sprudelnd sondern ich benehme mich vollkommen normal. ;-)

Denn deine Nüchternheit, Gedämpfheit und Deine nicht sprudelnde Energie reichen durchaus an völlig enthusiastische Verliebtheitsreaktionen bei anderen Frauen heran. :grin:

Also sollte der Ratschlag sein, das Verhalten nicht absolut zu betrachten, sondern im Verhältnis zu den sonstigen Reaktionen und der VErhaltensweisen der Frau. :tongue:
 

Benutzer81364 

Verbringt hier viel Zeit
Also sollte der Ratschlag sein, das Verhalten nicht absolut zu betrachten, sondern im Verhältnis zu den sonstigen Reaktionen und der VErhaltensweisen der Frau. :tongue:

mein ratschlag ist, in der kennenlernphase einfach nicht die reaktionen der frau zu interpretieren, da man eh fast immer falsch liegt.
einfach annehmen, dass sie einen mag und sehen wie sich das entwickelt.
wenn sie mich nicht mag, oder rein fruendschaftlich, dann akzeptier ich das und wünsch ihr alles gute bzw überlege ob ich mir eine freundschaft vorstellen kann.

und wenn sie mich mag, hab ich das ja eh erwartet, und mich schon dementsprechend verhalten.

win/win :smile2:

das ganze interpretieren bringt eh nix .. ich hatte schon vergebene frauen die nur freundschaft wollten, mich aber den ganzen abend betatscht haben, aber auch frauen, die mich quasi heiraten wollten, aber so unerfahren/schüchtern waren, dass sie abstand gehalten haben wie jemand der denkt ich habe die pest.

darum einfach davon ausgehen, dass alle einen gern haben :zwinker:
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Denn deine Nüchternheit, Gedämpfheit und Deine nicht sprudelnde Energie reichen durchaus an völlig enthusiastische Verliebtheitsreaktionen bei anderen Frauen heran.

*laaaach* Meinste? Deswegen hab ich wohl auch immer so tierischen Männerärger *gg*

Also sollte der Ratschlag sein, das Verhalten nicht absolut zu betrachten, sondern im Verhältnis zu den sonstigen Reaktionen und der VErhaltensweisen der Frau.

Genau! Wer mich einmal mit meinen Freundinnen erlebt hat "Haaaaasi, ist das schön dass du daaaaaa bist!!!!" sollte wissen wie ich mich generell benehme (Ponyhofwelt lässt grüssen) ;-)
 

Benutzer46114 

Verbringt hier viel Zeit
mein ratschlag ist, in der kennenlernphase einfach nicht die reaktionen der frau zu interpretieren....
das ganze interpretieren bringt eh nix ..

.... und das wuerde ich 10.000% unterschreiben!
ob nun mit den haaren spielen oder die oberweite
explizit betonen ... alles quatsch!

letztlich zaehlt nur das endergebnis und nicht
irgendwelche weiblichen, undeutbaren signale ....

und solange ich mich noch selbst gern hab (weis,
was ich will), kann jede :herz:dame wegen mir
sich rantasten und mir den hof machen ... :grin: :zwinker:
 
V

Benutzer

Gast
Also wenn ich schon mal nen Mann hübsch und interessant finde, dann wird das schon ein richtiger Hotshot sein. Da wäre ich doch blöde, wenn ich seine Avancen probeweise zurückweise, um zu gucken ob er es ernst meint. Erstens erkennt man sowieso erst mit der Zeit, ob es jemand ernst meint und zweitens wär mir das Risiko viel zu gross dass er dann denkt. "Ok schade, dann nicht" und eine andere ihn kriegt. :grin:

mal wieder meine vollste zustimmung. ice queen spielen ist doch blöd, was hat man denn davon? wenn mir ein mann gefällt und auch noch so mutig war, die initiative zu ergreifen, mache ich ihm bestimmt nicht unnötig das leben schwer und schneide mir damit eventuell noch ins eigene fleisch. wenn ich interessiert bin, dann lasse ich ihn das deutlich genug spüren.



Wenn mir ein Mann RICHTIG gut gefällt dann:
-versuche ich, in seiner Nähe zu sein
-versuche ich, ihn wiederzusehen. Angenommen er schlägt ein Treffen vor und ich kamnn da nicht, schlage ich einen anderen Tag vor
-strahle ich ihn an wie ein Honigkuchenpferd wenn ich ihn sehe und unterhalte mich angeregt mit ihm
-gebe ich ihm meine Handynummer und hole seine ein
-schreibe ich ihm sms
-mache ich im Gespräch mit meinen Haaren rum und kichere immer ziemlich rum und schäkere rum
-habe ich generell einen euphorischen Gesprächton und platze vor Energie
-stelle Fragen etc.

yep, so läuft das auch bei mir, die von piratin genannten punkte kann ich wortwörtlich übernehmen.
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
1. Stimme ich Piratin zu und 2. wird es dir überhaupt nichts bringen, darüber nachzudenken, wie du dich am besten verhalten sollst. Die Frage ist, wie du SEIN sollst, und das ist ein viel schwierigeres Thema und das kannst du nicht einfach vorspielen oder dir als Plan zurecht legen. Du kannst drauf hoffen, dass die Frau, die du haben willst und die zu dir passt, auch ungefähr das von dir erwartet, was du bist. Denn wenn das nie so ist, hast du sowieso ein grundlegendes Problem, schließlich kannst du dich nicht dein ganzes Leben lang verstellen.

Ich will zum Beispiel, dass ein Mann ehrlich und aufrichtig ist und das ist in dem Moment verloren, wo er sich überlegt, ob er jetzt Zeit für mich hat oder nicht, ob er besser kühl oder besser sentimental reagiert und ob er so tun soll, als sei er nett oder eher als sei er ein Macho.

Davon abgesehen wäre ich niemals so blöd, einen Mann abzuweisen, den ich wirklich will. Wenn ich nicht weiß, ob ich ihn will, weil ich ihn nicht gut genug kenne oder grad an dem Tag schlecht drauf bin, dann sage ich vielleicht zu einem Date nein, aber nicht generell - und den Unterschied wird jeder vernünftige Mann auch merken. Besser gesagt hat es bis jetzt jeder gemerkt (mit Ausnahme derer, die ein "nein" partout nicht akzeptieren können. Und solche sind alles andere als anziehend, sondern einfach nur schrecklich :kopfschue )
Normalerweise gilt, dass ich jedem Mann, der Chancen bei mir hat, sehr deutlich zeige oder gar sage, dass er Chancen bei mir hat. Und solange das nicht geschieht, braucht er sich nichts einbilden.
 

Benutzer54603 

Verbringt hier viel Zeit
Oh, danke für die interessanten Antworten in der Zwischenzeit. Kaum ist man mal ein paar Tage nicht da...:smile:

Weil der Verdacht schon bei machen aufgekommen ist: Ich bin kein PUler und habe mit dem ganzen Kram im Grunde nichts am Hut. Der "shit-test" war eines der Resultate als ich über ne Suchmaschine nach Infos über dieses Verhalten gesucht habe.

Die zusammengeschriebenen Signale sind schonmal ganz nützlich, danke Mädels :herz: Mir kommt dieses aufgedrehte Verhalten doch noch irgendwie bekannt vor, aber dass sowas mir gegolten hat, ist schon wieder ein halbes Jahr her- und auch selten. Ich bin nicht schüchtern, aber meistens sehr gefasst und vielleicht halten sich die interessierten Gesprächspartnerinnen deshab auch etwas zurück (Bei Interesse passt man sich auch immer ein wenig an den Typ des andern an).

Man liest hier so oft, dass der Typ nicht kämpfen, sondern ehrlich und aufrichtig sein soll. Schön und gut in der Theorie, dann könnte ich mich vor Interessentinnen nicht mehr retten. Aber in der Realität sind gerade das meistens die Typen, die übersehen werden, weil sie sich gerade nicht so aufdrängen.
 

Benutzer54540 

Verbringt hier viel Zeit
Man liest hier so oft, dass der Typ nicht kämpfen, sondern ehrlich und aufrichtig sein soll. Schön und gut in der Theorie, dann könnte ich mich vor Interessentinnen nicht mehr retten. Aber in der Realität sind gerade das meistens die Typen, die übersehen werden, weil sie sich gerade nicht so aufdrängen.
Tja, vielleicht stimmt es einfach nicht, was hier so oft geschrieben wird... :engel:
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Man liest hier so oft, dass der Typ nicht kämpfen, sondern ehrlich und aufrichtig sein soll.

Ich glaube das ist wieder ein Missverständnis. Es wurde eher gesagt, dass in Fall A (sie mag Dich auch) kämpfen unnötig ist und in Fall B (Du bist nicht ihr Typ, sie empfindet nichts) kämpfen unnütz.

Schön und gut in der Theorie, dann könnte ich mich vor Interessentinnen nicht mehr retten. Aber in der Realität sind gerade das meistens die Typen, die übersehen werden, weil sie sich gerade nicht so aufdrängen.

Der Umkehrschluss, dass dann nicht kämpfen automatisch und zwangsläufig zu einer Freundin führt ist logisch nicht korrekt. Auch das wurde nie gesagt.
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Wo hab ich geschrieben dass ein Typ vor allen Dingen zu aller Zeit "ehrlich und aufrichtig" sein muss? Ich meine ich schrieb etwas von "nett und freundlich".

Werr unter "Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit" beispielsweise versteht, dassw man(n) einer Frau, die man erobern möchte sofort seine Gefühle en detail gesteht, verwechselt das wohl mit "hastig und unüberlegt". ;-)

Das mit dem Kämpfen hat meta übrigens sehr schön nochmal zusammengefasst.
Technisiertes Durchplanen der Eroberung einer Frau vernachlässigt zudem die beiden großen "Sch" in der Liebe, nämlich "Schicksal" und "(S)chemie". ;-)
 

Benutzer79568 

Benutzer gesperrt
Das mit dem Kämpfen hat meta übrigens sehr schön nochmal zusammengefasst.
Technisiertes Durchplanen der Eroberung einer Frau vernachlässigt zudem die beiden großen "Sch" in der Liebe, nämlich "Schicksal" und "(S)chemie". ;-)

Im Gegenteil, wenn es sich bei der Liebe zwischen zwei Menschen wirklich um "Schicksal" handelt, wie du das nennst, dann kann man dieses "Schicksal" gar nicht vernachlässigen, sondern es wird sich aus den Aktionen ergeben, die eben stattfinden.
Ob das jetzt durch "technisiertes Durchplanen" (keine Ahnung, was ich darunter genau verstehen soll) oder durch gegenseitige Liebe auf den ersten Blick passiert spielt dabei keine Rolle.
Genauso ist es auch mit der Chemie zwischen zwei Personen. Die wird nicht vernachlässigt indem man ein bisschen seinen Kopf einsetzt.
Durch emotionalisiertes Durchplanen (wohl besser als technisiertes Durchplanen) kann die Chemie in gewissen Grenzen beeinflusst und verbessert werden.

Was das kämpfen angeht hat meta recht, sobald die Situation klar ist, ist kämpfen wohl in beiden Fällen zwecklos. Umso mehr man kämpft, umso verkrampfter wirkt man auch, was nicht gerade produktiv ist.

Deswegen ist der erste Eindruck auch so wichtig: Du kannst ne Frau unter Umständen schon in den ersten 30 Sekunden verlieren, schwieriger isses ne Frau in den ersten 30 Sekunden schon zu gewinnen.
Is nie schlecht, sein gegenüber in den Glauben zu versetzen, sie oder er hätte selbst den ersten Schritt gemacht.
Hab in nem anderen Thread mal gelesen, wie ne Frau die Männer durch teilweise unterbewusste Signale die Männer dazu bringt, sie anzusprechen. Die Männer haben dabei den Eindruck selbst den ersten Schritt gemacht zu haben und bemühen sich deshalb umso mehr.
Das geht natürlich andersrum genauso. Wer die Frauen dazu bringt, viele dieser Signale zu senden, von denen auch Piratin hier ein paar aufgezählt hat, der hat schon gewonnen, da nun die Frau den Eindruck hat, den ersten Schritt gemacht zu haben.
 

Benutzer81364 

Verbringt hier viel Zeit
Man liest hier so oft, dass der Typ nicht kämpfen, sondern ehrlich und aufrichtig sein soll. Schön und gut in der Theorie, dann könnte ich mich vor Interessentinnen nicht mehr retten. Aber in der Realität sind gerade das meistens die Typen, die übersehen werden, weil sie sich gerade nicht so aufdrängen.

Wie kann man übersehen werden, wenn man zu einer Frau geht und ihr sagt, dass man sie interessant findet und gerne kennenlernen möchte, um zu sehen, wie man sich versteht.

das ist ehrlich und aufrichtig.

Und kämpfen tun nur die Leute, die die Realität nicht akzeptieren können und in einer Welt leben, die voller eingebildeter Mängel ist.
Würdest du auf einer Erdbeerwiese mit tausenden von Erdbeeren um eine Erdbeere kämpfen? Nein, denn es sind genug da.
Und genauso ist es mit Frauen. Es gibt genug Frauen, um die man nicht kämpfen muss.

Wobei kämpfen und beharrlichkeit noch was anderes sind.
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Und kämpfen tun nur die Leute, die die Realität nicht akzeptieren können und in einer Welt leben, die voller eingebildeter Mängel ist.
Würdest du auf einer Erdbeerwiese mit tausenden von Erdbeeren um eine Erdbeere kämpfen? Nein, denn es sind genug da.
Und genauso ist es mit Frauen. Es gibt genug Frauen, um die man nicht kämpfen muss.

Würdest du dich aber mit irgendeiner leicht pflückbaren, faden Erdbeere zufrieden geben oder würdest du dich anstrengen um die süsseste Erdbeere zu kriegen? :zwinker:
 

Benutzer79568 

Benutzer gesperrt
Würdest du dich aber mit irgendeiner leicht pflückbaren, faden Erdbeere zufrieden geben oder würdest du dich anstrengen um die süsseste Erdbeere zu kriegen? :zwinker:

Auf der Erdbeerwiese sind die süßesten Erdbeeren am leichtesten zu pflücken :zwinker:

also, wie hat yoda in Star Wars nochmal gesagt: "Try not. Do, or do not!"
Genau so isses, man soll nicht um die Erdbeeren kämpfen, sondern man soll sie sich entweder pflücken oder eben nicht.
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Das Erdbeerbeispiel ist so saublöde....ich bin jedenfalls keine Erdbeere, die gepflückt wird.:ratlos:
 

Benutzer74940 

Verbringt hier viel Zeit
-habe ich generell einen euphorischen Gesprächton und platze vor Energie

Wenn ich einen Mann ganz nett finde aber er von vornherein keine Chance bei mir hat bin ich zwar auch nett aber wesentlich nüchterner und gedämpfter und meine natürliche Energie ist nicht so sprudelnd sondern ich benehme mich vollkommen normal. ;-)

Off-Topic:
Würdest du dich eher als Introvertiert oder Extrovertiert bezeichnen?
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Was ist denn dabei, ein leckeres, süßes Früchtchen zu sein ?
höhö. Damit mich irgendein komischer Tübb mit dreckigen Fingern einfach abreisst und in sein Maul stopft? Nö.....:grin: Ausserdem bin ich eher herb. :tongue: Wir sind ja hier nicht bei Tutti Frutti...



Würdest du dich eher als Introvertiert oder Extrovertiert bezeichnen?

Ich bin ne Plaudertasche *ggg*
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren