Weibliche Ejakulation - Thread für Leidensgenossinen

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
hey :zwinker:
Ich habe dem Thread einen so eigentümlichen Namen gegeben, um Diskussionen über den Stellenwert, Geilheit und Unverzichtbarkeit der weiblichen Ejakulation vorzubeugen.
Er soll nur für Frauen, die dies selbst erleben, und meinetwegen auch für Männer, die qualifizierte (damit meine ich nicht zwingend richtige, aber durchdachte und sich von "GEIL" und "unverzichtbar" abhebende) Kommentare dazu abgeben wollen, sein.

Mich stört, dass die weibliche Ejakulation ein so wenig erforschtes Gebiet ist. Die ersten beiden Googleseiten unter dem Stichwort bringen mich in vielen meiner Fragen und Eindrücke nicht weiter, sondern decken sie, wenn überhaupt, lieblos und oberflächlich ab.

Ich frage mich zum Beispiel, wo die ganze Flüssigkeit herkommt und wobei es sich dabei genau handelt. Irgendwo muss sie ja "gelagert" werden und da ich für meinen Teil kleine Bäche verliere, finde ich die Frage echt berechtigt! :hmm:

Außerdem interessiert ist mich, inwieweit andere Frauen es steuer können.
Unterdrücken geht bei mir gar nicht. Bei manchen Tricks und Kniffen spritze ich zu 100% ab. Sonst scheint mein Körper das eher willkürlich zu erscheinen.

Ich für meinen Teil habe dabei/davor auch kein "Pinkelgefühl".

Meine Ejakulation ist nicht an meinen Orgasmus gebunden. Ich kann in einer Tour alles in mehreren "Schwallen" vollsauen -.- . Grenzen haben wir dahingehend noch nicht entdeckt.

Danach ist natürlich das Bett bis auf die Matratze durchnässt. Ich habe mittlerweile ein Handtuch in meinem Zimmer rumfliegen, aber ich frage mich, ob man wirklich zeitig dran denkt es unterzulegen und gemessen an den Kränzen, die ich hinterlassen, ob ein Handtuch es überhaupt bringt.
Danach dadrin zu schlafen ist echt ein bisschen abartig. Nicht, weil es aus mir rauskam, sondern weil es einfach eklig nass ist :wuerg:

Würde mich ganz gerne, sofern jemand so frei ist über seine Erfahrnugen an Hand meiner (gerne noch mehr) zu berichten etwas über das Thema austauschen, denn in meinem Leben bin ich damit ziemlich alleine xD
 

Benutzer101028 

Verbringt hier viel Zeit
mich würde es interessieren warum es nicht alle frauen könne, soweit ich weiß können es nur 2 frauen von 10.000
 

Benutzer95863  (34)

Öfters im Forum
sry aber das können sicher NICHT nur 2 von 10000 frauen ^^ alleine auf der verlinkten seite steht 35-50%

generell hat jeder körper dieselben funktionen, auch bei frauen!
ich persönlich halte diese ganzen einschränkungen, die sich die frauen selber auflegen ala "ich kann nicht vaginal kommen" für schwachsinn (sry für ot)

jede frau ist meines erachtens dazu fähig, es müssen nur die richtigen knöpfe gedrückt werden.


zum thema:

ich hab da nun nicht DIE eingehenden erfahrungen, wie du. bei meiner freundin zeigt es sich stark am erregtheitsgrad und kommt nicht, wie bei dir, in schwallen, sondern eher in spritzer mit zeitlichem abstand.

ich habe mal irgendwo aufgeschnappt, es sei einfach nur "wasser", welches von irgendwelchen drüsen (sry name vergessen) in der nähe des harnröhrenausgangs produziert wird.
 

Benutzer97831 

Sorgt für Gesprächsstoff
ja,ich bin auch eine leidensgenossin,
ich bin zwar,wenn es passiert,was nicht immer der fall ist, extrem geil,
aber ich mag es nicht wirklich.
ich brauche mindestens ein handtuch,und muß trotzdem noch aufpassen,daß nicht noch etliches daneben läuft,
es nervt einfach,und was viele männer daran so geil finden können , verstehe ich wirklich nicht.
kann mir das mal einer erklären?
ich kann das spritzen insofern steuern,daß ich eben zusehe,nicht gar so geil zu werden, wenn ich z.b. kein handtuch parat habe.
was dann natürlich schon echt abtörnend ist.
und manchmal habe ich dann auch noch den eindruck, daß mein partner es auch nicht sonderlich mag,was sowieso nicht gerade lustfördernd ist.
das mal eben.
 

Benutzer57559 

Verbringt hier viel Zeit
Also, die eine Frau die ich zum ejakulieren gebracht habe, hatte auch immer Handtücher und Plastiktüten dabei, dann ist die Matratze trocken geblieben. Als Mann fand ichs interessant (und zugegebenermaßen schmeicchelnd), aber richtig angemacht hats mich nicht.
 

Benutzer95863  (34)

Öfters im Forum
das, was anmacht, ist einfach die seltenheit.

würden es mehr frauen steuern können, sprich wäre es alltäglicher, dann wäre es auch nicht so "geil"

über den weiblichen orgasmus sprechen männer ja auch nicht derart, wie über das abspritzen, dabei wird das bei vielen frauen auch eher selten gesehen.
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Ich habs noch nie erlebt, stelle es mir aber auch in keinster Weise irgendwie anregend oder toll, sondern nur tierisch unpraktisch vor. Pragmatisch veranlagt wie ich bin, würde ich der Matratzenproblematik mit diesen "Blasenschwächegummimatratzenschonern" vorgreifen, über welche ich einfach ein Bettlaken werfen würde. Kein Spannbettlaken, einfach ein Stück Stoff, das sich schneller wechseln lässt...
 

Benutzer89468 

Verbringt hier viel Zeit
Mir ist das bisher genau einmal passiert und es war mir zunächst furchtbar peinlich... auch wenn man gemerkt hat, dass es kein Urin sein konnte (durchsichtig, ohne Geruch, ...).
Ich habe vorher auch kein Pinkelgefühl gehabt, es kam für mich komplett überraschend und hat sich auch nicht zurückhalten lassen... mein Freund fand es aber gut. :zwinker:
Trotzdem wäre es mir lieber, wenn das nicht noch einmal passieren würde...
 

Benutzer83875 

Öfters im Forum
Zur Frage, warum es z. T. "geil" gefunden wird: Ich schätze mal, es ist der Stolz darauf, etwas "geschafft" zu haben. Beim weiblichen Orgasmus hat man ja sonst kein sichtbares Ergebnis. Man(n) kann sich nicht mal immer sicher sein, dass es einer war... Sie hat vielleicht gestöhnt, erregt ausgesehen, vielleicht gesagt, dass sie kommt - aber eine nicht steuerbare Körperreaktion ist die viel größere "Belohnung", erscheint als der sichere Beweis, dass er toll im Bett ist und es ihr besorgen kann... (Ich sage nicht, dass das bei allen Männern der Grund ist, aber ich schätze schon, dass das für einige ein Grund ist - und da wohl schon ein paar Frauen Orgasmen vortäuschen kann man es ihnen auch nicht richtig übel nehmen - wer möchte denn nicht gerne sicher sein, dass der Partner den Sex genießt...?)
 

Benutzer85323  (31)

Verbringt hier viel Zeit
cr4nberry, ich bin gerade wirklich froh, eine "Leidensgenossin" gefunden zu haben.
Mir gehts genauso wie dir. In bestimmten Stellungen und sobald ein bestimmter Punkt (das dürfte dann wohl der G-Punkt sein^^) besonders stimuliert wird, merke ich richtig, wie ein Schwall Flüssigkeit aus mir rauskommt.
Ich empfinde es auch als ziemlich störend, zumal ich meinen Freund inkl seinem Bett damit schon ziemlich "eingesaut" habe, als ich oben war.
Ich kann es genauso wie du überhaupt nicht steuern. Allerdings bin ich seit ca. einem dreiviertel Jahr sowieso ziemlich feucht - meistens nass - beim Sex und diese Ejakulation kannte ich vorher auch nur bei direkter Stimulierung mit dem Finger. Mit meinem jetzigen Freund passiert mir das allerdings dauernd, auch beim GV.
Würde auch gerne mehr darüber erfahren. :grin:
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
²Celine89: Endlich :zwinker: In den anderen Threads spritzen immer alle wild rum und hier meldet sich niemand :frown:
Ich muss sagen, dass ich die Sache selbst nicht als störend empfinde.Bei mr ist auch schon öfter vorgekommen, dass er etwas demoliert aussah, aber ihm scheint es echt zu gefallen, sodass ich mir keinen Kopf darum mache.
Am meisten stört mich eigentlich das pitschnasse Bettlaken. Aber auch damit kann ich klarkommen. Wollte mich halt am liebsten mal ein bisschen austauschen und den vielen Jungs, die wild daauf sind, auch mal die "Wahrheit" vor Augen führen! xD
 

Benutzer83875 

Öfters im Forum
Off-Topic:
Ich bekomme gerötete Wangen, meine Klitoris schwillt größer an, als wenn sie bloß erregt ist und ich zucke unkontrollierbar ...

Das schon, aber ein "greifbares" Ergebnis, wie Männer es bei sich selber Gewohnt sind, ist es eben nicht - auch wenn die meisten Männer sich wohl auch darüber freuen.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Dass viele Männer darauf stehen, ist neben der schon angesprochenen Bestätigung vermutlich auch damit zu begründen, dass man(n) auf die Flüssigkeit an sich steht. So wie viele Männer auch z.B. Geruch/Geschmack einer Vagina erregend finden, oder auch Frauen auf Sperma stehen, kann ich mir vorstellen, dass es manche anturnt, wenn sie von der Frau angespritzt werden.
Vielleicht würde ich selber auch drauf stehen, hab es halt nicht erlebt. Die Vorstellung hat schon was - aber dass das klitschnasse Laken nicht so toll ist kann ich natürlich auch verstehen :zwinker:.
 

Benutzer70527  (31)

Sehr bekannt hier
das, was anmacht, ist einfach die seltenheit.

würden es mehr frauen steuern können, sprich wäre es alltäglicher, dann wäre es auch nicht so "geil"

über den weiblichen orgasmus sprechen männer ja auch nicht derart, wie über das abspritzen, dabei wird das bei vielen frauen auch eher selten gesehen.

Mag bei manchen stimmen, aber pauschal kann man das nicht so sagen.
Genau wie ein Sperma-/Cumplay-Fetisch kann es auch einfach nur geil sein, "weil's eben so ist".
Ich persönlich fände es nicht weniger erotisch und erregend, wenn es jede könnte - genauso wie ich das Abspritzen nicht weniger geil finde, nur weil's jeder Mann kann.
 

Benutzer95863  (34)

Öfters im Forum
woher willst du das wissenß

das sind vermutungen, aber mehr auch nicht. dein vergleich mit dem mann mag sinnig sein, aber wissen kannst du es nicht :zwinker:
 

Benutzer101148  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also ich würde dir da mal Latexbettwäsche empfehlen :smile: Wenn dir das Gefühl auf Latex blöd vorkommt kannst du ja immernoch ein normales Bettlagen übres latexlaken tun. Dadurch verhindest du zumidnest dass die Matratze da immer wieder in Mitleidenschaft gezogen wird. Weil das stellle ich mir im Nachhinein jetzt nicht so prickelnd vor ;-)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren