Wehrdienstverweigerung

Caramel bon bon  

Verbringt hier viel Zeit
Hajo Jungs,
durch die Muszerung bin ich durch gekommen. War alles ganz lustig. Jetzt will ich verweigern. Muss bis zum nächsten Donnerstag eine zweiseitige Begründung abgeliefert haben und hoffe schwer auf euren Beistand. Vielleicht ein paar gute Pages auf Lager? Oder ein paar nützliche Tipps? Immer ran damit!
Mir sind die Mittel nicht so wichtig, wie ich dem Wehrdienst entgehe. Eher _dass_ ich ihm entgehe liegt mir um einiges mehr am Herzen.
 

Ike   (39)

Verbringt hier viel Zeit
Da gibts sicher gute Seiten im Internet, einfach mal googlen. :tongue:

Aber Hauptsache: Erklären, dass man nicht, unter gar keinen Umständen, in der Lage wäre einen anderen Menschen zu töten, selbst in Notwehr/Nothilfe nicht.
Das ist eigentlich die einzige Begründung die einen offiziell vor de Wehrdienst rettet. :grin:
 
M

Markus_20

Gast
Geh einfach hin und stell dich nicht so an.
Bist sicherlich T2 oder?
Die Bundeswehrzeit hat noch keinem geschadet
 

jeff499  

Verbringt hier viel Zeit
Vorallem das Grundgesetz zitieren (Artikel 12 über Gewissensentscheidung).
Religiöse Gründe machen sich auch immer gut (kann ja keiner nachprüfen) :bier:
 

Caramel bon bon  

Verbringt hier viel Zeit
Jo. Gegoogelt habe ich neulich. Ohne jeden Erfolg. Versuche das heute nochmal.
--> Markus_20
Keine Ahnung ob die schadet oder nicht. Noch bin ich in der Lage, einigermaßen selbständig zu denken. Und wenn ich nachher mal eingezogen werde, unter einer US-freundlichen Regierung, fände ich das nicht so prickelnd. Aber T2 bin ich.
Aber ich meine, wenn jemand von euch einen Zivildienstplatz auf einem Segelschiff angeboten bekommt, würdet ihr da nein sagen können? Ich nicht!
 

Jack80   (40)

Verbringt hier viel Zeit
Wenn du kein triftigen Grund hast wegen deiner Verweigerung kann ich nur sagen faule S** !
 

Jimpy  

Verbringt hier viel Zeit
Recht....

Also die neun Monate vergehen so schnell..... :bier:

Außerdem hättest du dir über deine Verweigerung schon länger mal nen Kopf machen können....auf den letzten Drücker noch nen guten Grund zu formulieren ist ja auch nicht das wahre, oder ??

Also, Arschbacken zusammendrücken udn hin zum Bund.....
 

Ramalam   (33)

Benutzer gesperrt
Führ nen kleinen Unfall mit nem Gewehr an, der dir im Kindesalter widerfahren is. Jetzt kriegst du Händezittern, Schweißausbrüche und Ohnmachtsanfälle sobald du nur n Gewehr von Weitem siehst oder hörst... :bier:
 
1 Woche(n) später
S

Safer Sephiroth

Gast
dicka schrieb:
Ich kenne auch Leute die sich nachträglich verpflichten lassen haben, wiel sie dort bessere Chancen gesehen haben als draußen.
Joa das waren doch die, die sich die Zähne nur auf Kommando putzen konnten und die die Schnürsenkel der Schuhe nur mit ausdrücklicher Erlaubnis gebunden haben.
Also mir missfällt der Gedanken mein Schicksal in die Hände von jemandem zu legen der möglicherweise dümmer als 10 Meter Feldweg ist.
 

Kleave  

Verbringt hier viel Zeit
Also ich habe gerade meine Zeit rum.
Und ich muss sagen das es net so schlimm war wie gedacht.
Bis auf die Grundausbildung.
Ein tipp macht euch da nicht die gedanken die ihr euch im zivilenleben gemacht habt. Warum tu ich was und weshalb. Die fragen könnt ihr euch sparen.
Standartspruch mit 4 Buchstaben: is so!
und mit 5: darum!

Es stimmt allerdings net das da alle blöd sind.
Es gibt beim Bund richtig fähige Männer die ihr Handwerk verstehen.
Und auf die man sich auch verlassen kann bzw. muss.

So nun zum Thema.
Also was gut kommt ist,
a) Waffenangst
b) Religion
c) Familie die schonmal mit dem Krieg zutun hatte (Opa;Oma;ect.)

Ps: auch als W9 kann man ins ausland gehen. Aber nur auf freiwilliger Basis.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren