Pille Wechsel während des Zykluses

Benutzer102006 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo ihr Lieben,

hab vor 2 Monaten mit der Pille Evaluna 20 angefangen und jetzt bin ich gerade beim 3.Blister. Habe vom 3.Blister schon 7 Pillen genommen. Das Problem ist, dass ich anhaltend sehr starke Blutungen hatten während den letzten 2 Monaten, mehrere Pilze und Unterleibsschmerzen. War eben beim Frauenarzt, der hat mir nun die Evaluna 30 verschrieben (höhere Dosierung) und gemeint ich könnte jetzt heute Abend mit der neuen anfangen. Er klang dabei aber unsicher und ich habe im Nachhinein nicht verstanden, ob ich dann bei Pille 8 der Evaluna30 anfangen soll und die anderen 7 einfach"wegschmeißen" soll oder nicht. Verhütungsschutz wird dann wahrscheinlich nicht mehr bestehen?

Vielleicht hat jemand Erfahrungen?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ja du kannst auch mittendrin wechseln und nach meinem logischen Denken müsste auch durchgehend Schutz bestehen. Trotzdem ist es ja kein Beinbruch, wenn du erst nach 7 Pillen (also 7 neuen Pillen) Sex ohne Kondom hast.
 

Benutzer102006 

Sorgt für Gesprächsstoff
danke schön :smile: aber muss ich dann alle 21 Pillen der neuen Sorte nehmen und dann Pause machen oder 21-7 Pillen nehmen und dann Pause machen?
 

Benutzer102006 

Sorgt für Gesprächsstoff
ok danke schön.... dann hoffen wir mal, dass dann endlich die Nebenwirkungen aufhören!
 

Benutzer120285 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich hatte von der Evaluna 20 auch Nebenwirkungen. Ich hatte ebenfalls 2 Monate lang durchgehend Blutungen.
 

Benutzer102006 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hab ich jetzt auch wirklich schon öfter gehört. Die ist anscheinend ab einer bestimmten Körpergröße und einem bestimmten Körpergewicht zu niedrig dosiert um die Gebärmmutterschleimhaut zu halten.

Aber am schlimmsten, wenn man zum Frauenarzt geht und der jedes Mal sagt "Sie müssen 3 Monate warten". 3 Monate bluten wie ein abgestochenes Schwein ist echt nicht schön :zwinker: (sorry für die Wortwahl)
 

Benutzer117152 

Öfter im Forum
Ist meiner Erfahrung nach auch nicht sinnvoll, zumindest nicht bei massiven Nebenwirkungen. Entweder spätestens mit dem 2. Einnahmezyklus läuft alles oder ist zumindest wesentlich besser oder du kannst die Pille eh abhaken.
Ich drück dir die Daumen, dass es mit der neuen klappt!
 

Benutzer48246 

Sehr bekannt hier
Entweder spätestens mit dem 2. Einnahmezyklus läuft alles oder ist zumindest wesentlich besser oder du kannst die Pille eh abhaken.

Na ja ganz so ist es auch nicht. 3-6 Monate braucht der Körper einfach um sich umzustellen. Diese Zeit sollte man ihm schon geben.
Bei so massiven Nebenwirkungen wie dauernde starke Blutungen kann man mal ne Ausnahme machen... aber grundsätzlich sollte man da schon diese Zeit abwarten.
 

Benutzer117152 

Öfter im Forum
Off-Topic:

War auch nur auf Nebenwirkungen bezogen, die einen deutlich beeinträchtigen ("massive Nebenwirkungen"). Ich hab da einfach die Erfahrung gemacht, dass langes rumquälen dann nix bringt. Klar, bei leichten Zwischenblutungen ab und zu oder anderen "Kleinigkeiten" sollte man ein erst mal abwarten.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren