Wasserhahn laufen gelassen?

~overkill~   (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hi!

Komme grade von der Arbeit und der Wasserhahn an unserer Arbeit lässt sich nur sehr schwer schließen!

Eine Kollegin vergisst deswegen des öfteren, den Hahn kräftig genug zu schließen, sodass kein Wasser rauskommt....

Kam schon öfter vor, dass man am nächsten morgen zur Arbeit kam und der Hahn lief halt noch ein wenig....

Für ne Nacht oder so war das ja nicht so dramatisch, aber jetzt über Ostern?

Bestehen da Risiken bzgl. Überlaufen des Beckens, hohe Kosten etc.?

Blöde Frage, ich weiß, aber ist mir grad nur mal so eingefallen :engel:
 

hiT mYselF!  

Verbringt hier viel Zeit
Warum soll das Becken überlaufen? Wenn kein Stöpsel drin ist, fließt es doch ganz einfach ab ... hohe Kosten ... mmh kommt drauf an was für ein Boden drin ist und was in dem Raum steht
 

wildchild   (36)

Verbringt hier viel Zeit
Aber hola die Waldfee, und wie das teuer wird.
Mit Stadtwerken ist nicht zu Spaßen, vor denen muss man sich
in Acht nehmen und einfach so wie im geschulderten Fall das
Wasser laufen zu lassen ist finanzieller Suizid x| ...
 

Event Horizon  

Verbringt hier viel Zeit
Naja, da können schon ein paar Liter durchgurgeln, aber bitte, einen m³ gibts für rund 5€, und das sind 1000l.

Auf Dauer sollte man das schon beheben, aber für ein paar Tage, da passiert nix.
 

~overkill~   (34)

Verbringt hier viel Zeit
Also, falls der Kran laufen sollte, dann sowieso nicht volle Pulle. Da es eh schon ein altes Haus ist und die Leitungen auch dementsprechend, fließt das Wasser auch nicht wirklich mit Druck daraus....

Es ist halt nur das Problem, dass man den Hahn schon recht kräftig zudrehen muss, damit wirklich nichts mehr rauskommt. Und manchmal bekommt man einfach nichts davon mit, dass das Ding noch etwas läuft....

Wirklich viel kommt echt nicht raus, aber es ist auch nicht so, als dass er nur tropft.
 

tomas  

Verbringt hier viel Zeit
jeder wasserhahn, hat einen absperrhahn davor oder in der nähe der leitung.
das heißt :
handelt es sich um ein waschbecken, ist unterm waschbecken ein eckventil, das man zuschrauben kann.
ist in einer toilette, gibt es meistens einen wasserhahn in der wand, den man abdrehen kann.
schlimmstenfalls geht man in den keller, und dreht die hauptwasserzufuhr über die feiertage einfach ab.
dann bist du allemal auf der sicheren seite.
 

~overkill~   (34)

Verbringt hier viel Zeit
naja, eigentlich hatte ich keine Lust heute ins Büro zu fahren und das noch 60km ein weg.

nur um zu gucken, ob der hahn eventuell doch nicht ganz geschlossen ist....ist ja nicht sicher, dass er läuft!

wollte nur noch gucken gehen, bevor wir feierabend machen und hab das dann vergessen....

also entweder läufts oder es läuft nicht ;-)
 

waschbär2  

Beiträge füllen Bücher
Also wenn es einen Abfluss gibt, wird schon nichts überschwemmt werden.
Und wenn der Wasserhahn nur "rinnt", dann geht da jetzt auch nicht soooo viel Wasser raus.
Nur zur Info: Bei uns kostet ein Kubikmeter ( = 1.000 Liter) Wasser/Abwasser ca. 5 €. Ich denke deshalb nicht, dass wegen einem defekten Wasserhahn jemand bankrott geht ... :zwinker:
 

~overkill~   (34)

Verbringt hier viel Zeit
Also wenn es einen Abfluss gibt, wird schon nichts überschwemmt werden.
Und wenn der Wasserhahn nur "rinnt", dann geht da jetzt auch nicht soooo viel Wasser raus.
Nur zur Info: Bei uns kostet ein Kubikmeter ( = 1.000 Liter) Wasser/Abwasser ca. 5 €. Ich denke deshalb nicht, dass wegen einem defekten Wasserhahn jemand bankrott geht ... :zwinker:

Klar hat das Ding nen Abfluss ;-).
Ja, wenn, dann kann er nur rinnen.... Wieviel Wasser geht denn so geschätzt über die 4 Tage aus nem rinnenden Wasserhahn raus? Kann das irgendwie nicht so einschätzen?
 

waschbär2  

Beiträge füllen Bücher
Klar hat das Ding nen Abfluss ;-).
Ja, wenn, dann kann er nur rinnen.... Wieviel Wasser geht denn so geschätzt über die 4 Tage aus nem rinnenden Wasserhahn raus? Kann das irgendwie nicht so einschätzen?

Eine Badewanne fasst so zwischen 80 und 120 Litern.
Versuche die mal mit einem rinnenden Wasserhahn voll zu bekommen... :zwinker:
 

~overkill~   (34)

Verbringt hier viel Zeit
Eine Badewanne fasst so zwischen 80 und 120 Litern.
Versuche die mal mit einem rinnenden Wasserhahn voll zu bekommen... :zwinker:


Dauert ein bisschen, würd ich sagen ;-). Aber über 4 Tage hinweg.... Wer weiß :-D.

Naja, ich werds ja dann am Dienstag sehen. Soll wohl nichts passieren in der Zwischenzeit.... Wahrscheinlich ist die ganze Aufregung umsonst und der Wasserhahn ist sowieso zu
 

bäumchen   (50)

Meistens hier zu finden
Ich würd auf alle Fälle - sicher ist sicher - viel Radio hören. Vielleicht bringen die was von einer Überschwemmung :link_alt:
 

markus-x  

Verbringt hier viel Zeit
Wenn der Abfluß nicht verstopft oder sonstwie blockiert ist (Stöpsel z.B.), ist ein Ausgussbecken so ausgelegt, das selbst bei voll aufgedrehtem Hahn das Wasser sicher ablaufen kann.

Zum Thema Wasserverbrauch: Bei leichtem Rinnen (etwas mehr als Tröpfeln) kannst du von maximal 5 Liter in der Stunde ausgehen. Somit entspricht dies über den Zeitraum von Donnerstag mittag 16 Uhr bis Dienstag morgen 8 Uhr (8h + 4x24h + 8h = 112h) einem Verbrauch von maximal 560 Litern.
Das ist ein Betrag von deutlich unter 5€ auf die ganze Zeit gesehen.
 

bäumchen   (50)

Meistens hier zu finden
Es geht doch nicht nur ums Geld :ratlos: Immerhin könnte der Betrieb unter wasser gesetzt und die Fundamente unterspült werden ... Mich würde es nicht wundern, wenn am Dienstag nur noch die Grundmauern stehen würden :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren