waschmaschine ohne aquastop

Benutzer41942 

Meistens hier zu finden
Guten Abend,

und zwar brauchen mein freund und ich für unsere wohnung eine waschmaschine und einen Trockner...

bei einem discounter gibt es jetzt eine Waschmaschine im Angebot.

Diese ist allerdings ohne "Aquastop" (ich kenne mich damit nicht aus, meine schwiegermutter meinte allerdings, das das wichtig ist!)


Kann ich die Waschmaschine kaufen? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, das die maschine ausläuft? zahlt dann die Versicherung wirklich nicht?

Ich wäre über Erfahrungsberichte bzw. Tipps und eure Meinung sehr froh:zwinker:

Vielen Dank schon mal!

lg und schönen abend noch
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Mir ist in der letzten Wohnung eine Waschmaschine ausgelaufen, weil ein Schlauch zu lasch eingesteckt war. Ich bin drei Waschgänge Zuhause geblieben, um die Funktionsfähigkeit zu überprüfen, und beim vierten Waschgang bin ich einkaufen gegangen. Das hat das böse Teil schamlos ausgenutzt! :grin: Die Maschine lief aus und hat in der Wohnung unter mir einen Schaden von 2.000 Euro verursacht. Meine Haftpflichtversicherung hat das anstandslos übernommen. Die wollten nur die Rechnung vom Maler etc. sehen und sind nicht mal vorbeigekommen.

Entsprechend hat die jetzige Waschmaschine bestimmt auch wieder nicht so eine Funktion, aber das ist mir egal. Es ist zu 99% jemand Zuhause, wenn die Maschine läuft und häufig kommt's nicht vor, dass so ein Defekt auftrifft. Das letztes Mal war's ja nicht mal ein Defekt, sondern Dummheit von meinem Bekannten, der überzeugt war, er könne die Maschine "ganz sicher" richtig anschließen.

Ich meine mich zu erinnern, dass es Rückschlagventile gibt. Die verhindern ein Auslaufen glaube ich auch. Mehr Geld wegen einer Zusatzfunktion würde ich nicht zahlen. Ich kaufe aus Prinzip nur alte, billige Waschmaschinen. Sauber wird die Wäsche schließlich trotzdem.
 

Benutzer89563 

Meistens hier zu finden
Das mit dem Aquastop ist eigentlich kein Problem, weil die Frischwasserleitung eigentlich immer auch am Gerät angeschraubt wird. Du kannst daher auch gerne selber einen Aquastop-Schlauch kaufen, der kann normalerweise einfach ausgetauscht werden.

So ein Aquastop-Schlauch besteht aus zwei schläuchen ineinander. Wird der innere Schlauch undicht, gelangt das Wasser erstmal in den äußeren Schlauch, und da gibts am Ende mit dem Wasserhahn dann ein Ventil, das automatisch zu macht, wenn im äußeren Schlauch Wasser ist.

So weit die Theorie, es fragt sich, wie oft der Schlauch selber platzt, oder ob es eher an den Anschlüssen liegt. Wenn der Schlauch nicht richtig montiert ist, kann natürlich auch das Aquastop nix dran ändern.

Aber apropos @Maria88 :

Vor einigen Wochen haben wir gleich zwei Maschinen für unterschiedliche Haushalte bei unterschiedlichen Händlern gekauft. Die wurden auch von unterschiedlichen Leuten geliefert und fertig montiert.
In beiden Fällen fand sich kurz danach ne Pfütze drunter, denn in beiden Fällen wurde der Schlauch nicht fest genug am Hahn fest gemacht, ich konnte locker noch ne Umdrehung weiter festdrehen, und nu ists dicht.

Aber das klingt seeeehr interessant...
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Aber apropos @Maria88 :

Vor einigen Wochen haben wir gleich zwei Maschinen für unterschiedliche Haushalte bei unterschiedlichen Händlern gekauft. Die wurden auch von unterschiedlichen Leuten geliefert und fertig montiert.
In beiden Fällen fand sich kurz danach ne Pfütze drunter, denn in beiden Fällen wurde der Schlauch nicht fest genug am Hahn fest gemacht, ich konnte locker noch ne Umdrehung weiter festdrehen, und nu ists dicht.

Aber das klingt seeeehr interessant...

Ja, ist doch 'ne Frechheit. Wenn ich sowas geliefert bekomme, erwarte ich schließlich, dass es ohne Probleme funktioniert. Ich als Mädchen hab' nämlich keine Ahnung von Technik und nicht mal eine Zange im Haus.

Mein Kumpel von damals studiert übrigens etwas technisches, soviel dazu... :ratlos:
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Wie kann man bitte waschen, wenn man nicht zu Hause ist? :ratlos:

Also ich bin sonst kein Schisser oder so, aber ich hätte echt keinen Bock, dass mir da so richtig dicke was ausläuft und ich hätte auch voll den Hass, wenn über mir jemand sowas verbockt, ich glaube ich würde so jemanden erstmal verprügeln. Ist ja schön das die Versicherung sowas vielleicht bezahlt, aber sowas schimmelt auch mal gerne und da bekomme ich echt so einen Kamm.

Zum Glück wohne ich ganz oben :smile:
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Wie kann man bitte waschen, wenn man nicht zu Hause ist? :ratlos:

Also ich bin sonst kein Schisser oder so, aber ich hätte echt keinen Bock, dass mir da so richtig dicke was ausläuft und ich hätte auch voll den Hass, wenn über mir jemand sowas verbockt, ich glaube ich würde so jemanden erstmal verprügeln. Ist ja schön das die Versicherung sowas vielleicht bezahlt, aber sowas schimmelt auch mal gerne und da bekomme ich echt so einen Kamm.

Zum Glück wohne ich ganz oben :smile:

Ich wohn' auch ganz oben. Für mich ist es aber normal, dass man auch mal das Haus verlässt, wenn Waschmaschine oder Geschirrspüler laufen. Ich kann ja nicht dauernd zwei Stunden Zuhause bleiben. So lange braucht nämlich unser Geschirrspüler, der alle ein bis zwei Tage läuft...

Abgesehen davon, dass man es ja auch nicht direkt bemerkt, wenn man im Haus ist. Wer läuft schon alle 10 Minuten in Bad oder Küche, um die Geräte während der Benutzung zu überprüfen? Also kann's genauso gut in Anwesenheit eines Menschen zum Auslaufen kommen. Das ist ja nicht sonderlich laut, sodass man es mitbekommt. Und ich tippe, wenn es erstmal läuft, kann das binnen 2, 3 Minuten schon zu spät sein.
 

Benutzer89563 

Meistens hier zu finden
Dreht ihr den Wasserhahn für die Maschinen auch immer schön ab, wenn die Maschinen fertig sind?
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Dreht ihr den Wasserhahn für die Maschinen auch immer schön ab, wenn die Maschinen fertig sind?

Ja. Da achte ich drauf, und mein penibler Freund noch mehr.

Wir drehen den Hahn nur auf, wenn wir die Spülmaschine oder die Waschmaschine anmachen, danach drehen wir ihn wieder zu.

Unter uns ist neulich was ausgelaufen, das lag an keiner Waschmaschine, aber da war eine Verstopfung im Hauptrohr. Die armen Leute müssen alles renovieren, die waren über die Feiertage weg und müssen jede Menge ersetzen. Wenn das in meiner Wohnung passieren würde, würde ich echt tagelang heulen. An sowas möchte ich echt nicht Schuld sein - und das bin ich für mein Empfinden, wenn aufgrund meines Geräts was passiert. Daher versuche ich alles zu minimieren. Und klar zahlt sowas die Versicherung - aber den Ärger macht das auch nicht wett.

Zum Thema: Da wir im 3. Stock wohnen und die Waschmaschinen nicht in den Keller dürfen, habe ich schon auf Aquastopp geachtet. Je nachdem, wo man wohnt, würde ich wohl evtl. drauf verzichten.

Ich lasse meine Maschine nur laufen, wenn ich zu Hause bin (unser Standardprogramm für "normale" Klamotten läuft 49 Minuten) und ja, ich kontrolliere auch in gewissen Abständen, ob da alles rund läuft. Ich bin eigentlich kein Sicherheitsfanatiker, aber mein Verstand sagt mir einfach, das nicht benutzte Hähne zu sein sollen und eine laufende Maschine mit großen Mengen Wasser beaufsichtigt wird. Wenn man das so macht, ist Aquastopp nicht dringend nötig. Mir gibt es trotzdem ein gutes Gefühl.

Übrigens hat unsere Maschine mit allem drum und dran bei Otto auch nur 349 € gekostet. Mit Aquastopp, Anzeige und allen Sachen, die ich gerne haben wollte. Ich weiß ja nicht, was ihr anlegen wollt - aber oft sind die Angebote im Discounter nicht die Besten.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
es gibt doch Aquastop-Schläuche günstig zum nachrüsten zu kaufen - das wäre mir das wenige Geld wert, selbst wenn die Versicherung im Schadensfall zahlen würde (den Ärger bzw. Zeitaufwand den man damit hat kann einem die Versicherung nicht nehmen...)
 

Benutzer41942 

Meistens hier zu finden
alles klar!! herzlichen dank für eure infos!
 

Benutzer30569 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hatte bisher noch nie einen Wasserschaden und das ohne Aquastop. Ich habe nur einen Dachschaden, aber das wisst Ihr womöglich eh schon :hmm:

Früher gab es das auch nicht. Es schützt ja auch "nur" das Stück vom Anschluss bist rein in die gute Maschine. Wenn in der Maschine irgendetwas ab platzt (kaputtgeht) läuft das Wasser ungehindert die Etagen der Schwerkraft folgend :grin:

Also: Mut zur Lücke. Ich würde eher auf die Energieklasse achten. Wenig Wasser- und Stromverbrauch als auf so ein Gadget :grin:
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Wie kann man bitte waschen, wenn man nicht zu Hause ist? :ratlos:
Warum denn nicht? Wenn ich zu Hause bin und das Ding laeuft aus, entsteht doch der gleiche Schaden oder sitzt du etwa den ganzen Waschgang vor deiner Waschmaschine und beobachtest sie?

---------- Beitrag hinzugefügt um 08:18 -----------

Dreht ihr den Wasserhahn für die Maschinen auch immer schön ab, wenn die Maschinen fertig sind?
Bei meinen Eltern frueher ja, aber hier habe ich noch keinen Wasserhahn gesehen, den man abdrehen koennte. Hinter die Maschine kommt man auch gar nicht dran. Ich weiss nur wo der Hauptwasserhahn der Wohnung ist, aber das hat mit der Waschmaschine ja nichts zu tun.
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
wie der doc auch, haben wir ebenfalls "nur" eine billigwaschmaschine und nen trockner aus dem toom-baumarkt.
die wama hat bei uns auch keinen aquastop, wir lassen den wasserhahn grundsätzlich geöffnet, waschen auch wenn wir nicht zuhause sind und selbst wenn wir in den urlaub fahren, bleibt der hahn geöffnet.

bislang hatten wir noch nie einen wasserschaden wegen fehlendem aquastop. :zwinker:

wichtiger war uns bei der waschmaschine, das man die temperatur frei vom waschprogramm wählen kann.
die waschmittel kommen ja heutzutage schon mit 20 grad aus.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
die waschmittel kommen ja heutzutage schon mit 20 grad aus.
Wird zumindest behauptet...ich glaubs nicht wirklich, letztlich sind im Waschmittel immer ähnliche Tenside und da hat sich doch eher wenig in den letzten 20 Jahren geändert.
 

Benutzer51843 

Meistens hier zu finden
... außerdem haben wir alle im chemieunterricht gelernt, dass bei höherer temperatur reaktionen schneller ablaufen...
 
R

Benutzer

Gast
Den Hahn an der Waschmaschine dreh ich auch immer zu, aber wo kann man denn den Hahn der Spülmaschine zudrehen? Bzw. wo muss ich suchen, um ihn zu finden? :hmm: :grin:
 

Benutzer18846 

Verbringt hier viel Zeit
Alles Schisser hier ;-)

Ich drehe weder den Hahn an der Waschmaschine, noch den an der Geschirrspülmaschine (welcher eh nur eine Attrape ohne Absperrfunktion ist) je zu.
Allerdings verfügen beide Geräte über einen Aquastop...dieser umfasst allerdings nicht nur den Schaluch, sondern bei meinen Geräten befindet sich unten im Gehäuse ein Sensor, wenn der Wasser bemerkt wird ebenfalls abgesperrt.
Es kann also maximal eine Maschinenfüllung auslaufen.

Ich stelle die Geräte häufig an wenn ich nicht zu Hause sein werde, gerade das Haus verlasse, oder Abends ins Bett gehe.

Ähnliches gilt für den Wäschetrockner, so er denn mal benutzt wird.

Wasserschäden hatte ich durch diese Geräte noch nicht, allerdings ist mal mein Durchlauferhitzer kaputtgegangen und ich kam Abends in ein unter Wasser stehendes Bad...
an alle "Hahn-zudreh-Fetischisten": "Wer von Euch dreht denn die Zuleitung seines Warmwasserberiters immer ab?
Ach keiner?
Dann kann man sich aus das Abdrehen der Maschinenanschlüsse sparen...die Zulaufschläuche dieser Geräte sind wesentlich hochwertiger als die Mittlerweile überall verbauten Flexschläuche zwischen Eckventil und Wasserhahn.

Einem Verwandten ist das schon passiert...kurz nachdem der letzte das Haus verlassen hat ist der Flexschlauch vom Küchenwasserhahn geplatzt, als er Abends wiederkam Stand der Keller unter Wasser weil das Wasser direkt in den Keller durchgelaufen ist...und das ganze auch noch mit Heisswasser...schöne große Badewanne.

Gegen sowas hilft keine noch so große Vorsicht...

(Ausser man dreht immer den Hauptwasserhahn ab...aber selbst davor kann ein Rohrbruch passieren...)
Gruß
 

Benutzer82589 

Verbringt hier viel Zeit
Die Auqastop Funktion hat bei unserer Waschmaschine 20 oder 30€ Aufpreis gekostet. Bei dem möglichen Schaden der durch Wasserauslaufen entstehen kann ist es doch eine Selbstverständlichkeit dass man sowas dazu nimmt...
 
1 Monat(e) später

Benutzer44823 

Meistens hier zu finden
Noch eine ähnliche Frage:

Was ist der Unterschied zwischen einem Aquacontrol- und einem Aquaproof-System? Das macht bei Miele Waschmaschinen nämlich einen Preisunterschied von etwa 50 € aus.
 

Benutzer14593 

Verbringt hier viel Zeit
Diese ganzen Namen sind oft bei einzelnen Herstellern geschützt und jeder nennt sein System entsprechend anders.
Im Gegensatz zu den Doppelschläuchen zum Nachrüsten hat der eingebaute Aquastop noch den Vorteil, daß Wasser im Inneren des Gerätes mit einem Sensor erkannt wird und die Wasserzufuhr dann gestoppt wird. Hilft anso nicht nur bei einem undichten Schlauch, sondern auch bei undichter Maschine. Allerdings hilft das alles nichts gegen einen irgendwie verrutschten oder undichten Ablaufschlauch bei dem die Maschine den gesamten Inhalt an Wasser in die Wohnung pumpt. Also ein Gewinn an Sicherheit ist da, aber absolute sicherheit gibt es nicht. Da hilft nur eine Waschküche mit Gulli im Keller wo Wasser absolut nichts verderben kann.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren