Waschbär Video!!!!!!!!

Benutzer45819  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo Ihr Lieben,

kennt jemand das Video, wo Waschbären bei lebendigen Leib das Fell abgezogen wird?

Ich würde so gern was auf die Beine stellen, was kann man tun?

Ich hab das gerade gesehen und hab rotz und wasser geheult, wie Pervers kann die Menschheit sein?
 

Benutzer51077 

Verbringt hier viel Zeit
Boah, ich kotz gleich :kotz:

So was könnt ich mir echt nicht anschaun.
Aber was kannst du da schon groß tun? Geh zu Green Peace oder Ähnlichem. Weißt du überhaupt in welchem Zusammenhang das passiert ist? Ist arg, aber leider normal. Genau dasselbe mit der brutalen Tötung von Robbenbabies in Kanada. Kannst nich viel machen.
 

Benutzer36829  (31)

Verbringt hier viel Zeit
dieses video ist einfach das letzte!!!
kennst du keinen tierschutzverband in deiner nähe ? mit denen könnte man auch darüber reden und die könnten das weiterleiten!!!
ich finde das einfach wiederlich!! nur um pelze zu bekommen werden so viele hilflose tiere getötet!!!
das ist echt unverantwortungsvoll!!!
 

Benutzer21152 

Verbringt hier viel Zeit
Die Leute muss man genauso zurichten, dann werden sie sowas nie mehr machen. Einfach pervers sowas, haben solche Menschen überhaupt keine gefühle oder sowas??
 

Benutzer45819  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe den Link an das Bayerische Kultusministerium geschickt. Jugendlichen werden auf den Schulhöfen Ihre Handys verboten, wegen Pornografischer Videos, aber sowas kommt nicht an die Öffentlichkeit!!! Sowas geistert ne Zeit durchs net und dann geräts in Vergessenheit. Diesemal nicht. Wahrscheinlich werd ich auf das Mail hin eingesperrt, aber das kann man nicht ohne weiters dulden. Dem Typ würd ich die Haut am Schwanz ganz dünn aufritzen und im dann die Haut dort runterziehen. Danach dann die Eier!
 

Benutzer55230 

Meistens hier zu finden
Wenn es das Video im Inet gibt, hat sicher schon jemand was getan...
 

Benutzer31690 

Meistens hier zu finden
elly;2093536Dem Typ würd ich die Haut am Schwanz ganz dünn aufritzen und im dann die Haut dort runterziehen. Danach dann die Eier![/QUOTE schrieb:
Gegengewalt ist immer eine ganz tolle Lösung
 

Benutzer48866 

Verbringt hier viel Zeit
Am besten gar nicht mehr!

ist doch menschlich veranlagt...

schau mal, die inuits haben sich schon ewigs pelze geholt, genauso alle anderen naturvölker..

und die, die heute gerne pelz tragen haben irgendwie noch diese gene mitgekriegt... klar gibts kunstpelz, aber damit geben sich die superreichen nicht zufrieden...

also wird das immer so sein, da die tiere deren pelz man braucht meistens in ländern leben die, sagen wir mal so, nicht besonders weit industrialisiert sind...
 

Benutzer27833 

Verbringt hier viel Zeit
Neonlight schrieb:
ist doch menschlich veranlagt...

schau mal, die inuits haben sich schon ewigs pelze geholt, genauso alle anderen naturvölker..

und die, die heute gerne pelz tragen haben irgendwie noch diese gene mitgekriegt... klar gibts kunstpelz, aber damit geben sich die superreichen nicht zufrieden...

also wird das immer so sein, da die tiere deren pelz man braucht meistens in ländern leben die, sagen wir mal so, nicht besonders weit industrialisiert sind...

Sowas blödes hab ich schon lange nicht mehr gelesen. Pelze haben überhaupt nichts mit den Genen zu tun, sondern nur mit Statussymbolen. Und versuch nicht mir etwas anderes zu erzählen, ich hab über das Thema Tierschutz meine Facharbeit geschrieben. Die kann ich gerne wem schicken, wenn es jemanden interessiert. Und hier was zum Thema Pelz:

(...)Die Welt eines Nerzes besteht aus einem Gefängnis mit einer Grundfläche von durchschnittlich 0,3 Quadratmetern und einer Höhe von 45 Zentimetern. Zum Teil hat der Käfig eines weiblichen Tieres eine Länge von 60 Zentimeter, wobei die Tiere 40 Zentimeter lang werden (ohne Schwanz). Die meisten Pelze kommen aus dem Ausland, wo die Bedingungen noch schlechter sein können. Für hochaktive Tiere wie Nerz oder Iltis eine furchtbare Strafe.Doch damit nicht genug. Diesen engen Raum müssen sich bis zu vier Nerze bzw. sechs Iltisse teilen. Als Futter wird ein Brei auf den Käfig gepappt. Dabei hängen die Tiere wie Dampfkartoffeln im Sieb üfer dem heißen Wasser: Der Boden besteht aus Maschendraht. Kot fällt durch die Maschen unter den Käfig und häuft sich an. Die Tiere müssen ununterbrochen ihr Dasein über ihren eigenen Exkrementen fristen.Der Höhepunkt der Grausamkeit ist zugleich das Ende des unwürdigen Lebens. Noch im Kindesalter, nach ungefähr sieben Monaten, werden die Tiere meist durch Vergasung, sonst auch durch eine Giftinjektion, durch Genickbruch oder Elektroschock umgebracht.

Bei der Vergasung werden in der Regel die vor Angst panischen Tiere in eine Kiste gesperrt, in die Abgase eines Autos, Traktors, Mopeds oder Rasenmähers geleitet werden. Der Todeskampf dauert Minuten, manchmal länger als die Einleitung der Gase.Wer zu allem Unglück dann die Massentötung überlebt, wird bei lebendigem Leibe gehäutet.Füchse werden dazu gebracht, auf eine Elektrode zu beißen. Dann wird dem sich verzweifelt wehrenden Tier eine zweite stabförmige Elektrode in den After geschoben. Fünf bis sieben Sekunden lang jagt Strom aus einer Autobatterie mit Transformator durch den Körper. Für Nerze wird die Prozedur schlimmer. Vor allem kranke Tiere werden nur betäubt, müssen mehrere Stromstöße über sich ergehen lassen.Die leblosen Körper werden gehäutet und weggeworfen. Das Fell wird das einzige sein, was an die Qualen erinnert. (...)

Nur so zum Anfang, ich hab noch Seitenweise grausame Texte. Und das schlimme daran ist: ES IST DIE REALITÄT!!!!
 

Benutzer55230 

Meistens hier zu finden
Die menschliche Dummheit kennt keine Grenzen. Und wir wundern uns, wenn die Natur zurückschlägt und uns Umweltkatastrophen schenkt.

Ich bin auch kein Fan von Gegengewalt, aber so jemanden würde ich doch gerne mal in einen 1m³-Käfig sperren und in seiner eigenen Sch*** schlafen lassen... ja, das wär nicht schlecht. Nur mal so, damit diese Leute merken, wie toll das ist.

Naja, sobald wir Menschen ausgestorben sind, wird sich die Natur wieder erholen...
 

Benutzer48866 

Verbringt hier viel Zeit
Wer zu allem Unglück dann die Massentötung überlebt, wird bei lebendigem Leibe gehäutet.

also werden das nicht soviel sein.

jaja, schlägt mich. ich finde einfach man sollte erstmal schauen, dass die menschheit unter sich keine folter etc. mehr braucht, bevor man zu den waschbären geht.

wir kennen einen aus sri lanka, der total verkrüppelte finger und ausgerissene zähne hat weil er in seiner heimat gefoltert wurde...
und wenn man solche schicksale kennt ist mir sowas mit waschbären weniger wichtig...

klar ists tragisch, aber es gibt genauso schlimme sachen unter den menschen, nur werden sie nicht so breitgeschlagen, weil die tierschützer dauernd irgendwelche videos ins web stellen, was menschenrechtsorganisationen (verständlicherweise) nicht machen..

denkt nur an den irak: da werden fast täglich irgendwelche leute enthauptet vor laufender kamera. das finde ich also tausendmal schlimmer als ein waschbär der mit genickbruch getötet wird.

so, und jetzt zereisst mich, pn und gästebuch stehen ebenfalls zur verfügung :engel:
 

Benutzer27833 

Verbringt hier viel Zeit
OH MANN :angryfire , wie ich solche Leute HASSE!!!

Natürlich ist es schlimm, wenn Menschen gefoltert werden, aber warum macht das die Folterung von Tieren weniger schlimm?? Die haben GENAUSO Schmerzen und Angst wie ein Mensch! Wo ist also der Unterschied? Nur weil der Mensch sich selber an erster Stelle sieht, ist es doch nicht schlimmer! Und ohne Tierschützer würde es den Tieren noch tausend mal dreckiger gehen als jetzt.

Neonlight schrieb:
klar ists tragisch, aber es gibt genauso schlimme sachen unter den menschen, nur werden sie nicht so breitgeschlagen, weil die tierschützer dauernd irgendwelche videos ins web stellen, was menschenrechtsorganisationen (verständlicherweise) nicht machen..

Was ist daran bitte verwerflich? Ohne das Internet und Fernsehen wüssten die meisten Menschen gar nicht, was auf der Welt so abgeht. Das siehst du doch auch hier, alle sind voll geschockt, weil sie sich so eine Qual gar nicht vorstellen konnten. Dabei ist es doch gut, wenn den Menschen mal die Augen geöffnet werden.

Neonlight schrieb:
also werden das nicht soviel sein.

Es ist doch schon schlimm genug, wenn es auch nur ein Tier ist, das so getötet wird. Ich kann es nicht oft genug sagen: MEINST DU DAS TIER HAT WENIGER ANGST UND SCHMERZEN ALS EIN MENSCH???
 

Benutzer51077 

Verbringt hier viel Zeit
Das is echt schrecklich. Und in diesem Fall wär ich auch dafür, dass die Menschen, die sowas veranlassen selbst den gleichen Scheiß durchmachen.

@Neonlight:
Ja natürlich gibt es ähnliche Verbrechen auch unter den Menschen, aber das sind ganz andere Bedingungen. Die Menschen werden in gewissen Ländern gefoltert und (brutal) getötet, weil das dort als STRAFMASS gilt. Die Tiere hingegen werden aus reiner Profitgier misshandelt und getötet.
Außerdem ist es immer gut, wenn sich jemand gegen IRGENDEINE Ungerechtigkeit in der Welt einsetzt, auch wenns sicher immer ein schlimmeres Übel gibt (wobei das oft nur Ansichtssache ist). Wenn jemand den Regenwald schützt, dann kann man den doch nicht verurteilen, dass er nix gegen die Folterstrafe im Irak tut.
 

Benutzer27833 

Verbringt hier viel Zeit
Neonlight schrieb:
[beruhig dich mal /QUOTE]

Ich werd mich wieder beruhigen, aber Tiere sind mein Spezialgebiet und ich kann es nicht leiden, wenn jemand ankommt und einen totalen Blödsinn verzapft. Bei sowas reg ich mich nunmal auf.
 

Benutzer42442  (40)

Verbringt hier viel Zeit
also werden das nicht soviel sein.

jaja, schlägt mich. ich finde einfach man sollte erstmal schauen, dass die menschheit unter sich keine folter etc. mehr braucht, bevor man zu den waschbären geht.

wir kennen einen aus sri lanka, der total verkrüppelte finger und ausgerissene zähne hat weil er in seiner heimat gefoltert wurde...
und wenn man solche schicksale kennt ist mir sowas mit waschbären weniger wichtig...

klar ists tragisch, aber es gibt genauso schlimme sachen unter den menschen, nur werden sie nicht so breitgeschlagen, weil die tierschützer dauernd irgendwelche videos ins web stellen, was menschenrechtsorganisationen (verständlicherweise) nicht machen..

denkt nur an den irak: da werden fast täglich irgendwelche leute enthauptet vor laufender kamera. das finde ich also tausendmal schlimmer als ein waschbär der mit genickbruch getötet wird.

so, und jetzt zereisst mich, pn und gästebuch stehen ebenfalls zur verfügung :engel:


So schlimm es wirklich für die Tiere ist- und ich hab das Video auch ganz gesehn und find es wirklich abartig - ... aber ich kann trotzdem Neonlight verstehn und find es fast auch so.
Alle 15 Sekunden stirbt irgendwo ein Kind an Unterernährung oder Durst, während in den reichen Ländern Schüler auf dem Pausenhof ihr "Mamas Brot" in die Hecken werfen, um sich doch lieber einen ordentlichen Wurstweck zu kaufen... es gibt wie richtig gesagt wurde: Folter und Ungerechtigkeit gegen Andersdenkende in totalitären Regimen (z.B. im Fall des Afghanen, der wegen seiner Konversion zum Christentum getötet werden sollte: die Dunkelziffer derer, die in diesem Sinn wirklich gefoltert, verfolgt und getötet werden ist völlig im Dunkeln). Die Kinderarbeit blüht um schöne und billige Turnschuhe zu produzieren. Geile Männer aus der westlichen und "aufgeklärten" Welt fahren nach Sri Lanka und Thailand, um sich an kleinen minderjährigen Mädchen auszulassen. China wird im Moment als "das "Wirtschaftswunderland" hochgepuscht (und auch deutsche Firmen verdienen im Moment gut an China), während sich die Regierungen einen Dreck drum scheren, daß Grenzen für Emissionswerte in China teilweise 10mal höher sind als die Richtwerte in der EU, Folge: Verätzungen, Lungenkrankheiten uvm. für die Bewohner der neuen "Supermacht".

Soll ich mit Beispielen weitermachen?

Ich seh das mit den Tieren auch wirklich sehr schlimm an, aber er hat Recht: man sollte auch mal die Augen für das Leid gegen Menschen aufmachen, da hätten wir auch mehr als genug zu tun.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren