was will er eigentlich?

Benutzer13363 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,
ich hoffe ich könnt mir helfen oder einen guten rat hinterlassen 

ich habe vor einigen wochen bei FB einen netten jungen mann kennengelernt. Er hat schnell interesse gezeigt und nach kurzen startschwierigkeiten haben wir uns vor zwei wochen das erste mal getroffen. Alles lief super – wir haben hinterher über FB das date ausgiebig ausgewertet. Seine einzige wichtige frage war, warum ich ihn nicht geküsst hätte – er hätte wohl auch gewollt. Ich bin allerdings etwas schüchtern und nicht gut im versteckte-hinweise-erkennen, ahbs in dem sinne also vermasselt. Auf die frage hin warum er nicht zuerst geküsst hätte, kam auch nur gestammel.

So weit so gut. Wir haben weiter miteinander geschrieben bis hin zum cyber-sex (nennt man das so, wenns nicht telefonsex ist sondern übers chatten? k.A.). letzte woche wollten wir uns ein zweites mal treffen, er hat aber im vorfeld gemeint, dass er momentan nicht auf beziehung machen kann, weil er mitten im examen steckt und viel lernen muss. Nun gut – das treffen musste dann wegen krankheit ausfallen. Es ging dann weiter, auch wieder mit heftigeren flirts. Irgendwann letzte woche meinte er dann, er könne das nicht, er möchte keine beziehung, kann aber auch keine affäre auf dieser basis haben. Ich habe ihn mit aller kraft von mir wieder überzeugen können, er hat ein date für diesen Montag vorgeschlagen und gemeint, er würde sich freuen. Kurze zeit später wieder ein plötzlicher sinneswandel – er wisse selbst nicht was er will. Ende vom lied: date am Montag wieder abgesagt, freudnschaft bei FB von ihm aus beendet.

Fazit: ich denke schon oder bin mir ziemlich sicher, dass er interesse an mir hat – aber warum will er sich nicht mit mir treffen. Steht er sich da selber im weg oder was? Ich weiß, dass es auch ziemlich nach sexueller schiene klingt. Alles was ich möchte ist ein zweites treffen, bei dem ich ihn von mir überzeugen kann.

Ich wollte ihn ein paar tage in ruhe lassen und mich dann eher unverfänglich bei ihm melden, wie es ihm geht etc. ich möchte so gerne den kontakt aufrecht erhalten.
Sein examen ist erst in zwei monaten – momentan wäre ich bereit, so lange zu warten. Ich habe aber tierisch angst, dass das interesse bis dahin bei ihm verfliegt oder er jemand anderes kennenlernt.

Das muss gerade nach einer frau klingen, die ziemlich verzweifelt ist, niemanden abzukriegen bzw. jemanden zu verlieren, den man eigentlich noch gar nicht richtig kennt.

Was meint ihr zu der geschichte… besteht da hoffnung oder eher nicht? Soll ich weiter nach dem warum forschen oder es gut sein lassen?

liebe Grüße

Eisbärchen
 

Benutzer109911 

Sorgt für Gesprächsstoff
Oooooha, das kommt mir aber bekannt vor. Lies mal meinen letzten Thread "Geduld- Liebe die wartet oder die böse Doktorarbeit"...
Meiner hat in der Zeit das Interesse verloren , was auch gar nicht anders absehbar war und ich habe sehr gelitten. Muss nicht so sein bei dir, um Gottes willen. Aber aus ganz frischer schmerzhafter Erfahrung rate ich dir:
Sag ihm klipp und klar, er soll sich bei dir melden, wenn er ZEIT hat und fertig, mach ihn nicht zu deinem Fokus und "warte"... Ja ja unendlich leicht gesagt, schwer getan. Ich hab die Ratschläge damals auch nicht wahrgenommen und würde es wahrscheinlich sogar wieder so tun, wie getan.

Bei mir ging das ganze ein halbes Jahr. 4 Mal gesehen, nur ein Date, er hat mich immer wieder vertröstet und wollte sich nicht treffen. Erklärung hinterher: "ich wusste, dass ich mich während der Doktorarbeit nicht da hineinfallen lassen kann" -> Danach ergab sich für ihn ein Umzug in eine 230 km entfernte Stadt ^^. Super!

Am FR treffen wir uns nochmal zur "Aussprache" o.ä.-> keine Ahnung :frown:...
 

Benutzer13363 

Verbringt hier viel Zeit
Vielen Dank für deine Antwort ... ich habe mich ein wenig in deinen Thread reingelesen. Theoretisch verstehe ich die Lage und die Ratschläge, aber praktisch fällt mir das sehr sehr schwer.

Ich stecke da in einer Zwickmühle: Einerseits möchte ich ihn in Ruhe lassen, ihn erstmal sein Ding machen lassen in der Hoffnung, dass er mich vermisst. Andererseits bin ich mir aber ziemlich sicher, dass er sich von sich aus nicht mehr bei mir melden wird, weil er mich wahrscheinlich einfach wieder vergessen WILL (ich passe halt gerade nicht in sein Leben).
Deshalb dachte ich ja, mich nächste Woche einfach unverfänglich bei ihm zu melden. Natürlich sagt sich das momentan leicht, so lange zu warten, aber auch mein Leben geht weiter - momentan unternehme ich sehr viel, um mich abzulenken. Mein Gott, wie gut kennt man jemanden schon nach vier Wochen und einem persönlichen Treffen?
Aber ich kann mich da eben sehr gut hineinsteigern, hoffen und bangen - und das macht mich gerade fertig. Diese Hilflosigkeit, einfach nichts tun zu können.


Am FR treffen wir uns nochmal zur "Aussprache" o.ä.-> keine Ahnung :frown:...

Bin auf jeden Fall mal gespannt, wie es bei dir ausgeht bzw. was er für eine Erklärung parat hat.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren