Was war das Schönste, was ihr je geträumt habt?

Benutzer94028  (28)

Sorgt für Gesprächsstoff
Was war das schönste was ihr je geträumt habt?
Erinnert ihr euch?

Ich fang mal an :3

Also. Ich bin mit Zug zu ihm gefahren. Es war Winter. Es schneit. Es ist kalt, er hat meine Hand genommen und mich geküsst. Ich hab gemerkt, dass ich Gefühle für ihn hab und hab ihn dann auch "zurück geküsst". Wir küssen uns... Stille, er hat mich umarmt und wir schauen in die Sterne, ein unbeschreiblicher Moment, ein unbeschreibliches Gefühl einfach WOW *_* Ich total verwirrt und doch überglücklich, mit meinen Gefühlen überfordert. Später... Nur er und ich. Er gesteht mir seine Liebe. Plötzlich fühle ich Wärme, Glück, Liebe & Geborgenheit *-* Bin sprachlos und kuschle mich an ihn. Er umarmt mich und küsst mich ♥ Die Zeit steht still. Unsere Gefühle spielen verrückt, alles so prickelnd und neu, dennoch wunderschön und unbeschreiblich. Hände halten, kribbeln im Bauch, Herzklopfen & Küsse.
Ich spürte, ich will dass er für immer bei mir ist, mich nie mehr loslässt. Ich spürte die tiefe Liebe in mir. Dieses Gefühl der Liebe und das Glücksgefühl. Die Schwerelosigkeit wie auf einer Wolke zu schweben. Alles rundherum vergessen. Den Moment, die Sekunden, Minuten & Stunden einfach genießen ohne an später zu denken. Einfach nur in seinen Armen liegen, ihm in die Augen schauen und seine Lippen spüren und zu wissen das seine Nähe da ist, was ich gerade spüre. Er ist bei mir, mein Traumjunge. Alles was ich immer wollte und wollenw erde. Für immer. Überglücklich. Unbeschreiblich. Wunerbar. Unbeschreiblich. Ich hab alles was ich will, ich hab endlich m ich selbst gefunden, mein Leben hat einen Sinn, mein Herz ist geheilt & meine Leere wie vom Erdboden versunken. Einfach nur Leben & Lieben. Glück Fühlen. Der 2. Teil meines Herzen ausgefüllt, von meiner großen Liebe, dem Jungen von dem ich immer geträumt habe und den ich immer wollte: Neue Definierung von dem Wort: Liebe! Glücklich sein. Genißen, einfach jeden Augenblick *-* ♥
 

Benutzer76802  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe keinen "Schönsten" Traum.
Denn es gibt keinen einzigen. Alle Träume von meinem Freund sind schön und toll.

Aber auch träume über anderes was einen Glücklich macht sind schön.

LG ViolaAnn
 
G

Benutzer

Gast
Ich hab vor ein paar Monaten einen Traum gehabt, in dem mein verstorbener Opa da war. Das war so unglaublich schön.
 

Benutzer62315  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Genau beschreiben kann ich den nicht mehr. Ich weiß nur noch das da meine große Liebe drin vorkam und ich total glücklich war. Mit ihr zusammen gekommen bin ich nie. Fand ich sehr schade. Habe irgendwie nie mehr so intensive Gefühle für jemanden gehabt.

vg
Bartimäus
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich habe meist Alpträume. Sehr selten (leider!) sexuelle Träume - das sind die schönsten.
 

Benutzer88663 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich liebe alle Träume, in denen ich fliegen kann. Ich bin echt verwundert, auf wie viele verschiedene Arten man im Traum fliegen kann!
Ich bin schon durch die Luft geschwommen;
einfach gesprungen und gaaaanz stark angestrengt, sodass ich nicht auf den Boden komme (war dann mehr so ein Schweben),
natürlich auch komplett ohne "Hilfsmittel", also kein Schwimmen oder Flügel.

Aber das Beste war mit Flügeln. Ich kann mich nur bruchstückhaft an zwei Träume mit erinnern, in denen ich mit Flügeln geflogen bin. Beim bin ich in der Nähe einer Burg geflogen. Ich konnte richtig die Luftströmungen spüren und sie so nutzen, dass ich mit möglichst wenig Anstrengung nach oben komme.
Im anderen war dann zusätzlich zum unbeschreiblich tollen Gefühl des Fliegens noch meine Freundin mit von der Partie :smile: Ein besseres Gefühl gibt es einfach nicht!
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Oh, ja...

Ich träumte von einem Mann, der mich in seinen Armen hielt. Es war nicht viel, was ich da träumte, aber es kam zu einem Kuss.
Ich wachte auf und fühlte mich so voller Liebe - eine authentische, tiefe Liebe, eine Hollywoodmärchenliebe, die ich in Wahrheit noch nie empfand.

Und als ich realisierte, dass ich ausgerechnet dieses umwerfende Gefühl nur träumte, war ich tatächlich mehrere Tage niedergeschlagen.
In meinem Traum wusste ich, wer dieser Mensch war - und ich wusste, dass ich ihn schon lange kannte.

In der Realität aber habe ich bisher nicht ausmachen können, wer diese Person sein mag.
Vergessen kann ich diesen Traum aber nicht und ich fürchte, ich benutze diese starke Empfindung, eine erträumte, vielleicht nur erdachte Empfindung, möglicherweise ohne jeden Bezug zu den Gefühlen, die mir je gegeben sein könnten, doch seither als Maßstab für das, was mir begegnet.

Es war der schönste und gleichzeitig aber auch niederschmetterndste Traum.

... und dies hier klingt mit Sicherheit unglaublich verkitscht ;-)
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
ich hab mal geträumt ich wäre schwanger, das war irgendwie total echt und als ich aufgewacht bin, war ich irgendwie den ganzen tag mis drauf, weil ich garnicht schwanger war *g* dabei wollte ich eigentlich nie kinder bis ich ungefähr 28 bin. is auch immer noch so, aber an DEM tag, da war ich echt fertig :what:
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Ich träume ab und zu das meine Lilly hier vor der Tür steht...
Manchmal träume ich auch von meinem eigenen Pferd. Das sind die schönsten Träume, an alles andere erinner ich mich meist nicht.
 

Benutzer69524 

Verbringt hier viel Zeit
ich hab' ne zeit lang regelmäßig geträumt, mein ex käme zu mir zurück & 'alles sei ein einziger großer irrtum gewesen', war immer verdammt realistisch & schön & ich extrem enttäuscht nach'm aufwachen.
 
M

Benutzer

Gast
Meine Träume sind leider immer sehr wirr und deshalb kann ich mich auch nicht an Einzelheiten erinnern. Auf jeden Fall hatte ich schon öfters Träume, in denen ich (m)ein Baby auf dem Arm halte. Ein einfacher Traum, der aber die schönsten Gefühle bei mir ausgelöst hat.
 

Benutzer80996 

Verbringt hier viel Zeit
Hab mich vor zwei Jahren noch sehr intensiv mit luzidem Träumen beschäftigt, folglich konnte ich meine Träume steuern und waren demenstprechend überaus schön (wobei es natürlich gewollte Ausnahmen gab. Sehr interessant war es, meinen Traum zu "fragen", was meine größte Angst sei. Da kam so einiges heraus...)

Jedenfalls träumte ich meistens von meinem großen Schwarm, mit dem ich leider auch nie zusammenkam. Wir lagen irgendwo am Strand, bei Sonnenuntergang, und um dem ganzen noch einen Hauch Magie zu verleihen, dekorierte ich den Himmel immer sehr bestimmt (näherer Mond, größerer Sterne und aus Faszination zum Saturn natürlich auch ihn besonders nahe). Wunderschön, Nacht für Nacht, wenn auch etwas arg kitschig.

Als ich dann aber merkte, dass dies nie so sein wird, hörte ich damit auf. Das Gefühl beim Aufwachen, wenn alles den gewohnten Trott ging hielt ich auf Dauer einfach nicht aus. Deswegen vermisse ich es eigentlich auch nicht.
 
M

Benutzer

Gast
Klingt jetzt vll bissl krass... aber mein schönster Traum war eigentlich...

Ich bin am Hauptplatz gestanden, alle meine Bekannten waren versammelt, die näheren (Familie ect.) vorne die nicht so bekannten nach hinten gereiht... ich hab mich bedankt an die die an mich glaubten.. zog eine Waffe und brauchte mich um. Ich konnte meinen Leichnam am Boden liegen sehen... konnte sehen wer um mich trauert... konnte sehen wer richtige und falsche Freunde sind... konnte sehen wem ich wichtig war...

crazy ich weiß, aber ist nunmal so...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren