Was würdet Ihr tun?

Benutzer70576 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde ihn rausschmeißen. Sofort.

Und wenn er androht, sich etwas antun zu wollen, würde ich die Polizei rufen und die Beamten darüber informieren, dass hier jemand rumläuft, der ernsthaft angedroht hat, sich umzubringen. Entweder wird man ihn dann zwangsweise unterbringen oder er wird (spätestens) dort einräumen, dass das alles nur ein Druckmittel war - und die Veranstaltung bezahlen müssen.

Egal wie - wer schlägt, geht.

Das hab ich mir auch schon überlegt.

Ich hoffe, er aktualisiert sich schnellstens von selbst und du bist WIRKLICH wieder Single.

Das wird er auch schnellstens

mir stellt sich gar nicht die Frage, weil es dreimal nie passieren würde..
beim ersten Mal würd ich ihm die Nase brechen (danach hätt er noch Besuch von meinem Pa) und die Beziehung beenden.
Mädel, wieso bist du so schwach? (damit meinte ich nicht körperlich)

Liebe macht dumm oder wie war das? Zumindest ist es bei mir so.:tongue:
 

Benutzer25480 

Verbringt hier viel Zeit
Zu allererst muss ich mein Bedauern ausdrücken...und zwar für alle Frauen, denen auf irgendeine Weise physische Gewalt, sexueller Missbrauch, Demütigung, Drohung, Psychoterror etc. angetan wird/wurde, meistens durch den Partner und in häuslicher Umgebung.

Von der Logik her war es doch nur verständlich, dass alle hier ihre Abscheu kundtun und meist nicht verstehen, wieso die TS überhaupt noch bei ihrem Partner ist und nicht schon längst die überfälligen Konsequenzen gezogen hat.
Leider sieht die Realität aber anders aus und die Dunkelziffer dieser abscheulichen Taten ist um ein Vielfaches höher, weil meist auf eine Anzeige verzichtet oder aus Scham über "eigenes Versagen" durchaus über eine längere Zeit hinweg die Dinge verharmlost oder verschwiegen werden. Oftmals kommt noch hinzu, dass Abhängigkeiten bestehen...emotional, finanziell...wobei es durchaus nicht nur Frauen betrifft, denen man eh schon eine gewisse Naivität gepaart mit Bildungsdefizite nachsagt.

Eine liebende Frau kann "stark" sein...auch im Nehmen, lässt vieles zu, will oft nicht wahrhaben, dass ihr Partner plötzlich zuschlägt und verzeiht den ersten "Ausrutscher", weil er sich entschuldigt und "Besserung" gelobt...dann kommt der zweite, dritte Vorfall...eine Art Teufelskreislauf beginnt, denn Frauen neigen gerne dazu, sich die "Schuld" zu geben, wenn es in der Partnerschaft und Liebe nicht läuft und versuchen mit aller Macht, den Mann, den sie anders kennengelernt haben, wieder "in die richtige Bahn zu lenken".

Nein, ich will hier nichts Schönreden, ich möchte nur verstehen lernen und die Hintergründe durchleuchten, warum sich eine Frau oftmals so viel gefallen lässt, denn auch ich neige dazu, mit einem Kopfschütteln und Unverständnis zu reagieren...aber da es kein Einzelfall ist, ich einige Fälle in meinem Umfeld kenne, wo Frauen von ihren Männern körperlich wie seelisch misshandelt werden, habe ich mir darüber natürlich schon so meine eigenen Gedanken gemacht.

Dir liebe TS kann ich nur raten, offensiv mit dem Thema umzugehen, jegliche Hilfe und Unterstützung zu holen, die du kriegen kannst...durch die Familie, Freunde, Bekannte, Hotlines und Beratungsstellen, die dich über rechtliche und polizeiliche Maßnahmen informieren und dir helfen, deinen "neuen" Alltag zu meistern. (vielleicht versucht er -trotz Trennung- dich weiterhin zu manipulieren, belästigen und unter Druck zu setzen)
Sei stark, nehme dein Leben in die eigene Hand und lasse nicht zu, dass ein anderer über dich bestimmt. So viel solltest du dir schon wert sein...

Ich wünsche dir viel Kraft, Mut und Entscheidungsfreude!

Hierzu ist einfach nichts mehr zu sagen, sehr gut ausgedrückt.
Und sorry, ich weiß wovon hier gesprochen wird.
 

Benutzer74509  (38)

Verbringt hier viel Zeit
ich würd schluss machen. ich kann es ja noch verstehen, wenn einem vielleicht mal die hand ausrutscht und man dem partner eine kleine watschn (leichte ohrfeige für alle hochdeutschen) gibt. aber dann auch nur einmal, denn dann sollte man es kapiert haben. aber würgen etc. bis man blaue flecken hat und das sogar mehrmals da würd ich sofort schluss machen
 

Benutzer8686 

Sehr bekannt hier
Hmm...ich war jahrelang Opfer häuslicher Gewalt von meiner Mutter. Und wenn man so will, war mein Vater das auch, denn oft genug mit Messern o.ä. bedroht wurde er. Dass er nicht ernsthaft verletzt wurde oder schlimmeres, hat er sicherlich nur seiner physischen Überlegenheit zu verdanken.

Trotzdem ist mein Vater lange Zeit geblieben. Warum? Wegen mir, wegen der Hoffnung auf eine Therapie und vielleicht auch irgendwo aus Liebe?

Man tut sich als Außenstehender immer leicht mit Urteilen und Ratschlägen. Was man dann letztlich selbst tun würde, steht auf einem anderen Blatt. Grundsätzlich sollte man sich persönliche Grenzen setzen, die nicht überschritten werden dürfen. Ob das Untreue, Ignoranz oder eben erst Gewalt ist, ist jedem selbst überlassen. Aber wenn man schon mehrfach geschlagen bzw. gewürgt wurde, sollte man sich begrifflich machen, dass sein Gegenüber auch noch einmal handgreiflich wird - ob man ihn nun liebt oder nicht.
Und vor allem ist Vorsicht geboten, weil man irgendwann aus dem Schlagen & Verzeihen nicht mehr raus kommt, der Teufelskreis eben.

Außerdem handelt es sich ja nicht "nur" um eine Ohrfeige. Die TS wurde gewürgt. Ich denke, jeder kann sich vorstellen, was für Todesängste durch einen gehen, wenn jemand körperlich überlegenes einem die Luft abdrückt. Jeder, der nur mal vorsichtig selbst an seinem Hals würgt, kann sich vorstellen, wie weh das tut.
Hier herrscht ein klares Ungleichgewicht. Einer, der seine Überlegenheit und seinen Frust körperlich ablädt, ein schwächerer, der ihn leidend annimmt. Dass da was falsch läuft und sich die Geschichte gegen jegliche Ansichten einer respektvollen Beziehung sträubt, versteht sich von selbst.

Mein Rat: Ebenso wie alle anderen sagen, mal Schluss und das schnellst möglich. Ich weiß, dass das sehr leicht gesagt ist und du mit Sicherheit noch irgendwo die Hoffnung und Erinnerung an einen netten, freundlichen Mann hast, aber denk drüber nach - er hat dich 3x gewürgt(!), er hat bereits 3x eine Hemmschwelle überschritten, seine Hemmschwelle wird weiter sinken, sodass es sicherlich auch noch ein 4. Mal passieren wird, und wer weiß, vielleicht würgt er dich dann nicht nur...
Nimm dir alle Hilfe, die du brauchst, aber mach Nägel mit Köpfen
 

Benutzer21800  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Wäre es tatsächlich ein einmaliger Wutanfall, würde ich zumindest über die zwei Alternativen nachdenken. Aber wenn es schon das dritte mal ist bleibt nur noch eins: Schluß machen!
 

Benutzer70576 

Verbringt hier viel Zeit
Heute Abend hat er sich gemeldet und gesagt, dass er sich umbringt. Als ihn dann keiner erreichen konnte hab ich die Polzei gerufen und die haben ihn dann mitgenommen ins BKH.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Heute Abend hat er sich gemeldet und gesagt, dass er sich umbringt. Als ihn dann keiner erreichen konnte hab ich die Polzei gerufen und die haben ihn dann mitgenommen ins BKH.
Am besten wärs, die überweisen ihn in die Psychiatrie. Er hat anscheinend massive Probleme, die sollten von Profis behandelt werden.
 
L

Benutzer

Gast
Und wenn ich schluss mach, bringt er sich um.
Klingt jetzt vielleicht hart, aber das hat er sich selber zuzuschreiben.

Darüber hinaus ist das der Standard Spruch, von denen die verlassen wurden, egal mit welchem Hintergrund. Wenn du ihm verzeihst wird das ewig so weiter gehen und aller Wahrscheinlichkeit nach noch schlimmer werden. Wenn er jetzt schon ein hohes Gewaltpotenzial hat, wird sich das ohne eine Therapie o.ä. auch nicht ändern.
Ich kann dir nur raten jeglichen Kontakt abzubrechen, selber eine Therapie machen um darüber hinwegzukommen.
Lucy
 

Benutzer72946 

Verbringt hier viel Zeit
Ich wünsche Dir jetzt, dass du ganz ganz stark sein kannst und für immer über solche Typen hinwegkommst. - Du hast was besseres verdient.

Genieße deine neue Freiheit!:bier:

Viel Glück! :smile:
 

Benutzer37583 

Meistens hier zu finden
Schluss machen und anzeigen.
Wenn ich die Wahl hätte zwischen mir mein Leben zerstören zu lassen oder damit rechnen zu müssen dass er sich nach einer Trennung umbringt, dann würde ich mich immer für mein Leben entscheiden, es gibt nämlich nichts was wichtiger als das eigene Leben ist.
 
S

Benutzer

Gast
Er darf von dort aus SMS schreiben??!!! :eek:

Ja klar darf er von dort aus SMS schreiben oder denkst Du, er liegt dort eingeschnürt in einer Zwangsjacke in der Gummizelle? :rolleyes:

@flobig

Ja, lass auf jeden Fall Dein Handy aus in nächster Zeit, damit Dich diese Nachrichten nicht noch weiter belasten. Hattest Du ihm denn noch auf seine Nachrichten geantwortet?

Weil das würde ich auf jeden Fall unterlassen, es stachelt ihn nur an, wenn er noch Reaktionen von Dir erhält.

Ich hoffe, Du kannst Dich was ablenken und nimmst Dir seine Worte nicht zu sehr zu Herzen.

Am besten Du brichst den Kontakt gänzlich ab und startest ganz neu durch.
 

Benutzer31535 

Verbringt hier viel Zeit
Ach, ich will ja keine Panik machen, aber jetzt wo sie ihn in die Hände der Polizei und die Psychiatrie "getrieben" hat, hätte ich nun wirklich Angst vor irgendwelchen Racheaktionen. Deshalb würde ich das Handy auf jeden Fall anlassen, um zu sehen, ob er irgendetwas ausheckt oder Gewaltandrohungen verschickt. Das wäre dann ein gutes Beweismittel, um ihn ggf. auch eine Weile wegzusperren. Er ist bis jetzt ja wohl nicht als Straftäter in Erscheinung getreteten, sondern als jemand, der "nur" einen Selbstmord angekündigt hat. Das bedeutet nicht einmal zwangsläufig geschlossene Abteilung.

Ansonsten würde ich aber auch komplett den Kontakt abbrechen und keinerlei Antworten geben. Nur wie sieht das mit seiner Familie oder Freunden aus? Hast du Kontakt zu denen? Die werden doch wahrscheinlich mit dir reden wollen, was da passiert ist.

Tut mir auf jeden Fall Leid, dass das jetzt so blöd gelaufen ist und du tatsächlich die Polizei einschalten musstest. Aber es war wohl die richtige Entscheidung trotz allem.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren