Was würdet ihr machen?

Benutzer35546 

Meistens hier zu finden
Puh, also wenn mal was kommt, dann alles auf einmal! Nein, nichts schlimmes, aber ein kleiner Interessenkonflikt!

Wir sind am 18.04. zu einem 40. Geburtstag eingeladen. Dort sollten wir Fotos machen, bzw. wurden drum gebeten um danach ein Fotobuch zu erstellen. Wir haben noch nicht zugesagt, würden aber wohl dort hingehen. Das ist hier bei uns in der Stadt!

Eben gerade kam die Einladung von Schatzis Patenkind zur Heiligen Erstkommunion und die ist am 19.04. in Schatzis Heimatstadt, also 270km weit weg!

Zu beiden zu fahren geht nicht, wäre Stress pur und das wollen wir auch nicht!

Schatzi meint, die Einladung zum Geburtstag kam früher, ich meine das Patenkind ist wichtiger, auch wenn wir da fahren müssen. Er sagt, hierbleiben ist weniger Stress, ich sage, das Patenkind hat nur einmal Kommunion, die Dame auch noch nächstes Jahr Geburtstag, auch wenns der 40. ist!

Wie würdet denn ihr entscheiden? Wir haben die Diskussion erstmal auf Eis gelegt und wollen überlegen... echt schwer, finde ich!
 

Benutzer32811  (34)

...!
Ich würde wohl trotz Stress beides versuchen.

Wenn das absolut nicht geht, dann würd ich mich fürs Patenkind entscheiden. :jaa:
 

Benutzer69081  (35)

Beiträge füllen Bücher
Ganz klar Patenkind! :jaa:

Dem Gegenüber hat dein Freund ja auch eine gewisse Verpflichtung, gerade weil es das Patenkind ist und weil es nur einmal Kommunion hat.
Wie wäre es wohl für das Patenkind, wenn ausgerechnet der Patenonkel nicht zur Kommunion kommt? Zeimlich blöde und es gäbe sicher auch Knatsch in der Familie deswegen.
 

Benutzer35546 

Meistens hier zu finden
Ich würde wohl trotz Stress beides versuchen.

Wenn das absolut nicht geht, dann würd ich mich fürs Patenkind entscheiden. :jaa:

Beides geht leider nicht! Die Feier am 18. beginnt um 18 Uhr... Ende? Und der Gottesdienst ist 9.30 Uhr 260km weit entfernt... :ratlos: Das schaffen wir auch mit bestem Willen nicht!
 

Benutzer8865  (34)

Meistens hier zu finden
Ich würde auch sagen, dass das Patenkind da vorgeht. Kommunion ist nur einmal .. und grade als Patenonkel, sollte man da schon dabei sein. Da sollte doch auch die Dame,die Geburtstag hat, für Verständnis haben.
 

Benutzer64981  (33)

Meistens hier zu finden
Und wenn ihr zu der Dame, die 40 wird, früher hingeht, um ihr zu gratulieren, und euch aber auch bei ihr entschuldigt, dass eben noch ne Familienfeier ansteht?! Dann könntet ihr beides unter einen Hut bekommen. Das würde mich pers. freuen, wenn Leute, die nicht mitfeiern können, kurz vorbei schauen und gratulieren :smile:
 

Benutzer62713 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich würde auch sagen, dass die Kommunion-Feier Vorrang hat.

1. Passiert es nur 1x im Leben.
2. Ist dein Schatz der Patenonkel von dem Kind.

Die Frau, die 40 wird, hat ja noch jedes Jahr Geburtstag und ich bin mir sicher, dass sie kein Problem damit hat.
 

Benutzer86181 

Sorgt für Gesprächsstoff
Und wenn ihr zu der Dame, die 40 wird, früher hingeht, um ihr zu gratulieren, und euch aber auch bei ihr entschuldigt, dass eben noch ne Familienfeier ansteht?! Dann könntet ihr beides unter einen Hut bekommen. Das würde mich pers. freuen, wenn Leute, die nicht mitfeiern können, kurz vorbei schauen und gratulieren :smile:

Super Idee würde ich sagen.

Ansonsten:
Für mich gäbs hier keine Diskussion. Die Erstkommunion ist doch eines DER erlebnisse überhaupt für Kinder. Ich wäre wirklich traurig gewesen, wenn mein Patenonkel nicht dabeigewesen wäre *schnief*.

Deshalb ganz klar: Patenkind.....fertig aus
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
auf jedenfall die kommunion.

für mich würde sich die frage gar nicht stellen
 

Benutzer50486 

Verbringt hier viel Zeit
Ganz klar zum Patenkind. Die Gründe haben ja die anderen schon genannt.:smile:
 

Benutzer79140 

Verbringt hier viel Zeit
patenkind.... als pate ein muß, da man sinst seine aufgabe falsch verstanden hat...
 

Benutzer63422 

Meistens hier zu finden
Hmm..könnt ihr euch nicht aufteilen? Er zum Patenkind, du zum Geburtstag?
 

Benutzer84200 

Verbringt hier viel Zeit
Patenkind.
Geburtstage kommen und gehen, die erstkommunion gibts nur einmal.
 

Benutzer77130 

Verbringt hier viel Zeit
Und wenn ihr zu der Dame, die 40 wird, früher hingeht, um ihr zu gratulieren, und euch aber auch bei ihr entschuldigt, dass eben noch ne Familienfeier ansteht?! Dann könntet ihr beides unter einen Hut bekommen. Das würde mich pers. freuen, wenn Leute, die nicht mitfeiern können, kurz vorbei schauen und gratulieren :smile:

Hmmm... aber sie sollen doch dort wohl fotografieren und ein Fotobuch vom Geburtstag erstellen oder hab ich das im ersten Beitrag falsch verstanden??? Und ein Fotobuch mit den Fotos der ersten halben Stunde...??? Na ich weiß ja nicht... :zwinker:

Ansonsten würde ich auch das Patenkind vorziehen. Als Pate hat man nunmal seine Verpflichtungen und Kommunion gehört da definitiv dazu... Auch wenn man nunmal n bisschen Fahrt auf sich nehmen muss...
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Er geht zu seinem Patenkind und du auf den Geburtstag.
 

Benutzer75314 

Verbringt hier viel Zeit
ich fände monchichi's idee auch ganz gut
würde mich aber auch ganz klar für das patenkind entscheiden!
40 ist doch keine zahl..der 50. wird doch erst interessant :tongue: :zwinker:
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Ich würde sagen: Wichtigkeit vor Reihenfolge der Einladung.

Ich würde an die Erstkommunion gehen, solche Einschnitte im Leben, wo man sogar noch eine Rolle (Pate) hat, sind wichtiger als "runde " Geburtstage. Und ein Vierzigjähriger sollte eure Absage leichter verkraften als ein Kind.

Aber dem Geburtstags"kind" mit Angabe des Grundes umgehend absagen! Damit sie einen Ersatz-Fotografen sinden, was übrigens nicht schwer sein dürfte
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren