Was würdet ihr machen wenn Partner aids hat?

was würdet ihr machen?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    129

Benutzer49889 

Verbringt hier viel Zeit
Mit ihm schlafen könnte ich nicht mehr. Da hätte ich jedes Mal Paranoia, dass ich mich anstecken könnte. :geknickt:
Längerfristig wird es wohl drauf hinauslaufen, dass ich dann mit anderen Männern Sex habe und aber trotzdem zu ihm halten würde. Zwar nicht wirklich beziehungstechnisch, aber ich würde auf jeden Fall versuchen, eine engere Freundschaft aufrecht zu erhalten und ihm alles zu geben, was man dem Partner in einer normalen Beziehung gibt. Nur eben keinen Sex.
Mit anderen Männern würde ich dann wohl schlafen, aber ich würde keine Beziehung mit ihnen eingehen. Davon hab ich sowieso nicht so viel.

Die Knalltüte
winktiny.gif
 

Benutzer11957 

Benutzer gesperrt
Mit ihm schlafen könnte ich nicht mehr. Da hätte ich jedes Mal Paranoia, dass ich mich anstecken könnte. :geknickt:
Längerfristig wird es wohl drauf hinauslaufen, dass ich dann mit anderen Männern Sex habe und aber trotzdem zu ihm halten würde. Zwar nicht wirklich beziehungstechnisch, aber ich würde auf jeden Fall versuchen, eine engere Freundschaft aufrecht zu erhalten und ihm alles zu geben, was man dem Partner in einer normalen Beziehung gibt. Nur eben keinen Sex.
Mit anderen Männern würde ich dann wohl schlafen, aber ich würde keine Beziehung mit ihnen eingehen. Davon hab ich sowieso nicht so viel.

Die Knalltüte
winktiny.gif

na das wird ihm helfen...stell ich mir gerade vor. "lieb hab ich dich noch, aber den sex hol ich mir bei 'nem anderen kerl ab, nichts für ungut".
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Da wir beide gesund sind, würde sich im Falle einer AIDS-Erkrankung erstmal die Frage stellen, wo hat er's her? Und danach würde ich dann auch mein Verhalten richten.
Hätte er sich quasi "unschuldig" durch eine Bluttransfusion oder schon im Mutterleib mit dem HIV infiziert, würde ich mich ohne jede Frage um ihn kümmern.
Wärs beim ungeschützten GV (d.h. er wäre mir fremdgegangen) passiert, könnte er bleiben wo der Pfeffer wächst und hätte er noch ungeschützt danach mit mir geschlafen, würde ich ihn auf Körperverletzung verklagen!
Das ist aber mal unlogisch... oder würdest du jeden Mann dahin schicken, "wo der Pfeffer wächst", wenn er dir gesteht, daß er mal ungeschützt Sex hatte, auch wenn feststeht, daß er sich nicht mit HIV infiziert hat? Wenn du das nicht machst, "bestrafst" du den HIV-Infizierten ja quasi nicht für die Verantwortungslosigkeit, sondern nur für das Pech, daß er sich eben angesteckt hat...

@topic: Ich glaube, ich könnte keine Beziehung mit einem HIV-Infizierten führen. Und zwar nicht deshalb, weil ich Angst hätte, ihn irgendwann sterben zu sehen (was vielleicht in 20 Jahren passiert, welche Beziehung hält schon 20 Jahre? Und in jeder Beziehung kann der Partner irgendwann mal sterben). Sondern deshalb, weil ich mit einem HIV-Infizierten - Kondome hin oder her - keinen Sex haben wollen würde.

Das ist für mich nicht vergleichbar mit Kondomen beim ONS. Mal davon abgesehen, daß ich sowas noch nie hatte und wohl auch nie haben werde, ist es, wie Honeybee schon richtig bemerkt hat, ein riesengroßer Unterschied, ob man eine Nacht mit Kondom jemandem verbringt, der mit enormer Wahrscheinlichkeit ohnehin nicht infiziert ist, oder ob man mehrmals wöchentlich mit jemandem schläft, der 100%ig infiziert ist. Da ist das Risiko, daß IRGENDWANN mal was schiefgeht, doch bedeutend größer.

Und eine HIV-Infektion wäre für mich ein absoluter Alptraum. Ich hänge viel zu sehr an meinem Leben und vor allem an meiner Lebensqualität, um so ein Risiko einzugehen.

Sternschnuppe
 

Benutzer49889 

Verbringt hier viel Zeit
Kerowyn schrieb:
na das wird ihm helfen...stell ich mir gerade vor. "lieb hab ich dich noch, aber den sex hol ich mir bei 'nem anderen kerl ab, nichts für ungut".
Würdest Du drauf verzichten?
Besser als wenn ich ihn links liegen lass. :ratlos:

Die Knalltüte
winktiny.gif
 

Benutzer49889 

Verbringt hier viel Zeit
TheRapie schrieb:
mir wäre es lieber sie würde drauf verzichten in der situation.
Du würdest wollen, dass sie auf jeglichen Sex in ihrem Leben verzichtet? :ratlos:

Die Knalltüte
winktiny.gif
 

Benutzer11957 

Benutzer gesperrt
Würdest Du drauf verzichten?
Besser als wenn ich ihn links liegen lass. :ratlos:

Die Knalltüte
winktiny.gif

ich finds halt 'ne skrupelose, teils scheinheilige, sache..willst du's ihm verheimlichen oder offenkundig damit umgehen, dass du dir deinen sex anderweitig beschaffst?
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Zunächst einmal würde ich die Fragestellung auf den Punkt bringen.

Die eigentliche Frage heißt nämlich in meinen Augen:
"Partner gegen Partnerschaft ohne Sex"

Das mit dem "Dahinsiechen" oder "Todeskampf" kann man sich schenken, das kann bei jeder anderen schweren Krankheit auch passieren. Und auch wodurch diese "Sexlosigkeit" ausgelöst wird. Kann auch durch Unfall oder psychischen Defekten passieren. Also ist es auch egal, von welcher Seite sie kommt.

Ich denke, hier gibt es verschiedene "Modelle", wie derjenige, der die Wahl hat, damit umgeht. Trennung / Offene Beziehung / Beziehung unter Vorbehalt / Beziehung ohne Vorbehalt.

Nur wird da ein entscheidender Faktor vergessen:
Was will eigentlich der "Geschädigte" ?

Ich denke, dass sich nur unter der Berücksichtigung beider Faktoren ein Endergebnis ergeben kann.

Wenn ich Aids hätte, würde ich mich sofort von meiner Freundin trennen. Ich würde mir wünschen, dass sie mit einem anderen Partner glücklich wird.

Wenn sie Aids hätte, würde ich bei ihr bleiben und auch alle gegebenen Möglichkeiten nutzen - Wenn sie es denn auch wollte.
 

Benutzer57884 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn ich Aids hätte, würde ich mich sofort von meiner Freundin trennen. Ich würde mir wünschen, dass sie mit einem anderen Partner glücklich wird.

Aber ich weiß nicht, ob ich das mit ansehen könnte, wenn sie nen neuen hat.. ich glaub dafür wär ich zu eifersüchtig
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Aber ich weiß nicht, ob ich das mit ansehen könnte, wenn sie nen neuen hat.. ich glaub dafür wär ich zu eifersüchtig

Ich glaube, dass Eifersucht das letzte wäre, an was du denken würdest, wenn du in der Situation wärst ...

Edit @Carina: ist dein Geschlecht richtig angegeben ?:zwinker:
 

Benutzer49889 

Verbringt hier viel Zeit
Kerowyn schrieb:
ich finds halt 'ne skrupelose, teils scheinheilige, sache..willst du's ihm verheimlichen oder offenkundig damit umgehen, dass du dir deinen sex anderweitig beschaffst?
Ja, ich würde es offenkundig machen. Klar, ist das nichts lobenswertes, aber wie soll man denn sonst damit umgehen?
Wenn er sich allerdings gegen solche Art "Beziehung" entscheidet, dann muss er es nur sagen.
Ich finde die Situation auch komisch. Man kann sich da halt nicht so reinversetzen. Käme wahrscheinlich sowieso alles anders, als man das jetzt hier schreibt.

Die Knalltüte
winktiny.gif
 

Benutzer25933  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde, dass das eine richtig schwierige Frage ist. Wenn jetzt herauskäme, dass mein Freund Aids hätte, wäre es eh schon zu spät. Aber wenn das vor dem ersten Verkehr/der ersten Ansteckungsgefahr rauskommen würde, dann wüsste ich echt nicht so recht, was ich machen sollte. Ich würde ständig Angst haben, dass was passieren könnte.
Könnte mir vorstellen, dass ich mir eine Beziehung dann nicht mehr vorstellen könnte.
 

Benutzer53548  (33)

Meistens hier zu finden
Würde ich erfahren, dass mein Partner Aids hat, dann würde im Bett nichts mehr laufen, ich hätte zu große Angst vorm Anstecken. Ich würde weiterhin zu ihm stehen, bei ihm sein usw., aber irgendwann würde ich mir den Sex woanders herholen, so gemein das auch klingen mag. Deswegen bin ich froh, dass mein Freund einfach kein Aids hat :smile:
 

Benutzer8194  (37)

Verbringt hier viel Zeit
auch, wenns lächerlich klingt... aber ich hätt "angst" vor kontaminiertem sperma.
langfristig hätt die beziehung vermutlich keine chance.... ausßer sie besteht schon ewig, man hat n gemeinsames leben, etc... würd vermutlich nur der sex wegfalln...

(aber um mal in deinem konkreten fall die kirch beim dorf zu lassen: die ansteckungswahrscheinlichkeit von frau zu mann is erheblich geringer als umgekehrt. und daß genau dieser eine ungeschüzte fick ne infektion nach sich zieht halt ich mal für extrem unwahrscheilich - also mach dir ma keinen kopf)
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Übrigens läuft jetzt gerade "Kids" auf VOX... :schuechte_alt:
 
D

Benutzer

Gast
@topic: Ich glaube, ich könnte keine Beziehung mit einem HIV-Infizierten führen... Sondern deshalb, weil ich mit einem HIV-Infizierten - Kondome hin oder her - keinen Sex haben wollen würde.

Das ist für mich nicht vergleichbar mit Kondomen beim ONS. Mal davon abgesehen, daß ich sowas noch nie hatte und wohl auch nie haben werde, ist es, wie Honeybee schon richtig bemerkt hat, ein riesengroßer Unterschied, ob man eine Nacht mit Kondom jemandem verbringt, der mit enormer Wahrscheinlichkeit ohnehin nicht infiziert ist, oder ob man mehrmals wöchentlich mit jemandem schläft, der 100%ig infiziert ist. Da ist das Risiko, daß IRGENDWANN mal was schiefgeht, doch bedeutend größer.

Und eine HIV-Infektion wäre für mich ein absoluter Alptraum. Ich hänge viel zu sehr an meinem Leben und vor allem an meiner Lebensqualität, um so ein Risiko einzugehen.

Ja genau so siehts bei mir auch aus.
Außerdem will ich Kinder und zumindest den Traum vom gemeinsamen Altwerden träumen können.
 

Benutzer51063 

Verbringt hier viel Zeit
Erstmal selbst HIV -Test machen.

Dann kommt es drauf an wo er den Virus her hat.

1. Variante


Bluttransfusion etc? Mehr oder weniger, ohne dass er großartig was dafür konnte? Dann würde ich ihm (hoffentlich) solange beistehen wie unsere Beziehung eben anhält - jeodch ohne Sex. Ein Kondom kann immer reißen, abrutschen etc.
(Außer wir haben dann beide das Virus - Im Prinzip wäre es doch dann auch schon egal, so dumm es klingen mag.)


2. Variante

Er ist Fremdgegangen - ohne Kondom.
In diesem Falle (und da kann ich ihn noch so sehr geliebt haben) mache ich Schluss. Da ist es mir dann echt egal, ob ich vor mir jemanden habe, der eine tödliche Krankheit in sich trägt etc.
Erst hat er mich betrogen (für die meisten wäre das schon ein Grund für's Beziehungsende) und dann hat er damit auch noch mein Leben riskiert und seins verloren.
Da wäre Schluss - egal ob ich den Virus hätte oder nicht, sowas könnte ich nicht verzeihen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren