Was würdet ihr machen wenn Partner aids hat?

was würdet ihr machen?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    129

Benutzer52196  (53)

Verbringt hier viel Zeit
Auf jeden Fall würde ich diejenige nicht im Stich lassen wollen und helfen, wo's ginge. Zugegebenermaßen wäre ich mir vllt. nicht sicher, ob ich eine Sex-Beziehung aufrecht erhalten könnte, aber fallen lassen käme nicht in Frage.
 

Benutzer25170 

Verbringt hier viel Zeit
ich habe das gefühl, viele hier können sich nicht vorstellen, was es heißt, einen aidskranken als partner zu haben. :geknickt:
bei ihm zu bleiben bedeutet langsam mitzubekommen, wie der partner immer kränker wird. man muss immer und überall aufpassen, dass man sich nicht ansteckt, man muss immer alles reinlich halten und man weiß genau, man wird den kampf verlieren. irgendwann wird der partner immer häufiger ins krankenhaus müssen, die medikamente haben nebenwirkungen und müssen ständig eingenommen werden, man darf keine vergessen.

außerdem geht die krankheit an der psyche des partner auch nicht spurlos vorüber. er wird wahrscheinlich gereizter, agressiver und sensibler. oft wird er von selbstmitleid und wut über das schicksal geplagt. seine wut lässt er mitunter auch am partner aus. er hat heulkrämpfe...

da sagt man nicht einfach "ach natürlich bleibe ich bei ihm"
DAS IST EINFACH NICHT DRIN!!!

ich würde vermutlich trotzdem bei meinem freund bleiben, weil ich mich lieber kaputtmache, als ihn in einer schweren zeit zu verlassen. wir haben erst ne schwere zeit mit seiner hüfte hinter uns und ich hätte ständig am liebsten schluss gemacht, weil es nicht mehr zu ertragen war, aber noch weniger hätt ich es ertragen schluss zu machen, wenn er mich am meisten braucht!
 

Benutzer61325 

Verbringt hier viel Zeit
man muss immer und überall aufpassen, dass man sich nicht ansteckt, man muss immer alles reinlich halten

Hmm, also so einfach ist HIV meines Wissens nicht zu übertragen, im Alltag kann man eigentlich normal zusammenleben (ok, vielleicht nicht unbedingt die selbe Zahnbürste benutzen, aber wer macht das schon).
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
So hart das klingen mag, aber ich denke ich würde mich von ihr trennen. Zum einen hätte ich zuviel Angst mich anzustecken, zum anderen wäre es wohl relativ sicher dass sie den Kampf verliert - ich am Ende nur eine Menge Schmerzen habe und das ganze Leiden miterleben musste.
Zwar ist eine Trennung auch schmerzhaft, aber ich denke es wäre weniger schmerzhaft als das ganze mitzukriegen.
 

Benutzer52105  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde ihm schweren herzens sagen, dass es keinen Sinn mehr hat, da Sex für mich in einer Beziehung dazu gehört, ich aber mit ihm keinen Sex mehr haben wollen würde!


LG Angel_Hof
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Kommt darauf an wie lange ich mit ihm zusammen bin und wie ernst und intensiv die Beziehung ist.
 

Benutzer58768 

Verbringt hier viel Zeit
Da wir beide gesund sind, würde sich im Falle einer AIDS-Erkrankung erstmal die Frage stellen, wo hat er's her? Und danach würde ich dann auch mein Verhalten richten.
Hätte er sich quasi "unschuldig" durch eine Bluttransfusion oder schon im Mutterleib mit dem HIV infiziert, würde ich mich ohne jede Frage um ihn kümmern.
Wärs beim ungeschützten GV (d.h. er wäre mir fremdgegangen) passiert, könnte er bleiben wo der Pfeffer wächst und hätte er noch ungeschützt danach mit mir geschlafen, würde ich ihn auf Körperverletzung verklagen!
 

Benutzer26 

Verbringt hier viel Zeit
Nein ich glaube ich würde auf keinen Fall mehr Sex mit ihm haben wollen :ratlos:

Sofern wir aus dem ganzen eine offene Beziehung machen bleibe ich natürlich! Aber sexuell wird wie gesagt nichts mehr laufen, dafür wäre die Angst sich anzustecken zu groß....


dito!!
 

Benutzer50792 

Verbringt hier viel Zeit
aids --> kein sex mehr --> früher oder später das ende der beziehung.
 

Benutzer50792 

Verbringt hier viel Zeit
Viele von euch sind ja ziemliche Witzbolde
ja, recht hast du.
.....nämlich die, die behaupten, dass sie im Falle einer Infektion des Partners keinen Sex mehr wollen würden.
also ich zum beispiel, aber du hast schon wieder recht ich bin ja auch ein witzbold.
Warum denn nicht? Es gibt doch Kondome! Sind die euch etwa nicht sicher genug?
wie konntest du das erahnen?
Aber wenn ihr Kondomen nicht 100%ig vertraut, warum benutzt ihr sie dann überhaupt?
weil sie angeblich recht gut gegen schwangeschaften helfen und man sich nicht auf die ausage: "aber schatz, ich nehm doch die pille" verlassen muss. Abgesehen davon ists so ein bisschen wie Autofahren mit AirBag. Ist auch gefährlich aber man ist besser geschützt als ohne.

-Wenn ihr bei einem ONS nicht wisst, was der Partner an todbringenden Krankheiten hat, benutzt ihr Kondome um euch zu schützen und euch hemmungslos durch die Nacht zu vögeln.
jaja,
das ist so wie das kleine Kind das auf die heisse Herdplatte greift und sich unglaublich verletzt oder wie wenn man in die faule Birne beisst weil man das von außen nicht erkennt.
ich bin froh das ich nicht immer alles weiss, aber man kann ja trotzdem versuchen das eigene Risiko zu minimieren.
-Wenn ihr nun aber garantiert wisst, dass der Partner eine todbringende Krankheit hat, dann sind euch Kondome auf einmal zu unsicher und ihr würdet Sex ablehnen??
ja abgesehen von rationalen Begründungen schon alleine deswegen weil bei mir jegliche Lust auf Sex schwinden würde. Nenn mich einen schlechten Menschen, aber ich kann nix dafür

Und passt auf, wenn ihr über die Straße geht, is nämlich auch gefährlich!
selber witzbold.
 

Benutzer11957 

Benutzer gesperrt
so viel zum Thema HIV-Test und ungeschütztem GV/AV....bitte macht doch mal die Augen auf. Und passt auf, wenn ihr über die Straße geht, is nämlich auch gefährlich!

es mag dich schockieren, aber ein unterschied zwischen einem kind und einer todbringenden krankheit gibts für mich dann ja doch noch. die kondomfrage ist eh weitestgehend obsolet, weil irgendjemand mal die pille erfunden hat, gewusst?
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
wenn ich ihn lieben würde, dann kümmer ich mich auch um ihn.
 

Benutzer51276 

Verbringt hier viel Zeit
Also es kommt auf die Beziehung an. wenn es was wirklich ernst gemeintes ist, würde ich auf jeden Fall bei ihm bleiben. Es könnte gut möglich sein, dass ich da sowieso auch schon angesteckt bin (da würde ich ihn schätzungsweise erstmal zur rede stellen), aber auch sonst würde ich bei ihm bleiben. Ich liebe meinen schatz und wenns nach mir ginge, würde ich ihm gern das Versprechen geben zu ihm zu stehen bis das der Tod uns scheidet :smile: Klar wärs nicht einfach, aber ich bin ja auch nicht einfach und er hat zu mir gestanden. Ein Leben ohne Sex kann ich mir nur schwer vorstellen. Mit Kondom würde ich das Risiko hinnehmen. Ohne ihn würde mein Leben sowieso keinen Sinn mehr machen. Ich liebe ihn.
 
R

Benutzer

Gast
Ich finde das ziemlich schwierig zu beantworten... an sich wärs ja kein Ding, wenn man dann auf Sex mit Kondom umsteigt, auch wenn es ohne natürlich schöner ist (bei der hohen Ansteckungsgefahr ist das aber keine Frage).

wenn er aber schon dein freund ist, hattest du ja vorher schon sex ohne kondom mit ihm, also bringt es JETZT auch nix mehr, wenn man auf diese methode umsteigt.

ich würde sofort selber einen test machen, wäre er negativ, würde ich keinen sex mehr mit meinem partner haben wollen (denn wie schon gesagt wurde, reißen kondome des öfteren..), würde aber versuchen, für ihn da zu sein.
 

Benutzer40821 

Meistens hier zu finden
-Wenn ihr bei einem ONS nicht wisst, was der Partner an todbringenden Krankheiten hat, benutzt ihr Kondome um euch zu schützen und euch hemmungslos durch die Nacht zu vögeln.
Ob der Partner nun wirklich krank ist oder nicht wisst ihr nicht - ihr müsst aber davon ausgehen! Sonst würdet ihr ja keine Kondome benutzen (Empfängnisverhütung ausgenommen)

[...]

Bemerkt ihr da nicht einen kleinen Widerspruch? Sind wir nicht ein wenig scheinheilig?

Bei einem potenziellen ONS steht aber auch nicht auf die Stirn geschrieben dass derjenige ein tödliches Virus in sich trägt. Es besteht lediglich das Risiko, derjenige könnte eine Geschlechtkrankheit haben. Wer will sowas schon?

Ich will kein HIV. Kondome helfen uns, diese "Seuche" einzudämmen, nicht sie zu vernichten, also sollten wir das bestmögliche dafür tun sie auch einzudämmen. Ich finde nämlich geschützten Verkehr mit einem HIV-Infizierten ist gleichzusetzen mit ungeschützten Verkehr beim ONS, da ein Risiko eben besteht.

Ich finde das nicht scheinheilig, sondern vernünftig.
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
Aber wenn ihr Kondomen nicht 100%ig vertraut, warum benutzt ihr sie dann überhaupt?
Sorry aber blöde Frage!
Es ist ja wohl ein Unterschied ob ich jetzt nur eine Nacht mit einem verbringe der mit einer Wahrscheinlichkeit von 0,0625% den Virus hat oder mehrere Nächte mit einem der es zu 100% hat!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren