Was tut ihr gegen den Trennungsschmerz?

Benutzer11969  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo alle,

ich wollte mal von euch wissen, was ihr so gegen den Trennungsschmerz so macht, wenn ihr euch gerade von eurem Partner getrennt habt?
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
E-Mails und Nachrichten löschen, Erinnerungen (Fotos, Geschenke, ...) in eine Kiste packen, Freunde treffen, mehr Zeit in Hobbies investieren, neue Freunde/Hobbies suchen, ...
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
- erinnerungsstücke außer sichtweite packen oder vernichten
- sms und mails löschen, kontakt aus den messengern nehmen
- sich auf arbeit/uni/schule/nebenjob konzentrieren
- sport
- mit freunden treffen
- etwas machen, was man vllt schon immer tun wollte (reisen, sprache lernen, instrument spielen, konzerte besuchen,...)
- komplett neues hobby suchen
- bei bedarf mit jemandem drüber reden
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Mir wieder klar machen, dass ich auch ohne ihn ein vollständiger Mensch bin. In einer Beziehung definiert man sich auch immer bis zu einem gewissen Punkt über den Partner. Diese Konstante fällt jetzt weg. Wer ist man dann?

Da helfen Dinge wie ein Shoppingbummel für die Kleidungsstücke, die er immer nicht so an einem mochte (mein einer Ex mochte mich immer in quietschbunt, der davor im Norwegerpullover erst nach der Trennung habe ich meinen eigenen Kleidungsstil gefunden). Friseur hilft. Freundschaften aktivieren, um sich klar zu machen: Auch ohne ihn bin ich immer noch jemand, den man mögen kann.

Dinge, die einen an den Ex erinnern wegtun hilft auch. eben wieder ein "eigenständiges Individuum" werden.

Und ansonsten muss man sich auch darüber klar sein: Es wird eine Zeitlang dauern. Ich habe damals mit meinem Blog angefangen, um zu sehen, was für Fortschritte ich mache. Es gibt immer wieder Rückfälle, aber irgendwann werden sie seltener und man kann wieder leben.
 
M

Benutzer

Gast
Habe ich das richtig verstanden, dass du Schluss gemacht hast?
Ich reagiere nämlich auf die unterschiedlichen Situationen anders.
 

Benutzer11969  (37)

Verbringt hier viel Zeit
@ MissAnonym

nein, wir haben uns gegenseitig getrennt. Das meinte ich, wenn man sich trennt.
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Die klare Einwegstrategie gibt's da nicht, wenn ich mit der Trennung größere Probleme habe, hilft bei mir aber folgendes:

Änderungen:
- Kontakt zur Ex extrem für ne Zeit reduzieren oder ganz abbrechen
- Erinnerungsstücke ausser Sicht- und Greifweite schaffen. Also Fotos, Briefe, etc.
- Die Lieblingsklamotten die die Ex nicht so mochte wieder aus dem Schrank ziehen.
- Dinge für mich tun, also alles was mir Spaß bringt oder mich interessiert, in der Beziehung aber evtl. nicht voll ausgelebt wurde.
- Evtl. ein neues Hobby angehen, oder ein Altes intensiver betreiben.

Verarbeitung:
- Mit Freunden darüber reden /mal ausheulen wenn's gerade wirklich nötig ist - komplett verdrängen bringt genauso wenig, wie komplett in den Trennungs-Schmerz reinsteigern.
- Nicht hängen lassen, neues Erleben, entstandene Lücken füllen. Reisen, Konzerte besuchen, etc.pp. Leben und erleben - und dabei merken, dass man auch alleine gut klarkommt und Spaß haben kann.

Ablenkung:
- Mit Freunden Dinge unternehmen, weggehen, Freunde die weiter weg wohnen besuchen
- Auf Arbeit oder Studium konzentrieren.
- In einsamen Stunden: Musik, Bücher, Filme, oder rausgehen und etwas für sich tun.

und: Mir Zeit geben und mich nicht wahnsinnig machen. Egal was man tut, eine Zeit lang tut das fast immer weh - es ist einfach eine Umstellung die Zeit braucht.
 
M

Benutzer

Gast
Achso ja ok...
Vielleicht eine blöde frage, aber ist der Schmerz dann sehr groß?
Ich meine ist ja dann von beiden Seiten... (nicht böse nehmen die frage)

Ansonsten würde ich mich den anderen anschließen,

- Kontakt definitiv abbrechen
- Erinnerungsstücke in Kisten verpacken (Ich persönlich halte nichts von wegwerfen)
- Ablenken mit Freunden
- und was ich sehr wichtig finde, mal ausgibig drüber sprechen (vielleicht auch weinen), es hilft wenig wenn man seine Emotionen Verdrängt (Was jedoch viele als Abwehrmechanismus machen), es wird sich alles staun und dann irgendwann raus platzen.

lg
 

Benutzer85989 

Meistens hier zu finden
Erstmal würde ich den Kontakt abbrechen, weil es mir einfach nicht besser gehen kann, wenn diese Person weiterhin in meinem Leben integriert ist. Und ich würde den Ex auch in allen Sozialen Netzwerken löschen, genauso wie handynummer, alle SMS'en und Mails.

Danach würde ich einfach was machen, was ich als "Veränderung" ansehen würde, also: Eine neue Frisur schneiden lassen, neue Haarfarbe, ausgiebig shoppen gehen, neu einkleiden. Das wäre zumindest eine optische Veränderung (irgendwie geht es mir danach immer ein wenig gut, die Trennungsschmerzen sind selbstverständlich nicht komplett weg, aber es ist so, als hätte man einen neuen Lebensabschnitt).

Und ich würde sehr vielmit Freunden was unternehmen und eventuell, wenn ich Lust darauf habe, auch feiern gehen.
Würde mit großer Sicherheit, wie ich mich halt kenne, jeden Tag Leute fragen, ob sie Lust auf eine Unternehmung mit mir hätten. Ich habe auch das Glück, das ich eine tolle Clique habe, die aus Chaoten besteht, die bringen mich immer zum lachen :-D
Und natürlich würde ich auch viel über meine Gefühle reden, weil es auch befreiend wirkt, wenn jemand einem zuhört und vielleicht auch mal was dazu sagt.

Ich war vor ca. 1 Jahr in so einer Situation und ich habe genau diese ganzen Sachen gemacht, um mich auch besser zu fühlen. Ich fing natürlich auch an, mich unglaublich viel zu bilden. Ich habe sehr viel gelesen, neue Sprache gelernt, meine Interessen um ein vielfaches intensiviert und auch neue Interessen entdeckt. Ich bin viel ins Theater gegangen, auf viele Kunstausstellungen, auf Konzerte, habe Museen besucht und das sind auch gewisse Aktivitäten, die ich alleine unternommen habe und die mir und meiner Seele gut getan hat.

Natürlich braucht es sehr viel Zeit, um das alles zu verarbeiten (das war bei mir schon eine sehr heftige Zeit) und ich bin immer noch nicht ganz darrüber hinweg, aber ich bin wieder glücklich und habe tolle Erlebnisse, habe auch viele neue Leute kennengelernt und ich sehe auch nicht mehr alles so schwarz.
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich gucke erst mal viele traurige Liebes-Filme. Irgendwie muss ich mich ein wenig in meinem Schmerz suhlen, um bereit zu sein, einen Schritt in die nächste Richtung, also "Abschließen" zu machen.
Die ersten Tage schaue ich also Filme wie "Nur mit dir", "Wie ein einziger Tag" und heule mir die Seele aus dem Leib.
Dazu kommt auch noch viel Schokolade und Eiscreme.

Dann fange ich an, sein Zeug aus meinen Augen zu schaffen und verpacke alles in eine Kiste oder werfe die Sachen weg (Was man durchaus später bereut, aber in dem Moment geht es nicht anders.)

Oft fertige ich auch eine Liste an, mit Dingen, die ich an ihm gehasst habe und weshalb es gut ist, dass ich ihn endlich los bin. :grin:

Na ja, und ansonsten: Sich wirklich bewusst machen, dass man IHN nicht braucht, dass es tausende andere Kerle auf der Welt gibt, die sich glücklich schätzen würden, mich zu haben und für die ich jetzt wieder bereit bin.
 

Benutzer101504 

Benutzer gesperrt
Also ich sule mich 2 oder 3 Tage in selbstmitleid, und geh dann wieder auf die piste... flirte was da zeug hält... vielleicht auch bis zum äußersten... kommt auf die Situation an...
Hänge mich in die aktivitäten meiner Vereine voll rein, und bin dann auch wenns möglich ist fast täglich aufm Eis was hockey spielen
 

Benutzer103142  (25)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja, am besten hilft shoppen, mit freunden quatschen ( über freund lästern,. auch wenn das furchtbar unreif ist), shoppen und flirten.^^

seit ich nicht mehr mit meinem freund zusammen bin, mach ich mich soo hübsch für meine schulkollegen wie noch nie. :grin:
 
H

Benutzer

Gast
Der Schmerz lässt mit der Zeit nach. Bis dahin leidet man viel. Der eine so, der andere so.
Und ich finde man sollte da "durch" und nicht drumherum.
Und gegen das Loch, hilft nur eins, andere Menschen und sich neu verlieben.
 

Benutzer103100  (30)

Sorgt für Gesprächsstoff
sich so gut wie möglich ablenken
mit freunden raus gehen was unternehmen
... mir hat auch geholfen sich mal richtig lange auszuheueln...hab mich dannach echt besser gefühlt
 

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
- SMS/Emails/ICQ Verläufe löschen
- Falls man keinen Kontakt mehr möchte Kontaktdaten löschen, ansonsten auf nen Zettel schreiben und sie nur für kurze Zeit aus Handy/Adressbuch etc löschen
- Briefe/Andenken in meine Exfreunde Kiste packen
- Schokolade en masse essen und mir HIM dazu anhören
- sich ausheulen
- Freunde treffen und sich ablenken lassen
- Sex, um sich abzulenken
 

Benutzer25933  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Leiden, ablenken, weinen, leiden... ich fürchte da gibts leider nichts Qnderes. Neu verlieben hilft, aber auch nur wenn man mit demjenigen echt u wirklich glücklich ist. Und es dauert, bis man sich neu verlieben kann...
 

Benutzer87151 

Ibiza
Off-Topic:
Sich gar nicht erst verlieben? Logik & Vernunft walten lassen (Auslegungssache).
 

Benutzer26125  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Wenn du das schaffst, freu dich. Dann gibts weniger Probleme
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren