Was tun, wenn wir wirklich wegziehen?

Benutzer89376 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo..

Meine Eltern spielen mit dem Gedanken, weg zu ziehen. Ich weiß nicht, ob und wann sie das wirklich umsetzen werden. Habe sie nur hören können, als sie davon geredet haben. Wenn dann würde sich das im nächsten Jahr durchsetzen. Und es wäre keine Distanz, die mit einer Busfahrt erledigt wäre. Also eine eher größere Strecke zwischen der neuen und jetzigen Wohnung. Ich weiß nicht was ich davon halten soll, ich bin schon sehr traurig wenn ich darüber nachdenke. Meine Freunde, Bekannte etc.. und am Wichtigsten: meine Freundin. Ich bin mit ihr jetzt 17 Monate zusammen. Es läuft alles wunderbar. Was passiert jetzt, wenn ich weg ziehe? Ich will mir das gar nicht vorstellen. Es macht mich verrückt wenn ich dort wäre, und sie hier, und wir sind zusammen.
Ich bin jetzt dabei meinen Realschulabschluss zu machen, danach mein Abitur. Und sie genauso. Welche Möglichkeiten habe ich? Kann ich von meinen Eltern verlangen, wegen meiner Freundin hier zu bleiben? Fernbeziehung? Wie läuft sowas ab? Wie fühlt man sich da? Und vor allem, wie lange soll die Fernbeziehung gehen? Wie soll ich mich allgemein verhalten? Ich habe null Ahnung.. Soll ich jetzt meiner Freundin davon erzählen (auch wenn es noch nicht 100% fest steht)?

Ich hoffe ihr versteht, dass ich mir jetzt schon Gedanken darüber mache..
 

Benutzer43093 

Verbringt hier viel Zeit
Interessante Denkweise.

Du schnappst ein "Gerücht" auf, ohne nähere Details zu kennen, und denkst sofort und nur an Dich und Deine Kontakte (einschließlich Beziehung). Es wird sicherlich einen Grund geben, warum Deine Eltern einen Umzug in Betracht ziehen. Und sie werden auch sicherlich über Deine Situation nachdenken.

Mein Tipp: rede mit Deinen Eltern. Sag' ihnen, Du hast beiläufig mitgehört, dass sie sich über einen Umzug unterhalten haben, und dass Du die Details gerne von ihnen wissen und auch mit ihnen besprechen möchtest.

In einem Familienverbund halte ich es für wichtig, dass man über Dinge redet, insbesondere, wenn sie alle betreffen.

Und zunächst mit den Eltern sprechen, dann mit der Freundin. D.h. mit den Eltern abklären, warum, wohin, wann, wie ernsthaft die Gedanken sind, usw. Und dann mit der Freundin zusammen besprechen, wie es weitergehen kann.

Viel Erfolg.

Gruß o.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer116075 

Meistens hier zu finden
Hi,

natürlich is das blöd, was du da im gespräch deiner eltern mitbekomemn hast. Aber es sind wie du ja schreibst bis jetzt nur Überlegungen bzw. "unfertige Zukunftspläne". Du weißt nicht, was deine Eltern bis jetzt schon unternommen haben bzw. was sie in nächster zeit diesbezüglich unternehmen werden.. bis jetz gibt es nur diese Idee und eventuell die Stadt.
Klar, dass du dir gedanken und sorgen machst..
Warum gehst du nicht auf deine eltern zu und sagst ihnen, dass du da was mitbekomen hast in sachen "Umzugspläne". Das is ja kein lauschen wenn man da mal zufällig n gesprächsfetzen mitbekommt. Dann können deine eltern dich miteinbeziehen und dir mal erklären, wie der jetzige stand der dinge is und wie das weitergehen wird. Du bist ja schließlich kein kleines Kind mehr und kannst u. solltest da mit einbezogen werden. Find es besser, du suchst das gespräch mit deinen eltern als dass du diesen gedanken jetzig ewig mit dir rumträgst udn dich verrückt machst.

Wie weit wäre die Entfernung denn zwischen deiner jetzigen wohnstadt und der eventuell zukünftigen stadt? (vielleicht würde es ja auch ne ganz andere stadt werden am ende.. is ja von einigen bedingungen abhängig, welche stadt es werden würde)

Natüürlich is es nicht schön, wenn aus einer Nah- eine Fernbeziehung wird. Aber es ist durchaus machbar. Klar, man muss sich an die neue situation gewöhnen und eine Fernbeziehung is immer mit "Schmerzen" verbunden.. Sehnsucht, Abschiedsschmerz nach schönen gemeinsamen wochenenden.. konflikte wenn man sich mal nicht sehen kann usw. ABER eine Fernbeziehung kann auch wunderschön sein, da is nicht nur Leid & Jammern.. :smile:
Es kommt eben drauf an, wie man die fernbeziehung als Paar gestaltet.. was jeder für die beziehung tut. Mit dem Zug ist man ja oft doch recht schnell beieinander. Man kann sich eventuell nicht jedes wochenende sehen. man kann sich ja auch abwechseln mitd me fahren und dank bahncard is es dann auch nicht so teuer. Dank handyflats kannman viel miteinander telefonieren udn sich nah sein.
Eine Fernbeziehung muss es ja dann nicht auf dauer bleiben. Wenn ihr beidne es gut hinbekommt, kann man ja dann zu bestimmten zeitpunkten (nach dem Abi zum bsp.) gut über ein näher-zusammenziehen nachdenken.

Aber zum jetzigen Zeitpunkt sind das ja alles noch "ungelegte Eier"..... vielleicht bleibt ja alles so wie es ist. Aber andererseits auch gut, das du jetz schon drüber nachdenkst, wie es mit ner fernbeziehung gehen könnte. Würd halt erstmal mit den eltern sprechen.

Liebe Grüße,
fernbeziehunsgerfahrene Elfe
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer120764  (26)

Sehr bekannt hier
Als erstes würde ich auch sagen: Rede mit deinen Eltern. Die werden dir das alles bestimmt erklären können.

Wie alt bist du denn? Ich meine wenn du alt genug bist dann könntest du ja hier bei deiner Freundin bleiben. Dann wärst du zwar von deinen Eltern getrennt aber dafür bei deiner Freundin. Was dir wichtiger ist musst dann natürlich du entscheiden.
 

Benutzer89376 

Verbringt hier viel Zeit
Vielen Dank für eure Antworten.

Ihr habt recht, ich sollte mit meinen Eltern sprechen. KaffeeElfe hat mir mal die Augen geöffnet bezügl. Fernbeziehung. Danke dir speziell nochmal.
Ich habe einfach auch unheimliche Angst meine Freudin durch die Entfernung zu verlieren. Ich denke mal es ist ganz menschlich zuerst an sich zu denken. Ich vergleiche es wie in einem Flugzeug, zuerst die eigene Atemmaske aufsetzen, dann den Nachbarn helfen. Meine Eltern wollen wegziehen, weil sie eben schon 'zu lange' in dieser Stadt (sehr klein) leben. Wie weit es bezügl. neuer Arbeit etc. aussieht weiß ich nicht. Ich bin 16. Denke nicht dass ich hier bei meiner Freundin bleiben könnte.

Danke!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren