Was tun, wenn man(n) schnarcht?

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Hmm...müsste mich da wirklich mal schlau machen.
Hattest vorher auch die normalen probiert? Wenn ja, ist es ein deutlicher Unterschied vom Trage-Komfort her?
Mein Problem war bei den "Wegwerf-Dingern", dass die nie richtig im Ohr gehalten haben und sich immer gelöst haben. Meine Mutter schläft aber schon seit Jahren mit denen. Vielleicht war ich auch einfach zu ungeschickt, sie richtig einzusetzen. :grin:
 

Benutzer113955 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
da freut man sich ja direkt schlecht zu hören! :grin:


Bei meinen Eltern hat auch nur der Umzug ins Gästebett geholfen, mein Vater hatte einfach zu viele blaue Flecken in der Rippengegend, wenn er sich ins Ehebett gewagt hat.
 

Benutzer129453  (24)

Benutzer gesperrt
Nase zu halten :smile:, oder ( da die meisten schnarchen wenn sie auf dem Rücken ligen) ihn auf die Seite drehen.
 

Benutzer99399 

Beiträge füllen Bücher
Mein Freund wird entweder liebevoll getreten (wenn ich selbst schon im Halbschlaf bin) oder wenn er Glück hat, bin ich noch geistig da und rede mit ihm (funktioniert erstaunlich gut).
Bis jetzt hält es sich noch im Rahmen, aber mir graut vor den kommenden Jahrzehnten. Ich bin da sehr sensibel.

Kleine Anekdote am Rande:
Meine beste Freundin liebt es, wenn Männer schnarchen. Das erinnert sie an ihren Papa und weckt in ihr Gefühle der Geborgenheit. :grin:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
wenns mich wirklich stört rempel ich ihn mitn arsch an - davon wird er nich wach, hört aber auf zu schnarchen.
aber tatsächlich find ichs mittlerweile eher süß (er ist dabei auch nicht sooo furchtbar laut), grins mir eins, dreh ich um und penn weiter.

ohrstöpsel hab ich auch probiert, weil er meist nach mir ins bett kommt und (im selben raum - und natürlich auf boxen, nich mit kopfhörern) noch am zocken ist. das geht aber absolut garnicht, sobald meine ohren zu sind gehen meine augen nicht mehr zu - so merk ich ja nicht mehr was um mich rum passiert, und das passt meinem sicherheitsbedürfnis wohl nicht. einschlafen mit ohrenstöpseln ist jedenfalls absolut nicht drin, ich bin total gestresst wenn ich nich höre was um mich rum ist.
 
I

Benutzer

Gast
Ich stupse ihn kurz (und sanft :zwinker:) an oder sage einfach "hör bitte auf zu schnarchen". Meistens klappt das tatsächlich :grin: Er legt sich etwas anders hin und kann sich am nächsten Morgen nicht mehr dran erinnern, dass überhaupt was war.
Glücklicherweise schnarcht er nur selten, wenn dann aber bevorzugt, wenn er sich mit seinem Kopf in meinen Nacken gekuschelt hat, sodass ichs dann richtig schön laut höre :grin:
 

Benutzer34075 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn Frau schnarcht....

Sanft anstupsen, das Kopfkissen leicht wegziehen, dann muss Frau sich neu positionieren und hört eventuell auf zu schnarchen. :grin:
 

Benutzer43798  (41)

Sehr bekannt hier
Ich hab mal ziemlich übel geschnarcht. Ich bin nicht extrem übergewichtig, aber doch war alles locker im Hals. Dazu kam, dass ich teils ordentliche Atemaussetzrer hatte. Das habe ich selbst aber nicht gemerkt. Als meine Freundin irgendwann meinte: entweder ich ersticke an meiner Apnoe oder sie drückt mir anchts das Kissen ins Gesicht, bin ich doch mal zum HNO gegangen.
Der hat festgestellt, dass ich dicke Schleimhäute, eine schiefe Nasenscheidewand, ein verlängertes Zäpfchen und vergrößerte Mandeln hatte. Daraufhin gabs die Komplettpackung und ich wurde operativ generalüberholt. Das ganze war echt nicht angenehm (sorry, wenn ich da Hoffnungen zerstöre :zwinker: ). Aber es war es durchaus wert. Ich kann jetzt viel besser atmen, Apnoe hab ich keine mehr und Geschnarcht wird nur noch wenn ich auf dem Rücken liege oder eine Erkältung habe.

Allen starken Schnarchern würde ich also einen Besuch beim HNo mal drinegend empfehlen. Es muss ja nicht geschnibbelt werden.
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Aber zum Glück ist bei jetzt nix "gefährliches", habe keine Apnoe und die Sauerstoffsättigung liegt bei sehr guten 92%.
Off-Topic:
Sofern wir hier von einem Pulsoximetrie-Wert sprechen (also Clip am Finger oder Ohr) und du kein COPDler bist: 92% sind alles andere als "sehr gut".. Die Sättigung sollte normalerweise bei einem gesunden Menschen bei 98% und drüber liegen, bei Rauchern kann man etwas weniger tolerieren. Das würde ich also gut im Auge behalten..
 

Benutzer100557 

Meistens hier zu finden
Entweder spezielle Atemübungen ( an derem nutzen zweifle ich zwar etwas)

Ansonsten hilft da meiner Meinung nach wohl nur ein Schnarchgerät, dabei zieht man sich eine Art Atemmaske übers Gesicht und wird dadurch mit mehr Frischluft versorgt, das unterdrückt es recht gut zumindest ist das bei meinem Opa der Fall.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Mir macht das nix aus. Ich glaube, es beruhigt mich gar und ich schlafe dann noch besser ein. :ratlos:
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Nase zuhalten :grin:
Nein Spaß beiseite, das wäre zu fies.

Zum Glück hatte ich es mit einem solchen Mann noch nie zu tun, auf Dauer kann das bestimmt arg lästig sein und wenn es einem ständig den Schlaf raubt, kann ich mir vorstellen wie unangenehm das ist.
Über kurz oder lange würde ich gezwungenermaßen wohl "ausziehen" also in ein eigenes Bett und ihn erstmal anstupsen.
Leider ist gegen das Schnarchen ja kein Kraut gewachsen außer vl. die Rückenlage zu vermeiden :hmm:
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Och, ich höre das eigentlich nicht mehr. Höchstens wenn ich mal extrem schlecht schlafe und öfters aufwache - aber ich kenne die Kniffe, wie ich ihn zu einem Positionswechsel bewege.
Neulich hat er mir richtig fies ins Ohr geschnarcht, das quittierte ich dann mit einem Kniff in die Seite. Er wacht davon nicht auf, hört aber auf zu schnarchen und dreht sich um.

Aber wie um Alles in der Welt reicht bei euch ein 'sanftes Anstupsen'? Da brauchts bei meinem Kerl schon etwas mehr Gusto, sonst passiert da rein gar nix. :grin:
 
I

Benutzer

Gast
Aber wie um Alles in der Welt reicht bei euch ein 'sanftes Anstupsen'? Da brauchts bei meinem Kerl schon etwas mehr Gusto, sonst passiert da rein gar nix. :grin:

Mein Freund hat nicht unbedingt einen leichten Schlaf, aber er öffnet davon die Augen und macht, was ich sage (nämlich aufhören zu schnarchen) :grin: Am nächsten Tag kann er sich aber nicht oder nur selten dran erinnern, also wird er auch nicht "richtig" wach.
 

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
Mein Freund schnarcht nicht mehr seitdem er aufgehört hat zu rauchen.
Ansonsten hab ich ihn gestupst bis er sich umgedreht hat.
 
G

Benutzer

Gast
Entweder spezielle Atemübungen ( an derem nutzen zweifle ich zwar etwas)

Ansonsten hilft da meiner Meinung nach wohl nur ein Schnarchgerät, dabei zieht man sich eine Art Atemmaske übers Gesicht und wird dadurch mit mehr Frischluft versorgt, das unterdrückt es recht gut zumindest ist das bei meinem Opa der Fall.
Die Maske ist aber nicht gegen das Schnarchen, sondern unterdrückt Apnoen. Der angenehme Nebeneffekt ist, dass man nicht mehr schnarcht.
 

Benutzer109783 

Beiträge füllen Bücher
Zum Glück schnarcht meine Freundin nicht, aber wenn, dann würde ich alles versuchen, dem ein Ende zu setzen. Ich kann das gar nicht ab.

Für mich ist Schnarchen ein Trennungsgrund, bzw. ein Grund, eine Beziehung gar nicht erst einzugehen. Ich bin da echt sehr empfindlich und sogar lautes Atmen macht mich schon wahnsinnig. Ohrstöpsel möchte ich auf keinen Fall verwenden, ich möchte gerne das Meeresrauschen hören und werde morgens auch gerne vom Hahn geweckt. Ich fühle mich mit Ohrstöpseln einfach nicht wohl, habe Angst, dass ich dadurch Dinge nicht mitbekomme, wie den Feuermelder, den Einbrecher oder eben einfach das Klingeln des Weckers.

Getrenntes Schlafen käme für mich übrigens überhaupt nicht infrage. :ratlos:
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Off-Topic:
Ich hab mal ziemlich übel geschnarcht. Ich bin nicht extrem übergewichtig, aber doch war alles locker im Hals. Dazu kam, dass ich teils ordentliche Atemaussetzrer hatte. Das habe ich selbst aber nicht gemerkt. Als meine Freundin irgendwann meinte: entweder ich ersticke an meiner Apnoe oder sie drückt mir anchts das Kissen ins Gesicht, bin ich doch mal zum HNO gegangen.
Der hat festgestellt, dass ich dicke Schleimhäute, eine schiefe Nasenscheidewand, ein verlängertes Zäpfchen und vergrößerte Mandeln hatte. Daraufhin gabs die Komplettpackung und ich wurde operativ generalüberholt. Das ganze war echt nicht angenehm (sorry, wenn ich da Hoffnungen zerstöre :zwinker: ). Aber es war es durchaus wert. Ich kann jetzt viel besser atmen, Apnoe hab ich keine mehr und Geschnarcht wird nur noch wenn ich auf dem Rücken liege oder eine Erkältung habe.
Sehr vorbildlich! :zwinker:

Ich verstehe es gar nicht, wie manche Männer "stolz" darauf sein können zu schnarchen und die Schlaflosigkeit ihrer Partnerin mit einem " ich höre nix" quittieren. Wenn man ein Paar ist, ist es einem doch wichtig, ob die Partnerin schlafen kann oder durch das Schnarchen schlaflos bleibt und ggf. muss man(n) dann eben zum Arzt und sich dort untersuchen lassen.

Hätte ich einen Partner, der eine derartige Ignoranz zeigt, wäre der Ofen vermutlich schnell aus, denn auf getrennt schlafen oder schlaflose Nächte habe ich wahrlich keine Lust.
 

Benutzer64981  (33)

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Das letzte mal, als ich geschnarcht habe, hat der Fahrer des Autos Motorenprobleme befürchtet. :grin:

Wir schnarchen nicht. Ich angeblich manchmal, ab und an auch mein Freund, aber das liegt dann an der Schlafposition, da wird kurz gestupst oder was gesagt, dann ist wieder gut. Das Problem ist nur, dass ich supermiese Laune bekomme, wenn ich nachts geweckt werde, die zieht sich dann über den Tag. Ich würde auch auswandern, bevor ich mich jede Nacht damit beschäftige, jemanden mehrmals zum Bewegen zu bewegen :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren