Was tun, wenn Herzstechen und Tränen durch dauernde Sehnsucht?

Benutzer35220  (37)

Verbringt hier viel Zeit
mosquito schrieb:
da er sich unter der woche um die kater seines beruflich bedingt oft abwesenden mitbewohners kümmern muss, kann er nicht mal eben spontan nach der arbeit zu mir kommen und bei mir übernachten...
Das Problem habe ich wiederrum. Ich habe eine Katze, zudem ist diese auf mich fixiert und kommt nur noch mit meinem Freund aus, sonst mit niemandem. In diesem Haus sind alle sehr alt und taub, und vor qallem bind. Denen kann ich die Katze nicht anvertrauen, und auch sonst ist keiner meiner Freunde hier in der Nähe.

..zum mittagessen treffen
sowas geht ja bei mir nicht.. habe ne halbe stunde mittagspause und as am andren ende der Stadt... und nix, wo man sich treffen könnte.

stop, will mal versuchen, zu einem punkt zu kommen[/B]. also: du bist traurig, weil du dich allein fühlst. grund: er zeigt dir nicht oft genug, dass du ihm wichtig bist. das ist es doch vor allem, oder?
jein... er zeigt mir seine Liebe immer doppelt und dreifach, wenn wir zusammen sind... und ich habe ihm heute geschrieben, dass ich mich super freuen würde, wenn er mir ab und an mal von sich aus was schreibt... und er hat gleich gemeint, er fühle sich schuldig und werde das ändern... süß :tongue:

du fühlst dich verunsichert, weil da aus deiner sicht eine asymmetrie ist, du brauchst ihn mehr als er dich. deswegen bist du "schwach". und die eigene wohnung ist für dich nichts positives, weil "deins", sondern eher negativ, weil fern von ihm.
Ja, ich brauche ihn mehr als er mich, das denke ich oft. Das heißt nicht, dass er ganz ohne mich klar kommt und glücklich wäre oder so, aber ich brauche ihn definitiv häufiger intensiver als er mich manchmal, da es für ihn nix ungewöhnliches ist, mal ohne mich zu sein... ist er ja den ganzen Tag.
Naja, hatte schon größere Wohnungen in besserer Lage, und hatte immer Leute um mich herum, was hier nun nicht der Fall ist.


wir haben das "fernfühlen" miteinander geklärt, und er weiß, dass mir wichtig ist, in etwa mitzukriegen, was bei ihm los ist. es ist okay, wenn er mal ein-zwei tage für sich braucht, aber es ist nicht okay, wenn er einfach nicht mehr reagiert auf anruf oder mail oder sms; ich will wissen, dass mit ihm soweit alles okay ist. rückzug kam jetzt länger nicht mehr vor.
Naja, "Rückzug" kann man seine Rückzugsmöglichkeit nicht nennen. Er hat nie gesagt "heut will ich dich nicht sehen". Rückzug heißt für ihn eigener Raum zum Ruhe haben, Abschalten können (was er nicht kann, wenn überhaupt wer da ist), Männersachen machen (naja, Langeweile-SB und Bildchen anschaun...)...

Aber es ist halt die Sache mit den SMS und ICQ und Anrufen, nämlich, dass er sich von sich aus eher nicht bewusst meldet. Als ich ihm das heute wie erwähnt sagte, meinte er, er wollte sich ja gestern abend noch melden, aber er lag im Bett und das Handy im Wohnzimmer... Aber er meinte, er wolle das allgemein mal in Angriff nehmen...

klar ist gemeinsames schlafen wunderschön. aber es geht eben nicht immer. dir scheint es nicht gut zu tun, allein zu haus zu sein, weil deine hauptbeschäftigung dann "ihn vermissen" ist. versuche, für dich "abendrituale" zu finden. die mal nichts mit ihm zu tun haben. du bist schon ziemlich auf "seine freundin sein" fixiert, kann das sein?
Auch hier ein klares JEIN :tongue:
Klar bin ich darauf fixiert, dass ich ja nunmal seine Freundin bin, aber ich sitze nicht in meiner Wohnung und vermisse ihn nonstop. Aber es gibt nunmal Abende, vor allem an Tagen, an denen man nichts von dem andren gehört hat trotz Versprechens, da fühlt man sich doch extrem einsam. Ich habe meinen Terminkalender auch voll, mittlerweile... spätestens alle zwei Tage hab ich was vor... ne Tupperparty, kochen mit einem Kumpel aus Braunschweig, Kino, Essen bei einer Freundin (mit meinem Schatz) usw. Aber wie gesagt, es gibt so Abende...

WAS FÜR RITUALE SCHLÄGST DU DENN VOR?


es mag sein, dass er einfach weniger bedürfnis nach nähe hat als du. das heißt nicht, dass du ihm weniger bedeutest - nur lebt er das halt nicht so intensiv wie du. damit gehts dir schlecht, das ist doof... hat er je begriffen, wie du dich fühlst in der neuen wohnung, dass für dich alleinsein so schlecht ist? dass du ihn gern öfter bei dir hättest?
Ob er das so begriffen hat.. ich weiß es nicht. ich habs ihn mal wissen lassen, tus aber ihm zuliebe nicht mehr, wie schlecht es mir manchmal geht. Jedenfalls recht selten.. und selten ist okay für ihn...


hast du schon mal überlegt, in eine wohngemeinschaft zu ziehen, statt allein zu wohnen? ich habe mir sehr bewusst eine WG gesucht, denn in eine ruhige stille wohnung zurückzukehren, keiner ist da...mag ich auch nicht so. hier hab ich einen mitbewohner, dem ich hallo sagen kann, mit dem ich ggf ein bier in der küche trinke und ein bisschen was erzählen kann. wär sowas für dich ne alternative?
Ja, hab ich, aber die Leute waren ne Katastrophe und alles kein bisschen mein Schlag. Mag keine Raucher und Kiffer nonstop bei mir haben. Ne Mädchen-WG wäre lustig gewesen, würde aber nicht gut gehen, ich kenne mich dazu zu gut. Bin kein WG-Typ.

denn wenn dein freund sich schnell eingeengt fühlt, ist gemeinsames wohnen keine gute idee...
Er fühlt sich ja nicht eingeengt, das ist es ja, und er spricht ja von sich aus von einer gemeinsamen großen Wohnung und UNSEREM Haus etc... Das wundert mich ja so. Und er sagt auch, er könne sich das gut vorstellen...
Er hat halt 5 JAhre solo verbracht und ist es einfach nicht mehr "gewohnt", jemanden um sich zu haben, da er eh eher der Solist ist was Menschennähe angeht. Er geht selten weg und ist kein Party-Disko-Mensch...
Aber wenn er liebt, liebt er abgöttisch, habe ich gemerkt...
 
S

Benutzer

Gast
wow
sorry dass mir da die worte fehlen und ich nur sowas schreibe
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Xenana schrieb:
Das Problem habe ich wiederrum. Ich habe eine Katze, zudem ist diese auf mich fixiert und kommt nur noch mit meinem Freund aus, sonst mit niemandem. In diesem Haus sind alle sehr alt und taub, und vor qallem bind. Denen kann ich die Katze nicht anvertrauen, und auch sonst ist keiner meiner Freunde hier in der Nähe.

naja, die katze kommt doch auch mal einen abend ohne dich aus. trockenfutter hinstellen, wasser auffüllen... komisches haus, alle mieter alt, taub und blind?

einer meiner mitbewohner hat auch einen kater, der ist sehr sozialverträglich - erst seit ostern bei uns ansässig. ich hab ihm gleich gesagt, dass ich mich nicht durch diesen kater an die wohnung fesseln lasse, wenn mein mitbewohner mal wieder urlaub macht oder auf festivals fahren will, dafür muss er ne andere lösung finden. (tut er auch, klappt bislang super.)

sonst sitzen mein freund und ich je zuhause, weil da jeweils kater futter brauchen... das wär dann doch etwas unpraktisch.

ist dein freund nicht gern bei dir? oder ist ihm das fahren zu lästig?

sowas geht ja bei mir nicht.. habe ne halbe stunde mittagspause und as am andren ende der Stadt... und nix, wo man sich treffen könnte.

könnte er denn nicht zu dir kommen? er ist doch derzeit arbeitslos? oder "lohnt" sich das für ihn nicht? ich muss auch ein stück fahren, das ist es mir aber auch definitiv wert. allerdings macht mein freund ne stunde pause, und es gibt in kreuzberg genug günstige bistros/cafés.

jein... er zeigt mir seine Liebe immer doppelt und dreifach, wenn wir zusammen sind... und ich habe ihm heute geschrieben, dass ich mich super freuen würde, wenn er mir ab und an mal von sich aus was schreibt... und er hat gleich gemeint, er fühle sich schuldig und werde das ändern... süß :tongue:

na, klingt doch gut, dann mal abwarten. eigentlich gibt es nicht wirklich ein problem, nur verschiedene bedürfnisse bezogen auf die dosierung der nähe...

Ja, ich brauche ihn mehr als er mich, das denke ich oft. Das heißt nicht, dass er ganz ohne mich klar kommt und glücklich wäre oder so, aber ich brauche ihn definitiv häufiger intensiver als er mich manchmal, da es für ihn nix ungewöhnliches ist, mal ohne mich zu sein... ist er ja den ganzen Tag.
Naja, hatte schon größere Wohnungen in besserer Lage, und hatte immer Leute um mich herum, was hier nun nicht der Fall ist.

das ist ja auch okay, dass das asymmetrisch ist. und wenn er dir sonst eben seine liebe ganz klar zeigt, ist da eigentlich wenig grund für trübe stimmung gegeben...musst dich "nur" umgewöhnen. und halt wieder etwas selbstständiger leben lernen, mit alleinsein klarkommen. außerdem hast du ja ne katze, ist also nicht ganz leblos bei dir...

und vielleicht doch ne andere wohnform wählen. in deiner wohnung bzw. im haus scheinste dich ja nicht sooo zuhaus zu fühlen. hast du die gegend bezogen auf deine arbeitsstelle ausgesucht? (müsstest von ihm aus sehr früh los, von dir nicht, daraus schließ ich das.) vielleicht doch ne andere ecke aussuchen? hannover hat doch ganz nette gegenden, ich spreche aus erfahrung ;-).

Naja, "Rückzug" kann man seine Rückzugsmöglichkeit nicht nennen. Er hat nie gesagt "heut will ich dich nicht sehen". Rückzug heißt für ihn eigener Raum zum Ruhe haben, Abschalten können (was er nicht kann, wenn überhaupt wer da ist), Männersachen machen (naja, Langeweile-SB und Bildchen anschaun...)...

sieht bei meinem freund ähnlich aus - er findets dann angenehm, mal einige zeit keinen zu sehen bzw. keinen sehen und sprechen zu MÜSSEN. ist dann bei sich zuhaus und macht irgendwelches zeug. so wie ich auch "zeug" mache, wenn ich für mich bin.

das darf er auch gern. aber wenn er unkommunikativ ist, kriegt er es jetzt hin, mir kurz zu schreiben, dass er grad ungesellig ist, somit warte ich nicht auf anruf oder ähnliches. und er hält sich an absprachen, seit er weiß, wie sehr mich hinhalten (letztes jahr öfters) belastet.

da war es mal so, dass wir uns für samstag verabredet hatten, er sich melden wollte, das dann lange an diesem tag nicht tat...dann meldete ich mich nachmittags, er meinte, er ruft "bald" zurück...und irgendwann deutlich später schrieb ich dann, er solle doch bitte sagen, wenn er den tag noch für sich bzw. seinen krempel benötigt und wir uns erst später/an einem anderen tag sehen können. tat er dann mit schlechtem gewissen erst am abend, so dass mein samstag ziemlich zerrissen war und ich sehr sauer, weil ich den tag sonst anders genutzt und geplant hätte...

wie gesagt, das war letztes jahr. kam länger nicht vor, ich bin "freier" geworden und weniger (sehn)süchtig - ich halte auch "längere" zeit ohne ihn viel besser aus. auch, weil ich insgesamt einfach viel sicherer bin, was diese beziehung angeht, und nicht mehr gleich fürchte, dass er keine lust auf mehr auf "das alles" hat, wenn ich mal rumkrittle, sauer bin, quengle... ;-). ich weiß einfach auch ohne konkrete "meldung", dass wir zueinandergehören und er sehr glücklich mit mir ist.

Aber es ist halt die Sache mit den SMS und ICQ und Anrufen, nämlich, dass er sich von sich aus eher nicht bewusst meldet. Als ich ihm das heute wie erwähnt sagte, meinte er, er wollte sich ja gestern abend noch melden, aber er lag im Bett und das Handy im Wohnzimmer... Aber er meinte, er wolle das allgemein mal in Angriff nehmen...

das klingt doch recht einsichtig und bereitwillig! (na, das mit handy im wohnzimmer, er lag im bett...das klingt vor allem bequem.)

bei uns hat es sich so gewandelt, dass mittlerweile er manchmal "sehnsüchtiger" ist, insgesamt ist es ausgeglichen.
sms halte ich für überbewertet... auch icq ist nur eine hilfsform der kommunikation in einer beziehung. telefonate, gespräche, ggf mal ein brief sind die besten wege, sich zu verständigen.

nicht krücken wie sms oder icq. nutz ich auch, aber bei problemen sind sie keine gute wahl.

Auch hier ein klares JEIN :tongue:
Klar bin ich darauf fixiert, dass ich ja nunmal seine Freundin bin, aber ich sitze nicht in meiner Wohnung und vermisse ihn nonstop.

wirkte in deinem ursprungsbeitrag halt noch dramatischer, als du es jetzt darstellst.

klar biste seine freundin - aber vorhin wirkte es so, als seien tage ohne ihn "unerträglich" und nichts wert. wie oft seht ihr euch denn so in der woche?

Aber es gibt nunmal Abende, vor allem an Tagen, an denen man nichts von dem andren gehört hat trotz Versprechens, da fühlt man sich doch extrem einsam. Ich habe meinen Terminkalender auch voll, mittlerweile... spätestens alle zwei Tage hab ich was vor... ne Tupperparty, kochen mit einem Kumpel aus Braunschweig, Kino, Essen bei einer Freundin (mit meinem Schatz) usw. Aber wie gesagt, es gibt so Abende...

WAS FÜR RITUALE SCHLÄGST DU DENN VOR?

du bist ja gar nicht so "unbeschäftigt". ich schreib gern abends mir selbst ein paar zeilen, ne art tagebuch, manchmal schreib ich auch ein paar zeilen an meinen freund und erzähl ihn vom tag.

und übrigens: wenn er sich trotz versprechen nicht meldet...warum meldest du dich dann nicht bei ihm, wenn du sehnsucht nach ihm hast? einfach ein paar minuten reden, stimme hören, das tut doch mal ganz gut. aber eben nicht im stil von "du hast dich schon wieder nicht gemeldet!!!", sondern einfach so. wie läuft denn das mit den "meldeversprechen" bei euch? ist es nicht auch doof, wenn du das gefühl hast, er ruft jetzt nur an, weil er sich dazu verpflichtet fühlt?

Ob er das so begriffen hat.. ich weiß es nicht. ich habs ihn mal wissen lassen, tus aber ihm zuliebe nicht mehr, wie schlecht es mir manchmal geht. Jedenfalls recht selten.. und selten ist okay für ihn...

hm, also dir gehts wegen des nichtsehens halt schon öfter "schlecht", ja? oder wegen des nichtmeldens seinerseits?

wirklich viel raten kann ich nicht, außer eben ablenkung, z.b. wohlfühldinge (was schönes lesen, musik hören, was dir halt passt). und etwas mehr lockerheit im umgang mit der beziehung ist wohl nicht zu verordnen, die musst du dir halt selbst aneignen.

denn du kannst ihn ja oft sehen und sprechen und musst nicht wochenlang darauf warten - was ist also eigentlich das "schlimme", was dich so weinen lässt?

Ja, hab ich, aber die Leute waren ne Katastrophe und alles kein bisschen mein Schlag. Mag keine Raucher und Kiffer nonstop bei mir haben. Ne Mädchen-WG wäre lustig gewesen, würde aber nicht gut gehen, ich kenne mich dazu zu gut. Bin kein WG-Typ.

okay. ich schon ;-). kann aber auch meine ruhe haben in meiner wg, und bei uns sind wir zu dritt, ende zwanzig, keine dauerkiffer. meine zwei mitbewohner rauchen zwar, aber nur bei sich.

Er fühlt sich ja nicht eingeengt, das ist es ja, und er spricht ja von sich aus von einer gemeinsamen großen Wohnung und UNSEREM Haus etc... Das wundert mich ja so. Und er sagt auch, er könne sich das gut vorstellen...
Er hat halt 5 JAhre solo verbracht und ist es einfach nicht mehr "gewohnt", jemanden um sich zu haben, da er eh eher der Solist ist was Menschennähe angeht. Er geht selten weg und ist kein Party-Disko-Mensch...
Aber wenn er liebt, liebt er abgöttisch, habe ich gemerkt...

ähm, ja, gewisse parallelen...meiner hat noch länger solo verbracht und wohl noch nie mit einer frau zusammengelebt (mit der er was hatte); in wohngemeinschaften schon. ich weiß nicht mal, wann seine letzte beziehung war, der letzte sexuelle kontakt war etwa 8-9 jahre vor unserer beziehung.

allerdings fand er schon immer getrenntes wohnen sehr schön und strebt auch keine veränderung an (ich auch nicht, nicht nach den vier jahren davor, so schön das auch zum teil war). allerdings genießt er es schon, wenn ich das wochenende über mal bei ihm bin und auch zuhaus bin. kann jedenfalls so bleiben mit unseren jeweiligen wohngemeinschaften, er könnte schon öfter bei mir sein, aber unter der woche halt katerbedingt unpraktisch.

er musste sich erst umstellen, was die "ansprüche" angeht, die ich als seine freundin halt an ihn stelle; zum beispiel, dass er sich nicht ne woche vergräbt ohne kontakt nach draußen, weil ich gern wissen will, wie es ihm geht. gut, wenn er das bräuchte und ankündigt, dann wär das auch machbar ;-). nun ja, wir haben jetzt seltener missverständnisse und wissen eher, was der andere braucht.

vielleicht braucht das bei euch noch mehr zeit? er muss sich auch erst dran gewöhnen, wie du ja selbst sagst...das wird schon. halt nicht so schnell verzweifeln und traurigkeit oberhand gewinnen lassen, wenn du mal allein bist, das wird zum selbstläufer mit "sichreinsteigeroption".
 

Benutzer37188 

Meistens hier zu finden
Okay, den letzten Beitrag habe ich jetzt nicht auch noch gelesen... :zwinker:
Ich fühle mich auch immer ziemlich einsam, wenn ich nicht bei meinem Schatz bin. Eigentlich dachte ich immer, dass das unnormal sei, wenn man wirklich jeden Tag an seinen Liebsten denkt. Aber hier sehe ich viele gleichgesinnte Geister - was mich sehr beruhigt, danke Leute! :bier:
Mit meinem Freund habe ich auch das Problem, dass ich ihn selten sehe. Er arbeitet bis 17 Uhr und ich habe um 15:05 Uhr Schulschluss. Dann nehme ich den Bus und bin um 16 Uhr zu Hause, denn was bringt es mir, allein in seiner Wohnug zu sein? Mein einziges Fahrzeug ist ein Mofaroller, der mich in sage und schreibe 50 Minuten zu ihm hinbringen kann - das aber auch nur bei gutem Wetter...
Wir würden beide gern zusammenziehen, aber ich denke, dass ich noch nicht reif genug dafür bin. Okay, die Schule wäre nur 15 Minuten entfernt, das wäre kein Problem, aber so ganz ohne Einkommen? Ich bin jetzt in Klasse 11 und wenn alles gut geht, komme ich nach der Schule auf die Polizeischule. Sollte das der Fall sein und ich bin dann noch mit ihm zusammen, ziehe ich sofort ein! Okay, ich bin abgeschweift... ^ ^°
Ich liebe es und zerschmelze förmlich, wenn ich bei ihm einschlafe. Deshalb passiert mir das manchmal auch nachmittags, wenn ich bei ihm bin. :smile:
Wann immer Zeit ist, treffen wir uns am Wochenende und ich spüre, dass ich ihm auch fehle. Er sagt es und ich sehe es an seinem Blick, wenn wir uns treffen. Ich merke es an der Art, wie er mir hinterhersieht, wenn ich nach Hause muss... Und es macht mich manchmal echt fertig...
Hinterher sitze ich dann immer zu Hause und schreibe ihm einen Brief oder denke einfach nur ganz fest an ihn.
Am allerschlimmsten ist es, wenn ich das Wochenende bei ihm verbracht habe und dann Sonntagabend allein in meinem kleinen Bett liege.
:frown: :blablabla :flennen:
@Miss-X:
Die Idee mit dem Tagebuch gefällt mir - schließt sich da jemand an?
Cheerio
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Oh mann! Wir könnten echt eine Selbsthilfe-Gruppe gründen :grin:...
Und klar schließe ich mich dem Tagebuch an :smile: !

@Loomis: Wie lange seid ihr zwei denn schon zusammen?

Zu meiner aktuellen Situation: Ich vermisse meinen Süßen gerade auch ganz dolle! Wir haben uns heute zwar gesehen, aber leider nur für ne Stunde in der Stadt, da er für die Klasur morgen lernen muss (*Daumen drück*). In der Stadt ist es sowieso so unpersönlich, weil man da nicht kuscheln kann :ashamed: ...

Ich habe ihm soeben einen 9-seitigen Brief geschrieben und werde ihm diesen am Do., wenn wir uns ENDLICH wiedersehen, übergeben.
Es steht eine Menge drin: Was ich für ihn fühle, aber auch, wovor ich gerade Angst habe: Das Studium und v.a. WO ich die Zusage bekommen werde, was dann mit uns passiert, weil wir uns dann so selten sehen können und natürlich auch über das Wichtigste: Ob wir zusammenziehen werden (ich muss ihn wohl noch etwas überzeugen...).

Ich finde, man kann das mit einem Brief sehr viel besser machen, da man sich genau überlegen kann, wie man etwas formuliert etc.

Na, mal gucken, wie mein Schatz reagiert.

Ich vermisse ihn sooo, erwähnte ich das bereits :tongue: ?

Ciao
Daylight
 

Benutzer35008 

Verbringt hier viel Zeit
ok... i fange mal an,hehe:smile: wie ging es euch gestern abend? hattet ihr eine nacht voller sehnsucht?

bei mir wars schlimm,habe seit langem nicht mehr geweint,aber gestern :cry:
haben seit 3 tagen fast keinen kontakt,höchstens 5 minuten telefonieren. und meistens bring ich da ´kein wort raus,weil ich ihn geniessen möchte. gestern hat er sich c.a. um 20 00 gemeldet. er: hallo maus wie geht es bla bla... habe dann einbisschen erzählt was heute gelaufen ist und er meint so nach 3 min. hei ich muss noch putzen und aufräumen,wir hören uns morgen.

schreibe nicht ganzes gespräch...

so geht es schon seit 3 tagen,hei ei ei,wie er es so easy nehmen kann.

also heute hat er geburtstag,und ich bin nicht bei ihm:frown: gestern hatten wir stress,weil ich zu viel von ihm verlangte(?)
aufjedenfall habe ich ihm eine email geschrieben,weiss nicht ob er sie gelesen hat,denn er schreibe mir heute morge als wäre nix gewesen..und auch kein danke für die mail= er hat sie nicht gelesen.

habe auch ganz einfach zurückgeschrieben und nochmal gratuliert,dabei erwähnt dass er eine e-mail lesen sollte.... bis jetz kam nichts.

mensch mensch :cry: ich hasse es wenn ich so ein intensives verlangen nach ihm habe!

habt ihr in der woche auch so wenig kontakt? oder wie sieht es bei euch aus? und am weekend habe ich ihn ja auch nicht viel...

das schlimme ist,ich weiss er vermisst mich..ich weiss es,aber wieso zeigt er es nicht?selbstschutz?

grüsse miss
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren