Was tun nach den ersten Flirtversuchen?

Benutzer116598 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo,

ich möchte hier kurz einmal mein Anliegen schildern.

Egal ob ich mich in Discotheken, Bars, in der Kaufhalle oder einfach nur auf offener Straße befinde, trete ich freundlich auf. Gerade Frauen schaue ich immer in die Augen - wenn sie es denn auch tun - und lächle sie dabei kurz an. Vor allem bei der Arbeit an der Kasse ist das ein schöner Moment, da ich merke und weiß, dass es bei vielen Frauen sehr gut ankommt. Ich schaue eben nicht wie ein Macho, ein Draufgänger, auch nicht wie ein Versager oder introvertierter Mensch - ich schaue authentisch und ehrlich, jedes Lächeln ist auch so gemeint.

Nun denn, der erste Schitt ist eigentlich getan. Doch jetzt kommt die Frage der Fragen: wie verfährt man dann?

Ein Beispiel. Ich war neulich allein in einer Discothek - ich gehe gern einmal alleine tanzen - und habe im Laufe des Abends einfach nur getanzt und hatte, gerade wegen der guten Musik, sehr oft ein leichtes Lächeln auf den Lippen. Man kann von Einbildung sprechen, aber mit der Zeit waren auf einmal viel mehr tanzende Frauen um mich herum, viele gegenseitige Blickkontakte gingen umher, ohne dass ich direkt gegafft habe oder sonstiges. Ich habe einfach mein Ding gemacht.

Trotzdem hätte ich bei der ein oder anderen mehr als nur geschaut. Wie tritt man dann an die Person am besten heran? Erschwerend kam hinzu, dass es sich oft um Frauengruppen handelte, so um die drei bis vier Freundinnen. Und pardon, wir wissen doch wie Frauen sind: am liebsten zugucken und alles hören wollen. :grin:

Bezüglich des Flirtens über Blickkontakte bin ich, denke ich, gerüstet. Mir wird oft gesgat, ich habe schöne, große, blaue Augen, lange Wimpern und "arbeite" dann dementsprechend auch mit dieser Stärke. Und jetzt hätte ich gern die zehn goldenen Tipps zum weiteren Vorgehen. :grin:

Spaß beiseite, es soll nicht immer nur beim Flirt bleiben. Klar, die Frau, gerade wenn es eine Kundin auf Arbeit ist, möchte unter dem Strich "nur" flirten und hat am Ende einen Freund. Aber das muss man auch erst einmal herausfinden.

Ich bin gespannt auf Eure Antworten.

P.S. An manchen Stellen klinge ich vielleicht etwas überheblich oder von mir überzeugt. Das soll aber nicht so gemeint sein. Ich kenne meine Stärken und meine Schwächen, weiß aber auch, dass ich ein tageslichttauglicher Mann bin. Wer "Beweisfotos" haben möchte, um die Situation eventuell noch besser einschätzen zu können, darf sich gern privat melden und urteilen, damit habe ich kein Problem. :smile:

Liebe Grüße
 

Benutzer119540 

Benutzer gesperrt
Einfach ein lockeres Thema wie ganz nebenbei siehe verkäufer irgendwas über die ware oder so wenn sie drauf anspringt deutlicher werden.

Immer ganz nebenbei irgendwas ansprechen und dann ran gehen :grin: aber auch nicht zu sehr :zwinker:
 

Benutzer93801  (37)

Öfters im Forum
Ich lache und lächle auch sehr viel, ich kann es mir nicht verkneifen jeder schönen Frau ins Gesicht zu lachen.
Viele lachen einfach zurück, wenn nicht einfach kurz die "Zunge" zeigen und schauen was passiert.
70 % lächeln einfach zurück oder lächeln dann. Was dann kommt ist immer, wirklich immer das gleiche,
*Hi, mich angrinsen und sich nicht vorstellen geht nicht. Ich bin Wette, Schickes Kleid (füge ein was dir auffällt...) das du da trägst. Wie heißt du?

Ab da hast du fast immer einen Namen. Und bist im Gespräch. Wenn du halbwegs tanzen kannst fordere sie auf zu tanzen (was oft die beste Lösung ist). Wenn du nicht gern Tanzt oder nicht mehr Tanzen willst sag ihr das du etwas trinken willst und das sie mitkommen soll. (Kauf ihr aber nichts!).
Alles andere dann ganz normal weiter....
 

Benutzer111071 

Sorgt für Gesprächsstoff
bevor ich hier in Kritik gerate: Ich zitiere aus einem PickUp-Forum, meine Meinung zu PU ist kontrovers und steht hier nicht zur Debatte :tongue:


Eskalation beim Tanzen

[... Das, was bis hierhin beschrieben wird, hast du bereits drauf :zwinker: ...]

Du hast Spaß am tanzen! Du schaffst es, den Funken auf andere überspringen zu lassen und Frauen fühlen sich von deiner Ausstrahlung auf der Tanzfläche angezogen. Du schaffst es, Frauen bei der Hand zu nehmen und mit ihnen zu tanzen, ohne auf nennenswerten Widerstand zu stoßen. Jetzt ist es an der Zeit, deine Tanzpartnerin zu verführen!

Egal zu welcher Musik ihr tanzt, eines ist essenziell für die erfolgreiche Verführung beim Tanzen: viel, viel Körperkontakt!
Diese körperliche Eskalation muss möglich fließend und natürlich gesteigert werden, ohne dass es sich für sie unangenehm und aufgesetzt anfühlt.

∙ Phase 0 – Erstkontakt:
Es besteht vor der eigentlichen Eskalation noch die Möglichkeit, Frauen diverser Vertrauenstests zu unterziehen, die lockeren, losen Körperkontakt erfordern. Mit Hilfe dieser Tests lässt sich feststellen, ob eine Frau offen für Spaß und für dich ist.
Bei diesen Tests handelt es sich um simple Routinen um den ersten Körperkontakt zu etablieren. Je mehr Körperkontakt unter zwei Menschen zur Gewohnheit wird, desto weiter kannst du gehen ohne auf Widerstände zu setzen. Für das Tanzen mit Frauen bietet sich vor allem das altbekannte High-Five oder der Twirly an. Beim Twirly setzt du der Frau den Zeigefinger Kopf und signalisierst ihr mit dem anderen Zeigefinger, dass sie sich drehen und um deinen Finger rotieren soll. Das macht Spaß und zeigt direkt, ob eine Frau Humor besitzt oder dir vertraut. Wenn du das Ganze als Test betrachtest und mit dieser Einstellung den Kontakt suchst, kehrst du die erlernte Verhaltensweise, dass Frauen dich testen, um. Plötzlich qualifizieren sich Frauen vor dir und nicht umgekehrt. Besteht sie deine Tests, dann belohne sie mit mehr Zuwendung. Scheitert sie, dann strafe sie mit plötzlichem Aufbau von Distanz ab und lass sie um dich kämpfen. Diesem Konzept wohnt viel Macht inne. Übernehme es in dein Spiel!
Beziehe bei diesem Vorgehen unbedingt ihre Freundinnen mit ein. Je mehr Spaß ihr habt, desto besser. Außerdem kannst du so sicher sein, dass ihre Freundinnen dich gutheißen und als angemessenen Umgang für sie akzeptieren!

∙ Phase 1 – „Fingertanz“:
In den meisten Fällen stellen wir daraufhin beim Tanzen den ersten Körperkontakt zu einer Frau über die Hände her, indem wir sie zum Tanz auffordern, oder sie an ihren Händen zu uns heranziehen.
Beginne damit, sie zu führen!
Fasse sie an den Händen, drehe ihre Handflächen zu deinen hin und greif mit deinen Fingern in ihre. Nutze diese Ausgangsstellung um zu führen und eure Tanzschritte in Einklang zu bringen. Halte den Augenkontakt und lächle sie an. Spiel mit ihren Händen und beobachte ob sie deinen Bewegungen folgt. Zusätzlich kannst du leichten Druck auf ihre Finger ausüben und feststellen, ob sie diesen erwidert. Auf diese Art und Weise kannst du testen, ob sie dir vertraut und weiteren Annäherungen gegenüber offen ist. Wenn du dir sicher bist, dass sie dir weiterhin zugetan ist, dann mache den nächsten Schritt.

∙ Phase 2 - Eindrehen:
Unabhängig von Musikrichtung und Tanzstil ist der enge Körperkontakt zwischen zwei Menschen Grundvoraussetzung für jede Verführung. Um also näher auf Tuchfühlung zu gehen, ist es ein adäquater Schritt, deine Partnerin einzudrehen:
Ergreife mit einer Hand ihre gegenüberliegende Hand und drehe sie über den Kopf ein. Stoppe sie Drehung mit der freien Hand an ihrer Hüfte so, dass sie dir den Po zuwendet. Dies ist die optimale Ausgangslage für engeren Körperkontakt.
Jetzt hast du die Möglichkeit, sie mit deinen Händen an der Hüfte zu umfassen und eng an ihrem Rücken und Hintern zu tanzen.

∙ Phase 3 - Führen:
Nun liegt es an dir, eure Körper in Einklang zu bringen. Frauen lieben Männer, die in der Lage sind, sie führen zu können. Es gilt also, ein gewisses Maß an Dominanz zu zeigen. Wie wir gelernt haben, sind gemeinsame Gesten und gespiegelte Körpersprache ein gewaltiges Instrument um schnell ein starkes „Wir“-Gefühl zu erzeugen.
Zieh sie eng an dich heran und finde einen gemeinsamen Rhythmus, den du mit deinen Händen an ihrer Hüfte bestimmst.

∙ Phase 4 - Kokon:
Versuche nun das Tempo herauszunehmen und einen langsameren, sinnlicheren Rhythmus zu finden. Es ist vollkommen in Ordnung, wenn alle anderen um euch herum auf einem viel schnelleren Rhythmus tanzen. Dies unterstützt nur das Gefühl, dass sie mit dir in eine eigene Welt eintaucht, dass ihr euch in einer Seifenblase befindet, in der es nur euch gibt und in der die tanzenden Massen um euch herum an Bedeutung verlieren. Umschließe sie nun vollständig mit deinen Armen. Wecke in ihr das Gefühl, sich in einem Kokon zu befinden, in dem die Außenwelt an Bedeutung verliert.

∙ Phase 5 - eskalieren:
Zieh sie noch enger an dich, sodass ihr Wange an Wange tanzt. Fahre mit deinen Händen an ihrem Körper entlang. Erforsche mit deinen Lippen ihren Hals, riech an ihren Haaren, beiß ihr in den Nacken, um ihre animalische Seite zu wecken. Fass ihr mit den Händen an den Po oder fahre mit deinen Fingerspitzen über ihren Busen. Bescher ihr ein Wechselbad der Gefühle, indem du ihre erogenen Zonen verwöhnst, und gib ihr nicht die Zeit darüber nachzudenken, was gerade geschieht. Erfreu dich an ihrem Körper, genieße ihren Duft und ihren Geschmack.

∙ Phase 6 - Kuss:
Dreh sie zu dir, und sieh ihr tief in die Augen. Umfasse ihre Hüfte oder ihren Po. Neige deinen Kopf leicht zur Seite und beginne erneut, an ihren Haaren zu riechen. Genieße ihren Duft und schließe dabei deine Augen. Lass von ihr ab und halte dabei deine Augen weiterhin geschlossen. Nimm einen tiefen Atemzug, öffne deine Augen und schau ihr in die Augen. Du wirst es in ihren Augen sehen, ob es dir möglichst ist sie zu küssen. Streich ihr durch die Haare, umfass ihren Hinterkopf und zieh ihr Gesicht sanft zu dir hin, während du dich zu ihr hinneigst. Küsse sie.

∙ Phase 7 - Sex on the dancefloor:
Allenfalls im Berghain realisierbar.


Ab hier hast du die Wahl. Vergnüge dich weiter mit ihr beim tanzen oder zieh sie einfach an der Hand von der Tanzfläche, um mit ihr in einer stillen Ecke zu verschwinden.

Achtung: Wann immer sie nicht auf einen deiner Schritte in der Art und Weise reagiert, die du dir wünschst, schiebst du sie an den Händen einen Schritt zurück und lässt sie los. Dieses oder vergleichbares Verhalten nimmt ihr das gute Gefühl, dass sie gerade noch hatte, augenblicklich weg. Diesen abrupten Verlust wird sie nicht verstehen und versuchen, durch mehr Einsatz das schöne Gefühl von vorher wiederzuerlangen.


Anmerkungen:
- Es ist unglaublich wichtig, auch mit ihren Freundinnen zu tanzen und diese zu beschäftigen. Ist es ein Dreierset, dann hol dir durch tanzen mit allen die notwendige Validation. Im Anschluss kannst du dein Target dann isolieren. Wenn sie nur zu zweit sind, ist es problematisch, weil eine Frau allein nicht tanzt! Beschäftige sie mit einem Wing oder nimm ihre Hand und führe sie zu einem der umstehenden Kerle. Biete ihm ihre Hand an und lass beide tanzen.

- Berühre deinen Körper! Ich hab immer eine Hand im Lendenbereich oder fahre mir selbst über die Brust, weil ich mich so geil fühle. Der Funke wird überspringen.

- Bringe dich in die Lock-In-Position. Tanze mit dem Rücken zur Wand, während sie vor dir ist. Positioniere dich selbst in der Mitte einer Frauengruppe.

Achtung:
Diejenigen Frauen, die dennoch meist einzeln tanzen, sind meist sehr gut aussehende Frauen mit geringem Selbstbewusstsein ( → LSE), die ihr Ego an den Männern aufbauen, die sie anzutanzen versuchen. Dieser Typ Frau wird beim Tanzen des Öfteren von einer optisch unterlegenen Freundin begleitet. Einerseits erfüllt sie die Funktion der Aufpasserin, andererseits duldet ihre Freundin keine Konkurrenz.

Dieser Typ Frau wird dich aggressiv antanzen und testen, ob sie dich in ihren Frame ziehen kann. Sobald du gesteigertes Interesse (z.B. Eskalation) zeigst, fühlt sie sich bestätigt und wird dich fallen lassen. Diese Frauen lassen sich nur dadurch erobern, dass du ihnen die Bestätigung in Aussicht stellst, sie aber dann radikal verweigerst. Als Resultat daraus wird sie immer mehr Einsatz zeigen, um DICH zu erobern bzw. in ihren Frame zu ziehen.

Im Klartext: schubs sie von dir weg und sie läuft dir hinterher.


Viel Spaß damit,
Bismarck
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren