Was tun gegen Mittelschmerzen?

Benutzer91095 

Team-Alumni
Hey,

seit 2 Zyklen habe ich interessanterweise Mittelschmerzen, die sich relativ stark deutlich machen. Besonders nachts beim Liegen denke ich, mein rechter Eileiter hat ein Aufmerksamkeitsproblem und löst das, indem er mal ganz kräftig weh tut.

Wieso hab ich auf einmal solche Schmerzen (früher hab ich sie zwar gemerkt, aber es war nur ein leichtes Ziehen)? Und was kann man dagegen tun? Gibt's irgendwelche Hausmittel? Ich hab keine Lust, dass ich die Tage über schlecht gelaunt bin, weil ich nicht zum Schlafen komme, weil mein dummer Unterleib die ganze Zeit rummeckert.

Grrrr. :mad:
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Da dir gerade keiner hilft, begebe ich mich mal auf ganz dünnes Eis.
Bist du dir sicher, dass es der Eileiter ist?... ich habe nicht gewusst, dass ihr fühlen könnt, wenn da was nicht in Ordnung ist. :ratlos:
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ob Eileiter oder nicht, keine Ahnung. Ich brauch einen Schuldigen :grin: Es sind relativ sicher Mittelschmerzen, weil sie immer nur zu der Zeit auftreten, wenn mein Eisprung irgendwann sein sollte. Also, in Ordnung sollte alles sein. Hoffe ich mal.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Nee, Schmerzmittel will ich auch keine nehmen. Tee trinken hilft? Ich dachte, das wäre nur bei Bauchschmerzen, die ihre Ursache im Magen/Darmtrakt hätten. Nun ja, werde ich mal ausprobieren... Danke!
 

Benutzer109145 

Sorgt für Gesprächsstoff
beweg dich ein bisschen, sport wirkt wahre wunder, danach ins bettchen legen, und den bauch wärmen. dann entspannt sich die ganze sache eigentlich. ist bei mir halt so ^^
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Ohje, das kenn ich. -.-
Ich hatte früher überhaupt kein Problem damit und nun hab ich das immer wieder in unregelmäßigen Abständen also nicht bei jedem Zyklus.
Das ist sowas von nervig. Du musst nur aufpassen, dass was mit dem Blinddarm nicht stimmt wenn es nur rechts ist, bestand bei mir auch schon der Verdacht!
Wenn es vom Eisprung kommt, ist Wärme sehr sinnvoll, ansonsten kann man da nicht viel selbst tun, da müsstest du deinen FA evtl. um Tabletten fragen :zwinker:
 

Benutzer95038 

Benutzer gesperrt
Sowas hab ich auch manchmal bzw. hab ich noch nie feststellen können, ob das mit dem Eisprung zusammen hängt...Ich hab da ein Teerezept irgendwo herumliegen, das helfen soll. Krame es für dich raus bei Interesse.
Bei mir hat sich das grade wieder erledigt, deshalb kam ich nicht dazu, das mit dem Tee auszuprobieren.
 

Benutzer109876 

Benutzer gesperrt
Mittelschmerz

Ich frage mich wirklich, was es mit diesem Schmerz in der Zyklusmitte auf sich hat.
Als ich noch die Pille genommen habe, hatte ich diesen Schmerz jeden Monat pünktlich zwischen dem 12. und 14. Zyklustag. Ich konnte die Uhr danach stellen. Ich war auch jedes Mal schlecht gelaunt.
Dabei durfte da doch gar kein Eisprung stattgefunden haben. :ratlos:
Seit ich die Pille nicht mehr nehme, sind diese Beschwerden nicht mehr regelmäßig da. Ich bemerke sie nur ab und zu.
Von daher frage ich mich, hängen diese Schmerzen wirklich mit dem Eisprung zusammen?
 
R

Benutzer

Gast
Ich nehme die Pille, kenne diese Schmerzen aber auch, obwohl ich ja (hoffentlich :grin:) keinen Eisprung habe. Bei mir hilft auch immer Wärme in Form eines Kirschkernkissens.
 

Benutzer65149 

Meistens hier zu finden
Als ich noch nicht die Pille genommen habe, hatte ich das regelmäßig anstelle von Menstruationsschmerzen (also ich hatte keine Probleme während meiner Tage, nur um den Eisprung herum). Mir half immer eine Wärmflasche oder ein warmes Körnerkissen.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Gibts da nicht auch so Sachen wie Mönchspfeffer oder sowas, was man längerfristig nehmen kann?

Ich kenne solche Sachen auch, auch unter Pilleneinnahme ohne "echten" Zyklus. Ich denke immer, dass milliardenalte Vorgänge eben drin sind, ob man nun Hormone nimmt, oder nicht.

Mittelschmerz habe ich im Moment keinen, dafür eine Woche vor der Periode angeschwollene Brüste wie blöde, wo schon ein Tshirt "wehtut".

Ich würde ansonsten Dinge wie Wärmflasche, Tee und dergleichen empfehlen, evtl. auch mal einen Arzt aufsuchen und hormonelle Werte und Mineralien checken - nicht, dass da irgendwo ein versteckter Mangel vorliegt und man das mit Brausetabletten beheben kann :zwinker:

An Schmerzmitteln kann ich bei sowas im Übrigen Buscopan empfehlen- die gehen nicht auf den Magen und helfen zügig.

Vorerst würde ich aber auf Kräuter gehen, es gibt bestimmt auch irgendwo "Frauentees" mit passenden Kräutermitschungen und viel trinken schadet eh nie.

Fürs seelische Wohl würde ich mich wohl zusätzlich mit warmem Kuchen und einer Wolldecke aufs Sofa legen und warten, ob sich die Katze dazulegt, aber das ist natürlich je nach Job nicht immer drin :smile:

Gute Besserung!
 

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
Ich hab das auch seitdem ich die Gynefix habe (du hast die doch auch, oder?vielleicht liegt es bei dir ja auch daran). Trotzdem würde ich fast zur Sicherheit wenn das so jetzt plötzlich so stark auftritt und du das früher nie hattest vielleicht doch mal beim FA abklären lassen ob du vielleicht eine Zyste hast.

Ansonsten würde ich warm duschen, Wärmflasche/Körnerkissen auflegen und vielleicht auch was pflanzliches entkrampfendes oder wenn du dran glaubst auch was homöopathisches wie Kügelchen nehmen.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich hab die Gynefix aber schon 1 1/2 Jahre, die Beschwerden erst seit 2 Monaten. Daran kann's also eher nicht liegen. Und da es immer zur gleichen Zeit im Zyklus auftritt, bin ich mir eigentlich recht sicher, dass es Mittelschmerzen sind. Aber ja, nächstes Mal den Gyni fragen...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren