Was tun bei Haarbruch?

Benutzer110748 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hello! :smile:

Wie schon die Überschrift erklärt, leide ich unter extremen Haarbruch. Die Spitzen sehen völlig in Ordnung aus, die Haare sind jedoch sehr trocken :cry:
Zöpfe vermeide ich so gut es geht, wenn dann nur "leicht" zusammengebunden, auch Haarspray etc wird nur gering benutzt.
Ich wasche meine Haare täglich mit einem Shampoo für stark strapaziertes Haar und eine Spülung kommt auch immer mit hinein (ohne diese könnte ich meine Haare gar nicht erst kämmen). Kuren kommen nur alle 14 Tage hinein, denn meine Haare sind sehr fein...
Nichts desto trotz sieht mein Bad nach dem Föhnen immer aus, als hätte ich dort schon seit Wochen nicht mehr geputzt... :rolleyes:
Ganz kurz schneiden möchte ich sie nicht, ich habe gute 4 Jahre daran gearbeitet, sie endlich auf Schulterlänge zu bekommen...
Kennt Ihr gute Mittel gegen Haarbruch?
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
Föhnst du nach jedem Haarewaschen? Föhnen könnte eine Ursache für die extreme Trockenheit und den Haarbruch sein, also versuch evtl deine Haare mal an der Luft zu trocknen, wenn du Zeit dafür hast. Ich föhne eigentlich ganz selten, nur dann wenn ich es zeittechnisch nicht anders einrichten kann.
 

Benutzer110748 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich muss sie föhnen, denn wie schon gesagt, sie sind sehr fein. Nur so bekomme ich etwas Volumen hinein. Kopfüber und ohne drin rumzukämmen... Ausserdem würde mir die Zeit fehlen, sie an der Luft zu trocknen. Ich hab den Föhn auch nur auf "lauwarm" eingestellt...
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich empfehle Haaröl.
Ich habe seit ungefähr 1 Woche das von Balea (DM) und meine Haare sind endlich wieder gesund :smile: Meine waren durch jahrelanges Färben und Blondieren kaputt und da haben ein dutzend Kuren nichts geholfen :frown: Und meine Haaren werden nie geföhnt!!

Es gibt sowohl von Balea als auch von Fructis eine komplette Serie namens Oil-Repair. Eine von beiden würde ich dir da auch empfehlen. :smile:
 

Benutzer110748 

Sorgt für Gesprächsstoff
Haaröl kommt doch eigentlich nur in die Spitzen, oder? Bei mir brechen sie aber schon 3-5 cm über der Kopfhaut ab :cry:
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
- Shampoo und Spülung ohne Silikon verwenden
- Haare nicht trockenrubbeln
- Haare nicht föhnen (was bringt dir Volumen, wenn du bald einen 5cm Bob hast? Was heißt du hast keine Zeit zum an der Luft trocknen? Du lässt sie offen oder machst einen Zopf und gehst dann deinen alltäglichen Dingen nach)
- Keine Stylingprodukte
 
S

Benutzer

Gast
Evtl. Ernährungstechnisch eine Ursache? Mangel von Vitaminen, Eisen oder Ballaststoffen?
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich würd auch auf die Ernährung achten und sie vermutlich auch nicht täglich waschen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Haaröl kommt doch eigentlich nur in die Spitzen, oder? Bei mir brechen sie aber schon 3-5 cm über der Kopfhaut ab :cry:
Nein das kommt auch in die Längen, das kann man variieren und es eben da einkneten wo es nötig ist bzw. ich verteile das Öl auch mit einem Kamm über die kompletten Haarlängen.
 

Benutzer110748 

Sorgt für Gesprächsstoff
Was heißt du hast keine Zeit zum an der Luft trocknen? Du lässt sie offen oder machst einen Zopf und gehst dann deinen alltäglichen Dingen nach)
Ich wasche meine Haare morgens beim Duschen. Morgens ist die Zeit leider begrenzt - und abends waschen bringt bei mir nix, ich sehe morgens immer unmöglich aus, so dass ich wieder nur noch mehr Haarspray etc nutzen müsste...
 

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
Für Haarbruch gibts ganz viele Ursachen. Was bei dir Auslöser ist musst du selbst rausfinden.
Ein paar Tips:

  • Haare möglichst selten waschen, jeden Tag waschen muss eigentlich kaum jemand. Alle 2-3 Tage müsste ausreichen, viele Leute schaffen es mit milderen Shampoos auch auf Waschabstände von 3-7 Tagen, je nach Nachfetten.

  • Shampoos ohne Laureth Sulfate benutzen (mit milderen Tensiden zB Coco Glucoside), Shampoos ohne Silikone. Die gängigen Drogerie-Kosmetikmarken kannst du in die Tonne treten wenn du empfindliche Haare hast. Auch billige Naturkosmetik wie Alverde oder Alterra (DM/Rossmann Eigenmarke) sind nicht wirklich sanft.Besonders gut eignet sich für empflindliche Haare das Babyshampoo von der DM-Eigenmarke Babylove. Ich selbst benutze ein Shampoo aus dem Reformhaus, das für Naturkosmetik sehr gut schäumt und sehr sauber macht aber trotzdem sanft ist (Arya Laya Brennessel-Lavendel Shampoo). Haare auf keinen Fall glätten, am besten gar nicht föhnen oder nur kalt und mit sehr großem Abstand.

  • Haarsprays/Haargele trocknen nicht nur aus, die Haare reißen auch ab wenn man das auskämmt.

  • Keine Bürste benutzen sondern am bestenauf einen Kamm ohne Nähte umsteigen. Besonders schlecht sind Bürsten mit diesen Noppen oben an den Borsten. Wenn es unbedingt eine Bürste sein muss dann am besten aus Holz oder Wildschweinborsten. Haare am besten nicht nass kämmen, das strapaziert sehr.

  • Keine Haargummis mit Metallteil dran benutzen, keine normalen Patentspangen und Haarclips benutzen und vor allem nicht immer dieselbe Frisur machen.

  • Haare möglichst viel in variierenden Frisuren hochstecken. Liegen deine Haare auf Schulter, Rücken oder Po auf dann entsteht da mechanische Reibung am Körper oder an der Kleidung und die Haare brechen schnell.

  • Eisenmangel kann ein Grund für Haarbruch sein. Wenn du das sonst nie hattest und der Haarbruch jetzt verstärkt auftritt, du eventuell auch brüchige Nägel oder schlechte Haut hast dann lass vorsichtshalber mal ein Blutbild machen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren