Was soll ich tun

Benutzer184705 (20)

Ist noch neu hier
Hi, ich werde mal versuchen mich kurzzuhalten.
Ich (M/18) bin jetzt seit circa 2,5 Jahren in einer Beziehung mit einem Mädchen in das ich über ungefähr drei Jahre hinweg komplett verknallt war, bis wir uns dann auf einer Klassenfahrt annäherten. Um meine damalige Situation vielleicht ausführlicher zu schildern, ich konnte nicht einschlafen, ohne daran zudenken, wie sehr ich in sie verknallt war. Jedenfalls haben wir uns dann 3 mal getroffen und aufgrund meiner und ihrer Schüchternheit ist es tatsächlich sehr selten dazu gekommen, dass wir miteinander redeten. Vielmehr haben wir versucht uns so zu Verhalten, dass der jeweils andere denken würde man versuche den absolut spannenden Film auf Netflix zu verfolgen. Viel Blabla zwischendrin, ich Idiot durchsuche ihr Handy weil ich damals extrem Eifersüchtig war und zudem ein sehr niedriges Selbstwertgefühl hatte. Was finde ich dort: eine Nachricht an ihre beste Freundin, in der meine Freundin ihr erzählt wie sehr sie sich gefreut hatte einen Jungen aus ihrer alten Schule zu treffen, welcher sie zudem noch anlächelte. Was mir dann den Rest gegeben hat, war einerseits das sie tatsächlich sagte, sie würde deswegen "shaken" und andererseits, dass dieser besagte Typ bei einer sehr sehr bekannten Fußballmannschaft unter Vertrag steht. Naja, viel stress hin und her im Endeffekt hat sich das geklärt. Zweites Ding war dann, als ich laß, dass sie erneut ihrer besten Freundin eine Nachricht schrieb von wegen: "Ich weiß nicht ob ich mit ihm Schluss machen soll... Wie kann ich ihm das nur klarmachen". Erneut viel Drama. Zudem musste ich mir zu dieser Zeit dinge wie: "Wir sind doch noch Jung, das wird nichts für die Ewigkeit sein" etc. anhören. Logisch, für mein damaliges Ich allerdings nicht nachvollziehbar, da ich ihr wiegesagt komplett verfallen war. Diese Zeit war relativ beschissen in der Beziehung und ich würde sagen das ging so 6 Monate bis 1 Jahr. Jedenfalls ging dann alles bergauf. Ich konnte mich ihr anvertrauen, sie hörte und hört mir immer zu, sie liebt mich von ganzem Herzen, ich kann bei ihr weinen, ich kann mit ihr weinen, ich kann ihr voll und ganz vertrauen und wir haben sehr ähnliche Ansichten und Meinungen. Was das ganze noch extremer macht, ist der Umstand, dass ich aufgrund meiner Schüchternheit und meiner extremen Angst vor Ablehnung sonst kaum jemanden habe, dem ich mich derart anvertrauen kann bzw. dem ich mich jemals derart anvertrauen würde. Meine Familie ist väterlicher Seits absoluter manipulativer und narzisstischer Abschaum und mütterlicher Seits zwar relativ in Ordnung, allerdings traue ich mich einfach nicht vor diesen über Gefühle zu sprechen, vor allem wen es um meine geht. Zudem habe ich teilweise depressive Schübe und dementsprechend auch Suizidgedanken. All das sieht man mir allerdings nicht an. Mein Selbstwertgefühl ist auch in letzter Zeit extrem angestiegen. Zurück zum eigentlichen Thema: Meine Freundin liebt mich sehr und ich bin auch für sie der einzige Mensch mit dem sie eine derart intime Beziehung hat. Sie kann außer mir in ihrer Familie ebenfalls kaum jemandem Vertrauen schenken, da beie Elternteile offensichtlich andere Prioritäten haben, als sich um ihr Kind zu kümmern oder diesem zuzuhören. Seit einiger Zeit sehe ich beim Pizzaliefern immer wieder ein Mädchen, welches mich relativ offensichtlich anschaut, was auch schon ziemlich oft vorkam. Dieser Umstand hat in mir Zweifel geweckt: Will ich wirklich so lang mit nur einer Person zusammen sein und keine anderen Erfahrungen sammeln? Werde ich jemals wieder eine Person finden der ich derart stark Vertrauen kann?. Außerdem sollte man noch wissen, das ich einen Berufsweg einschlagen möchte, falls ich angenommen werde, der dafür sorgen würde, dass ich ungefähr 7 Stunden von meinem zuhause entfernt leben müsste. Meine Freundin allerdings bleibt in der näheren Umgebung. Das würde bedeuten, wir müssten eine Fernbeziehung führen, was allerdings für mich keine Möglichkeit darstellt, wodurch sich dann hier ebenfalls ein Grund für eine Trennung ergeben würde.

Was soll ich tun? Habt ihr Ratschläge? Anregungen? Irgendwelche Kommentare zu meiner Situation? Ich habe extreme Angst davor eine falsche Entscheidung zu treffen und womöglich die Liebe meines Lebens zu verlieren. Andererseits plage mich starke Zweifel was die Beziehung angeht
 

Benutzer181422 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich habe extreme Angst davor eine falsche Entscheidung zu treffen
Die Angst hat jede/r.

Schlussendlich wirst du auf die ein oder andere Art die richtige und falsche Entscheidung treffen. Völlig egal für was du dich auch immer entscheidest.

Die jetzige Freundschaft aufzugeben, kann ich nicht empfehlen. Anderseits ändert sich das Leben von Stunde zu Stunde.
 

Benutzer157013 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Warum scheidet eine Fernbeziehung aus? Es ist wahrscheinlich in so jungen Jahren nicht einfach, aber wenn die Jobaussichten sehr gut sind würde ich nochmal drüber nachdenken.

Habe ich das recht verstanden, dass du jetzt die Zweifel hast, die sie am Anfang der Beziehung hatte?
 

Benutzer184705 (20)

Ist noch neu hier
Warum scheidet eine Fernbeziehung aus? Es ist wahrscheinlich in so jungen Jahren nicht einfach, aber wenn die Jobaussichten sehr gut sind würde ich nochmal drüber nachdenken.

Habe ich das recht verstanden, dass du jetzt die Zweifel hast, die sie am Anfang der Beziehung hatte?
Ja da hast du recht
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren