Was soll ich tun?

LaHermosa  

Verbringt hier viel Zeit
Huhu liebe Community!

Habe folgendes Problem: Bis jetzt war ich immer überfordert, wenn sich jemand eine Beziehung erhofft hat, sich mit mir privat treffen wollte. Ich war immer nur interessiert, bis ich die Person „erobert“ hatte. (Schon im Kindergarten sagte mir mein Traumjunge, dass er in mich verliebt sei, und ich habe Angst bekommen, obwohl ich auch in ihn verliebt war (sofern man das im Kindergarten sein kann) und ging weg.) Und damit meine ich nicht durch Rummachen, nein , ich habe noch nie mit jemandem rumgemacht/geküsst (nur einmal gekuschelt), ich weiß nur, dass ich es liebe, Jungs zu umarmen; wenn sie betrunken sind, sind sie eh viel anhänglicher. Jetzt habe ich neulich einen Jungen zum ersten Mal nach 3 Jahren wiedergesehen und ich liebe einfach seinen Style, wir haben vorher die ganze Zeit flirty/lustig geschrieben, (auch wenn er, denke ich, nichts von mir will, weil er mir immer viel zu spät zurückgeschrieben hat), aber ich hatte ihn eben immer so als kleinen Jungen in Erinnerung und dann taucht der einfach aus, sieht gut aus, ist größer als ich und trägt einen dieser Kuschelpullis, die ich so liebe. Und er kam mir so nah beim Reden…aber wahrscheinlich nur weil er besoffen war..das Problem ist, seit ein paar Wochen schreibe ich mit seinem Kumpel, den ich eigentlich nur von Weitem in Real Life gesehen habe, sonst kenne ich ihn nur von Fotos und eben vom Schreiben jetzt, und der ist eigentlich richtig cool, gechillt und so, manchmal muss ich die Gesprächsthemen einführen, weil ihm irgendwie nichts einfällt, anfangs dachte ich erst „ok, das ist ein bisschen komisch/langweilig“, aber jetzt ist es eigentlich ganz gechillt und ich find ihn ganz süß, ,ich wünschte nur, ich hätte ihn häufiger in Real Life gesehen. Denn jetzt, wo ich den ersten umarmt habe, bin ich völlig durch den Wind. Am liebsten würde ich erst mal mit dem kuscheln und ihn vielleicht küssen und so, aber dann hätte ich wohl noch stärkere Gefühle für ihn…Ich weiß einfach nicht, was ich tun soll; das erste Mal habe ich wirklich das Gefühl, ich will mit dem, mit dem ich schreibe, keine Beziehung, bevor ich nicht ein paar Erfahrungen bei anderen (wie z.B. dem ersten) gemacht habe....so dachte ich eigentlich nie, ich hatte immer aus anderen Gründen Bindungsangst, einfach, weil ich dachte, vielleicht habe ich gar nicht richtig Gefühle für ihn, und meistens sind die auch verschwunden, wenn er sich ernsthaft für mich interessiert hat (waren aber halt auch meistens Typen, mit denen ich mir nichts Ernsthaftes vorstellen konnte, was mir aber halt erst auffiel, als sie auf mich standen, vorher war ich wohl einfach nur interessiert und die Unerreichbarkeit hat's halt gemacht).
Liegt wahrscheinlich auch daran, dass ich nie Feiern war und jetzt merke, wie cool das ist, jetzt, wo die Leute, die ich meine, gar nicht mehr so oft feiern gehen...Ich sehne mich einfach nach Zuneigung...als ich sie ein einziges Mal bekommen habe, war ich auch die nächsten Tage viel selbstbewusster, zufriedener und glücklicher...vielleicht brauche ich gar keine Beziehung...?
Ich weiß jetzt nur nicht, wie ich mich gegenüber den Jungs verhalten soll...wenn der eine irgendwann was Ernstes will?

Eine Frage an euch, die ihr schon Beziehungen hattet: Bevor ihr euch ernsthaft verliebt habt, habt ihr da auch mehrere andere attraktiv gefunden, hattet aber dann irgendwann keine Gefühle mehr für diese, nachdem ihr euren Freund gefunden hattet und ernsthaft mit ihm zusammen wart? Oder war das dann immer noch so, dass ihr euch zu den anderen hingezogen gefühlt habt? Oder vielleicht umso mehr, je länger euer Freund weg war?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren