Was soll ich machen HILFE!

Benutzer152462  (25)

Ist noch neu hier
Hallo ihr lieben



Ich bräuchte einmal eure Hilfe.

Ich wohne nun seit ein paar Monaten in einer WG. Dort hat mir einer meiner Mitbewohner total den Kopf verdreht. Er ist 30 Jahre alt und ich bin erst 19. Wir haben noch nicht viel unternommen. Wir sehen uns lediglich hier und da mal in der Küche oder auf dem Flur und erzählen kurz was es neues gibt. Obwohl wir noch nichts groß unternommen haben muss ich ständig an ihn denken. Ich kann abends nicht mehr einschlafen weil ich an ihn denken muss. Auf der Arbeit falle ich in Tagträume... Er weiß von dem, was ich fühle jedoch nichts.

Ich habe mich bereits vor längerem mit einem anderen Typen getroffen. Ich finde ihn sehr nett und darum möchte er am Wochenende bei mir schlafen. Er schläft deswegen bei mir, weil seine Anreise etwas weiter ist.

Was soll ich machen? Soll ich meinem Mitbewohner meine Gefühle gestehen? Wenn ja wie? (Nach einer abfuhr muss ich immerhin noch mit ihm zusammen in einer Wohnung wohnen) Soll ich dem anderen Typen absagen? (Weil das kommt ja etwas billig rüber…. Da bin ich gleich bei meinem Mitbewohner unten durch.)

Ich freue mich auf eure Ratschläge

Danke
 

Benutzer146905 

Sehr bekannt hier
Ich würde noch ganz klar warten mit dem Gestehen bevor dein Schwärmen und nicht zu Gefühlen werden, weil wenn du ihm das sagst und das nur Schwärmerei ist dann ist es unnötiger Stress.

Mit dem Typen würde ich trotzdem was machen.
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich bin ja klare Verfechterin von "Nichts mit Mitbewohnern anfangen!". In meiner WG gab es auch mal einen sehr gut aussehenden Kerl, aber mehr als nette Fantasien habe ich mir mit ihm nie erlaubt. Denn wie du selbst sagst: Wenn es nicht klappt, muss einer im schlimmsten Fall ausziehen
Du kannst ihm ja man ganz unverfänglich näher kommen. Dich abends auf ein Bier mit ihm zusammen setzen, quatschen und ihn vorallem besser kennen lernen. So wirklich gut kennst du ihn ja noch nicht.
Erzähl ihm zum jetzigen Zeitpunkt aber bloß nichts von deinen Gefühlen.
Ist er Single?
Und den anderen Kerl kannst du, wenn du dazu noch Lust hast, natürlich treffen. Billig ist das nicht. Keine Sorge.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Das mit dem Mitbewohner ist natürlich problematisch. Kannst du denn absehen, ob sich diese Schwärmerei von alleine legen wird? Stimmt schon, dass es etwas ätzend ist, mit jemanden zusammenleben zu müssen, der einem die Abfuhr erteilt hat, aber so lebst du ja mit jemandem zusammen, den du anschmachtest. So viel besser ist das auch nicht, oder? :hmm:

Falls du also nicht mehr zurück kannst und sich deine Gefühle für ihn nicht mehr beruhigen wollen, dann solltest du meiner Ansicht nach lieber die Initiative ergreifen und versuchen, dich ihm anzunähern. Dafür musst du ja nicht gleich deine Gefühle gestehen, aber du kannst ja ein wenig mit ihm flirten und sehen, wie er generell so auf Annäherungen deinerseits reagiert. Daran kann man auch ein wenig sehen, wie er sich womöglich verhalten würde, wenn sich das zwischen euch nicht zu etwas festem entwickelt.

Was den anderen Kerl anbelangt: hast du Gefühle für ihn? Macht er sich vielleicht Hoffnungen, weil er bei dir übernachten kann? Falls ja, solltest du vielleicht mal offen mit ihm drüber sprechen um zu verhindern, dass es für ihn zu einer Enttäuschung wird, gerade wenn er eine lange Anfahrt hat. Letztlich liegt es aber an dir zu entscheiden, ob du ihn übernachten lässt oder nicht. Billig wirkt so ein Verhalten auf mich zumindest nicht, es sei denn, man kommt bei den Herrschaften, die bei dir übernachten nicht mit und begegnet im Flur jede Nacht neue fremde Kerle mit Grinsen im Gesicht. Glaube aber nicht, dass das auf dich zutrifft... :zwinker:
 

Benutzer152462  (25)

Ist noch neu hier
Ja er ist single.

Ich habe für den Typ keine gefühle. Er sagt zwar das es sich lohnen würde auf so eine tolle Frau wie mich zu warten.
Aber wenn mein Mitbewohner auch etwas für mich empfinden würde, wäre das ein Minuspunkt für mich wenn der Typ bei mir schläft. Ich mein mein Mitbewohner weiß ja nicht was da so lief...
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Naja wenn du wirklich die Absicht hast, mit dem Mitbewohner weiter zu gehen, dann würde ich den anderen auf jeden Fall ausladen, das kommt sonst echt blöd rüber. Zudem willst du ja von dem anderen Typen gar nichts....

Aber ich würde nicht gleich mit nem Liebesgeständnis ankommen, sondern mich langsam vortasten beim Mitbewohner sofern du dir deiner Sache sicher bist.
 

Benutzer152383 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich habe für den Typ keine gefühle. Er sagt zwar das es sich lohnen würde auf so eine tolle Frau wie mich zu warten.

Auf was zu warten?
Was willst du denn von dem Typen? Gute Gesellschaft? Sex? Beziehung?

An deiner Stelle würde ich klar kriegen, wie ich den Kerl sehe. Klingt von deinen Äusserungen nicht so, als seist du Feuer und Flamme (= "sehr nett".
Ihm gegenüber kannst du mMn deine Gefühle (wie auch immer sie ausfallen) offen kommunizieren. Und dann kann er immer noch entscheiden, ob er die lange Anreise in Kauf nimmt...

Du hast Angst, deinen Mitbewohner mit einer Übernacht-Aktion mit dem anderen zu verschrecken?
Du bist doch single.
Und dein Mitbewohner ist kein Teenie. Da stehen die Chancen gut, dass er sich durch sowas nicht aus der Bahn werfen lässt.

Darüber hinaus, ihr seid Mitbewohner und trefft euch in der Küche. Du schwärmst für ihn - und von wem oder was schwärmt er so? Weisst du nicht? Well, ihr habt ja die Gelegenheit, euch kennen zu lernen. Und dann merkst du bestimmt auch, wie er zu so deinen „Übernachtungs-Aktions“ steht...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren