Was rechtliches!

Benutzer4443 

Verbringt hier viel Zeit
Angenommen man benötigt von seinem jetzigen Chef die Lohnsteuerkarte um davon eine Kopie für den zukünftigen Arbeitgeber zu machen.. oder man bittet die Buchhaltung um eine Kopie.. aber beides wird verweigert, weil der Betrieb mit aller Kraft versucht die Kündigung zu verhindern. Wie soll man dann vorgehen? Natürlich nach dem schon ausreichend diskutiert wurde.. Mit Anwalt drohen? Oder was meint ihr?
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
Keine Ahnung ob es während eines bestehenden Beschäftigungsverhältnisses eine rechtliche Grundlage gibt um da dran zu kommen.
Aber wenn du gekündigt hast muss er sie auf jeden Fall rausrücken.
Unsere Rechtsexperten Beastie oder Ben21 können dir da sicherlich besser weiterhelfen.
 

Benutzer4443 

Verbringt hier viel Zeit
Danke Kirby.

Und wenn sich die zwei anderen noch melden würden, wäre das klasse..
 
1

Benutzer

Gast
Der Betrieb ist verpflichtet, dir eine Kopie der Lohnsteuerkarte auszuhändigen, auf Wunsch vom Chef oder Prokuristen beglaubigt. Diese (Kopie) ist Teil deiner Personalakte und dir auf Wunsch jederzeit als Faksimile (Kopie) zur Verfügung zu stellen. Anwalt keine schlechte Idee, sollte aber ein namhafter und im Arbeitsrecht erfahrener Mann/Frau sein, sonst ist die Drohung eher albern. Du könntest höchstens eine neue Lohnsteuerkarte beantragen und als Grund angeben, dass dein bisheriger Arbeitgeber dir diese nicht aushändigen will.

Gruß
hefe
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren