Was macht ihr, wenn ihr euch während der Beziehung in eine/n andere/n verknallt?

Benutzer54734  (35)

Klein,aber fein!
Wenn es eine glückliche Beziehung ist, dann "verknalle" ich mich in niemanden.

Wenn ich mich verknalle, dann hat meine Beziehung irgendwo Defizite. Und daran würde ich arbeiten. Und wenn es nicht klappt - die Beziehung beenden.
Das is voll und ganz meine Meinung. :jaa:

Mit einem Zusatz:

Mein Freund und ich haben von Anfang an besprochen,dass man dem Partner ehrlich gegenüber ist und gesteht,wenn sich einer von beiden neu verliebt.Denn (neu) verlieben ist menschlich,man sollte dann aber so viel Courage und Rückrat haben und es seinem Partner gestehen.

Dann müsste man zusammen schauen,ob die Beziehung noch eine Chance hat.

Ich habe mich -als ich in einer Beziehung war- noch nie in einen anderen verliebt.Wenn ich jmd. mein Herz geschenkt habe,dann ganz :herz:
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
mind. 2 monate warten ob die gefuehle weiterhin verliebtsein andeuten.

wenn ja -> trennung
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Solche Sätze make me feel bad ...

Warum? Ich würde mich von solchen Sätzen überhaupt nicht unter Druck setzen lassen.

Die erinnern mich ohnehin immer an das "Traumpaar" von "Papa ante portas", genau wie Pärchen, die sich angeblich nie streiten. :zwinker:

Man kann auch eine gute, liebende Freundin sein, wenn man mal Zweifel hat, Unordnung in seinen Gedanken oder Gefühlen hat oder sich überlegt ob`s das jetzt für immer war. Deswegen ist auch eure Beziehung nicht weniger "wert", im Gegenteil, du bist einfach nur menschlich. Dass man sein Herz jemandem "schenkt" bedeutet ja nicht automatisch, dass man mit Tunnelblick durch`s Leben geht und immer nur "richtige" Gefühle hat.
 
D

Benutzer

Gast
Vielleicht sollt ich versuchen, mich mit mir auf eine gute Freundschaft zu einigen. Und meine Gefühle dann in die Freundschaft zu investieren... Das ist auch viel wert.

Das hast du übrigens schön gesagt, Piratin.
 

Benutzer16265 

Verbringt hier viel Zeit
Ich wäre wohl verwirrt, würde die ganzen Dinge beobachten, ob das nur mal 'ne kleine Schwärmerei ist.
Wenn ich meinen Partner nicht verlieren will, würde ich den Kontakt zu dem "Schwarm" reduzieren.
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn ich jmd. mein Herz geschenkt habe,dann ganz :herz:

Seh ich nicht so. Ich habe noch nie jemandem "mein Herz ganz geschenkt" - trotzdem habe ich diese Menschen über alles geliebt. Wie Piratin schon sehr richtig sagt:

Piratin schrieb:
Man kann auch eine gute, liebende Freundin sein, wenn man mal Zweifel hat, Unordnung in seinen Gedanken oder Gefühlen hat oder sich überlegt ob`s das jetzt für immer war. Deswegen ist auch eure Beziehung nicht weniger "wert", im Gegenteil, du bist einfach nur menschlich. Dass man sein Herz jemandem "schenkt" bedeutet ja nicht automatisch, dass man mit Tunnelblick durch`s Leben geht und immer nur "richtige" Gefühle hat.
 
D

Benutzer

Gast
Man kann auch eine gute, liebende Freundin sein, wenn man mal Zweifel hat, Unordnung in seinen Gedanken oder Gefühlen hat oder sich überlegt ob`s das jetzt für immer war. Deswegen ist auch eure Beziehung nicht weniger "wert", im Gegenteil, du bist einfach nur menschlich.

Außerdem hilft es einem evtl. sogar, sich mal wieder klar zu machen, was man am anderen hat.
Wir befinden uns hier nicht in einem Rosamunde Pilcher Film...
Ab sofort schwärme ich lieber wieder für Freddie :grin:
 

Benutzer49683 

Verbringt hier viel Zeit
ist mir noch nie passiert. käme aber drauf an wie gut die momentane beziehung läuft. wenn sie gut läuft, wird das nur ein bisschen verknalltheit bleiben und nicht mehr werden. läuft die beziehung schlecht und steht kurz vorm scheitern, dann mach ich fairerweise schluss vorher bevor ich mir mit dem anderen überhaupt was anfange
 

Benutzer14426  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Gar nicht immer so einfach, glaub ich. Du hast nen Partner schon 3 Jahre lang, die Beziehung läuft gut, aber ist halt nicht mehr "frisch". Das Spannende vom Anfang fehlt dir.

Dann kommt da dieser Mensch und bringt dich durcheinander. Du überlegst, wie es mit ihm wohl wäre...

Und dann? Dann merkst du, dass dein Partner dir eigentlich alles gibt, was du brauchst. Und diese Spannung auch mit dem anderen nach 3 Jahren weg wäre. Kriegst ihn aber doch nicht ausm Kopf. Weißt auch nicht wie die Beziehung mit dem laufen würd...

(Nur ein Beispiel!)

zufällig dein beispiel? :tongue:

ich war in GENAU derselben situation. ca 3 jahre zusammen, alles lief super, nur die luft war raus. und dann kam dieser typ ins spiel, der mir total den kopf verdreht hat. erst hab ich versucht es zu ignorieren, ca. ein halbes jahr lang, aber irgendwann konnte ich nicht mehr. als ich noch zusammen mit ihm ohne meinen freund eine woche auf kursfahrt war, war's ganz aus. ich hab entschieden schluss zu machen und hab dem typen gesagt, dass ich was für ihn fühle. er meinte er wäre auch interessiert und nach der kursfahrt waren wir zusammen. es lief aber richtig mies, er hat sich nicht in mich verliebt und so musste ich immer die initiative ergreifen. außerdem haben wir uns nicht so toll verstanden und dann hat er schluss gemacht nach einem monat... mittlerweile wollte ich es aber auch, obwohl ich noch in ihn verknallt war. und jetzt bin ich wieder mit meinem ex zusammen, und genau dieses verknallt-sein, dass ich für den andern typen empfunden habe, fehlt.

ist eine schlimme situation, wenn man wissen will, wie es mit dem anderen wäre, so wird er immer reizvoller... ich hatte keinen sex mit dem andern, und würde schon gerne wissen wie es gewesen wäre.

aber ich sehe auf der anderen seite, dass es viel besser ist mit meinem alten freund, er ist wundervoll. und durch die erfahrung, die ich mit dem andern gemacht habe, habe ich gemerkt, wie glücklich mein freund mich gemacht hat, auch wenn die sexuelle spannung am ende gleich 0 war. aber das lässt sich ja ändern :smile: sind grade dabei ^^
 

Benutzer57366 

Verbringt hier viel Zeit
Hi Dreamerin,

jetzt erzähle ich dir mal meine Story:

1. Mein ExEx: Wir waren 5 Jahre zusammen. Es lief mal besser mal schlechter. Es gab Zeiten, da haben wir sehr viel zusammen unternommen und Zeiten da waren wir eher allein. Aber im Grunde hat er alles für mich gemacht. (Fällt evt. in die Kategorie "zu lieb"? Ich weiß es nicht) Auf jeden Fall war da die Spannung raus.
Und ich hab mich 2x in einen Anderen verliebt. (Immer wenn eine größere Krise war).
Aber da ich mir damals nicht vorstellen konnte, wie mein Leben ohne meinen ExEx aussehen sollte, ich dachte auch ich würde für den Rest meines Lebens heulen und nie wieder so einen tollen Mann finden, hab ich den Kontakt zu den anderen immer abgebrochen. Die Beziehung hat trotzdem nicht gehalten.

Und danach hab ich Kontakt zu beiden gehabt. Mit dem einen lief was. Und im Nachhinein frage ich mich, wie ich sooo an geschmacksverirrung leiden konnte:wuerg: :engel: Auch, wenn das jetzt böse klingt.
Zu dem anderen hab ich definitiv nur freundschaftlicher Gefühle, wie sich nach der Trennung herausstellte. :ratlos:

Also, aus jetziger Sicht war ich also nicht wirklich verliebt, sondern suchte vielleicht einen Ausweg aus einer unpassenden Beziehung.

2. Mein Ex:
Wow. Er hat mich einfach umgehauen. :schuechte
Objektiv betrachtet ist er ..äähhm viel weniger attraktiv und auch charakterlich sehr unreif und egoistisch. ööhm weniger anpassunsfähig :zwinker:
Aber was soll ich machen? Ich hab mich richtig! in ihn verliebt :herz:
Und zwar nicht in tolle Unternehmungen mit ihm oder sonst welche positiven Eigenschaften, sondern in ihn als Person. :herz:
Und seine ganzen Fehler sind.. ach.. einfach liebenswert.
Und deshalb wäre ich mit ihm auch glücklicher, wäre nicht schluss. :ratlos:


Deswegen meine Frage:

Liebst du ihn als Person oder liebst du eure Beziehung?




Aber geeigneter für mich ist er nicht. Seine Hobbies wären mir zu langweilig (Schach, Mathe, Lesen...). Und er ist nicht so "anpassungsfähig" wie mein Freund. Mein Freund versteht sich mit jedem meiner Freunde und macht einfach viel mit. Und kommt überall gut an. Der andere eher nicht, eben weil er ein "komischer Kauz" ist, ein liebenswürdiger, komischer Kauz :tongue:

Japp, genau wie mein Ex. :smile:


Wie meinst du das?
Dafür ist er eben noch unverdorben, sucht sich keine Ficktussis in Discos, verdient gut, trinkt keinen Alkohol und ist sparsam. Das sind Dinge, die mein Freund nicht hat :ratlos:

Sucht sich dein Freund Ficktussis? :eek:

Ach so,
was mir hier so aufgefallen ist:

Einige haben hier geschrieben, dass sie es einfach ausprobiert haben.
Dass Schluss war und sie den Anderen ...ööhm.. getestet haben. Und das die Beziehung zum Ex, sofern sie dann wieder bestand besser war.
Bzw. einfach ein besser passender Partner kam.

Ich meine, wenn ihr zusammen gehört, dann findet ihr wieder auch wieder zusammen. Nur hättest du oder ihr beide dann mehr Sicherheit.

Die Story eines Bekannten:
Die Beziehung lief schlecht. Sie trennten sich. 2 Monate später ging er mit seiner besten Freundin ins Bett und stellte fest: “Scheiße ich liebe meine Ex!“ Sie kamen wieder zusammen. Sind zusammen gezogen und glücklich.
Dieses Ereignis hat beiden die Sicherheit gegeben, dass sie wirklich zusammen sein wollen.

Dazu kenne ich ein wunderschönes Gedicht: :smile:

Wenn man jemanden liebt, liebt man ihn nicht
ständig und nicht dauernd in gleicher Weise.
Das ist unmöglich, es ist sogar eine Lüge,
so zu tun, als ob. Und doch verlangen die
meisten Menschen genau das von uns. Wir haben
so wenig Vertrauen in Ebbe und Flut von Leben,
Liebe, Beziehungen.

Wir stürzen uns begeistert
in die Flut der Zeit und verweigern uns mit
Entsetzen jeder Ebbe, weil wir fürchten,
daß die Flut nie wiederkommt. Wir drängen
auf Beständigkeit und Dauer, wo doch die einzig
mögliche Kontinuität im Leben wie in der Liebe Wachsen,
Fließen, Freiheit ist.


Die einzig wirkliche Sicherheit liegt nicht im Besitz,
nicht im Fordern oder Erwarten,
nicht einmal im Hoffen. Die Sicherheit in einer Beziehung
liegt weder im Blick zurück auf das, was sein könnte,
sondern im Leben, in der Gegenwart und im Akzeptieren
dessen, was ist.

Anne Morrow Lindbergh




Das soll nicht heißen, dass man Schluss machen muss.
Es kann einfach nur bedeuten, dass bezüglich deiner Liebe im Moment Ebbe herrscht.
Und die Flut kann genauso einfach wieder kommen. Ob du jetzt mit dem Anderen was anfängst oder nicht.
 
D

Benutzer

Gast
Liebst du ihn als Person oder liebst du eure Beziehung?

Die Beziehung mit ihm als Person... :ratlos:

Mein Freund hat einfach viel gemacht, was mich immer und immer wieder gestört hat und noch immer stört.
- Vor meiner Zeit hat er sich in Discos rumgetrieben, nur um Frauen zum Poppen zu finden. Und er hats von 20 Frauen bei einer geschafft. Ich find das so jämmerlich und traurig. Er sagt, dass er das selbst blöd findet. Aber er sagt auch, er würde es wieder tun, wenn er solo wäre.
- Er hat mir mal gesagt, dass er andere Frauen schöner findet. Ich weiß auch welche, eine gute Freundin von mir z. B.! Eine meiner besten!
- Er hat mir mal gesagt, dass seine Ex im Bett besser war :eek: .
- Er hat mal gesagt, dass es schwer wäre, Carmen Electra zu widerstehen, weil sie so gut aussieht. Aber er meinte, er würde widerstehen.
- Er hat mal gesagt, es ist als Mann egal, mit welcher Frau man schläft. Aber mit Liebe ist Sex schöner.
Versteh mich nicht falsch. Er liebt mich wirklich und ehrlich. Aber diese Aussagen haben so viel kaputt gemacht. Ich bin nicht ganz unschuldig. All diese Antworten sind Fälle von "Wenn man so einen Scheiß fragt, muss man mit der Antwort klarkommen". Aber ich war halt "jung und dumm", heute würde ich solche Fragen nicht mehr stellen. Denn auch ich hab viel falsch gemacht. Zu viel Schwäche gezeigt, zu viel gezweifelt, zu wenig selbstbewusst gewesen. Er ist mein erster. Ich kann niemanden im Bett besser finden, nur als Beispiel. Ich weiß nicht, wie es mit einem anderen wäre. Das interessiert mich zwar gar nicht (!!!!), aber seine Aussage hat mir weh getan.

Unterm Strich gesagt: Ich wär gern die einzige Frau in seinem Leben. Wenn das auch ein blöder Wunsch ist, aber er könnt mir wenigstens das Gefühl geben. Jetzt tut er das zwar, aber die Aussagen sind schon gefallen.

Ich weiß auch, wenn ich heut Schluss machen würde, würde er mich nicht mehr zurück nehmen, egal was kommt. Kompliziert wär es außerdem. Wir wohnen zusammen, wir haben so viel gemeinsam (Konto usw.). Darf gar nicht dran denken.

Und so läuft die Beziehung eben auch sehr gut. Es ist definitiv zu schade, es herzugeben. Aber trotzdem liegen diese Sachen in der Luft.

Der andere Kerl hatte noch nie eine Freundin. Ich denke er würde nie nen ONS haben wollen. Frauen in der Disco aufreißen findet er total blöd hat er mal gesagt. Er meinte er verliebt sich ca. 1 mal in 2 Jahren und dann immer einseitig. Er trinkt nicht, verdient gut. Er hat eben meiner Meinung nach das, was mir mein Freund (im Moment) nicht bieten kann.

Zu lieb könnt meiner auch sein.

Ich weiß nicht. Ich bin so durcheinander, ich lass jetz einfach mal laufen.
 
E

Benutzer

Gast
Ich hab mir jetzt mal nicht die anderen Threads durchgelesen..

Also erstmal lasse ich es nicht so weit kommen, da ich in einer festen Beziehung nur Augen für meinen Schatz habe. Die anderen Mädels interessieren mich dann absolut nicht. Doch falls es einmal dazu kommen sollte, muss wohl logischer Weise irgendetwas in meiner Beziehung nicht stimmen. Und dem würde ich dann versuchen nachzugehen und es zu klären.
 

Benutzer11791 

Verbringt hier viel Zeit

Ich auch. Und zwar innnerhalb von längstens einer Woche.

Und wenn ich dabei tatsächlich merken sollte, dass ich das Schlussmachen nicht übers Herz bringe, dann würde ich den Kontakt zu der anderen abbrechen. Und zwar innerhalb von längstens drei Tagen.
 

Benutzer7157 

Sehr bekannt hier
Er hat eben meiner Meinung nach das, was mir mein Freund (im Moment) nicht bieten kann.
Aber dein Freund hat doch auch einiges, was dir der andere nicht bieten kann, oder? Du hattest anfangs selbst schon einiges aufgezählt.

Dreamerin, ganz ehrlich. Ich hab das Gefühl du verrennst dich da in was. Ich kenne dich durch deine Beiträge hier ja auch nicht erst seit gestern und ich bin mir fast sicher, dass du es bereuen würdest mit deinem Freund Schluss zu machen.

Ja klar, die Sätze, die dein Freund abgelassen hat, sind scheiße. Aber er hat sie dir ja nicht gesagt, um dich zu verletzten, wie du selbst geschrieben hast, hast du ihn dazu gebracht. Der einzige Fehler deines Freundes war vielleicht, dass er zu ehrlich war. Was meinst du wieviele ähnlich antworten würden, aber es nicht tun, weil sie ihre Freundin nicht verletzen wollen? Möglicherweise sogar welche von denen, die hier groß aufschreien. Man guckt den leuten halt nur vor den Kopf... Und meinst du wirklich der andere Typ wär so perfekt? Meinst du nicht, vorausgesetzt du wärst mit ihm zusammen, und würdest ihn mit deinen Fragen durchlöchern, dass auch dabei Antworten herauskämen, die du nicht hören willst (vorausgesetzt er ist ehrlich)?

Ich weiß noch, wie du hier im Anfang deiner Beziehung gepostet hast. Du warst ziemlich unsicher, hast vieles nachgefragt, hattest Angst deinen Freund zu verlieren, hast dir 1000 Gedanken über alles mögliche gemacht. Tja... und jetzt hast du deinen Freund "sicher". Sich über den Mist den Kopf zu zerbrechen, über den du dir im Anfang eurer Beziehung den Kopf zerbrochen hast, fällt jetzt natürlich weg. Aber dafür scheinst du ja jetzt Ersatz gefunden zu haben, in dem du deinen Freund mit diesem Typen vergleichst und dadurch anfängst an deiner Beziehung zu zweifeln. Aber das ist ein Vergleich zwischen Äpfeln und Birnen: Du bist mit deinem Freund 3 lange Jahre zusammen, ihr habt schon länger eine gemeinsame Wohnung und und und. Von dem anderen weißt du doch beziehungstechnisch gar nichts.

Tja.. das mal als meine Einschätzung. Mag sein, dass ich total falsch liege. Aber ich hab das Gefühl du verrenst dich und steigerst dich in was rein.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren