Was mach ich? Und wie?

Benutzer150163  (25)

Ist noch neu hier
Hallo liebe Community,

ich bin neu hier, also kurz zu mir:
1.80 Groß
Schlank aber relativ viele Muskeln
Nach Abschluss an einer Uni
Normaler bis großer Freundeskreis
Extrovertiert neben anderen, alleine sehr nachdenklich.
Im Normalfall fast immer gut gelaunt.
Erster Kuss ja, Beziehung nein.

Zu meinem Problem: Ich bin verliebt.
Mag für viele hier nichts Neues sein, für mich schon. Ich war noch nie verliebt. Es ist das erste mal in meinem Leben, dass ich solche Gefühle für eine Frau habe. Und ich weiß auch gar nicht warum. Also warum man sich in jemanden verliebt. Ich könnte von der Person mal einige Eigenschaften aufzählen:
-Sie ist sehr nett : Sind auch viele andere Frauen, warum grad in sie verliebt?
-Sie ist hübsch : Sind auch viele andere Frauen, warum grad in sie verliebt?
-Sie hat humor : Haben auch viele andere Frauen, warum grad in sie verliebt?
-Sie ist offen für Neues: Sind auch viele Frauen.
-Mit ihr kann man reden : Kann man mit vielen anderen auch.
Warum bin ich in sie verliebt? Na ja, weiß nicht. Auch egal. Auf jeden Fall kann man dieses Gefühle glaube ich zumindest als Verliebtsein deuten. Ich denke ständig an sie, will ihr Geschenke machen und so weiter halt. Ich will einfach mit ihr zusammen sein. Und ich weiß nicht warum. Auf Partys gibt es viele Mädchen, die die selben Eigenschaften wie sie haben. Trotzdem bemühe ich mich immer, in ihrer Nähe zu sein. Ich verstehe mich mit ihr sehr gut.

Nun kommt das, was mich an der ganzen Sache stört : Das Verliebtsein an sich. Ich kann an nichts anderes mehr denken. Ich will das nicht. Ich will ständig bei ihr sein und vernachlässige dadurch in ihrer Gegenwart andere Personen und Freunde. Ich will das nicht. Ich kann nicht mehr richtig auf Prüfungen und Stoff lernen. Ich kann mich nicht mehr aufs Wesentliche konzentrieren. Nur sie. Überall. Wenn ich schwimmen gehe, denke ich mir, wie schön es wäre wenn sie dabei wäre. Wenn ich beim Einkaufen ein Kleid sehe, denke ich mir wie schön sie darin aussehen würde. Wenn ich was mit meinen Freunden mache will ich sie dabei haben(oft ist sie dabei, kommt aber auch vor dass sie mal nicht da ist bei einer Männerrunde). Ich habe im Moment und in den nächsten Jahren viel zu tun und will mich auf meine Leistungen konzentrieren. Ich will keine Beziehung. Entfernen und Distanz schaffen kann ich aber nicht, da ich durch Arbeiten und Arbeitsgruppen, als auch durch den Freundeskreis sehr stark mit ihr in Kontakt stehe. Am Anfang bei der Bildung der Arbeitsgruppen hätte ich nicht wissen können, dass ich mich derart in sie verliebe. Es war keine Liebe auf den ersten Blick.

Klingt alles kitschig. Ist es auch. Meine Frage dazu: Könnt ihr mir eventuell Tipps geben durch die ich mich "entlieben" kann quasi? Ich will diese Gefühle nicht. Sie stören.

Danke für eure Hilfe im Voraus schon mal.
Und danke für das Lesen und dass ihr euch mit einem lächerlichen Problem befasst.

mfG
 

Benutzer150147  (22)

Ist noch neu hier
Also das klingt erstmal wirklich nach Verliebt-sein.
Ich glaube nicht, dass du dich "entlieben" kannst. Es sind halt deine Gefühle. Und ich denke, wenn du sie vesuchst zu unterdrücken, wird es nur schlimmer. Vielleicht solltest du mit ihr darüber reden. Vielleicht hilft dir das ja, denn immerhin weißt du dann, ob sie das Selbe für dich empfindet oder nicht. Vielleicht lässt es dann von alleine ein bisschen nach.
 

Benutzer134770  (26)

Sehr bekannt hier
So, wie du schreibst, bist du wohl ein sehr rational denkender Mensch, du fragst nach dem Warum. Wieso denkst du nicht auch mal darüber nach, dass du sowohl ein paar Dates/ eine Beziehung haben UND deine Leistungen abrufen kannst?
Mal abgesehen davon, dass sich nur stures Konzentrieren auf die Karriere und die Leistungen dir bestimmt nicht gut tun, dürfte eine Auszeit, ein bisschen Spaß, die/ den du in der Beziehung oder während den Dates haben kannst, eine gute Wirkung auf dich haben.

Also versteif dich nicht so aufs Entlieben, sondern genieße das Gefühl und koste es aus. Karriere ist nicht alles. :zwinker:
 

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
interessantes problem. ich kann es schon nachvollziehen, dass verliebtheit durchaus auch anstrengend sein kann. aber warum ziehst du gar nicht in betracht es mal mit ihr zu versuchen auszuleben? ich glaube nicht, dass dich das davon abhalten wird erfolgreich zu werden oder gute freundschaften zu haben. das bekommen ja jede menge andere menschen auch gut hin. und genieße das gefühl. man hat es nicht unendlich oft im leben und es ist eigentlich wirklich wunderschön. eine kostenlose droge :zwinker:
 

Benutzer150159 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich verstehe deinen Standpunkt. Was deine Abneigung gegenüber das permanente Abgelenktsein durch diese Person betrifft, da bin ich genauso. Sich zu entlieben ist aber wirklich schwer. Sieh es mal aus der biologischen Sichtweise: dein Gehirn nimmt, so vermute ich doch stark, an, dass sie als (Sexual-)Partner in Frage kommt. Vielleicht nimmst du dir mal einen Abend frei von all dem Leistungsdruck und guckst, ob ihr beide die richtige Chemie habt. Lad sie ein, versuch einfach mal was aus.

Letzten Endes kannst du relativ viel von der Magie der Verliebtheit dadurch zerstören, indem du es logisch durchdenkst.

Wobei ich dir das echt nicht raten würde. Verliebt zu sein mag ja anstrengend sein und eine Ablenkung von all dem, was du momentan als sehr wichtig empfindest. Dennoch verliebt man sich nicht ständig. Genauso wie die anderen, würde auch ich sagen, dass du es einfach mal auskostest.
 

Benutzer148828  (24)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich habe im Moment und in den nächsten Jahren viel zu tun und will mich auf meine Leistungen konzentrieren. Ich will keine Beziehung. Entfernen und Distanz schaffen kann ich aber nicht, da ich durch Arbeiten und Arbeitsgruppen, als auch durch den Freundeskreis sehr stark mit ihr in Kontakt stehe. Am Anfang bei der Bildung der Arbeitsgruppen hätte ich nicht wissen können, dass ich mich derart in sie verliebe. Es war keine Liebe auf den ersten Blick.

Wenn du dich auf deine Leistungen konzentrieren willst, wäre sie dann nicht fast die beste Wahl für dich, wenn sie schon wegen der Arbeiten und dem Freundschaftskreis stark mit dir in Kontakt steht?

Ich würde aber auf jeden Fall mit ihr reden, ob sie denn auch was von dir will. Denn wenn sie sagt, dass sie nichts von dir will, "entliebst" du dich vllt. (Oder es macht sogar alles schlimmer, aber ich glaub's eher nicht)
Naja wenn sie dann doch auch was von dir will, könnt ihr es ja vllt doch probieren. Du solltest ihr nur klar machen, dass du dich sehr auf deine Leistungen konzentrieren willst.

Und noch was: Wenn du du doch so auf deine Leistungen fixiert bist, wie kannst du dann so viel mit deinen Freunden unternehmen?
Vllt kannst du ja in einer möglichen Beziehung, etwas weniger Zeit mit den ganzen Freunden zu verbringen und mehr nur mit ihr alleine machen. Das soll aber nicht heißen, dass du deswegen deine anderen Freunde vernachlässigen sollst. Da ihr ja den selben Freundeskreis habt, kann doch beides miteinander vereinbar sein.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren