Was kostet eine Hochzeit?

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
mirah schrieb:
also in der schweiz würde das circa 5000 franken kosten ich weiss leider nicht wie das bei euch ist....

Na, die Hochzeit wollt ich sehen, bei der alles Drum und Dran plus 80 (!!!!!) Personen nur 5'000.- kostet.
Wenn man da nur mal die äusserst günstige Variante betrachtet und nur 2'000 für Location, Brautkleid, Blumen berechnet, bleiben nicht mal 40.- je Person (= 25€). Davon noch Essen und Wein und was man noch so braucht bezahlen - viel Spass, das halte ich für unmöglich...

Ich würd mal sagen, dass man unter 7000€ rein gar nirgends hin kommt.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Perrin schrieb:
Kaffee? Nix, Hochzeit auf 16 Uhr ansetzen, dann ist man gegen 17 bis 17:30 Uhr beim Sektempfang und gegen 19 Uhr beim essen.

Kaffee und Kuchen kann man sich echt sparen.
Ist ja auch recht. :zwinker: Nur sollte dann halt nicht die Hochzeit schon um 13 Uhr sein... :tongue:
 

Benutzer38203 

Verbringt hier viel Zeit
Ist schon komisch ... da will man den schönsten Tag seines Lebens feiern und muss dann noch so ein Haufen Kohle plechen.
Wenn ich mir das so überlege ... müsste ich dafür nen kredit aufnehmen.
Da hatte ich einen wunderschönen Tag, mit viel Vorbereitung vorher und hinterher kann ich alles abbezahlen ... Toll, das deprimiert ja echt.
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
LadyMetis schrieb:
Ist schon komisch ... da will man den schönsten Tag seines Lebens feiern und muss dann noch so ein Haufen Kohle plechen.

So ist das doch mit den meisten schönen Dingen im Leben :zwinker:
 
E

Benutzer

Gast
Dawn13 schrieb:
Ich würd mal sagen, dass man unter 7000€ rein gar nirgends hin kommt.

Doch - mit Grips und Phantasie kann man viel Geld sparen.

Es muß ja keine 'klassische' Hochzeit sein mit weißem Brautkleid, teurer 'Location', 3-Gänge-Essen und Getränke mit Bedienung ...

Es gibt durchaus Catering-Sevice, die für 15 Euro ein akzeptables Essen liefern. Dazu ein günstiger Saal (oft gibt es Dorfgemeinschaftshäuser, Gemeinesääle etc., die nicht viel Miete kosten und auch ganz gemütlich sind) und ein DJ.
Oder mal was außergewöhnliches. Eine leerstehende Lagerhalle, im Laderaum eines Schiffes, einer Scheune etc.

Ein Brautkleid kann man auch leihen oder gebraucht kaufen.

Nachteil ist natürlich, daß man auf viele Freunde angewiesen ist, die sich um die Bewirtung kümmern. Aufbauen, servieren, ausschenken, Geschirr abräumen (!) Gläser abräumen und spülen, hinterher abbauen und aufräumen ...

Also wenn man will, kann man auch günstig eine schöne Feier organisieren.

Und wenn nicht: Meistens spendieren die Eltern ja auch einen kleinen Anteil ... :zwinker:
 

Benutzer38124  (48)

Verbringt hier viel Zeit
Sternschnuppe_x schrieb:
Ist ja auch recht. :zwinker: Nur sollte dann halt nicht die Hochzeit schon um 13 Uhr sein... :tongue:

Nur wenn man noch Hochzeitsbilder beim Fotografen machen will, sollte man das entweder davor, wenn man nicht abergläubisch ist direkt nach der Trauung.

Ansonsten gibt das Stress :zwinker:
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Perrin schrieb:
Nur wenn man noch Hochzeitsbilder beim Fotografen machen will, sollte man das entweder davor, wenn man nicht abergläubisch ist direkt nach der Trauung.

Ansonsten gibt das Stress :zwinker:
Klar. Ich find's halt nur irgendwie nicht so toll, die Gäste von 13 bis 19 Uhr einfach so "rumhocken" zu lassen, ohne Kaffee/Kuchen oder sonst irgendwas. Sektempfang bringt da ja auch nix.
 

Benutzer42532 

Verbringt hier viel Zeit
Beim Einkaufen unbedingt die Worte " Braut, Hochzeit und Bräutigam " weglassen. Das spart unwahrscheinlich viel Kohle.

-Der Brautstrauß meiner Frau sollte 120 DM kosten (für ein paar Rosen und ein bischen Grünzeug verdammt viel), also bin ich flugs in den nächsten Blumenladen gelatscht und hab für ein kleines Handsträußchen entspannte 35 DM gelöhnt. Beide Sträuße waren identisch.
-Das Brautkleid meiner Frau war ein Vorjahresmodell ( da ließ sie sich nicht reinreden :flennen: ) Schuhe und der ganze andere Klim Bim wurden in normalen Geschäften gekauft.
-Die Location wurde als einfache Familienfeier mit ca. 50 Gästen gebucht. Kostete all inclusive 3000 DM ( 4 Gänge + Abendbuffett+ Getränke)
-Kuchen haben die Oma´s gebacken, was eh viel leckerer schmeckte, als der Einheitsbrei vom Bäcker.
-Anzug brauchte ich nicht, dafür hat mir Vater Staat eine schöne Ausgehuniform geliehen.
-Das Brautfahrzeug wurde vom Autohändler meines Vertrauens gestellt.

So konnte ich ein paar hartverdiente Märker sparen, man weis ja nie was, die Scheidung kostet.
 

Benutzer248  (44)

Verbringt hier viel Zeit
Meine Freundin hat gerade geheiratet, waren auch so ca 80 bis 90 Personen.
Sie haben standesamtlich und kirchlich geheiratet, mit Sektempfang, Mittags essen mit nur Familie und Abends essen und feiern mit Freunden und allen anderen.
Die haben sage und schreibe 12000 Euro hingeblättert.
Dabei waren: Kleid, Anzug, Frisör, Visagist, Kirche, Standesamt, Fotograf, Blumengestecke, Sektempfang, Einladungs- und Dankeskarten, Mittagessen, Abendessen, Torte,...

War auch nicht sooo teuer das Lokal wo das Abendessen war, ganz normal eigentlich.
Ist aber ne stolze Summe zusammengekommen!
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
elbsegler schrieb:
Doch - mit Grips und Phantasie kann man viel Geld sparen.

Es muß ja keine 'klassische' Hochzeit sein mit weißem Brautkleid, teurer 'Location', 3-Gänge-Essen und Getränke mit Bedienung ...

Es gibt durchaus Catering-Sevice, die für 15 Euro ein akzeptables Essen liefern. Dazu ein günstiger Saal (oft gibt es Dorfgemeinschaftshäuser, Gemeinesääle etc., die nicht viel Miete kosten und auch ganz gemütlich sind) und ein DJ.
Oder mal was außergewöhnliches. Eine leerstehende Lagerhalle, im Laderaum eines Schiffes, einer Scheune etc.

Ein Brautkleid kann man auch leihen oder gebraucht kaufen.

Nachteil ist natürlich, daß man auf viele Freunde angewiesen ist, die sich um die Bewirtung kümmern. Aufbauen, servieren, ausschenken, Geschirr abräumen (!) Gläser abräumen und spülen, hinterher abbauen und aufräumen ...

Also wenn man will, kann man auch günstig eine schöne Feier organisieren.

Und wenn nicht: Meistens spendieren die Eltern ja auch einen kleinen Anteil ... :zwinker:

Jo, so stimmt das hingegen auch wieder.

Allerdings, für mich persönlich - nicht dass ich da auch nur irgendwas in die Richtung planen würde - entspricht es nicht unbedingt der schönen Vorstellung, mir ein Kleid zu leihen oder im Gemeindesaal zu feiern. Heiraten sollte doch irgendwie was einmaliges sein (zumindest plane ich nicht, das öfters zu tun), dementsprechend besonders sollte es auch sein. Also würd ich zumindest das Essen wollen, das mir zusagt, die Location, die mir passt und das Kleid, das mir gefällt. Wenn ich mir das nicht leisten könnte, würd ich noch etwas warten :tongue:

Das ist wohl das einzige, bei dem ich übelst romantisch bin :grin:
 

Benutzer30954 

Verbringt hier viel Zeit
Hey!
Erstmal Gratulation und alles Gute!

Also, der Bruder von meinem Freund hat im Sommer geheiratet und um die 20000 Euro ausgegeben!!!Aber es war ne Riesenhochzeit mit 100 Leuten Minimum.
Der Fotograph (in Wien) war sauteuer, die haben für 20 Fotos ca. 300 Euro ausgegeben, dann ein Fotoalbum in Weiß, schön gebunden und aus Leder 200Euro!!(aah) Limousine gemietet (ca. 700 Euro wenn ich mich nicht irre), Riesensaal mit lecker Menüs, ca. 50 Euro pro Person plus noch die Saalmiete im Schloss (teuer), Ringe (teuer), Brautkleid wurde nur ausgeliehen, ist aber auch nicht ein Schnäppchen, Torte 500 Euro, Band 1500 Euro (haben die ganze Nacht gespielt), Mode fürn Bräutigam, Kekse und Alkohol dazugezahlt, usw..weiß jetzt nimmer alles. Aufjedenfall hab ich im Preis auch ihre Hochzeitsreise auf ne Insel (weiß nimmer wo, nicht in Europa. Malediven?hm)
dazugezählt. Aaalso entweder ich gewinn mal im Lotto oder ich kann mim heiraten bis zur Pension warten, wenn ich mir genug zusammengespart habe.
Bei dir würd ich bei 80 Leuten und mit den Ersparnissen in Sachen Torte mit höchstens 10000 Euro rechnen, es ist alles so überteuert in dem Bereich:-(
 

Benutzer25076 

Verbringt hier viel Zeit
Bei dir würd ich bei 80 Leuten und mit den Ersparnissen in Sachen Torte mit höchstens 10000 Euro rechnen, es ist alles so überteuert in dem Bereich:-(
:flennen:
also ich hab jetzt auch mal grob zusammengerechnet - soweit ich das bis jetzt abschätzen kann, weil wir ja noch nicht genau wissen, wo wir feiern und wieviel das essen kosten wird - und komme auf ca. 7500 €.
aber ich seh das auch so: ich will nur einmal im leben heiraten und dann darfs ruhig etwas teurer sein. auf keinen fall möchte ich in irgeneinem gemeindesaal o.ä. heiraten, mit secondhand- oder geliehenem kleid und von der besten freundin gebastelter tischdeko... :geknickt:
na ja, wir werden sehen...
was haltet ihr übrigens davon: hab eine seite mit brautkleidern gefunden, die ich wirklich sehr schön finde und die supergünstig sind. haken: man bestellt das kleid, gibt die genauen maße an und genäht wirds in polen und kommt dann in 4-6 wochen per post. :ratlos: die seite sieht wirklich sehr seriös aus (nicht so wie diese ebay angebote in unverständlicher übersetzung). hat schon mal jemand von euch erfahrungen damit gemacht?
danke aber schonmal für eure vielen antworten, ist wirklich interessant zu lesen, weil ich noch überhaupt keinen plan hab!
gruß, mucha
 

Benutzer30297  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Wir hatten 250 Gäste :smile:

Hat aber nur so ca. 6000 Euro gekostet. :grin:

Jaja. Und im Endeffekt haben WIR gar nix dafür gezahlt! Wir haben so einen witziegen Spruch in die Einladung geschrieben so wenn ihr uns was schenken wollt... dass die halt lieber Geld schenken sollen als irgendwas anderes.
Und so hat sich echt die Hochzeit selber gezahlt! Es ist aufgegangen!

OK. Hochzeitsreise haben wir natürlich selber gezahlt. Und das Brautkleid war auch 2. Hand. Und das haben my Leutz gezahlt .freu.

Aber wir haben auch sehr viel drauf geachtet. Bei 300 Leut war halt auch alles an Leuten dabei, die uns statt Geschenk folgendes gemacht haben:
- eine die Frisur und Makeup für mich gemacht hat
- der DJ
- die Band zum Kaffee und Kuchen
- die Torte

Kuchen und Salate haben wir auch mitbringen lassen. Beim Accesoires einkaufen: nicht im Brautladen! einfacher Modeschmuckladen hat genau das gleiche. Wie einer schon geschrieben hatte: Nirgendwo sagen für Hochzeit oder so!!!
Halle hat eine gemietet, die bei der Stadt schafft. So ne Gemeindehalle.
Warmes Abendessen hat eine liefern lassen, die bei nem Metzger schafft. Hat uns 7,50 pro Person gekostet.
 

Benutzer12344  (44)

Verbringt hier viel Zeit
Sorry, hab jetzt nicht jede einzelne Antwort gelesen, aber bei wir haben 1998 geheiratet u. dafür ca. 4500 DM bezahlt (Kleid u. Anzug kamen dann noch extra dazu)

folgendes war bei uns inklusive

- Trauung standesamtlich u. kirchlich
- 75 Gäste
- Essen/Getränke für Musikverein (die während der Trauung in der Kirche u. auf dem Weg zu uns nach Hause gespielt haben)

- Sektempfang
- Blumenschmuck für die Tischdeko
- Torte (wobei wir die über einen Bekannten zum EK-Preis bekommen haben)
- Essen (Menü --> Suppe/Salat/Fleisch mit Beilagen/Gemüse/Dessert, pro Person 29 DM)
- Kaffe (Kuchen haben wir mitbringen lassen)
- Mitternachtssuppe
- Alleinunterhalter (wurde über das Lokal vermittelt, in dem wir gefeiert haben)
- und halt die Getränke

Fotograf hatten wir nicht. Dafür viele Bekannte u. Verwandte, die Fotos gemacht haben
hoffe, ich habe nichts vergessen...

Wir mußten aufgrund der spendablen Familie meines Ex-Gatten auch fast nichts draufzahlen, sondern haben die Hochzeit von den Geldgeschenken getragen.
Hochzeitsreise gab es keine

Gruß engel
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren