Ernährung Was kann man noch essen?

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Vor kurzem gabs den Eier-Skandal, verseuchte Eier. Vorher Pestizide in Obst und Gemüse. Nun schreibt man, man soll keine Konservendosen-Nahrung essen, weil in der Ummantelung krebserregende Stoffe seien.

Was kann man überhaupt noch essen? Eigentlich ist doch alles schon in Verruf gekommen. Oder interessiert euch das nicht und ihr esst alles was es zu kaufen gibt?
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich esse, was ich will :grin: ich will nicht alles essen, was es so zu kaufen gibt, und nutze eigenen Hausverstand - von daher hab ich so gar keine Probleme.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich lasse mich von sowas nicht beirren und esse alles, was mir schmeckt. Lediglich mit meinem Gewissen muss ich Lebensmittel/Speisen vereinbaren können, was z.B. Produktionsbedingungen, Tierhaltung etc. angeht. Diesbezüglich gebe ich mir Mühe, aber habe noch Luft nach oben.
 

Benutzer27300  (44)

Meistens hier zu finden
Unsere Ernährung bzw. die Produkte, von denen wir uns ernähren, haben halt leider immer weniger mit klassischen Lebensmitteln zu tun. Sicher essen wir nach wie vor Obst, Gemüse, Fleisch, usw.. Aber die Produktionsbedingungen für unsere täglichen Lebensmittel haben nichts mehr mit einer natürlichen Herstellung zu tun. Lebensmittel sind mittlerweile ein industrielles Produkt. Pestizide, Düngemittel, usw. im Obst & Gemüse, Antibiotika im Fleisch, usw.. Und dabei sind die Inhaltsstoffe der ganzen Convinience Produkte noch komplett Aussen vor gelassen.

Im Grunde brauchen wir uns aber auch nicht zu wundern. Die meisten von uns sind es doch gewohnt, dass auf dem Tisch fast täglich unser Schnitzel liegt, aber zu teuer darf das natürlich nicht sein. Auch soll jedes Obst und Gemüse eigentlich das ganze Jahr immer verfügbar sein, egal ob jetzt gerade Saison für dieses Gewächs ist oder nicht.

Das ist wohl der Preis von immer mehr und immer billiger. Aber irgendwie müssen die fast 8 Mrd. Menschen auf unserem Planeten ja langfrisitg dann auch ernährt werden. Mit herkömmlicher Landwirtschaft wie vor 100 Jahren wird das nicht mehr möglich sein...
 

Benutzer166117 

Öfters im Forum
Ich lasse mich persönlich nicht vor diesen Warnungen groß beeinflussen. Ich esse das was ich mit mir vereinbaren kann. :smile:
 
G

Benutzer

Gast
Alles ist giftig, verursacht Krebs oder macht sonst was mit dir. Dummerweise kann man sich nicht von Luft und Liebe ernähren...:unsure:
 

Benutzer162572 

Verbringt hier viel Zeit
Irgendwann muss man Fingernägel kauen, wenn man nachhaltig wachsendes, Bio, low carb Essen will, das auch noch auf heimischem Terrain wächst und fair gehandelt wurde. Sieht nur so blöd auf Instagram Bildern aus.
 

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
Was kann man überhaupt noch essen?
Menschen??? Soylent Green is People!:zwinker:


Dummerweise kann man sich nicht von Luft und Liebe ernähren...:unsure:
Doch....das geht schon ganz gut:cool:.
Auf drei Tage ohne essen in der Woche bin ich schon. Würde mein Gefährte auch noch den rest der Woche da sein.....würd ich die Tage auch noch hinbekommen :love:.
Ok....ein bischen Protein nehm ich da schon zu mir:whistle::engel:


Na ja.....man kann da schon einiges machen heute.
Eigenen kleinen Gewürzgarten anlegen (geht sogar auf dem Fensterbrett), Pilze kann man auch züchten....und wer den Platz hat, stellt ein paar Obstbäume und ein kleines Gewächshaus auf.
Das reicht nicht unbedingt fürs ganze Jahr, reduziert aber die Belastung immens.
 

Benutzer142764  (25)

Benutzer gesperrt
"Die Menge macht das Gift."

Ich esse, worauf ich Lust habe, aber achte darauf nicht zu viel vom "ungesunden" zu essen.
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Der Trick ist, auf Durchsatz zu setzen - also Nahrungsmittel auszuwaehlen, die so kurz wie moeglich in einem bleiben, und dabei aber so viele Naehrstoffe wie moeglich abgeben. Gemischter Salat mit Fisch, Huhn, oder Ei, sowie Fruechte halte ich fuer die ideale Ernaehrung. Vielleicht hie und da Vollgetreide (Hafer) und Honig... also, ich bin ueberzeugt davon, wer so lebt, hat nicht viel zu befuerchten.

Es sei denn, man hat es mit sehr aggressiven Sachen zu tun, ist das Hauptproblem ja die Einwirkzeit der Substanzen; und wenn man vollgestopft ist mit Weissmehl und rotem Fleisch, dann hat der Giftcocktail ja jede Menge Zeit, chemisch mit seinen Kumpels zu reagieren.

Ein gutes Anzeichen dafuer, wie gut das funktioniert, ist meines erachtens die Geschwindigkeit der Verdauung. Wer ein, zwei mal am Tag so richtig aufs Klo muss, duerfte clean sein.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ein gutes Anzeichen dafuer, wie gut das funktioniert, ist meines erachtens die Geschwindigkeit der Verdauung. Wer ein, zwei mal am Tag so richtig aufs Klo muss, duerfte clean sein.

Off-Topic:
Da irrst du. Die Häufigkeit der Toilettengänge sagt nichts über die Art der Ernährung oder den "Zustand des Körpers" aus. Ich musste schon immer nur alle 2, manchmal alle 3 Tage, egal ob ich ausschließlich Pizza und Pommes aß oder jetzt viel Obst, Gemüse und somit Ballaststoffe. Das ist individuell einfach verschieden und zwischen mehrmals täglich und alle 3 Tage gilt auch alles als völlig normal.
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Da irrst du. Die Häufigkeit der Toilettengänge sagt nichts über die Art der Ernährung oder den "Zustand des Körpers" aus. Ich musste schon immer nur alle 2, manchmal alle 3 Tage, egal ob ich ausschließlich Pizza und Pommes aß oder jetzt viel Obst, Gemüse und somit Ballaststoffe. Das ist individuell einfach verschieden und zwischen mehrmals täglich und alle 3 Tage gilt auch alles als völlig normal.
Trotzdem sagt es was darueber aus, wie lange Zeug in Dir bleibt.
Also, wenn ich die Zutatenliste selbst auf Brotverpackungen lese, muss ich sagen, bin ich froh, dass sowas nur maximal acht Stunden in mir ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren