was kann ich eig noch tun? Mein armer schatz...

Benutzer102114 

Sorgt für Gesprächsstoff
hey, ihr, ich hab ein riesen problem:
mein freund und ich sind schon seit fast 1 1/2 Jahren zusammen, aber er hats mir erst jetzt gesagt. Er wohnt in niedersachsen (ok, nee also des weiß ich schon) aber er hat mir erst jetzt gesagt, dass es für ihn so ein riesen problem is, wenn wir uns nicht sehen. Ich wohn in Baden-Württemberg, also nich grad um die ecke. er fängt sogar an zu weinen, des hätt ich nie von ihm gedacht... Wenn ihc am freitagabend wenn ichs noch schaffe, dann zu ihm komm, freun wir uns natürlich riesig uns wenigstens halt am wochenende zu sehn. un dann is au alles gut. un dann am samstagabend z .b im bett oder so, fängt er auf einmal an zu weinen (manchmal auch schon freitags) weil ich ja am nächsten tag wieder gehn muss. seit ich des weiß, macht mich des soo fertig. klar, wir sehn uns jeden tag in icq un telefoniern au machmal un so un in den ferien. aber trotzdem. un wenns dann z .b. an einem wochenende nich geht, ich mach mir dann immer so sorgen dass iwas passiert. sein bruder hat mir gesagt, als wir uns 2 wochen lang nich gesehn haben, hat er sein pc aus m fenster geworfen, weil die inetverbindung abgestürzt ist (icq).
ich lieb ihn echt un ich weiß echt nich was ich eig noch tun kann, dass die trennung uns beiden nich so an die nieren geht.

ich weiß, dass es viele leute gibt, die eine fernbeziehung führen, vllt könnt ihr mir au mal antworten, was ihr macht, aber natürlcih au alle anderen.

Danke, schon mal im voraus!

lg caro
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Dass das deinem Freund so an die Nieren geht, ist natürlich nicht schön. Andererseits bist du auch nicht allein für sein Leben verantwortlich.
Er muss auch ohne dich noch ein Leben haben, denn in keiner Beziehung kann der Partner rund um die Uhr da sein.
Da muss man eigene Hobbys haben, eigene Aktivitäten, Zeitvertreib usw. Dann wird die Zeit nicht so lang und man gibt sich selbst nicht auf.

Rede mit deinem Freund und sag ihm, dass er sich dringend darum kümmern soll, weniger Zeit zu haben. Dann kann er dich nicht so vermissen, ist abgelenkt etc.
Evtl. könnt ihr gemeinsam überlegen, was er machen kann. Sport vielleicht, in einen Verein eintreten, irgendeinem Hobby nachgehen o.ä.
 

Benutzer89142 

Öfters im Forum
hallo caro :smile:

Mhm.. ja.. das sind die schweren momente in ner fernbeziehung, also die eigene sehnsucht, das gefühl aushalten zu müssen, dass der partner einen vermisst und leidet und das wissen, dass man an der situation Fernbeziehung eben gegenwärtig nicht viel ändern kann. kenn das nur zu gut, bin selbst fernbeziehungsführende mit mehreren jahren erfahrung *g*.

Man sollte die negativen gefühle und sorgen nicht verdrängen und verschweigen. is wichtig, dass man da als paar drüber reden kann und dass man selbst auch ncih immer stark sein muss und auch mal seinen gefühlen nachhängen kann. Aber man sollte eben auch für sich und gemeinsam versuchen, stark zu sein und die situation so wie sie is positiv zu sehen. oki, is nich immer leicht :smile:

an der situation fernbeziehung werdet ihr ja sicher ersmal nichts ändern können, odeR? so wie ich es herauslese, seid ihr noch schüler? da is es sicher auch nich so einfach, euch regelmäßig an den woenden zu sehen, oder? wie oft seht ihr euch denn? gibt es die möglichkeit, dass ihr euch öfter besuchen könnt? mehr abwechseln vielleicht?

Telefoniert ihr denn regelmäßig? Habt ihr rituale, die euch helfen, euch trotz der entfenrung nah zu sein?
Also für uns zum bsp ginge es ohne tägliches telefonieren nicht. da is man sich einfach viel näher als beim schreiben. und gibt ja heutzutage gute möglichkeiten mit den festnetz- und handyflats. redet offen über eure sorgen u gefühle miteinander, weint miteinander, muntert euch auf. uns hilft es auch, viel über schöne gemeinsame momente zu reden, die wir erlebt haben.. und schöne sachen fürs wiedersehen zu planen. oder wir überraschen usn mit kleinen briefchen oder postkarten oder fotos. oder wir schlafen gemeinsam am handy ein :smile:

Und trotz allem vermissen: lebt und genießt jeder euren allta. konzentriert euch auf schule u lernen und nehmt euch zeit für hobbies, freunde, sport usw. so hart es klingt: nur leiden und in der ecke sitzen hilft keinem weiter. man muss für sich rausfinden, wie man mit der sehnsucht u dem abschiedsschmerz nach gemeinsamen wochenenden umgeht und sich eben manchmal auch einfach zusammenreissen und selbst hochziehen in phasen, wo es einem schlecht geht. du musst damit lernen umzugehen und dein freund muss es auch. natürlich sorgt man sich um dne partner udn möchte ihm helfen, aber jeder is da auch für sich selbst verantwortlich.

viel glück euch beiden und kopf hoch! :smile:
 

Benutzer102114 

Sorgt für Gesprächsstoff
hey, also danke erstmal. un ja natürlich wir haben jeder so unsere hobbies un freunde klar. un ich weiß auch dass es mal ohne einen gehn muss. ja, wir sind beide noch schüler, un mit lernen un so. grad jetzt vor weihnachten is es besonders schlimm. 1. die ganzen klassenarbeiten un 2. für uns is weihnachten halt eher romantisch un so ich denk für viele andere auch. an den wochenenden muss ma lernen un so´, kann sich aber eig kaum drauf konzentrieren.
ja, also wir telefonieren ja auch, aber halt nicht jeden tag da is eher icq. (er hat ne große schwester :zwinker:) deshalb läufts telefonieren eher weniger. ich fahr ja nich immer zu ihm, er kommt natürlich auch oft zu mir aber iwie is es bei ihm n bissle anders. meine eltern un geschwister müssen sonntags früh raus (gottesdienst) un da wird ma halt wach.
eig wollten wir uns dieses wochenende nach langem wieder sehn, aber meine eltern erlaubens mir jetzt doch nicht, wegem zug hochfahren. 1. is schon weit un 2. bei dem schnee un eis. ich versteh sie schon aber...

vorhin is icq hat er mir geschrieben, sein bett wär so leer nachts.:herz:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren