Ernährung Was könnt ihr besser als Profis?

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
ein blatt papier an einer ecke halten und dann säuberlich in zwei hälften schneiden, also ohne spannung auszuüben, einfach nur sanftes durchgleiten.
das halte ich für ein minimum an Schärfe für ein Küchenmesser. Darunter würd das bei mir schon auf dem "bearbeiten"-Haufen landen.

ich meinte sowas in der art (wobei meine sauberere kanten hat), und das funktioniert natürlich nur gut bei messern ab ner gewissen härte.
Sowas ist aber für unverarbeitete Stähle gedacht...nicht für fertige , teilweise differentiell gehärtete Stähle.
Ein teures Kohlenstoffstahl-Messer ruinierste damit im ersten Durchgang. Die filigrane Schnittkante wird damit in einen zeitweise scharfen Grat verformt, der aber schnell und zunehmend seine Schneideigenschaften verliert.
Das wird zwar noch scharf, verliert aber dadurch immer schneller seine Schärfe.
Ein "billiges" Küchenmesser kann man mit "harten" Schärfmethoden, wie diese Durchziehschärfer (die ähnliche Schleifkörper wie den, den Du in dem Link hattest, nutzen), durchaus mal bearbeiten (die Verkäufer freuen sich da sicher auch drüber), aber etwas gutes tut man den Messern damit nicht.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
das halte ich für ein minimum an Schärfe für ein Küchenmesser. Darunter würd das bei mir schon auf dem "bearbeiten"-Haufen landen.
das dadrunter ist das, was mir am häufigsten begegnet :zwinker:
Das wird zwar noch scharf, verliert aber dadurch immer schneller seine Schärfe.
kann ich so nicht bestätigen. ich mache das seit vielen jahren so - 13, genaugenommen - und dieser effekt ist bei mir nie aufgetreten. durchziehschleifer hingegen finde ich.. ziemlich albern :grin:
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
durchziehschleifer hingegen finde ich.. ziemlich albern :grin:

Off-Topic:
Ist immer die Frage was die Alternative ist. Bei mir wären die Alternativen a) stumpfe Messer oder b) ich kaufe neue Messer. Schleifstein und Co. wären mir viel zu aufwändig und mit meinen paar 50€-100€ Messer renne ich auch nicht extra zum Schleifer.

Da ziehe ich sie lieber dadurch, hab sie danach wieder scharf genug um Tomaten, Zwiebel und Fleisch zu schneiden (das sind bei mir so die drei "kritischen" Zutaten) und falls ich damit ein Messer in ein paar Jahren kaputt geschliffen hab... tjo... dann kauf ich halt ein neues.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren