Was ist wichtiger? Schule/Job oder Beziehung?

Benutzer19037 

Verbringt hier viel Zeit
Was ist für euch wichtiger ??

Schule/Job oder die Beziehung ?

Würdet ihr die Beziehung ein wenig in den Hintergrund rücken wenn es Probleme in der Schule oder im Job gibt? Vor allem wenn es darum wichtige Noten zu kriegen, Abschluss zu kriegen, sich im neuen Job zu beweisen...... ???


Bin schon auf die Antworten gespannt!
 

Benutzer49007  (34)

Sehr bekannt hier
Für mich wäre die Beziehung wichtiger! Dann stelle ich lieber mal ein wenig die Schule in den Hintergrund als die Beziehung
 

Benutzer9517  (31)

Benutzer gesperrt
Die Beziehung reagiert sensibler auf Vernachlässigung als die Schule :engel:
 
M

Benutzer

Gast
Der Job.

Zum Glück hab ich bisher immer beides gut unter einen Hut bekommen :smile:
 

Benutzer25573 

Verbringt hier viel Zeit
Da ich im letzten Schuljahr bin, und ich, würde ich ein weiteres mal durchfallen, ohne Schulabschluss dastehen würde, hat für mich momentan die Schule Priorität. Hab ich das Abi in der Tasche, dreht sich das ganze aber wieder sehr schnell :zwinker:
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Derartige Entweder-Oder-Fragen finde ich immer schwer zu beantworten.

Da das mit einer Beziehung bei mir bisher nicht so recht klappen wollte,
und wir an einer Finanzkatasprohe entlangschrammen,
ist mir eine gute (und auch gut bzw. sehr gut bestandene Ausbuildung) und ein guter stabiler Job weitaus wichtiger als eine Beziehung.

Es sei denn, zwei Herzen können soviel zusammenlegen daß sie auch mit eingeschränkten Mitteln zufrieden und miteinander glücklich sind.

:engel_alt:
 

Benutzer54769 

Verbringt hier viel Zeit
So wie du die Frage stellst ist der Job/Schule, bzw. in mienem Fall Studium aktuell wichtiger, eben weil der Abschluss ansteht.

Ich habe meine Freundin jetzt seit 2 1/2 Wochen nicht gesehen und es werden noch ca 3 hinzu kommen, weil ich jede gute Note brauche um einen guten Abschluss zu bekommen, der mir die Tür für ein Masterstudium öffnet. Daher kann ich momentan einfach kein Wochenende 10h im Zug verbringen. Zum Glück versteht sie das. Aber ein schlechtes Gewissen habe ich deswg. schon bzw. fühle mich schuldig, dass wir uns so lange nicht sehen können.
 

Benutzer48909 

Meistens hier zu finden
Wenn ich mich entscheiden muss, dann der Job. Ohne Job kann man nicht leben, auf das Einkommen bin ich angewiesen. Sollte es da Probleme geben, dann muss die Beziehung zurückstecken.

Grundsätzlich sollte es aber möglich sein beides gut unter einen Hut zu bringen, wenn gegenseitiges Verständnis in der Partnerschaft vorhanden ist.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Die Uni ist wichtiger. Mein Abschluss bleibt für immer, meine Beziehung wohl kaum.
 

Benutzer66580 

Meistens hier zu finden
Natürlich die Beziehung. Mir wärs natürlich lieber, wenn ich einen guten Abschluss und eine schöne Arbeit hätte, aber notfalls könnte ich auch ohne überleben.
Ein Leben ohne Liebe ist dagegen (für mich) ziemlich sinnlos.


Das heißt natürlich nicht, dass in bestimmten akuten Situationen die Prioritäten nicht mal anders gelagert sind. Wenn ich am nächsten Tag Examen schreibe, ist das natürlich akut erstmal wichtiger als ausgedehnte Schmusestunden mit dem Partner, das ist ja klar.
Insgesamt wäre mir mein Partner aber eben sehr viel wichtiger.


Off-Topic:
Die Uni ist wichtiger. Mein Abschluss bleibt für immer, meine Beziehung wohl kaum.

Wenn du mit der Einstellung rangehst, ist das wohl in der Tat eine selbsterfüllende Prophezeitung :tongue:
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Meine Beziehung und meine Familie steht immer ganz oben.

Mein Studium ist mir sehr sehr wichtig, und ich erwarte in der Beziehung und von der Familie Verständnis in stressigen Phasen oder beim Abschluss.

In Prüfungsphasen muss die Beziehung durchaus auch mal zurückstehen, dafür gibt es dann auch wieder Phasen in denen das Studium mehr Zeit lässt.

Dem schließe ich mich an.

Ich würde beides aber nicht soweit vernachlässigen, als das eins dadurch richtig belastet wird, ich bin schon in der Lage, da eine gerechte Verteilung zu finden.
 

Benutzer78036 

Verbringt hier viel Zeit
ich seh das wie xoxo...meine bildung/abschluss bleibt, ein partner kann kommen und gehen.
ich habe schonmal wegen einer beziehung ein schuljahr verloren - gut es hat mir nicht geschadet aber ich weiß dass ich damals die falschen prioritäten hatte
 

Benutzer49541  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Job wichtiger als Beziehung, aber Beziehung evtl. wichtiger als manche Fortbildungsmaßnahme.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Off-Topic:
Wenn du mit der Einstellung rangehst, ist das wohl in der Tat eine selbsterfüllende Prophezeitung :tongue:
Damit kann ich leben. 50% der Menschen gehen fremd, jede zweite Ehe wird geschieden. Es ist wichtig sich auch ohne Partner einen gewissen Standart halten zu können. Ganz davon abgesehen, sollte man jemals Kinder alleine großziehen müssen. Und Rente werde ich auch nicht mehr bekommen. Ich bin nicht realitätsfremd.
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Für mich ist ganz klar dass ich während den Prüfungsphasen keine / kaum Zeit habe um etwas anderes zu tun als zu lernen. Aber an sich denke ich, dass ich es von meinen Freunden / Familie erwarten kann die zwei Mal im Jahr etwas zurückzustecken. Wenn dann plötzlich dramatisiert würde dann müsste ich mich schon fragen ob ich mir die richtigen Freunde gesucht habe
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren