Was ist los mit mir?

Benutzer135396  (24)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich habe ein Problem und würde mich sehr freuen, wenn ich ein paar Antworten bekommen könnte:smile:
Also ich bin 18 Jahre alt, 1,71cm groß und wiege 63 Kg. Ich fühle mich sehr sehr unwohl. Mein Gewicht ist zwar ok, aber ich fühle mich extrem unwohl! Eigentlich hab ich immer sehr viel Sport gemacht. Seit mitte November geht es mir aber gar nicht gut. Ich bin dauerhaft müde, lustlos, gereizt, werde schnell aggressiv, bin vor allem den Tränen nahe und in der Schule kann ich mich einfach gar nicht konzentrieren. Ich will wieder fit sein und Sport machen, woran ich immer sehr viel Spaß hatte. Doch im Moment krieg ich mich nicht motiviert.. Zudem hab ich mehr Hunger als zuvor und das macht die Situation noch schlimmer. Ich hab jetzt schon 2 mal versucht mir den Finger in Hals zu stecken (hab mich nicht übergeben, anscheinend bin ich zu dumm dafür).. Heißt jetzt nicht, dass es noch passieren kann aber die Tatsache, dass ICH vor der Toilette saß und so am Ende bin, dass ich mich übergeben will, macht mir Angst! So kann es nicht weitergehen. Meine Schulnoten leiden darunter und das ist nicht gut, da es mein letztes Schuljahr ist..Was ist los mit mir und was soll ich tun? Kann mir jemand helfen?..:/
 

Benutzer124226 

Beiträge füllen Bücher
Hallo und Willkommen im Forum! :smile:
War dein Gewicht schon immer so, oder hast du erst zugenommen seit du keinen Sport mehr machst?
Hat sich bei dir Mitte November etwas verändert? Bist du z.B. auf hormonelle Verhütungsmittel (z.B. die Pille) umgestiegen?
Bist du auch richtig krank oder fehlt dir nur der Antrieb Sport zu machen?

Warst du schon beim Arzt?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wie wäre es, wenn du mal zum Arzt gehst?
Sorry, aber da wäre ich längst gewesen und hätte mich durchchecken lassen. Blutbild und vielleicht bist du dann schon schlauer.
 

Benutzer135396  (24)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also mein Gewicht war eigentlich immer so, da ich mich auch nicht besonders bewusst ernähre, was auch ein Problem für mich ist. Von alleine krieg ich das nicht auf die Reihe und das zieht mich halt total runter, da ich schon gerne abnehmen möchte und fitter sein möchte.. Muss aber auch beichten, dass ich mich ungefähr einen Monat nicht mehr auf die Waage getraut hab..
Also die Pille nehme ich, aber schon länger und habe damit keine Probleme.
Beim Arzt war ich noch nicht, aber ich denke darüber nach hinzugehen..
[DOUBLEPOST=1420745648,1420745603][/DOUBLEPOST]Krank bin ich eigentlich nicht.. Es ist einfach diese Lustlosigkeit und Müdigkeit
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Du solltest nicht nur darüber nachdenken, sondern hin gehen!!
Dass sich von alleine nichts bessert, hast du ja schon gemerkt. Es könnte auch ein Schilddrüsenproblem vorliegen, aber eine Ferndiagnose kann dir niemand stellen. Da musst du schon einen Termin machen.
 

Benutzer135396  (24)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ach was ich ganz vergessen habe zu erwähnen, ich friere extrem und das ist so unnormal, dass meine Eltern auch gesagt haben,dass ich das mal beim Arzt ansprechen soll. Als ich beim Arzt war (wegen einer Blasenentzündung), hat die Ärztin mir geraten Magnesium Tabletten zu nehmen. Allerdings hab ich ihr damals (vor 2 Monaten) noch nicht von diesen Problemen erzählt, weil ich dachte, es legt sich wieder..
Danke schonmal für die Antworten, ich werd das mal in Angriff nehmen bevor es noch schlimmer wird..
 

Benutzer139115  (24)

Verbringt hier viel Zeit
Lasse auf jeden Fall deinen eisenwert checken! bei mir ist Müdigkeit, Antriebslosigkeit und frieren immer ein zeichen für eisenmangel... habe deshalb auch immer eisentabletten auf vorrat, damit ich einwerfen kann, sobald die Symptome auftreten..
 

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
Ach was ich ganz vergessen habe zu erwähnen, ich friere extrem und das ist so unnormal, dass meine Eltern auch gesagt haben,dass ich das mal beim Arzt ansprechen soll. Als ich beim Arzt war (wegen einer Blasenentzündung), hat die Ärztin mir geraten Magnesium Tabletten zu nehmen. Allerdings hab ich ihr damals (vor 2 Monaten) noch nicht von diesen Problemen erzählt, weil ich dachte, es legt sich wieder..
Danke schonmal für die Antworten, ich werd das mal in Angriff nehmen bevor es noch schlimmer wird..

Und Dir ist natuerlich klar, dass man in einem Forum nicht helfen kann? Du musst zum Arzt und ein Schilddruesenproblem klingt wahrscheinlich. Das kann man dann ganz einfach behandeln.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Du solltest nicht nur darüber nachdenken, sondern hin gehen!!
Dass sich von alleine nichts bessert, hast du ja schon gemerkt. Es könnte auch ein Schilddrüsenproblem vorliegen, aber eine Ferndiagnose kann dir niemand stellen. Da musst du schon einen Termin machen.

Ganz genau, da schließe ich mich an! Das würde ich auch schnell machen.

Kann von der Schilddrüse kommen oder wenn es nichts Körperliches ist dann die Hormone, der Stress oder die Psyche, da kommen so viele Dinge in Frage, dass dir da wirklich nur ein Mediziner helfen kann!
Gute Besserung!
[DOUBLEPOST=1420746946,1420746831][/DOUBLEPOST]
Off-Topic:
Das kann man dann ganz einfach behandeln.

So einfach ist das leider auch nicht immer... Aber jetzt erstmal abwarten, ob dies bei der TS überhaupt vorliegt.

 

Benutzer135396  (24)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich musste das nur mal loswerden.. Ich wusste nicht wo ich sonst sowas loswerden kann und mir Meinungen holen kann, da es mir irgendwie unangenehm ist mit jemanden darüber zu reden. Ich rede mir nämlich immer ein, dass es bestimmt gar nichts schlimmes oder bestimmtes ist..
Danke dankeschön!
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Ja, das ist auch alles schön und gut und wir können dir hier auch gut zureden, aber letzten Endes gehört dies in die Hände eines Profis. Dies können wir leider nicht ersetzen.
Aber das wird schon wieder, du musst nur dazu beitragen via Arztbesuch.
Das muss dir nicht unangenehm sein :zwinker:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Es muss ja auch nichts schlimmes sein, aber dauerhafte Müdigkeit und Antriebslosigkeit über einen längeren Zeitraum sollte man ernst nehmen und der Ursache auf den Grund gehen. Wozu gibts Ärzte?
 

Benutzer106617 

Meistens hier zu finden
Also ich schließe mich krava an.
Ein Kumpel von mir hatte auch Probleme Aufzustehen, hat sehr lang geschlafen, keine wirkliche Motivation gehabt irgendwas zu tun. Er hat irgendwann nurnoch geschlafen gegessen, ist umhergetrottet wie ein Zombie und hat im Sommer einen Pulli getragen. Er hatte am Ende eine Schilddrüsenunterfunktion und nachdem er die Medikamente vom Arzt eingenommen hat gings im bald schon viel besser.

Aber ich sage leich dazu: Du bist nicht mein Kumpel! Du bist ein völlig anderer Mensch und vorallem Körper, der völlig anders auf Umwelteinflüße und unter Umständen auch psychische Einflüße reagiert. geh zum Arzt, lass dich komplett durchchecken und meld dich, wenns ein Ergebnis zutage gefördert hat :smile:
Alles Gute
 

Benutzer109511  (28)

Planet-Liebe Berühmtheit
Sprech das alles am besten mal bei einem Arzt an. Die Müdigkeit etc., zumal sie pünktlich mit Winterbeginn gekommen ist, kann durchaus auch am jahreszeitlich bedingten Lichtmangel liegen. Viele Menschen haben damit ja Probleme...

Andererseits kann ich mich genauso gut denen hier anschließen, die an eine Schilddrüsenunterfunktion denken, denn auch das könnte ja passen...
So oder so sind wir hier alle keine Ärzte und können von dem her nur mutmaßen. Deshalb geh bitte so schnell wie möglich zum Arzt und lass dich mal gründlich durchchecken!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren